Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Echt ernste scheiße - wirklich beste Freundin

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von treuerLöwe, 17 September 2008.

  1. treuerLöwe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Leute !

    Ich weiss nicht ob mich noch wer kennt, ich war glaub ich seit fast einem Jahr nicht mehr hier online,.... aber egel,....

    Ich hab hier auch schon meinen kummer abgeladen und auch ev. wem geholfen, jetzt weiss ich nicht mehr weiter. Hab zwar schon ein gewisses Alter aber das ändert nichts.

    Bekanntes grundproblem: beste Freundin ! (eh schon ein altes Thema)

    Kennen gelernt hab ich sie vor, keine Ahnung, vor 7, 8 Jahren,... egal also doch recht lange. Damals dachte ich mir schon welch,... einfach toller mensch,.... das ist die frau fürs leben. Sie war aber mit einem Freund von mir zusammen. Das hat sich schon lange erledigt, seit dem war sie mit 3 anderen Kerlen zusammen. Dabei hab ich nie (und auch andere) begriffen warum sie mit denen zusammen ist. Auch eigentlich egal,...

    Wir waren des öfteren zu zweit auf Unternehmngstour (immer schon),... wir hatten jedesmal wirklich Spaß und haben die Zeit genossen. Egal ob sie grad in einer Beziehung war oder nicht.

    Ich hatte auch meine Erfahrungen und mein Leben mit anderen Frauen, außer bei einer (bei der ich trotzdem auf die Schnauze gefallen bin) hatte ich immer SIE vermutlich im Hintergedanken.
    Es ist auch so, dass ihr und mein Bekanntenkreis auch auf uns reagieren,....
    So fragen meine Freunde z.B. "na was ist mit ihr jetzt" oder ihr bruder sagte einmal zu ihr sogar "warum nimmst du nicht ihn, er ist doch der einzig vernünftige" (ohne scherz)
    Auf Festen wenn wir zusammen sind und reden hören wir die Meldung "Eh wissen, aufpassen und "schützen" ist wichtig"
    Tja,.... das macht es net grad einfach.
    Ich kann das alles gar nicht beschreiben wie´s rund um uns geredet wird.

    Fakt ist ich denk mir SIE ist die Frau meines lebens und diejenige mit der ich mir alles vorstellen könnte. Ich hatte schon Erlebnisse bei denen es ihr schlecht ging und daraus folgend ging es mir auch schlecht. Sie hatte einen Autounfall und ich habe mich um sie gekümmert und sie getröstet, so fertig wie sie zu dem Zeitpunkt war, und so nebenbei ihr Auto mit dem Kran geborgen (ich bin bei der Feuerwehr). War eigentlich ein normaler, harmloser Einzatz bei der Feuerwehr aber durch sie einer meiner schlimmsten.

    Wir schicken uns fast jeden Tag e-mail´s während der arbeitszeit,... wie´s dem anderen so geht und was sich so tut.
    Schreiben kann ich Ihr viel und ich hab´s damit leichter als mit dem reden (obwohl das sonst nicht so ist) und so tauschen wir uns auch meist aus,... nur sobald ich sie unerwartet sehe fällt mir außer "halllo" fast nichts mehr ein.
    Bitte bei diesen e-mails verwenden wir auch kosenamen die jetzt von außen nicht unbedingt auf Freundschaft schließen lassen.

    Ich kann gar nich alles niederschreiben was mir so durch den Kopf geht,....

    Wir verstehen uns einfach prächtig, können über alles reden, liegen voll auf einer Wellenlänge, haben richtig Spaß wenn wir zusammen sind oder was unternehmen.

    vor 7 oder 8 jahren nach dem ich sie kennen gelernt habe hab ich sie schon mal gefragt ob sie sich mehr als freundschaft vorstellen könnte,... drauf,... tut mir leid das ist "nur" freundschaft.
    1. schon lange her
    2. das was wir erlebt haben, hatten wir damals noch nicht erlebt.
    3. ist das doch ein Standardsatz wenn sie grad nicht will (noch) :zwinker: oder ?
    4. gibt es überhaupt zwischen Mann und Frau sowas wie wirklicher Freundschaft ?!

    Tja,... seit dem als ich ihr das sagte ist viel Zeit vergangen. Wir sind zumindest extrem gut befreundet. Wir tauschen unsere Sorgen und Freuden aus (seit Jahren), wir helfen unter einander, wir vertrauen uns blind, jeder würde für den anderen alles mögliche tun.
    Wenn man jetzt alle Sachen die ich zuvor schon beschrieben hab auch noch hinzu nimmt und mir ein Freund nicht gesagt hätte das all das alles doch das ist was in einer Beziehung wichtig ist, würd ich mir ja nichts denken.
    Aber ich bin leider doch ein denkender Mensch und ich kann sie im Prinzip seit Jahren (für mich seit ewig) nicht vergessen, muss zu oft an sie denken,...... ich denke nein ich weiss ich liebe ich liebe sie.

    Wenn ich an sie denke denk ich nicht an sex wie bei so manch anderer Beknntschaft, nein ich denke einfach daran sie fest zu umarmen und nie mehr los zu lassen,..... mit ihr einzuschlafen und am nächsten morgen wach zu werden und das leben zu erleben,...
    manchmal mach ich mir wirklich sorgen ob ich mich nicht selber damit blockiere,....

    Hat sich wer die mühe gemacht das zu lesen ?
    Kennt jemand dieses beschissene Problem ?
    Hat jemand einen Rat ?
    Alles riskieren und alles gewinnen oder eine sehr gute Freundin ev. verlieren ?

    Tja,.... das Leben ist hart und ungerecht,.... jedem das was er verdient,... ok,... dann will ich wissen was ich verbrochen habe und das ich mir seit einigen jahren schon den kopf darüber zerbreche ?

    Zum Schluss, bin jetzt nicht 100%ig fixiert auf sie,....
    aber ich komme doch immer wieder auf sie zurück und denke an sie,...

    Hilfe will ich nicht sagen,.... brauche guten Rat,....

    LG
     
    #1
    treuerLöwe, 17 September 2008
  2. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Hi!

    Ja - ich habs mir durchgelesen :zwinker:

    Zunächst einmal bin ich der Überzeugung, dass man durch solch eine Sache eine wirklich gute und innige Freundschaft, wie ich sie bei euch vermute, nicht wirklich kaputt machen kann. Im Gegenteil: Du hast hier ein Problem, was ernst zu nehmen ist, denn es kann - wie du es andeutest - zu Blockierungen bei dir führen und dich in die Verzweifelung treiben

    Das kann sicherlich nicht im Interesse deiner Freundin liegen und allein deswegen drängt diese Situation nach Klärung. Einen konkreten Rat kann ich dir in dieser Situation aber leider nicht geben, da mir die Situation persönlich fremd ist.

    Ich denke nicht, dass ihr euch dem (ziemlich plumpen) Druck eures Umfelds annehmen solltet. Gefühle - insbesondere Liebe - lassen sich nun einmal nicht erzwingen, sondern müssen freiwillig entstehen. Jeder Druck wirkt sich da meiner Ansicht nach nur negativ aus. Sprich: der Druck des Umfelds ist schlecht - dagegen würde ich mich wehren, da er nicht hilft. Sie direkt mit deinen Gefühlen konfrontieren ist gewagt, da sie das auch zusätzlich unter Druck setzt.

    In deiner Situation würde ich daher ihr Verhalten genau beobachten. Höchstwahrscheinlich empfindet sie für dich nur freundschaftliche Liebe und du musst sehen, ob sich das irgendwie "verlieren" könnte. Ich an deiner Stelle würde dann nach gründlicher Analyse der Situation mehr Handeln als Reden - Intimität erschaffen! Freundschaft zwischen Mann und Frau kann es geben - aber sie erfordert Grenzen, die beide Beteiligten einhalten müssen. Wenn du diese Grenzen gezielt und vorsichtig überschreitest (sie bspw. in einer anderen Art berührst, als du das jetzt vielleicht machst) dann wird sie dieses Signal von sich aus deuten.

    Es ist auf jeden Fall besser, wenn sie dann das Gespräch mit dir sucht. Wenn es der richtige Zeitpunkt ist, würde ich dann offen und ehrlich gestehen, was dich bewegt - spiele keine Spielchen mit ihr! Aber wenn du herausfinden möchtest, ob das etwas werden kann, änder deine rein freundschaftliches Verhalten etwas ab.

    Du musst sehen, dass sowas viel Feingefühl (und auch ein gewisses Maß an Offensivität!) erfordert. Die Freundschaft bietet ihr in erster Linie eine Sicherheit, die sie aufgrund einer "Liebelei" (um es verschärft auszudrücken) nicht aufgeben sondern verteidigen wird. Es muss daher von Anfang an klar sein, dass ihr nichts auf eure Freundschaft kommen lassen werdet. Erst wenn dieses Hindernis genommen ist und sie das auch wirklich glaubt, könnte sie vielleicht Liebesgefühle für dich entwickeln.

    Letztlich musst du aber auch sehen, dass du deine Dämonen los werden wirst, auch wenn es schief geht. Du solltest es daher auf jeden Fall probieren! Ich wünsche dir viel Erfolg :jaa:
     
    #2
    Fuchs, 17 September 2008
  3. treuerLöwe
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    34
    91
    0
    in einer Beziehung
    Tja,... danke mal für deine Antwort.
    Das ist im Großen und Ganzen auch das was mir ein guter Bekannter auch gesagt hat. :zwinker:
    Gut,... ich weiss es ja eigentlich eh wie ich mich zu verhalten hätte, ist nur leichter gesagt als getan,.... hmm.
    Das die Freundschaft dadurch nicht abreisst, wenn sie gut ist, ist vermutlich richtig,... sie müsste bei einem "bad end" vermutlich danach etwas auf eis gelegt werden um sowas verdauen.

    Das es kein Lösungsheft für solche Probleme gibt ist auch klar. Eigentlich verhalte ich mich ja auch so wie von dir beschrieben und vorgeschlagen,.... lass alles mit der Ruhe angehen und achte auf jedes Zeichen. Die Geduld hab ich eigentlich schon noch um nichts zu überstürzen.

    Den "Druck" von außen lassen wir eigentlich eh auch nicht wirklich an uns ran,... aber naja da ist er doch und das macht es halt auch nicht leiter.

    Tja,... mal sehen was wird.
    Vielleicht lern ich ja auch wieder eine Andere kannen und diese Sache erledigt sich dann auch von allein,... wer weiss schon was die Zukunft bringt. :zwinker:
    Mach mir vermutlich jetzt wieder so viele Gedanken darüber weil wir beide zur Zeit grad single sind und es keine offensichtlichen Hindernisse gäbe. Nun gut,....
    Mal sehen ob sich eine Situation ergibt die passend scheind um das zu klären und ob ev. noch eindeutige Zeichen kommen.

    OK, sollte es jemanden geben das so eine Situation schon mal bis zum Schluss durchgezogen hat dann kann er/sie das hir ruhig niederschreiben. Egal ob´s positiv oder negativ ausging,...

    @Fuchs
    auch wenn´s mir nicht neu ist was du gesagt hast,... trotzdem danke. Bestätigt zumindest meine momentane Haltung und das was ich bis jetzt so gehört habe.
     
    #3
    treuerLöwe, 17 September 2008
  4. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Also ehrlich, sieben oder acht Jahre, nach so langer Zeit ohne das mal irgendwas ging würde ich mir da keine Hoffnungen mehr machen.

    Also mit einem einfachen Gespräch/Date etc. kannst du ganz sicher nicht mehr bei ihr landen, da bedarf es schon eines speziellen Augenblicks, wo einfach alles passt, man sich wortlos küsst und gewonnen.
    Aber meist klappt sowas wohl nicht, im Prinzip biste doch bei dem Mädel als Schwuli oder Bruderersatz gebrandtmarkt. Wenn sie dich irgendwie sexuell attraktiv fände, wäre jawohl irgendwann mal über die Jahre zumindest mal ein bißchen knutschen oder Sex gegangen.

    Und diese "ihr passt doch zu gut zusammen"-Sprüche von anderen Leuten sind doch echt mal sowas von fürn Arsch, ich glaube die hat sich schon jeder anhören müssen, der mal der unglücklich verliebte Trottel in der Freundschaftsschiene war.
     
    #4
    Schweinebacke, 17 September 2008
  5. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    ja... been there, done that. Beste Freundin, über alles reden, die allereinzigste, alles schon dagewesen. Sind uns näher gekommen, Gefühle auf beiden Seiten vorhanden, am Ende hats trotzdem nicht funktioniert und die Freundschaft ist auch am Arsch. Das ist halt das Risiko, das kann dir keiner sagen.

    Im Nachhinein kann ich nur sagen, es wars wert, es probiert zu haben, und auch wenn das jetzt zynisch klingt: man kann jeden vergessen. Auch die Allereinzigste Liebe Des Lebens, und es ist kein Weltuntergang.

    Ehe du dich bis zum jüngsten Tag an sie fesselst, lote lieber ein für allemal aus, ob da auch wirklich nicht mehr geht. Wenn die Freundschaft soviel hermacht, wie du schreibst, dann kann die das auch aushalten.

    Oder du genießt die Gefühle für sie, auch wenn du weißt, daß es nie was wird - auch sowas kann funktionieren, v.a. wo du schreibst, du bist nicht völlig fixiert.
     
    #5
    CharlySchneider, 17 September 2008
  6. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    muss Charly Schneider da zustimmen. ich würde es versuchen. also zumindest ihr nochmalig (wobei man beim ersten male wohl schon von "verjährt" sprechen könnte) die Gefühle gestehen. ich mein ihr seid schon so lang befreundet.

    hast du dich schon innerlich gefragt was denn jetzt wäre, gesetz dem fall sie fühlt nicht liebe für dich? oder könnte sich nichts vorstellen? denkst du , du könntest in anbetracht dieser tatsache weiterhin mit ihr befreundet blieben? kannst du dies mit "Ja" beantworten, dann hast du meiner meinung nach nix zu verlieren. dann riskiers. ist meine meinung.
    ich denke auch, selbst wenn sie zunächst geschockt ist o.ä.(wir gehen davon aus, dass sie nein sagt), dann wird sie sicherlich irgendwann die freundschaft weiter führen können.

    der andere fall, nämlich dass sie es mit dir versucht, ich glaub über diese konsequenzen müssen wir hier nicht reden.
     
    #6
    User 70315, 17 September 2008
  7. Schulformbeat
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Da möchte ich doch auch mal meinen Senf dazu geben, denn sowie du das alles geschrieben hast, TS, kommt mir das alles sehr bekannt vor. Kurz - Ich lebs selber bzw. habs selber durchlebt. Ich schreibe dir mal meine Geschichte dazu und wie ich reagiert habe oder handel, daraus kannst du dann deinen persönlichen Fazit ziehen, denn niemand hier kann DEINE Entscheidung abnehmen, ist klar, kennen wir :>

    Du hast im Übrigen einen ganz wichtigen Satz gesagt, auch wenn die meisten dem nicht zustimmen, so glaube ich doch daran, aber dazu weiter unten.

    Wie du deine Freundin oder ob du das überhaupt schaffst sie zu kriegen kann ich dir nicht sagen, dafür kenn ich euch beiden nicht :zwinker:

    Folgendes: Ich hab da auch so eine "beste" Freundin die 17 ( ich 19 ) ist. Ich hab das Wort beste mit Absicht in Anführungsstrichen gesetzt, vielleicht ahnst du ja schon was was ich dir sagen will. Sie und ich, wir verstehen uns auch sooo blenden, genau wie du es beschrieben hast, sie vertraut mir, ich vertraue ihr und der ganze Schnick schnack. Natürlich hat jeder von uns seine Macken was wir dem anderen auch sagen und alles. Ich kann von MEINER sagen dass sie nicht ganz leicht ist, aber wenns eine Beziehung wäre, so würde ich trotzdem alle Kraft dafür geben das beste zu machen.

    Ich habe es meiner schon öfter gestanden, mehrmals, wir kennen uns jetzt gut 5 Jahre, und jedesmal kam eben ein nein, nur etwas netter. Bei mir sagte sie halt diesen Satz "Ich empfinde nichts für dich, ich weiß nicht ob sich das mal ändert oder so, aber ich habs versucht, wer weißt vielleicht ändert sich das ja in Zukunft"... So in der Art hat sie es mir gesagt, anfangs klammerte ich mich sehr an diesen Satz, heute weiß ich: Vergiss es !

    Ich hatte bei ihr nicht so dieses richtige verliebtsein, aber geborgenheit, vertrauen und sicherheit, na eben das was für eine Beziehung das A und O ist, also das Wort Liebe war trotzdem drinne, nur trug ich nicht die Rosa-rote Brille sondern halb, ja halb. warum ? Nun ich war mir in einigen Dingen im Klaren im Gegensatz zu einem Liebesbetrunkenen, allerdings wiederum nicht ganz, denn ich willigte bei ihr ein, immer und egal was. Z.b. fragt sie mich wegen nem Treffen und ich sage "ja" wo ich dafür dann extra bei einem anderen Freund absage. Ja dumm von mir nicht, aber das einzige was mich eben noch an sie festgehalten hat sind doch eben diese Hoffnungen auf ein "Vielleicht wirds eines Tages was".

    Und während dieser Zeit habe ich auch immer nach einer anderen geschaut, so wie du eben, sodass du dann doch sagen kannst "gut sie kann ich jetzt vergessen". Aber immer wieder führte der Weg zu ihr zurück :S Einen Fall gabs dann noch was vor ca 2 Monaten geschah und ich das nicht so ganz verstehen kann: Ich habe mich mal mit einer anderen Freundin getroffen, dabei sah ich sie dann in der Stadt, und sie sah mich mit dem anderen Mädel und ging die Wände hoch, war total Eifersüchtig und und und, was sie mir am selben Abend nicht erklären konnte und meinte dass irgendwas mit ihr los war. Na was denkt man sich dabei dann "Will sie mich doch vielleicht, zumindest würde mann nur dann so extrem Eifersüchtig sein" ihr hättet ihren Todesblick sehen sollen wie sie meine andere Freundin anstarrte. Aber falsch gedacht, ist nix !

    Nachdem ich ihr das letzte Mal gestanden hab und sie wieder nicht erwidern konnte, fing ich langsam an Abstand zu halten, sie merkte dies auch dass da was anders war...bis heute. Wir trafen uns zwar noch paar Mal, aber ich änderte mich und ließ ihr auch mal die kalte Schulter zeigen, es sind kleine Dinge die ihr aber sofort aufgefallen sind:

    -Nicht bei jedem Treffen zusagen
    -Wenn man sich auf der Straße sieht, hallo sagen und so tun als müsste man dringend weiter und einfach gehen
    -Weniger bei der Person melden.

    Richtig, denn irgendwie musste ich ständig die Initiative greifen :S

    So und jetzt kommen wir nun zu deiner Frage:

    Ich sage nein, denn: Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt es, doch sobald sie ( wie in den meisten fällen) intensiver wird will er/sie mehr was vom der anderen Person und so leidet dann jemand. Und dann kommt der nächste Punkt: sag ichs ihr oder nicht. Ich denke für diese Sache gibt es kein Patentrezept, jeder Fall ist anders und es ist jedem selbst überlassen:

    a) Sag ich ihr und ich bekomme sie ?
    b) Sag ich ihr, sie sagt nein und ich lebe damit
    c) Sag ich ihr, sie sagt nein und ich halte Abstand
    d) Sag ichs nicht und leide für mich alleine

    Ich denke man sollte es versuchen, du hast es ja halb getan...vor Jahren aber ich denke es ist eine andere Zeit als von damals, d.h. deine Karten sind offen.

    Ich für meinen Teil halte bei meiner den größtmöglichen Abstand, wenn sie sich meldet, dann mach ich was mit ihr, wenn nicht, dann leben wir uns eben auseinander, so einfach. Ich kann damit leben.

    Ok jetzt fragt man sich sicherlich "Warum auf einmal so kalt, bzw. warum erst jetzt die Kalte schulter zeigen, denn ich habs ihr ja mehrmals gestand, warum also dann beim letzten gestehen?"

    Ich denke das hat wiederum einige Gründe.

    Zum einen schwinden die Hoffnungen dahin, zum anderen mag ich einige Dinge an ihr nicht und ich einfach keine Lust mehr hab mich um sie zu bemühen - für nichts - oder für eine Freundschaft die mir nicht viel liegt :S
    Oder vielleicht auch deshalb weil mein Vertrauen zu der Weibswelt wohl im Tiefpunkt angelangt ist, unteranderem sie und das hat sie sich selbst zuzuschreiben.

    Du siehst, warum ich jetzt "beste" schreibe :zwinker:

    Vielleicht ziehst du aus meinem Post ein Fazit, vielleicht nur ein Tipp, oder ein kompletter Schwachsinn.

    Ich stehe jedenfalls dazu :smile:
     
    #7
    Schulformbeat, 18 September 2008
  8. fornix
    fornix (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    16
    nicht angegeben
    Versuch es einfach! Sprich mit ihr und redet darüber. Ihr es zu verheimlichen wäre aus meiner Sicht keine gute Idee, gerade weil ihr schon so lange befreundet seid.
    Selbst wenn es nicht klappen sollte, ist eine Freundschaft weiterhin möglich. Es kommt drauf an, was ihr daraus macht und ob ihr in der Lage seid vernünftig miteinander umzugehen. Sie wird entscheiden und wenn sie nein sagen sollte, kannst du entscheiden ob du die Freundschaft abbrichst oder auch weiterhin die Zeit genießen und viel Spass mit ihr haben möchtest.

    @Gorax'</3
    Das Leid gehört zum Leben dazu, genau wie Freude, Liebe, etc.
    Wobei ich denke, dass einen Korb zu kriegen, mit Leid nicht viel zu tun hat. Schau dir totsterbenskranke Menschen an, solche wo keine Hoffnung besteht. Manche leiden und kämpfen trotzdem nur um noch einen weiteren Tag hier zu sein. Wenn du solche Menschen siehst, dann weißt du was Leid ist und was dich im Leben erwarten kann.
     
    #8
    fornix, 18 September 2008
  9. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Hast du einmal versucht, dich in deine "Freundin" hineinzuversetzen um zu sehen, wie dein Verhalten herüberkommt? Sie hat dich als Freund sehr gerne, genießt womöglich die Zeit mit dir und erfährt dann von dir mehrfach, dass du in sie verliebt bist. Man kann aber dieses Liebesgefühl nun einmal nicht erzeugen. Selbst wenn sie es wollen würde, es liegt nicht in ihrer Macht, sich in dich zu verlieben, was du aber scheinbar nicht sehen willst. Wie sollte sie deiner Ansicht nach handeln? Möchtest du, dass sie etwas ohne Gefühl mit dir anfängt?

    Meiner Ansicht nach ist dein Verhalten weder das Verhalten eines Verliebten, noch das eines Freundes, denn du distanzierst dich - so wie du es hier darstellst - wortlos und frustriert von ihr nach dem Motto: "Wenn sie sich halt nicht in mich verliebt will ich auch keine Freundschaft". Dabei vermischst du zwei Dinge miteinander, die wenig miteinander zu tun haben und die man konsequent trennen sollte, um Probleme zu vermeiden. Prinzipiell muss man natürlich mit dieser Situation fertig werden und Distanz ist in diesem Fall sicherlich anzuraten. Auf diese Art und Weise finde ich das jedoch gelinde gesagt bedenklich.

    Noch dazu siehst du die Schuld an der ganzen Sache ganz klar bei ihr, was ziemlich paradox ist, denn sie hat doch nichts gemacht, außer dir eine Freundin zu sein?

    Gut, du deutest an, dass sämtliche Initiative bei den Treffen immer von dir ausgegangen ist - sowas sollte in einer Freundschaft nicht sein. Dann deutest du an, dass dich Sachen an ihr stören, wobei das nun auf die Sachen ankommen würde. Aber wofür soll sie (oder gleich die ganze Frauenwelt) die Schuld tragen?

    Dein Verhalten ist jedenfalls der sichere Weg, am Ende ohne Liebesbeziehung und ohne Freundschaft dazustehen. Also allein. Aber das willst du ja auch.

    Zu guter Letzt wollte ich nur meinen Satz relativieren, dass Freundschaft zwischen Männer und Frauen bestehen kann. Im Allgemeinen ist das zwar immer noch so, aber längst nicht jede Frau und jeder Mann scheint sich darum zu bemühen.
     
    #9
    Fuchs, 18 September 2008
  10. Schulformbeat
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    vergeben und glücklich
    @ Fuchs, gut vielleicht habe ich vergessen ein paar Sachen zu erwähnen WARUM ich quasi diese Maßnamen ergreife:

    Ich akzeptiere es ja eigentlich dass Gefühle nicht gezwungen werden können, ich meine das ist ja klar. Ich hatte davor schon nen Fall und da hab ichs auch gesehen und gelernt, daher weiß ich schon was ich da mache.

    2. Sie ist eine sehr vergessliche Person könnte man sagen, was ich ihr aber nicht mehr glaube, denn jedesmal wenn wir schreiben kommt nach einer Zeit sowas wie "ich muss mal ganz kurz zu meiner Mutter" oder so ähnlich und sagt mir dass sie in 5 min wieder da ist. Am Ende warte ich noch ne Stunde und sie meldet sich immernoch nicht. Doch während dieser Zeit sehe ich dass sie die ganze Zeit da war und andere Sachen gemacht hat, z.b. ihre MSN Nicks geändert, oder am Myspace rumgepfuscht hat oder sonst was. Ich bin nicht ihr Freund der alles wissen muss, ist klar, aber dann will ich ehrlichkeit, und sowas ist mir bei einem Menschen sehr wichtig.

    Und demzufolge verschwindet solangsam auch das Vertrauen und die Lust mit der Person überhaupt noch was zu machen. Denn wenn ich merke dass meine Mühen total umsonst sind ;> Denn wie gesagt, ich war für diese person IMMER da wenns ihr dreckig geht, ich habe alles gemacht was ich machen konnte. Jaja so einfach ist es doch gar nicht mmh ?

    TS ich will damit nicht sagen dass deine Freundin genau so ist, du musst wissen, wenn du damit leben kannst, dann sags ihr, habs dir ja weiter oben geschrieben ;>
     
    #10
    Schulformbeat, 18 September 2008
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Off-Topic:
    Okay - das hört sich nach einer sehr einseitigen Freundschaft an, die du da schilderst. Zudem ist Unehrlichkeit natürlich eine ganz schlechte Basis für sowohl Freundschaft als auch Beziehung. Wenn ich gerade keinen Bock habe, mit meinem Freund zu reden, dann sollte ich das auch ausdrücken können und nicht solche Ausflüchte suchen. Da kann ich dich nun besser verstehen.

    Nun sieht es beim TS ja aber anders aus - seine Freundin erscheint ja einfach mal spontan vor der Tür und die Freundschaft lebt schon seit langer Zeit richtig gut, so wie ich das deute. Hier scheint ein inniges Verhältnis zu existieren und das erschwert die Sache natürlich.
     
    #11
    Fuchs, 18 September 2008
  12. ^^amy^^
    ^^amy^^ (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    103
    0
    vergeben und glücklich

    ich kann da nur aus eigener erfahrung sprechen. 1, 2 monate & wenn die freundschaft richtig gut ist, was ich vermute, ist der umgang wieder normal. allerding würde ich dir empfehlen, zu handeln. abwarten bringt nur die versuchung, sich den anderen aus dem kopf zu vögeln, mit sich. dies macht den anderen der freundschaft, sollte er denn ebenfalls interessiert sein, nur unnötig unglücklich.
     
    #12
    ^^amy^^, 18 September 2008
  13. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Um noch was anzumerken: Ihr seid ja schon jahrelang befreundet, und das ist genug Zeit, dass Menschen sich ändern - auch deren Ansprüche. Wenn sie damals sagte, für sie is es nur Freundschaft, muss das nich zwingend darauf schliessen, dass es heute immer noch ist.
    Du hast also die Wahl, Deine Gefühle anzudeuten und ein russisches Roulette einzukassieren, oder Du machst gar nix und lebst mit den Gedanken, die Dir im Kopf umherschwirren, weiter.

    Ich hatte mal eine ähnliche Situation, nur dass diese in einem viel kürzerem Zeitrahmen stattgefunden hatte, so dass diese nicht mit Eurer Situation zu vergleichen ist.
    Ich hatte den Mut gehabt, ihr meine Gefühle verständlich zu machen - und hatte verloren. Ich konnte aber trotzdem einen Gewinn daraus ziehen, weil die Freundschaft weiterhin erhalten geblieben ist. Sie selbst sagte mir, dass eine gute Freundschaft mindestens soviel wert ist wie eine Beziehung, und diesen Satz hatte ich mir auch zu Herzen genommen, und hab die Situation akzeptiert, wie sie war. Ich konnte sie ja eh nicht ändern.

    Wie Du es angehst, musst Du selbst wissen und die Entscheidung treffen. Einen Rat kann ich Dir da nicht geben, ausser, dass Du, falls es nix wird, nicht auch noch eine Freundschaft verleren sollst. Eine gute Freundschaft ist immer sehr viel wert, auch zw. Mann und Frau.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es das wirklich gibt. Ich bin seit Jahren mit 2 Frauen befreundet. Das funktioniert allerdings auch nur, solange keiner mehr von dem anderen erwartet.
    Ich kann Dir sogar sagen, dass eine gute Freundschaft zw. Mann und Frau eine Bereicherung sind, weil man mit einer Frau über ganz andere Dinge reden kann und so auch ihr Wesen besser verstehen kann. Das kann Dir, wenn Du mal wirklich in einer Beziehung bist, sehr nützlich sein:smile:
     
    #13
    User 48403, 18 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Echt ernste scheiße
schuichi
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 April 2016
2 Antworten
Evanius
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 März 2016
2 Antworten
Mausebärchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2015
13 Antworten