Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ehe und wenig Sex : ich dreh mich im Kreis und brauche euren Blickwinkel !

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tim888, 21 April 2005.

  1. Tim888
    Gast
    0
    Ich brauche dringend mal einen externen Blick von euch auf meine Probleme - ich weiß langsam nicht mehr ob ich oder meine Frau auf der richtigen "Bahn" ist. Eurer Meinung und Erfahrung ist gefragt. Alleine komme ich nicht mehr weiter !

    ich fasse einmal im Überblick zusammen (komme dabei gleich aufs Problem, sonst schreibe ich hier erst mal 2 Stunden und niemand liest es....)

    Ich kenne meine Frau seit > 10 Jahren und wir sind davon die Hälfte der Zeit verheiratet. Wir haben 2 kleine Kinder (6 und 8) , keine monetären Sorgen. Ich würde sogar soweit gehen : Es geht uns finanziell fast zu gut. Beide berufstätig. Bin treu, normalgewichtig und sehr gepflegt.

    Bevor die Kinder kamen war alles einigermaßen OK mit unserem Sexleben. Klar, in der Kennenlernphase häufiger, aber wir waren zufrieden. Obwohl : Immer Schema F (keine "außergewöhnlichen" Orte , immer schön im Bettchen - wenig Abwechslung, keine Experimente).

    Nach dem ersten Kind fing es dann an : Die Häufigkeit nahm rapide ab. Jedem Kuß, jeder Berührung muß ich hinterherlaufen.

    Dies ist seitdem (seit 8 Jahren....) so geblieben. Habe oft darüber mit ihr gesprochen. Erst waren die Kinder schuld "ich bin immer müde" "Habe zuviel Streß" " Gib mir Zeit" etc. Habe mich geduldig immer mit SB über Wasser gehalten. Mittlerweile sind wir nach dem x-ten Gespräch bei der Aussage angelangt "Ich bin halt so, wie ich bin : nicht kuschelbedürftig"

    Selbst in Situationen, wo man eigentlich etwas erwarten könnte, daß sich etwas entwickelt (Kinder bei Oma, nach Feiern etc.) tut sich von Ihrer Seite nichts.

    Ich habe alles durch an Möglichkeiten :
    1.) Völlige Zurückhaltung : Halte mich zurück mit Annäherungen, bis zur völligen Selbstaufgabe - das funktioniert ! ....aber nur für Sie. Keine Einwände, keine Annäherungen, keine Nachfragen. Und das über Monate (3/4 Jahr war der längste Versuch....)

    2.) Neue Ideen : Dessous verschenken, gemeinsame Abende planen etc. : Rekation ist Null, Null

    3.) Version "Unzufriedenheit" , wie 1.) nur zusätzlich durch Verhalten signalisieren : es ist etwas nicht in Ordnung, damit klar wird : so geht es nicht weiter. Ergebnis : Läuft auf Streit hinaus. Ich werde als unangenehm empfunden, dadurch entfernen wir uns noch weiter.

    Ergebnis : Version 2.) habe ich komplett eingestellt. Nach dem 20. Versuch und dem 18. abblitzen kommt man sich irgendwann doof vor.

    Version 3.) Kommt immer mal wieder (so alle 3-6 Monate) hoch, wenn die Unzufriedenheit bei mir so groß wird. Dann eskaliert es, bis hin zu Trennungsgedanken. Dann wird ein Abend drüber gesprochen. Anschließend 1 Monat gegenseitige Bemühungen mit 1-2 Erfolgen (wobei es mir vorkommt wie : es muß halt sein) . Dann kommt der Berg der Hormone alle 28 Tage : Unansprechbar, cholerisch - Ende der Vorstellung und einkehrende Ruhe.

    Im Moment bin ich wieder mal bei Version 1. : Still ruht der See. Kann ein paar Monate andauern. Solange ist halt SB angesagt.

    Und dann gehts wieder von vorne los.

    Ich sage euch nur eines : so möchte ich nicht weitermachen. NUR : Alles andere (Familie etc.) ist OK. Ich bin also der Störenfried, weil ich Sex will.

    Könnte noch stundenlang schreiben. Reicht aber erst mal. Geht mir nun schon besser.

    Tim
     
    #1
    Tim888, 21 April 2005
  2. Thunder66
    Thunder66 (50)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    1
    Verheiratet
    Hallo Tim !

    Man könnte meinen du hättest bei mir abgeschrieben... :eek:

    Bis auf ein paar Dinge ähneln wir uns wie eineiige Zwillinge...

    Leider bin ich auch noch auf der Suche nach einer Lösung... :geknickt: :geknickt:
     
    #2
    Thunder66, 21 April 2005
  3. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Hat sie vielleicht verlernt ihre Freiheit zu leben, wegen den Kindern??

    Ich möchte jetzt niemanden zu Kinderspielchen raten, aber was würde sie wohl tun angenommen Du würdest sie so ignorieren oder sie sogar unattraktiv finden??
     
    #3
    Baerchen82, 21 April 2005
  4. Nur-Lag
    Gast
    0
    Wie alt seit ihr beiden ?
     
    #4
    Nur-Lag, 21 April 2005
  5. Morry
    Morry (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich kenne auch 2 Frauen, die nachdem sie ein Kind bekommen haben keine große Lust mehr auf Sex hatten.
    Das lag bei denen jedoch nicht an den Kindern, sondern hatte andere Ursachen.
    Hast du schon mal in die Richtung gedacht? Hat es vielleicht nichts mit den Kindern zu tun.
    Was hat sich in diesem Zeitraum noch verändert?
    Weicht sie dir ausschließlich körperlich aus?
     
    #5
    Morry, 21 April 2005
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ojee.. du könntest mein mann sein und ich deine frau..

    seit der geburt hat die lust auf sex auch bei mir rapide abgenommen (ich hoffe aber immer noch, dass sie vll einfach wieder kommt)

    das problem fängt schon da an, dass ich ihn jeder handlung meines mannes (kuscheln usw) die änfänge vom eigentlichen akt sehe (du willst doch sowieso nur poppen) und mich deswegen schon relativ früh gegen solche dinge sperre... die erfahrung hat mich einfach gelehrt, dass es im endeffekt doch zum akt kommt, wenn ich es zulasse (natürlich dann auch von mir gewollt)
    is schwierig zu erklären...

    einen tipp hab ich leider auch nich

    sie wäre froh, endlich ihre ruhe zu haben...*denk*
     
    #6
    Beastie, 21 April 2005
  7. User 29206
    User 29206 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    919
    113
    91
    nicht angegeben
    Warum ist das so oder wie erklärst du dir das?

    Weshalb willst du den Akt nicht, obwohl er von dir gewollt ist?

    Was würdest du tun, wenn dein Mann das ihm Fehlende ausser Haus suchen und finden würde?
     
    #7
    User 29206, 21 April 2005
  8. Chefbienchen
    0
    Wow, ersteinmal möchte ich sagen, dass ich zu jung bin um dir zu helfen.
    Ich wollte nur mal anmerken, dass ich hoffe, dass es mir nie passiert, dass ich einmal so "ungeil" auf Sex werde.
    Sowas hört man irgendwie immer öfter, dass im Alter der Mann/die Frau keinen Bock mehr hat. Ich kapiers einfach nicht.
    Schokolade mögen doch Kinder genauso wie Erwachsene (is nur ein Beispiel), müsste das bei Sex nicht genauso sein.
    Was mit 20 schön war, soll mit 40 nicht mehr schön sein ???
     
    #8
    Chefbienchen, 21 April 2005
  9. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    das hängt mit den hormonen zusammen nach der geburt... die erstn 9 monate nach der geburt wenig bis keine lust auf sex zu haben is wohl normal.. da mein sohn erst 7 monate is, hab ich noch hoffnung *g*

    mir fehlt quasi die lust auf sex... also die lust, die mich anfangen lässt (weißt was ich mein??).. wenn mein mann mich erst mal ''überzeugt'':grin: hat, dann hab ich lust und dann will ich auch den akt ansich (wehe, er will dann nich )

    nichts.. das is ja mein vorschlag.. aber er will ja nich
     
    #9
    Beastie, 21 April 2005
  10. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Was Beastie sagt kann ich schon irgendwie nachvollziehen, der Unterschied ist aber, dass du, Beastie, soweit ich weiß erst vor Kurzem dein Kind bekommen hast und die Frau vom Threadstarter vor 8 bzw. 6 Jahren!!! Und das ist meiner Meinung nach dann keine postnatale Phase, sondern Dauerzustand.

    Ich frage mich, wie du das aushältst? Ich meine, es ist natürlich ein Dilemma, nachdem du deine Frau und deine Familie ja nicht aufgeben willst, sondern du einfach "nur" am Thema Sex scheiterst. Hast du es mal versucht, deiner Frau echt klar zu machen, dass du dir, was du auf Dauer nicht bekommst bei ihr, wo anders zu holen? Ich meine, das ist sicher ein "harter" Versuch, aber irgendwie solltest du ihr die Augen öffnen, dass die Situation so für DICH ein wirkliches Problem darstellt. Und wenn es ihr egal wäre, wenn du mit einer anderen Sex hast, würde mir das an deiner Stelle dann wirklich zu denken geben.
     
    #10
    orbitohnezucker, 21 April 2005
  11. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja steht ja auch oben, dass ich quasi noch zwei monate zeit habe
    dennoch is die situation die gleiche.. und wahrscheinlich auch die gefühle von mir und seiner frau die gleichen
     
    #11
    Beastie, 21 April 2005
  12. darkride
    darkride (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    101
    0
    nicht angegeben
    @Tim888: Was fallen da für Argumente bei der Diskussion über Trennung bzw. wieso versucht ihr dann immer wieder (erfolglos), Besserung zu schaffen?
     
    #12
    darkride, 21 April 2005
  13. Tim888
    Gast
    0
    Danke für die Antworten....bin leider noch nicht schlauer.

    @Baerchen82 : Freiheiten alle vorhanden (Kinder sind schon sehr selbständig) - Hatten auch diskutiert, weil Sie wieder unbedingt Arbeiten wollte (obwohl Sie es nicht bräuchte) - Ich hatte Vorbehalte, daß es stressig wird.....aber wir haben uns geeinigt, weil "Sie wieder gefordert werden wollte". Ich hatte Hoffnung, daß es dadurch wieder zwischen uns besser wird. Die Hoffnung hat sich nicht erfüllt (vielleicht hat Sie einen Kollegen gefunden, der mit ihr poppt ?)

    @Nur-Lag : Beide mitte 30

    @Morry : ich habe schon alles mit Ihr diskutiert : Hormonschwankungen etc. habe auch schon darum gebeten , den Frauenarzt zu interviewen (Antwort (ich war ja nicht dabei) - das kommt vor, das kommt schon wieder......)

    Was hat sich noch verändert ? - Sie arbeitet wieder. machmal Streß mit den Eltern / Schwiegereltern.

    Ja - sie weicht mir (normalerweise) nur körperlich aus. Planen gemeinsam unsere Zukunft und geben fröhlich Geld aus. Normalerweise deshalb : wenn ich in der Phase "ich zeige dir meine kalte Schulter, damit du weißt, das es nicht weitergeht" bin , dann hält Sie dagegen, und ignoriert mich auch. So ist es gerade mal wieder.

    @Chefbienchen : Mein Eindruch nach so langer Zeit : Es hat ihr mit 20 keinen richtigen Spaß gemacht und nun auch nicht. War halt Mittel zum Zweck (Kinder) - da kommt nichts an Ideen (einfach nur hinlegen und warten bis es vorbei ist.....)

    @Beastie : Die Abwehrhaltung kann ich bestätigen : O-Ton : Komm nicht immer (....einmal alle 14 Tage....) an, dann fühle ich mich nicht so bedrängt und denke, es muß immer mit poppen enden.

    OK - Mache ich : Warte ich bis du kommst, denke ich mir .....nur es passiert dann Monate (!!! - echt ausprobiert !!!) nichts. Problem ist dann auch : man achtet auf alle Kleinigkeiten und wird unentspannt.

    Fremdgehen etc. wäre kein Problem - würde Sie aber nicht tolerieren (ja so ist das mit der Doppelmoral) und ich auch nicht wollen. Gelegenheiten hätte ich genügend (bin nicht Brad Pitt aber auch nicht der "Bulle von Tölz") - bleibt also nur : Handbetrieb.
     
    #13
    Tim888, 21 April 2005
  14. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    timm: so ist es auch bei uns.. ganz genauso... und ich weiß nich, was ich dagegen tun kann :geknickt:
     
    #14
    Beastie, 21 April 2005
  15. Tim888
    Gast
    0
    @darkride.

    Wenn ich zu extrem zeige und sage, daß ich so nicht alt werden möchte, dann wird das Klima immer kälter (ist wie ein Teufelskreis) und damit entfernt man sich noch weiter von dem, was ich möchte. Wenn sich dann alles aufstaut (im doppelten Sinne, aber mehr oben als unten), dann eskaliert es. Wir haben jeder für uns dann schon mehrfach die Konsequenzen diskutiert. Argumente sind dann : Sex ist doch nicht alles, ist nicht so wichtig. Du hörst mir nicht zu etc.

    Was tatsächlich stimmt : Ich höre manchmal nicht mehr zu. Warum ? - weil es auch nicht anders ist, wenn ich zuhöre. Sagen wir mal so : wenn eine gewisse Normalität (nach meinem Maßstab) wäre.......würde ich gerne jeden Abend neben ihr sitzen, mich unterhalten und gemeinsam Ferngucken. Ihre Argumente : das braucht Sie....

    NUR : Das war ja mal so. Und dann sitzen wir da und unterhalten uns und ich bin der Freund : Leide mit jeder Geschichte mit.....zeige Interesse. Und das geht Wochen und Sie ist noch zufriedener .....und bei dem Thema Sex ändert sich nichts.

    Sie hat dann alles - und ich nichts. Mittlerweile sitze ich lieber am PC und störe Sie nicht beim Telefonieren.

    Beastie : :eek:

    schon fühle ich mich nicht mehr so alleine. Aber : falls dein Mann sich nicht solange wie ich damit abfinden kann : redet darüber, ändert etwas (du - nur was und wie ???)

    es ist ein schleichender Prozess : Die Frau sagt immer : das kommt schon wieder - Geduld. Der Mann geht fremd oder Handbetrieb.... :angryfire

    Und plötzlich sind die Jahre rum ! :flennen:

    Es schaukelt sich dann immer mehr auf. - wird zum Teufelskreis. Wir können zumindest noch darüber reden.....einmal, zweimal im Jahr. und dann hoppeln wir ne Runde und dann halte ich es wieder 6 Monate aus.

    Ist übrigens morgens und abends wie auf ner Kirmes : Man läuft überall herum und es leuchtet - man darf aber nicht einsteigen und mitfahren. Und nach Hause kann man auch nicht : man hat geheiratet.

    Schlimm - bis ich explodiere. Dann aber richtig.

    Was mir noch helfen würde : Ein Argument ist immer : du willst so oft. Und dann hört man sich so um bei den Kollegen und Freunden....und da wird viel Mist erzählt.

    ALSO : ich brauche viele Küsse und möchte kuscheln und 1 x die Woche SEX reicht mir. Ich will es nicht jeden Tag. keine extremen Wünsche. Oral wäre schön. Daran ist aber gar nicht zu denken.

    So sieht es aus. Und ich glaube ich habe normale Wünsche - oder was ?
     
    #15
    Tim888, 21 April 2005
  16. User 29206
    User 29206 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    919
    113
    91
    nicht angegeben
    @Beastie: Wenn du von vorneherein deinem Mann unterstellst, er wolle bei Annäherung Sex haben, und bremst diese Versuche aus, wie kann er dich dann überzeugen, es doch zu wollen?

    @Tim888

    Du hast gemerkt, dass alle Versuche scheitern.
    Du hast für dich entschieden, dass eine aussereheliche Sache für dich nicht in Frage kommt.
    Du lässt deine Frau bestimmen, wie wichtig Sexualität in eurer Beziehung ist. Was hat sie denn gesagt, als du hoffentlich! gesagt hast, dass Sex doch wichtig ist?

    Du redest von einem ansonsten funktionierenden Verhältnis. Erschöpft sich dieses Funktionieren auf die geregelte Familie und das finanzielle Wohlergehen? Was hält dich zurück, einen Schlusstrich unter diese Ehe zumindest einmal gedanklich zu formulieren?
     
    #16
    User 29206, 21 April 2005
  17. Morry
    Morry (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich glaube bei euch wäre eine Partnerberatung das einzig sinnvolle.
    Wenn ich das richtig sehe zieht sich die Situation ja schon über einige Zeit hin und wahrscheinlich wäre eine Beratung das einzig richtige was ihr unternehmen könntet, da du ja auch mit Worten nicht so richtig an sie ran zu kommen scheinst.
    An eine hormonelle Ursache habe ich anfangs auch gedacht, aber dafür ist der Zeitraum viel zu groß, also liegt es wahrscheinlich an einem psychischen Problem.
     
    #17
    Morry, 21 April 2005
  18. Tim888
    Gast
    0
    Hi Morry,

    eine wichtige Info entnehme ich deiner Antwort : Du hast den beschriebenen Zustand als Problem erkannt. (und damit stehe ich dann nicht alleine) Davon ist Sie aber noch entfernt (ihr ist schon klar, daß nicht alles OK ist....aber ne Partnerberatung : NEEEE - dann müßte man ja zugeben, daß etwas nicht stimmt.)

    Ich hatte schon darüber nachgedacht. Aber auch ich weiß nicht, wie ich das anfange. Aber vielleicht ist es das einzig sinnvolle.....ich weiß nicht.

    In meinem Job sehe ich immer nur : alle machen große Audits und beauftragen Studien von externen Firmen ...meistens kommt nur Luft dabei heraus.
     
    #18
    Tim888, 21 April 2005
  19. darkride
    darkride (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    101
    0
    nicht angegeben
    @Tim888
    Ich stell mir das knüppelhart vor. Die Jahre vergehen und irgendwann stellt man fest, daß man sein ganzes Leben eigentlich verpennt hat und keine Möglichkeit hat, das Rad der Zeit zurückzudrehen.
    Die Partnerschaftberatung ist glaube ich der einzige vernünftige Weg, hab zwar keinen Plan was die da erzählen, aber das sind ja normalerweise Profis, die werden dafür bezahlt, daß die Lösungen finden.
    Ich persönlich halte Trennung für die einfachste und sinnvollste Lösung, wobei da bei Dir natürlich mehr Umstände (Finanzen&Kinder) dranhängen, die die ganze Sache nicht unbedingt einfacher machen...

    gruß

    darkride
     
    #19
    darkride, 21 April 2005
  20. Tim888
    Gast
    0
     
    #20
    Tim888, 21 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ehe wenig Sex
Harry1969
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 September 2015
85 Antworten
wunderfrage
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Oktober 2013
61 Antworten