Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ehrelose Generation?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ricca, 8 Februar 2008.

  1. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo Liebe Community,

    es wird mal wieder Zeit sich ein wenig unbeliebt zu machen.. :grin:

    Jedenfalls geht es darum, wem man heute noch Vertrauen kann und wem nicht, ich habe leider bisher ziemlich negative Erfahrungen machen müssen, irgendwie scheine ich zu gutmütig zu sein und zu schnell zu glauben.

    Jedenfalls war ich mit einem Mädchen sehr lange zusammen, liebe Sie auch immer noch, das ist allgemein bekannt in meiner Kompletten Umgebung.

    Doch damals direkt nach der Trennung fing das erste lügen Szenario an, ein sog. "Freund" mit dem ich bei der Bundeswehr war, mit dem ich jede Sekunde dort zusammen war (zusammen gearbeitet, in der gleichen Stube geschlafen usw.) hat mich erstmal ziemlich asozial hintergangen, er wusste GANZ genau was ich fühle und wie ich empfinde, hat mich noch die ganze Zeit getröstet usw. bis ich dann im Nachhinein erfahren habe das er sich an meine damalige Freundin ran gemacht hat, sich mit ihr getroffen hat usw., all dies empfinde ich als ziemlich unehrenhaft und gewissenlos und das Argument "Du bist ja nicht mehr mit ihr zusammen." ist ja wohl mal nicht grade sehr Stark, es sollte eigentlich allg. bekannt sein das Ex-Freundinnen von Freunden tabu sind. Jeder der da anderer Meinung ist sollte erstmal die Situation erlebt haben eine Frau zu lieben und hinterm Rücken von Menschen hintergangen zu werden denen man Vertraut und die vor einem das Gegenteil behaupten und einem ins Gesicht lügen, ganz ehrlich sind diese Menschen etwas Wert? Ich denke nicht.

    Naja aber natürlich gehts weiter, dann gab es noch eine Geschichte mit einem anderen "Freund" den ich seit dem ich 6 Jahre alt bin kenne, auch dieser fing mit dem Scheiss an, nach einem Gespräch das ich das nicht gut finde usw. Versprach er mit dann er würde den Kontakt abbrechen usw. - was ist passiert? Auch dieser Verriet mich.

    Aber meine Ex-Freundin hat es leider auch noch immer nicht gelernt was Ehre/Stolz/Vertrauen /Versprechen bedeuten, ihr war es unangenehm das ich mit ihren Freundinnen die ich über die Beziehung halt auch kennenlernte Kontakt habe, darauf hin hatten wir uns geeinigt das wir den Kontakt jeweils abbrechen, d.h. ich den Kontakt zu ihren Freundinnen, Sie den Kontakt zu meinen Freunden.

    Doch durch die Vorgeschichte von eben beweist es einmal mehr das Sie einfach nichts auf Verpsrechen gibt.

    Natürlich ist das nur ein Frustpost, aber ich mag es lieber runter schreiben und Meinungen dazu einholen, als es in mich zu fressen und durchzudrehn.

    So long, alexx.

    (Ja liebe angehende Deutschlehrer, es sind wahrscheinlich wie immer Rechtschreibfehler vorhanden, allerdings denke ich der Post ist einigermaßen lesbar und verständlich.)
     
    #1
    ricca, 8 Februar 2008
  2. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Richtög!

    Ehre ist ein schwammiger Begriff, der meistens auf Ärger hinausläuft.

    Exfreundinnen sind nunmal ExFreundinnen, was will man da noch groß erwarten. Klingt hart, ist aber meist so.
     
    #2
    Schweinebacke, 8 Februar 2008
  3. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    Richtig, klingt hart, aber es sollte ein gewisser Respekt vorhanden sein vor Menschen mit denen man lange Zeit zusammen war bzw. die man geliebt hat, ich bin auch nur der EXFREUND, gibt mir das, dass Recht mich respektlos über sie auszulassen? Sonstige Fotos ins Internet oder sonst wohin zu stellen? Ihre Freundinnen zu Vögeln oder sonstiges? Kreativ genug wäre ich schon um ihr zu schaden wenn ich es wollte, aber ich besitze nunmal den Anstand und den nötigen Respekt und wahre diesen auch, weil ich nicht so ein egoistischer Mensch sein möchte sondern auch mal einen Schritt weiter denke was es für andere bedeuten könnte.

    Und Ehre ist wahrscheinlich Definitionssache, allerdings denke ich nicht das die Ehre die ich hier anspreche irgendwie verwerflich ist und solange man die Disziplin besitzt bestimmte Regeln die das Leben so mit sich bringt einzuhalten läuft es auch nicht auf Ärger hinaus, nur leider scheinen ja viele junge Menschen eher auf Erfolg und Materielle Dinge getrimmt zu werden anstatt sich auch mal ein wenig mit Sozialem zu beschäftigen..
     
    #3
    ricca, 8 Februar 2008
  4. User 76373
    Verbringt hier viel Zeit
    984
    113
    67
    in einer Beziehung
    Versprechungen von Ex- Freundinnen genieße ich mit Vorsicht.
    An Frauen wo mein Kumpel schon durch hatte habe ich grundsätzlich kein Interesse, auch weil man Eigenschaften und Macken meistens schon kennt.
     
    #4
    User 76373, 8 Februar 2008
  5. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    Hm, okay Sorry aber ich sag mal so bei mir müsste der Satz heißen an Frauen von Freunden habe ich aus Prinzip kein Interesse weil es sich einfach nicht gehört. Egal ob es eine lange/kurze Beziehung oder ONS war. Meiner Ansicht nach ist das einfach unmoralisch, ich würde es auch immer nur als Secondhandware ansehen und schon alleine mit auf die jeweilige Dame nicht klarkommen, weil ich von ihr dasselbe erwarten würde (Freunde vom EX = Tabu).
     
    #5
    ricca, 8 Februar 2008
  6. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Naja, so richtig ärgerlich brauchst du ja jetzt aber nicht sein.
    Natürlich ist das Verhalten deiner Freunde nicht zu verzeihen, aber deine Ex-Freundin kann ja nun eher nichts dafür, wenn sie angegraben wird. Weißt du überhaupt wie sie reagiert hat? Und war eure "Abmache" davor oder danach? Kannst du das zeitlich genau bestimmen?

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden hab, ist ja noch nicht einmal richtig was gelaufen oder? Da würde ich dann niemanden einen Strick draus drehen. Wobei es dennoch von deinen Freunden ne blöde Aktion war, gerade wenn man vorneherum am Trösten ist.

    Und du kannst deiner Freundin auch hinterher ja nicht vorschreiben, mit wem sie anbendeln darf und mit wem nicht. Ein Schlussstrich ist und bleibt ein Schlussstrich. Danach geht ihr getrennte Wege und seid wieder völlig auf euch selbst gestellt. Da hat man nicht mehr im Leben des anderen rumzupfuschen. Wobei es natürlich was anderes ist, wenn's abgemacht war.

    An deiner Stelle würde ich mir erstmal ein Bier nehmen und ein bisschen runterkommen. Ne Trennung ist hart, aber gleich in jedem deiner Freunde eine Verschwörung zu sehen und zu glauben, keiner in deiner Umgebung hat noch ne Ahnung von Ehre und Stolz - das ist doch ein bisschen übertrieben. :zwinker:

    Ja, aber das ist das was du denkst. Das ist weder im Grundgesetz, noch im Bürgerlichen Gesetzbuch oder sonst irgendwo festgehalten. Das ist deine Moralansicht. Zwei Kumpels zwei Straßen weiter können das untereinander vielleicht ganz anders sehen.

    Nur deine eigene Moral bringt ja nichts, wenn du sie den anderen nicht mitteilst. Wenn du so konsequent dagegen bist (und mein Gott, ich bin es auch!), musst du das deinen Freunden mitteilen. Nicht jeder sieht das so und nicht jeder kann sich vorstellen, dass du so siehst. Bevor du nicht gesagt hast "Kumpel, meine Ex ist für dich Tabu und umgekehrt" hast du kein Recht Moralpredigten zu halten. Denn es handelt sich durch die zwei Buchstaben Ex ja nicht mehr um "des nächsten Weib".
     
    #6
    Karry87, 8 Februar 2008
  7. User 76373
    Verbringt hier viel Zeit
    984
    113
    67
    in einer Beziehung
    Das sehe ich genauso, hatte ich oben vergessen zu erwähnen, weil es für mich selbstverständlich ist sowas nicht zu tun. Das obige kommt halt noch dazu.
     
    #7
    User 76373, 8 Februar 2008
  8. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Mich wundert es warum Ehre so häufig als was negatives gesehen wird. Also damit meine ich jetzt nicht dihc, denn du bemängelst ja gerade auch das.
    Also vielleicht sehe ich das auch ein wenig sehr subjektiv.
    Nur häufig kommts mir so vor, als würde Ehre mit Sturheit gleichgesetzt und als wäre es eben was negatives an seinen eigenen festen Grundsätzen festzuhalten und eben nicht mit der "jugend" gehen und Dinge tun, weil das heute nunmal so ist.

    Sieht man ja z.b. an deiner Ex und deinem ehemaligen Kumpel. Bei uns im Freundeskreis kam sowas auch schon vor. Derjenige, der so ein ehrloses Verhalten an den Tag legte, ist aber seitdem nicht mehr unser Freund, weil so etwas einfach nicht geht.

    Sogar Fremdgehen wird schon akzeptiert, weil es dafür ja auch immer Gründe gibt und immer zwei dazu gehören, oder was auch immer dazu gesagt wird. Für mich persönlich ist es eine Frage der Ehre so etwas nicht zu tun. Glücklicherweise gibt es auch noch genug Menschen, die genauso denken...also verliere nicht den Mut.
     
    #8
    User 16687, 8 Februar 2008
  9. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    Schon, aber ärgern tut es mich dennoch sehr, weil es einfach mit der Liebe verbunden ist und insgesamt ne ziemliche Explosion auslöst. Außerdem muss es ja auch garnicht soweit kommen schon alleine die Absicht finde ich unfair genug, das zeigt meiner Ansicht nach schon genug von diesem Menschen - ich habe auch andere Freunde die, diese Wertevorstellungen auch haben und sich dementsprechend verhalten. Schade nur das man sowas nicht vorher weiß, viele geben ja auch vor etwas zu meinen, Leben aber nicht danach.
     
    #9
    ricca, 8 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ehrelose Generation
Sonnentanz1999
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Dezember 2015
26 Antworten