Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ehe nur mit Ehevertrag?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von jochen998, 8 Dezember 2005.

?

Ehe nur mit Vertrag?

  1. (w) Ein Ehevertrag ist nicht nötig

    28 Stimme(n)
    24,1%
  2. (w) Nur mit Ehevertrag

    26 Stimme(n)
    22,4%
  3. (m) Ein Ehevertrag ist nicht nötig

    14 Stimme(n)
    12,1%
  4. (m) Nur mit Ehevertrag

    48 Stimme(n)
    41,4%
  1. jochen998
    Gast
    0
    Ehevertrag?

    Hi,
    mich würde mal interessieren, ob eine etwaige Hochzeit für euch nur mit Ehevertrag in Frage kommt.
     
    #1
    jochen998, 8 Dezember 2005
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Mit Ehevertrag.
    Auch wenn er niemals gebraucht werden soll, schaden tut er nie.
    Ist wie der Notfallkasten im Auto :zwinker:
     
    #2
    Numina, 8 Dezember 2005
  3. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    Ich würde einen haben wollen - aber "ur mit Ehevertrag" find ich zu extrem....
     
    #3
    Altkanzler, 8 Dezember 2005
  4. BpFaN
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    101
    0
    vergeben und glücklich
    xxxxxxxxx
     
    #4
    BpFaN, 8 Dezember 2005
  5. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Aus eigener Erfahrung würd ich nie wieder ohne Ehevertrag heiraten wollen. Die derzeitige Rechtsprechung ist so etwas von sexistisch und männerfeindlich, das vermeintlich benachteiligte Geschlecht hat ein leichtes Spiel, aus einer Ehescheidung einen ernomen Gewinn für sich heraus zu schlagen - ich find´s traurig auf eine gewisse Art, aber einen individuell gestalteten, umfangreichen Ehevertrag halte ich für absolut notwendig. Erst wenn eine Scheidung für niemanden mehr einen finanziellen Vorteil bringt ist das Risiko des Scheiterns einer Ehe in meinen Augen in einer längeren stabilen Beziehung so gering daß man es versuchen sollte.
     
    #5
    Grinsekater1968, 8 Dezember 2005
  6. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    naja, ob's wirklich einen Vertrag braucht, weiss ich nicht, aber auf jeden Fall gäbe es bei uns Gütertrennung!
     
    #6
    madison, 8 Dezember 2005
  7. *Anrina*
    *Anrina* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.360
    123
    3
    vergeben und glücklich
    Ich würde nur mit Ehevertrag heiraten wollen, dass erspart einem bei der Scheidung ne Menge Ärger.
     
    #7
    *Anrina*, 8 Dezember 2005
  8. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben

    Vielleicht müsste man dann sowieso besser im Ausland heiraten wo andere Gesetze gelten ? :grrr:
     
    #8
    Grinsekater1968, 8 Dezember 2005
  9. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Falsch es ist nach wie vor möglich fast alles auszuschließen und zu mindern man muß es nur richtig machen zum Beispiel in Form einer Präambel
     
    #9
    Stonic, 8 Dezember 2005
  10. darkride
    darkride (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    101
    0
    nicht angegeben
    Jo, die meisten Eheverträge die im Umlauf sind, sind "wider der guten Sitten" und somit nichtig!
    Was man(n) nicht vergessen sollte: Als Frau hat man durchaus dieselbe Chance auf die Arschkarte, wenn _sie_ finanziell und jobmäßig besser dasteht...
     
    #10
    darkride, 8 Dezember 2005
  11. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    jo, genauso wär's bei uns: ich verdiene mehr als doppelt so viel wie er und eine eigene Wohnung hab ich auch noch. Das Risiko, dass ICH im Fall einer Scheidung Unterhalt für ihn zahlen müsste, möchte ich nicht eingehen!
     
    #11
    madison, 8 Dezember 2005
  12. darkride
    darkride (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube um gewisses finanzielles Risiko kommst du niemals rum! Der Staat subventioniert durch Steuererleichterungen die Ehe und fordert (zu Recht!) diese Subvention im Falle der Scheidung zum gewissen Teil durch Rentenausgleichszahlung usw... wieder. Desweiteren bist du soviel ich glaube zu wissen für deinen Ex-Partner auch immer noch nicht komplett frei von Verantwortung und mußt unter Umständen für seine Beerdigung aufkommen, sollte sonst niemand neues oder Angehörige dasein.

    Aber nicht nur nach ner Heirat wirds heiß, sondern schon viel früher! Lebst du länger als 3 Jahre in ner gemeinsamen Wohnung und ihr habt ein gemeinsames Konto kanns als "eheähnliche Gemeinschaft" ausgelegt werden und in puncto Arbeitslosenhilfe versucht der Staat dir daraus schon nen Strick zu drehen. Auf dieser Argumentation aufbauend könnte dein Ex-Partner vor einem Zivilgericht mit einer Unterhaltsklage oder irgendwelchen Anspruchsklagen auf "dein" Vermögen durchkommen.

    Man möge mich hier im Detail bitte korrigieren, da mein Wissen mangels Ehe *g* eher dunkel is. Was aber Fakt is und ich hiermit verdeutlichen will, ist die Tatsache, daß es nahezu unmöglich is, im Falle einer Trennung NIX blechen zu müssen, wenn man selbst vermögender als der Ex-Partner is.
     
    #12
    darkride, 8 Dezember 2005
  13. Perrin
    Perrin (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Genau das kann in einem Ehevertrag nicht geregelt werden : Unterhalt

    Spätestens, wenn dein Mann (oder dann Ex-Mann) arbeitslos wird und ALG2 beantragt wird er zum Anwalt müssen und auf nachehelichen Unterhalt klagen und Recht bekommen.
    Unterhaltsvereinbarungen sind Sittenwidrig, wenn Dritte geschädigt werden.
    Trennungsunterhalt muss immer gezahlt werden.

    Bin da grad schön drin im Thema :mad:

    NIX zu blechen ist nur möglich (abgesehen vom Rentenausgleich), wenn beide arbeiten und keiner Forderungen stellt. Und das ist wirklich die einzige Möglichkeit.
    Je nach länge der Ehe kann der Staat vom Ex-Ehepartner noch nach Jahren verlangen auf Unterhalt zu klagen, falls der zum Sozialfall wird.

    EDIT: Jetzt das eigentliche vergessen: Falls ich wieder heiraten sollte, klar nur mit Ehevertrag. Diesmal eigentlich trotz allem noch Glück gehabt.
     
    #13
    Perrin, 8 Dezember 2005
  14. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    So wie ich das mit der Ehe verstehe, geht es doch heutztage hauptsächlich um die rechtliche und finanzielle Verantwortung gegenüber dem Partner. Was macht es denn für einen Sinn überhaupt zu heiraten, wenn man das gerne durch einen Vertrag wieder aushebeln möchte? Es muss doch heute niemand mehr heiraten.

    Gruß

    m
     
    #14
    metamorphosen, 8 Dezember 2005
  15. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Ich denke schon, dass ich einen Ehevertrag schließen würde. Habe mich damit aber noch nicht ernsthaft auseinander gesetzt.
     
    #15
    User 7157, 8 Dezember 2005
  16. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Ach Leute, warum wollt ihr denn nen Ehevertrag? :geknickt: Nehmt mir doch nicht meine Arbeit weg. :link: Was soll ich denn dann noch machen, wenn sich immer alle einig sind bei einer Scheidung? :grrr:


    Aber zum Thema:

    Meine persönlich Meinung dazu ist, dass ich keinen Ehevertrag möchte. Denn, m.M.n., wenn ich einen Ehevertrag abschließe (was ja auch mit Kosten verbunden ist), dann gehe ich davon aus, dass die Ehe geschieden wird.

    Ich heirate doch nicht in dem Wissen, dass die Ehe eh nicht hält.

    Wenn ich heirate, soll es für immer sein. Komme was wolle. :tongue: Da brauch ich dann keinen Ehevertrag.#


    P.S.: Ich habe hier gerade so einen Fall von Ehevertrag, der ungültig ist, eben weil er einen von beiden benachteiligt. Aber sowas passiert halt, wenn die Leute sich nicht vorher von nem Anwalt beraten lassen (weil es was kostet) und gleich zum Notar gehen. :rolleyes2
     
    #16
    User 37900, 8 Dezember 2005
  17. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Zum Glück hast Du nichts mit Strafverteidigung zu tun, sonst würdest Du vielleicht dafür plädieren, die Trennung lieber mit anderen Methoden selbst in die Hand zu nehmen :grin:
     
    #17
    metamorphosen, 8 Dezember 2005
  18. glashaus
    Gast
    0
    Nur mit Vertrag. Ich glaube so erpart man sich viel Ärger, falls es zu einer Scheidung kommen sollte.
     
    #18
    glashaus, 8 Dezember 2005
  19. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    JAIN... solange beide arbeiten und sich selbst unterhalten können und keine kinder im spiel sind (auf unterhalt für die kinder kann man nicht verzichten), geht das schon
    aber sobald einer der beiden arbeitslos oder arbeitsunfähig wird, is das vorbei... dann muss der andere zahlen

    also wir haben ohne ehevertrag oder gütertrennung geheiratet...
    wir haben auch nix, was man trennen müsste, oder wo der andere nen riesen reibach mit machen könnte
     
    #19
    Beastie, 8 Dezember 2005
  20. AshtrayGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    1
    vergeben und glücklich
    so siehts aus :zwinker:
     
    #20
    AshtrayGirl, 8 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ehe nur Ehevertrag
Jörg Muster
Liebe & Sex Umfragen Forum
11 September 2016
333 Antworten
Klopfer_Rammelhase
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 März 2016
16 Antworten
Ehefrau44
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 Januar 2016
36 Antworten
Test