Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ehefrau oder "Geliebte"?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Daiquieri, 7 Juni 2004.

  1. Daiquieri
    Gast
    0
    Hi,

    ich habe seit 3 Monaten was mit einem Freund (27, seit 10 Jahren mit seiner Frau zusammen und seit 5 Jahren verheiratet), der dummerweise verheiratet ist. Es war nie meine Absicht, einer anderen Frau den Mann auszuspannen. Aber bei ihm in der Beziehung läuft es schon seit 4 Jahren nicht mehr richtig und von daher kam es dann auch soweit, dass wir was miteinander angefangen haben. Mittlerweile hat er seiner Frau auch gesagt, dass er sie nicht mehr liebt und dass er eine Andere hat und nun haben sie gemeinsam die Scheidung eingereicht und die Wohnung auf Ende August gekündigt. Danach will sie ca 60 km weiter ziehen. Soweit so gut; nur übt seine Frau seit sie weiß, wer die Neue ist, Psychoterror auf ihn aus ohne Ende. Sie schiebt die gemeinsamen Kinder (5 und 1 1/2 Jahre; das 2. Kind gibt es nur, weil sie nicht wieder arbeiten gehen wollte)vor, hetzt seine Familie gegen ihn auf usw. Und das kann sie so gut, dass er die letzten Tage so ins Zweifeln gekommen ist, was richtig und was falsch ist. Er ist vor 2 Wochen zu mir gezogen, damit er Abstand von zuhause gewinnt und gestern Abend ist er nun wieder zu seiner Familie gezogen, weil er sagt, dass er seine Kinder so sehr vermisst. Ich für meinen Teil habe jetzt einfach Angst, dass seine Frau ihre Karten ausspielt und er darauf einsteigt(was er schon 2 Mal getan hat). Er sagt, er müsste jetzt erstmal seine eigenen Probleme auf die Reihe bekommen und egoistischer werden, aber ich habe Angst auf der Strecke zu bleiben. Macht es überhaupt noch Sinn an der Beziehung festzuhalten oder ist das nur verständlich, dass er die letzten 3 Monate wo seine Familie noch hier wohnt, noch mit seinen Kindern verbringen will??? Ich habe nichts gegen seine Kinder, mir geht es nur darum, dass er mit dieser Frau wieder unter einem Dach wohnt ...
     
    #1
    Daiquieri, 7 Juni 2004
  2. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    warum hat er ein 1 1/2 jähriges kind, wenn es seit 4 jahren nicht mehr gut läuft?
    du hast dazu geschrieben, dass es das nur gibt, weil sie nicht wieder arbeiten gehen wollte, aber das heißt ja nur, sie wollte ein kind.
    da muss er ja nicht mitmachen, erst recht nicht, wenn er sie nicht mehr liebt, es seit fast 2 jahren scheiße läuft usw. usf.

    da zeuge ich doch kein kind !!!

    warum hat er nicht gleich nach dem ersten mal sex mit dir seiner frau gesagt, was sache ist? so wars nur mies und hinterhältig von ihm, da wär ich auch erstmal ordentlich sauer.

    naja, so viel dazu, is jetzt eh zu spät, lässt aber nicht grad auf nen gefestigten charakter und nen ehrlichen, verantwortungsvollen menschen schließen...

    naja, ich kann mir schon vorstellen, dass er seine kinder vermisst und dass es ihm weh tut, wenn sie fragen, warum er weg geht und dann heulen und weiß ich was, das ist nicht einfach.

    aber darum muss er ja nicht zu ihr ziehen...

    du musst ihm wohl zeigen, dass du ihn liebst und er zu dir kommen kann, solltest aber keinerlei druck ausüben, das treibt ihn bloß zurück in die arme seiner frau.

    mehr kannst du wohl nicht machen...
    abwarten, so schwers fällt.
     
    #2
    JuliaB, 7 Juni 2004
  3. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Puh... schwierig...
    Ich kann verstehen, dass Du Angst hast, dass er zu ihr zurück
    geht. Aber selbst wenn er das tut (was ich nicht unbedingt
    glaube... denn wenn er schon mal den Schritt gemacht hat und
    ihr von Euch erzählt hat, dann ist es ihm ja schon ernst), wird
    er nicht wieder glücklich mit ihr werden...
    Aber bei seiner Frau zu wohnen find ich nicht so toll. Vielleicht
    sollte er sich eine "neutrale" Bleibe suchen...
    Ach ja, noch was: Ich als "Scheidungskind" find es eigentlich
    gut, dass meine Eltern sich getrennt haben. Wenn die Ehe nicht
    so toll läuft, ist das auch für die Kinder nicht gut. Dauernd
    Streit und miese bzw. wenig liebevolle Stimmung zwischen Papa
    und Mama, das hat mich echt mehr mitgenommen als die
    Trennung...

    Auri
     
    #3
    Auricularia, 7 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ehefrau Geliebte
sundancing
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Dezember 2015
10 Antworten
Wicked wonderland
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Februar 2015
96 Antworten
Nils79
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Februar 2014
3 Antworten
Test