Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eifersucht - Ich will sie ja gar nicht haben.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Amalia, 19 März 2010.

  1. Amalia
    Amalia (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    Hallo liebe Leute,

    ja, ja, wieder ein Beitrag zum Thema "Eifersucht".

    Ich dachte früher von mir, ich wäre kein sehr eifersüchtiger Mensch. Ich war mir sicher, ich würde meinem Freund, seine Freiräume lassen, er dürfte, auch mal etwas mit anderen Mädchen freundschaftlich unternehmen und ich würde das selbe natürlich auch von ihm erwarten.

    Doch was ist? In meiner Brust sitzt ein beklemmendes Gefühl. Es drückt. Geht nicht weg. Ist da. Nervt. Ich fühle mich wirklich mies.
    Eifersucht.

    Kurze Hintergrundsituation zu mir: Ich bin kein sehr selbstbewusster Mensch, befinde mich in Therapie gegen eine Essstörung, habe kaum Freunde.
    Der ideale Nährboden für Eifersucht.
    Im April fliege ich für zwei Monate nach Indien, um dort in einem Tierpark zu arbeiten.

    Kurze Hintergrundsituation zu meinem Freund:
    Mein Freund geht jetzt seit zwei Wochen in eine neue Schule. Dort besucht er einen Vorbereitungskurs, um sein Abi nachzuholen.
    Er kennt dort noch niemanden und muss sich ganz neu zurecht finden.
    In der Zeit, in der ich in Indien bin, bleibt er hier alleine.

    Unsere Beziehung steht zur Zeit auch wackligen Beinen. Wir streiten oft, ich bin launisch und ziehe ihn mit meiner Art oft runter.

    Montag hat mein Freund nun ein Mädchen in seiner Klasse angesprochen. Sie kommt aus dem selben Dorf wie er, sie ist hübsch, süß, nett, bzw. "knorke", wie er sagt, tanzt und hat eine tolle Figur.
    Da sie beide festgestellt haben, dass sie aus dem selben Ort kommen, fahren sie nun jeden Tag zusammen in die Schule.

    Als mein Freund mir davon erstmals erzählte, machte mein Herz einen riesigen Aussetzer.

    Es ist nämlich wirklich so. Mich quälen einfach schreckliche Gedanken:

    Ich will nicht, dass er jeden Tag zwei Stunden mit einem hübschen Mädchen in einem Auto sitzt. Was, wenn er sich in sie verliebt? Was passiert, wenn ich in Indien bin? Ich will nicht, dass er sich in eine andere verliebt.
    Ich kann doch unmöglich nach Indien, wenn es zwischen uns kriselt UND er intensiven Kontakt zu einer solchen Schönheit hat, die er auch vom Charakter her toll findet.
    Mich macht das so fertig. Mittlerweile möchte ich wirklich nicht mehr nach Indien. Ich habe tierische Angst vor der Trennung deren Konsequenzen.

    Ich weiß, dass ich ihn nicht besitze. Wir sind beide individuelle Menschen.
    Und trotzdem... Dieses Gefühl. Ich hasse mich dafür.

    Ich will nicht eifersüchtig sein.

    Was kann ich tun?

    Soll ich ihm von meiner Angst erzählen? Das möchte ich nämlich eigentlich NICHT. Es kommt mir selbst lächerlich vor, er würde alles abstreiten und selbst wenn was wäre, würde er es sicherlich noch nicht zu geben.

    Wie werde ich diese beschissene Eifersucht los?
    Bitte helft mir!

    Amalia
     
    #1
    Amalia, 19 März 2010
  2. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Du solltest unbedingt mit ihm über Deine Ängste sprechen und schauen was er dazu meint. Damit Du weißt woran Du bist.
     
    #2
    Orgasmusmaus, 19 März 2010
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Zunächst mal ein Kompliment für deine tolle Art, mit deiner Eifersucht umzugehen - dass du nämlich bereit bist, die Ursache erst mal ein bisschen in dir zu suchen und nicht gleich davon auszugehen, dass dein Freund dich tatsächlich betrügen will.

    Über die Ängste mit deinem Freund reden ist auf jeden Fall wichtig - aber auf die richtige Weise. Wenn du selbst sagst, dass du in letzter Zeit oft launisch und zickig bist (kein Wunder bei so Problemen wie Essstörung und niedrigem Selbstwertgefühl), könnte er das in der Tat einfach als "Gezicke" verstehen. Es wäre sehr wichtig, dass du es so formulierst, dass "deine unbegründete Angst" das Problem ist und du dir von ihm Hilfe wünscht, besser mit "dieser unbegründeten Angst" umgehen zu können. Dann kann er dir nämlich helfen und hat nicht das Gefühl, dass du ihm nur Vorwürfe machen würdest.

    ***

    Unabhängig davon möchte ich dir einen weiteren Gedankenanstoß geben.

    Du kannst es dir aufgrund deiner Essstörung und deines niedrigens Selbstwertgefühles wahrscheinlich gar nicht vorstellen, aber es gibt immer wieder die Möglichkeit, einen Freund zu finden. Einen netten, tollen, gutaussehenden und sensiblen Freund. Es gibt viele Männer da draußen in der Welt, die dich toll finden können. Selbst wenn, was möglicherweise ja tatsächlich passieren könnte, dein Freund sich in dieses andere Mädchen verliebt.

    Ich glaube nicht, dass er es tun würde, das ist ein Worst-Case-Szenario, aber ganz theoretisch könnte es passieren.

    ***

    Aber nach Indien fahren kannst du nur jetzt!

    Und es wird deinem Selbstwertgefühl unglaublich gut tun, all die Herausforderungen in Indien gemeistert zu haben.

    Mittelfristig ist dieses Selbstwertgefühl für dich noch viel wichtiger als deinen Freund zu behalten. Das sehe ich so. Ich habe viele Männer in meinem Leben kommen und gehen gesehen - aber ich bin heute noch traurig, weil es mit meinem Europäischen Freiwilligendienst in Irland nicht geklappt hat.

    Stell dir vor, du würdest nicht nach Indien gehen - dann kann es dir trotzdem passieren, dass dein Freund dich in drei Monaten oder einem Jahr verlässt.

    Und dann?
     
    #3
    Shiny Flame, 19 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  4. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Mit dem Ausland ist das immer so eine Sache.

    Ich kenne Paare, von denen einer oder beide im Ausland waren - und die jetzt noch zusammen sind.
    Ich kenne Paare,von denen einer oder beide im Ausland waren - und die jetzt nicht mehr zusammen sind.
    Ich kenne Paare, die füreinander auf die Auslandserfahrung verzichtet haben - manche von ihnen sind jetzt noch zusammen, andere nicht. Wenn man sich wegen ein paar Monaten Ausland trennt, hätte man es meiner Meinung nach sowieso irgendwann getan - nur vielleicht später.

    Und ja, was Flame gesagt hat, stimmt: Mach dir klar, dass es nicht nur ER ist, der sich eine andere suchen kann - auch DU kannst einen neuen Freund finden. Eine Trennung bedeutet nicht das Ende der Welt... Auch wenn es zunächst so aussehen könnte. Wenn er dich verlässt, war er es sowieso nicht wert.
    Arbeite an deinem Selbstwertgefühl, bau dieses nicht nur auf die Beziehung auf, such dir Stabilität durch Freundschaften. - Das wird eurer Beziehung sehr gut tun. Kein Mensch kann die Last ertragen, dass ein anderer Mensch in seinem gesamten Dasein und seinem Selbstwertgefühl vollkommen abhängig von ihm ist.
     
    #4
    Schattenflamme, 19 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ich finde den Punkt sehr schön, den du da noch mal angesprochen hast, Schattenflamme. Wenn man Stabilität und Selbstwertgefühl auch außerhalb der Beziehung findet (durch Freunde und durch einen Indienaufenthalt z.B.), dann stabilisiert so etwas oft auch die Beziehung.

    Du bist doch ein wertvoller Mensch, Amalia, mit und ohne Partner! Das hat doch nichts mit ihm zu tun!

    Erkämpf dir dieses Gefühl zurück - dann wird die Eifersucht mit Sicherheit auch gleich viel weniger schlimm.
     
    #5
    Shiny Flame, 19 März 2010
  6. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass du unbedingt nach Indien fahren solltest! Es wird dir helfen zu sehen, dass DEIN Leben etwas Wert ist, dass es so viel zu bieten hat, auch ohne Partner. Dein Partner sollte dich nicht ausmachen, sondern ergänzen. Und ich glaube, dass so ein Auslandsaufenthalt dein Selbstbewusstsein ungemein stärken wird. Du wirst dort sehen, dass das, was bis jetzt in deinem Leben herrscht, noch lange nicht alles ist.
    Und der letzte, von dem du so eine grundlegende Entscheidung über DEINE Zukunft abhängig machen solltest, ist irgendein Partner. Und ich sage extra irgendein, weil es im Leben meist mehrere Menschen gibt, die einen begleiten werden. Wenn dein Freund der Richtige ist, dann wird er nicht fremdgehen und dich nicht verlassen, nur weil du 2 Monate weg bist und er neben einem hübschen Mädchen sitzt. Tut er es doch, kannst du froh sein, wieder frei zu sein!

    Wobei ich es von deinem Freund komisch finde, dass er dir das so unter die Nase reibt, wie hübsch und toll sie ist. Da würde glaube ich jeder eifersüchtig sein und mich würde es so wütend machen, dass er in mir so ein Gefühl auslöst, dass ich erst recht nach Indien fliegen würde!
    Ich finde jedoch, dass du mit deinem Freund darüber reden solltest, vielleicht merkt er überhaupt nicht, wie nahe dir das alles geht. Wobei er auch nicht dafür verantwortlich sein kann, dass du mit dir selbst und deinem Leben zufrieden bist. Das kannst nur du selbst erreichen und du kannst dein Glück einfach nicht auf dem Rücken eines anderen Menschen aufbauen, das weißt du sicher selbst. Werde mit dir selbst glücklich, dann wird auch deine Beziehung laufen. Und diesem Glück kommst du in Indien bestimmt ein Stück näher!
     
    #6
    LiLaLotta, 19 März 2010
  7. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Tut er das? Dann ist das echt seltsam von ihm! Und auch daneben!

    Ich hatte das, nicht zuletzt aufgrund der Erwähnung des niedrigen Selbstwertgefühls und der Essstörung und eigenen ähnlichen Erfahrungen in einer bestimmten Phase meines Lebens, jetzt so verstanden, dass Amalia das Mädchen kennt und SELBER einfach aufgrund dieser verschobenen Selbstwahrnehmung der Ansicht ist, dass die andere so hübsch etc. ist.

    Das ist ja ein großer Unterschied.

    Wie war es denn nun, Amalia?
     
    #7
    Shiny Flame, 19 März 2010
  8. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Kam jedenfalls für mich so rüber :hmm:
     
    #8
    LiLaLotta, 19 März 2010
  9. glashaus
    Gast
    0
    Ich glaube, bis zu einem gewissen Grad kann man Eifersucht auch noch als normal akzeptieren. Mein Freund ist auch geradeim Ausland und natürlich bin ich tierisch eifersüchtig (und neidisch) weil er dort notgedrungen recht viel Zeit mit einer anderen Frau verbringt :mad:
    Aber, und das ist glaube ich der Unterschied zur "bösen" Eifersucht: ganz tief im Herzen weiß ich einfach, dass es irgendwo unbegründet ist. Ich vertraue einfach darauf, dass er mich liebt, und dass er zurückkommt. (Abgesehen davon wäre die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass ich mir einen anderen suche). Auch wenn er hier ist, finde ich es manchmal nicht so toll wenn er sich zufällig mit anderen Mädchen trifft. Aber das finde ich okay, er ist mir eben wahnsinnig viel wert und manchmal habe ich Angst, dass er weg ist :smile:
    Wichtig: ich kontrolliere ihn nicht und ich verbiete ihm nichts. Meist erzähle ich auch nichts davon.

    Ich hab mich mit dem Gefühl angefreundet, aber das geht nur, wenn man sich ein gewisses Grundvertrauen aufgebaut hat. Dass dir das mit deinen weiteren Problemen schwer fällt, kann ich total gut nachvollziehen! Aber man kann lernen, damit umzugehen.
    Wie lange seid ihr denn zusammen?
     
    #9
    glashaus, 19 März 2010
  10. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    ich schließe mich Flame und den anderen Beiträgen an.

    Erstmal super, dass du versuchst mit deiner Eifersucht umzugehen. Andererseits schimmert ein kleines bisschen durch, dass du glaubst, dein Freund könnte tatsächlich etwas von dem Mädchen wollen und es dir verheimlichen. Es sieht also schon so aus, als würdest du die Eifersucht insgeheim doch nicht so unbegründet sehen.

    Ich glaube nicht, dass dein Freund dich verlassen will. Und wenn, dann kannst du auch nichts machen, richtig? Wenn du nicht die richtige für ihn bist, wird er dich so oder so verlassen. nicht, weil er irgendwo ein hübsches mädchen kennengelernt hat. die gibt es nämlich wie sand am meer... sondern, weil er dich nicht richtig liebt oder etwas anderes in der beziehung nicht passt. aber das ist nicht der fall. schließlich ist er ja mit dir zusammen!

    rede mit deinem freund über deine ängste. lass es nicht so anhören, als mache er etwas falsch. er soll wissen, dass du unbegründet angst hast. angst, vor allem weil den selbstwertgefühl eben schon so angeknackst ist. dann kann er entsprechend darauf reagieren und dich beruhigen... untenehmen die beiden manchmal etwas? vielleicht kannst du vorschlagen, dass ihr mal zu dritt etwas untenehmt? dann lernst du sie kennen und siehst dann, dass sie vllt gar nicht so eine "gefahr" ist. schließlich gehören ja immer zwei zu einer affaire, richtig?

    geh auf jeden fall nach indien. versuche dir alle vorteile und guten seiten klarzumachen.

    z.B.:

    - freu dich, wenn dein freund neue freunde gefunden hat.
    - eine neue freundin von ihm könnte auch zu deiner freundin werden.
    - sieh nicht die gefahren, wenn du in indien bist! überlege dir lieber, wie du am
    besten kontakt zu ihm halten kannst, während du dort bist.
    - indien ist eine große chance!
    - versuche deine launen im griff zu halten. bevor du ihn "anzickst", überlege
    dir, ob er es wirklich verdient hat.
    - wenn du doch mal wieder deine laune an ihm ausgelassen hast, entschuldige bei ihm.
    sag ihm, dass du einfach wegen deinem selbstwertgefühl und essstörung nicht du selbst bist.

    viel glück!
     
    #10
    Xorah, 19 März 2010
  11. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Gute Idee!

    Finde ich nicht so gut. So blöd es klingt, aber irgendwo ist das doch sie selbst. Sie hat nun mal diese Essstörung und dieses Selbstwertgefühl. ich glaube nicht, dass man das komplett von der Persönlichkeit trennen kann. Und selbst wenn, wäre es doch doof, wenn der Freund sich irgendwann denkt, dass er sie ja mag, aber mit ihrem Selbstwertgefühl und ihrer Essstörung einfach nicht umgehen kann. So wirkt es, als wolle sie sich herausreden "das bin nicht ich selbst, das ist die krankheit". Eine einfache Entschuldigung dafür, dass man sich nicht richtig verhalten hat, ist viel wirkungs- und sinnvoller.
     
    #11
    Schattenflamme, 19 März 2010
  12. Amalia
    Amalia (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    Hallihallo,

    @Flame:

    Das hast du toll formuliert!
    Ich denke, genauso werde ich es auch angehen.

    Ich habe wirklich Angst, mit ihm darüber zu sprechen. Eben weil ich mich eigentlich immer recht cool und locker gebe. Ich habe ihm schon oft gesagt, dass Eifersucht in meinen Augen ein wirklicher Beziehungskiller ist und ich ihm seine Freiheiten lassen möchte.
    Und nun damit anzukommen, dass ich ein Problem damit habe, dass er mit einem Mädel täglich in die Schule fährt, ist wirklich schwer.
    Ich finde mich selbst so lächerlich. Aber das Gefühl ist einfach da. Ich kann nichts dagegen tun.
    Morgen werde ich mit ihm darüber sprechen.
    Abends auf der Couch werde ich das Thema vorsichtig ansprechen und versuchen, es so anzugehen, wie du es geschrieben hast.

    Auch das tut gut zu lesen. Du hast wirklich recht.
    Andere Mütter haben auch schöne Söhne.
    Gut, in meinem Kopf macht es zwar Sinn, nur so richtig "Klick" noch nicht, aber auch dieser Gedankenanstoß hilft mir.
    Er ist wirklich nicht der Einzige. Auch wenn ich das glaube.
    Ich habe einfach schon immer Probleme gehabt, Menschen kennen zu lernen, deshalb glaube ich, dass ich doch nicht noch einmal einen Mann kennen lernen könnte.
    Aber ich wachse schließlich auch. Ich werde (hoffentlich) selbstbewusster. Meine Persönlichkeit entwickelt sich hoffentlich im Laufe der Jahre in die richtige Richtung.
    Und selbst im Worth-Case-Szenario wäre ich irgendwann vielleicht auch mal soweit, einen anderen Mann zu treffen.

    Ach, Flame. Dein Beitrag hilft mir wirklich sehr.
    Du hast wirklich recht.
    Mein Selbstbewusstsein ist wichtiger als die Beziehung zu meinem Freund. Irgendwie.
    Und ja, ich würde mir so in den Allerwertesten beißen, würde ich für meinen Freund hier bleiben und dann wäre plötzlich (oder auch später) Schluss. Ich würde es bereuen. Da bin ich sicher.

    Ich hoffe sehr, dass ich als weiter entwickelter Mensch aus Indien zurück komme. Dann vor eigentlich einfachen Situationen nicht mehr zurück schrecke.

    Vielen, vielen lieben Dank, Flame! Ich druck mir deinen Beitrag mal aus und in schwierigen Momenten werde ich ihn mir wieder durchlesen.
    Das hat wirklich aufgebaut. :smile:

    ----

    @Schattenflamme:
    Ich wollte dir übrigens eine PN schicken, aber dein Posteingang ist voll.

    Ich wünsche mir so sehr, dass wir zu denen Paaren gehören, die dann noch zusammen waren.

    Das ist wirklich komisch. Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht.
    Weil eigentlich hast du recht. Ich möchte mich zwar definitv nicht von ihm trennen, aber mir könnte eben genau das selbe passieren: Ich könnte mich ja auch in jemand anderes verlieben.
    Bei mir selbst habe ich das komischerweise nur immer ausgeschlossen.

    Ja, natürlich. Eine Trennung ist eigentlich nicht das Ende der Welt. So viele haben es überlebt. Und sind dann nach einiger Zeit in eine neue, tolle Beziehung gestartet.
    Nur vom jetzigen Gesichtspunkt wäre das der absolute Horror für mich.
    Wie schon gesagt: Er scheint mir meine einzige Stütze zu sein. Mist. :schuettel:

    Das ist wohl wirklich der allerwichtigste Punkt. Ich brauche Freunde. Punkt.
    Ich habe hier und da Bekanntschaften. Irgendwie erscheinen mir diese dann aber doch zu oberflächlich und ich denke mir immer, dass ich mich mit diesen dann gar nicht treffen bräuchte.
    Aber ich werde jetzt definitv daran arbeiten.
    Hauptsache raus. Andere Leute treffen. Vielleicht ergeben sich aus meinen bisherigen oberflächlichen Bekanntschaften ja auch andere tolle Kontakte.
    Ich muss das nach meiner Reise unbedingt in Angriff nehmen.
    Mich nervt's ja selbst irgendwie auch. Dauernd nur allein oder bei meinem Freund. :frown:

    Danke auch dir, liebe Schattenflamme. :smile:

    ----

    @LilaLotta:

    Damit triffst du es auch auf den Punkt. Ich habe wirklich das Gefühl, ohne ihn schon kaum mehr existieren zu können.

    Ja, das stimmt wirklich.
    Eigentlich sollten zwei Monate Trennung unserer Beziehung nichts anhaben können.
    Letztens war ich im Wald Joggen und habe auch ein wenig darüber nachgedacht. Da fiel mir ein: Würde ich dreimal die Woche mit einem gutaussehenden Kerl Sport machen gehen, würde das ja auch nichts an den Gefühlen zu meinem Freund ändern. Ich will (im Moment) nur ihn. Sonst keinen. Weil er einfach toll ist und kein Mann der Welt ihm, (im Moment), das Wasser reichen kann. Ich schreibe "Im Moment", weil ich ja weiß, dass man sich nie sicher sein kann, über das, was noch kommt.
    Und wie du ja sagst: Wenn er sich nun doch in sie verliebt, "nur", weil ich weg bin und "nur", weil ich nicht immer die einfachste Freundin bin, ist er ja eh ein Ar***. Irgendwie.

    Nein, nein, das tut er definitv nicht.
    Zumindest übertreibt er es nicht. Ich habe ihn gefragt, wie sie so ist und dann meinte er lediglich, dass sie ein sehr, sehr nettes Mädchen wäre, sie viele Hobbys hätte, interessant sei und sie sich gut verstehen würden.
    Ich kenne seine Mitschülerin nicht persönlich. Lediglich von Fotos und eben von dem, was er erzählt.


    Morgen wird das Gespräch statt finden. Habe schon einen riesigen Bammel. Ich hasse es, Schwächen eingestehen zu müssen. :geknickt: Vorallem solche Blöden.

    Ja, natürlich. Da hast du recht. Letzendlich muss ich mich selbst lieben. Mein Leben lieben. Und mein eigenes Glück finden. Mein Freund kann ein Teil dieses Glücks sein, aber nicht das Ganze.

    Danke auch dir! Du hast mir sehr damit geholfen. :smile:

    ---

    @glashaus:

    Wie redest du denn mit deinem Freund über die Eifersucht?
    Ist er selbst auch eifersüchtig?
    Und wie reagiert er auf dich?

    Mein Freund und ich sind nun bald zwei Jahre zusammen.

    Im Grunde, denke ich, kann ich ihm vertrauen. Er sagt selbst immer, wie wichtig im Treue wäre und er hat das Herz auch auf dem rechten Fleck.
    Hintergehen würde er mich nicht. Die Hand würde ich dafür nicht ins Feuer legen, aber dem bin ich mir sicher.
    Ich habe nur Angst, dass er eben erkennt, wie hübsch und toll seine Mitschülerin ist, mich in den zwei Monaten vergisst und sich in sie verliebt.

    Und dann stehe ich erst mal da. :frown:

    Ich habe wirklich eine ziemlich krasse Verlustangst entwickelt. Ich muss da unbedingt rauskommen.
    Noch ein Grund, wegzugehen. Ich darf mich nie so abhängig von ihm machen.

    Danke auch dir, glashaus! :smile:

    ---

    @Xorah:

    Ein WENIG begründet ist meine Eifersucht schon, ja.
    Er möchte nämlich nicht, dass ich seine Mitschülerin kennen lerne.
    Und das macht mich tierisch stutzig.
    Ich hoffe nämlich, dass mir das die Angst auch ein wenig nehmen würde.
    Wenn ich sie mal treffen würde, würde ich vielleicht erkennen, dass sie nicht die "Mrs. Perfect" ist, die ich mir in meinem Kopf zusammen gebastelt habe.
    Aber er will das nicht. Ich wollte mir eh mal seine Schule angucken, aber einfach mal mit den beiden in die Schule fahren, geht nicht.
    Laut ihm, ist er in einer Eingewöhnungsphase und es würde ihn stressen, sie und mich zusammen in einem Auto sitzen zu haben.
    Teils glaube ich ihm, teils finde ich es sehr komisch.

    Er erzählt auch so wenig von ihr. Ich muss immer extrem nachhaken. Und je mehr ich frage, desto mehr nervt es ihn.
    Dabei frage ich, in meinen Augen, weder extrem neugierig, noch irgendwie penetrant.

    Ich möchte nicht ALLES wissen. Klar, muss er mir das Gespräch im Auto und in der Schule nicht zu 100 % wiedergeben und sie mir auch nicht bis ins kleinste Detail beschreiben, aber ich möchte irgendwie doch wissen, wen er da nun jeden Tag trifft.

    Das stimmt. Wenn er sich nicht in sie verliebt, verliebt er sich vielleicht in das Mädchen, das ihn im Supermarkt anquatscht.
    Ich habe keine Kontrolle darüber. Passieren kann es immer.

    Ja. Eigentlich lieben wir uns. Er sagt mir ja auch, dass er mich liebt.
    Und wir haben auch oft schöne Tage miteinander, wo wir beide das Gefühl haben: Es stimmt. Aber wie oft denke ich auch, dass er doch eine viel bessere Freundin haben könnte.
    Ein kleineres (Ich bin ein paar cm größer als er), dünneres, hübscheres Mädchen, die für ihn tanzt, mit der er sexuell auf einer Wellenlänge ist (Sind wir leider auch nicht: Er hat wenig Lust auf Sex, ich mehr) und mit der er sich auch weiter entwickelt.
    Aber das ist wohl auch mein niedriges Selbstbewusstsein, dass da aus mir sprudelt.
    Die selbstbewusste Amalia würde wohl schreiben, dass unsere Beziehung sehr solide ist, wir viel miteinander lachen und sehr aufeinander Acht geben, uns verstehen und füreinander da sind. Wir haben schon so viel gemeinsam erlebt.

    Morgen werde ich das angehen.
    Und es genauso machen, wie du und Flame es geschrieben haben.
    Ihm klar machen, dass das meiste wirklich nur aus mir rührt und ich aufgrund meines fehlenden Selbstbewusstseins einfach diese krassen Verlustängste habe.

    Zu dem "Zu dritt etwas unternehmen" habe ich ja oben schon etwas geschrieben. Noch darf ich sie nicht kennen lernen. :-( Mich kotzt es extrem an.
    Unternommen haben sie noch nichts miteinander, nein. Bisher eben nur zusammen in die Schule und zurück, im Unterricht und in der Pause.

    Das ist eine gute Idee, mir die positiven Seiten des Auslandsaufenthalts nieder zu schreiben. Das werde ich gleich mal machen und auch deine Punkte übernehmen.

    Das ist eine schwierige Sache. Irgendwie bin natürlich ICH es, wenn ich meine Launen an ihm rauslasse, weil ich einen schlechten Tag hatte, es mit dem Essen beschissen lief oder ich mich einfach selbst in meinem Körper extrem unwohl fühle.
    Es ist aber auch die Essstörung und das nicht-vorhandene Selbstwertgefühl, das aus mir spricht.

    Wie Flame sagt: Meine Essstörung darf nie als Entschuldigung für mein Verhalten herhalten.
    "Unter Berücksichtigung der besonderen Umstände..." wäre wohl die richtige Formulierung.

    Ja, entschuldigen möchte ich mich nun auch öfters bei ihm. Oft kommt sogar er auf mich zu, versucht wieder auf mich einzugehen und wir versöhnen uns nur mit einem Gespräch. Nicht immer kommt eine Entschuldigung über meine Lippen.

    -------------------------

    So, jetzt noch ein Zusatz von mir:

    Heute habe ich mit meinem Therapeuten über meine Eifersucht geredet.
    Leider ging das Gespräch viel zu kurz, aber teils geholfen hat es mir schon.
    Er hat mir klar gemacht, viel mehr auf meine eigenen Stärken zu blicken. Was MICH ausmacht, weshalb mein Freund MICH liebt und was ICH bieten kann.
    Jeder Mensch hat etwas, was ihn ausmacht. Diese Mitschülerin hat natürlich ihre Stärken, aber ICH habe sie auch.
    Ich muss mir das einfach immer vor Augen halten.
    Unbedingt.

    Ich hoffe, das Gespräch mit meinem Freund morgen verläuft gut.

    Ich fühle mich wirklich mies. Diese sch*** Verlustangst zerrt so an meinen Nerven. Ich kann das gar nicht glauben. :-(
    Es kommt mir wirklich so vor, als könnte ich ohne ihn nicht leben. Beschissen.
    Aber ich muss nach vorne sehen.

    Danke euch für eure wirklich hilfreichen Antworten! :smile:
    Ihr habt wirklich einen kleinen Therapeuten-Job übernommen.

    Also wenn es noch jemanden im Forum gibt, der auch Erfahrungen mit dem Thema Eifersucht hat: Immer her damit.

    Ich werde bald berichten, wie das Gespräch lief.

    Amalia
     
    #12
    Amalia, 20 März 2010
  13. glashaus
    Gast
    0
    Es kommt drauf an. In Situationen in denen ich selbst denke: "Komm, das ist jetzt total albern, dass du da eifersüchtig bist" sage ich nichts und überzeuge mich selbst, dass das Gefühl irgendwo unberechtigt und lächerlich ist.
    Manche Situationen oder Personen rufen aber ein relativ starkes Gefühl hervor, da merkt er es meist schon selbst und spricht mich schon darauf an. Er ist aber immer totaaaal goldig und versichert, dass er nur mich mag und keine andere :herz: Er selbst ist auch ab und zu etwas eifersüchtig, versucht das aber immer zu verbergen. Funktioniert meist nicht so besonders gut :zwinker:

    Ich finde, dass das schonmal eine gute Basis ist! Er liebt dich und ihm ist Treue an sich wichtig.
    Zu deiner Angst: Die hat man bis zu einem gewissen Grad wohl immer. Aber ich denke, mit einem gewissen Alter und einer gewissen Reife wägt man auch genau ab, falls man in so eine Situation kommen sollte. Natürlich, ich lerne momentan auch interessante Männer kennen, die ich in Single-Zeiten gewiss genauer begutachtet hätte. Aber ich weiß auch, was ich an meinem Freund habe. Es ist nicht alles Gold, was glänzt!


    Ich glaube, dein Indienaufenthalt wird dir sehr dabei helfen, dich zu entwickeln und auch selbständiger zu werden! Auch der Beziehung kann das total gut tun. ICH weiß jetzt definitiv dass ich NIE mehr so lange ohne meinen Freund sein will. Und zwei Monate ist auch ein sehr überschaubarer Zeitraum. Ganz ehrlich: wenn er es so lange nicht ohne dich aushält, ohne dass er sich eine andere aussucht.... dann kann die Liebe so groß nicht gewesen sein.
     
    #13
    glashaus, 20 März 2010
  14. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Und ich wünsche dir viel Kraft und Stärke für das Gespräch! Wenn ich mir hier angucke, wie sehr du darauf enigehst, was die Leute geschrieben haben, und bereit bist, dich selbst weiter zu entwickeln...

    Hut ab! Du bist eine verdammt starke und emotional intelligente Frau! Vermutlich hat diese emotionale Intelligenz irgendwann in der Vergangenheit, als du noch jünger warst und dich selbst gegen deine Umwelt nicht abgrenzen konntest, dich zu verletzlich gemacht. Das Ergebnis ist jetzt erst mal die Essstörung und das niedrige Selbstwertgefühl, aber du bist stark genug, damit zum Therapeuten zu gehen und dir wieder innere Gesundheit aufzubauen.

    Halt daran fest.

    Du wirst, wenn du dich so weiter entwickelst, eine irrsinnig beeindruckende Frau werden, habe ich im Gefühl. Weiter so!
     
    #14
    Shiny Flame, 20 März 2010
  15. Amalia
    Amalia (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    Scheiße. Das Gespräch ging ja mal total in die Hose.

    Vorhin habe ich mit ihm darüber geredet.
    Ich habe damit angefangen, zu erklären, dass:

    - Ich ein niedriges Selbstbewusstsein habe
    - Ich eine Essstörung habe
    - Nicht wirklich an meine Stärken glaube, sondern immer nur an meine Schwächen denke
    - Es in unserer Beziehung die letzten Monate aufgrund meiner Launen und Zickereien nicht gut lief
    - Ich derzeit große Verlustängste habe, weil ich kaum wirkliche Freunde habe und mich derzeit (!) auf ihn stütze. Ich bin aber dabei, das zu ändern und Freunde zu finden.

    Dann habe ich noch erklärt, dass die nun folgenden Gedanken nur aus mir rühren und ich ihm damit keine Vorwürfe machen möchte.

    Ich habe also erzählt, dass ich, seit er in die neue Schule geht, leider eine Eifersucht entwickelt habe.
    Er fährt nun fast täglich mit diesem wunderschönen Mädchen in die Schule, das tolle Hobbys hat und auch einen guten Charakter zu haben scheint. Ich habe Angst, dass er sich in sie verlieben könnte.
    Ich finde mich selbst nicht sehr schön und glaube, im Vergleich zu seiner Mitschülerin, sehr schlecht abzuschneiden. Sie ist dünn und schmal und ich selbst empfinde mich als groß und breit.
    Auch habe ich Angst, dass er, gerade wenn ich in Indien bin, sich öfters mit dem Mädchen treffen könnte, sie eine intensive Beziehung zueinander aufbauen könnten und zusammen kommen könnten.
    Ich bin dann nicht mehr für ihn da in den zwei Monaten und da liegt es nahe, dass er Kontakt zu anderen sucht.
    Im selben Satz habe ich aber versichert, dass ich auf keinen Fall möchte, dass er sich wegen meiner Eifersucht NICHT mit dem Mädchen trifft. Ich möchte ihm nichts verbieten.

    Leider muss ich dazu sagen, dass mir ab dem Punkt, an dem ich erklärt habe, dass sie viel hübscher als ich sei, angefangen habe, zu weinen. Ziemlich sogar.

    Nun folgte seine Reaktion:
    „Keine Angst. Ich bleibe bei dir.“
    Das war’s. Er hat’s zwar immer mal wieder umformuliert, aber mehr als das kam nie von ihm.

    Ich habe dann noch mal alles wiederholt.
    Ich habe ihm gesagt, dass ich weiß, dass ich selbst an mir arbeiten muss und nur ich selbst dafür sorgen kann, dass diese starke Eifersucht schwindet, aber ich doch hoffe, dass er vielleicht doch etwas sagen könnte, was mir hilft. Irgendetwas.
    Aber dauernd kam nur: „Keine Angst. Ich bleibe schon bei dir.“

    Irgendwann habe ich dann (leider) gesagt: „Kannst du nicht noch mehr sagen? Irgendetwas. Irgendetwas, das mir Sicherheit gibt. Irgendetwas, worauf ich vertrauen kann.“

    Aber nichts.
    Irgendwann wurde er dann auch aggressiv und meinte: „Ich kann eh nichts sagen. Das muss aus dir kommen! Oder sag mir doch, was ich dir sagen soll!“
    Und noch schlimmer: „Soll ich meiner Mitschülerin jetzt sagen, dass ich sie nicht mehr mitnehmen kann?! Vielleicht möchte ich ja eine Freundschaft zu ihr aufbauen. Erlaubst du mir das nun auch nicht mehr?“

    Ich dachte, ich spinne, als ich das gehört habe. Wirklich. Und geweint habe ich dann auch immer mehr.

    Geendet hat das Gespräch dann so:
    Ich: „Na gut. Ich habe das Gefühl, das Gespräch führt zu nichts. Du fühlst dich total angegriffen. Das möchte ich nicht. Ich weiß natürlich, dass ich selbst an mir arbeiten muss. Und das werde ich auch. Ich hatte nur gehofft, du könntest mir noch mehr Sicherheit vermitteln.“
    Er: „Ich möchte auch nicht mehr weiter reden. Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll.“


    That’s it.
    Gut – Ich weiß, was ich mir gewünscht hätte, was er sagen soll. Ich hätte es, wäre ich er, ungefähr so formuliert:
    „Liebling: Hab‘ keine Angst. Ich kann schon nachvollzuziehen, dass du dich zur Zeit in einer schwierigen Lage befindest. Ich denke, mir würde es ähnlich gehen.
    Aber glaub mir: Kein Mädchen, auch nicht sie, dieser Welt kann dir das Wasser reichen. Ich weiß, dass wir eine schwierige Zeit hatten, aber ich liebe nur dich. Du bist für mich das hübscheste Mädchen dieser Welt, ich liebe deine Figur. Ich will nur dich. Sonst niemanden.“

    Und in der perfekten Version hätte er noch irgendetwas hinzugefügt, was an IHR doof ist. Nur etwas Kleines.

    Ich denke, ich hätte einfach so etwas Ähnliches gebraucht.
    Aber er hat mir einfach nicht dieses Gefühl gegeben. Ich hatte den Eindruck, dass er immer nur so ein halbgares „Don’t worry – Wird schon!“ aus sich heraus gepresst hat.
    Er hat NIE gesagt, dass er sie NICHT toll findet. Er hat mir nie widersprochen, wenn ich meinte, ich fühle mich ihr gegenüber so minderwertig und könnte ihr doch nie das Wasser reichen.

    Ach, scheiße. Hätte ich ihm ehrlich sagen sollen, welche Reaktion ich mir von ihm gewünscht hätte?!
    Das war dann aber doch unter meiner Würde.

    Jetzt sitze ich nun hier. Er ist angepisst, weil er sich von mir angegriffen fühlt und ich fühle mich auch nicht besser. Ich dachte wirklich, dieses Gespräch würde mir helfen, aber ich fühle mich in meinen Befürchtungen nur bestätigt á la:
    Noch haben die beiden noch nichts angefangen, aber „Mal schauen, was kommt.“ :frown:

    Man. Was soll ich nur tun? Mit ihm kann ich irgendwie nicht darüber reden. Ich habe wirklich Angst vor diesem Mädel. Angst, dass er nun etwas mit ihr anfängt. Mich in Indien sitzen lässt.

    EDIT: Was auch noch schlimm ist: In zwei Wochen bin ich hier weg. Eigentlich sollte das eine schöne Zeit für uns werden. Ich habe mir doch von dem Gespräch erhofft, dass es mir ein wenig die Ängste nimmt. Ich habe das Gefühl, ihn nicht mehr küssen zu können, weil ich dabei dauernd daran denke, dass er mir nicht überzeugend gesagt hat, dass er mich und nur mich liebt und nur mich will.
     
    #15
    Amalia, 21 März 2010
  16. Naema
    Naema (29)
    Benutzer gesperrt
    159
    43
    12
    nicht angegeben
    Ganz ehrlich liebe Amalia! Dein Freund hat ganz normal reagiert. Glaub mir, ich kann dich sehr verstehen und auch nachvollziehen wie du dich fühltst(habe auch an einer Esstörung gelitten), aber dein Freund kann das nicht.

    Für ihn (zudem als Mann) kam bei allem was du gesagt hast einfach nur zusammengepackt raus: "Ich habe Angst, dass du mich verlässt wegen dem andern Mädel"
    weil das aus seiner Sicht jedoch totaler Quatsch ist, er dir aber trotzdem eine Lösung bieten will kommt:
    "Keine Angst, ich bleibe bei dir."
    Er denkt nicht soweit, dass du hören willst, dass du hübscher bist usw und ich denke, dass du das auch leider nicht von ihm erwarten kannst, da dies etwas mit deinem geringen Selbstwert zu tun hat. Dafür ist er nicht verantwortlich.

    Ich kenne das Gefühl "in der Luft zu hängen", auf die Worte zu warten, die einen wieder auf den Boden holen, festigen. aber leider ist das nicht seine aufgabe. Bis zu einem bestimmten Punkt schon: er sagt dir, dass er bei dir bleibt. Aber im Grunde hat er ja nichts falsches gemacht. er hat sich mit jemand angefreundet(zu deinem bedauern weiblich) und ist wahrsch froh in dieser neuen Situation einen kontakt aufgebaut zu haben. Dass du da so viel reininterpretierst liegt an deinem zu geringen Selbstwert.

    Abgesehen dass der Satz " Ich liebe deine Figur" auffällig ist bzw mit deiner Essstörung zusammenhängt, ist deine Anforderung an deinen Partner schon recht hoch und extrem schwer zu erfüllen. Aber im Grunde ist die Aussage doch: "Ich liebe nur dich, die andere kommt nicht an dich ran". und so ist es auch und im Grunde weißt du das auch, da du sonst nicht diese Worte von ihm erwartet hättest. So als Art Bestätigung.

    Leider ist er nicht immer da oder dafür zuständig dich in solchen Momenten mit solchen Worten aufzufangen. Was willst du machen, wenn er iwann mal nicht mehr da ist.
    Daher ist es wichtig, dass du lernst dich selbst aufzufangen, dass du dir selber sagst: "Er liebt nur mich und er hat wirklich glück mich zu haben, da ich ein nettes, intelligentes Mädel bin"
    Ich denke,dass ist die Kunst.

    und ganz ehrlich: er hat DICH ausgewählt, ist mit DIR zusammen. Da glaubtst du doch nicht wirklich, dass irgendein dahergelaufenes Mädel (so hübsch sie auch sein mag) ihn dir wegschnappen kann!

    Ich wünsche dir, dass du deine Stärken erkennst und dass du an diese glaubst, dass du lernst deinen Wert richtig einzuschätzen und dass du ein Grundvertrauen erwirbst, dass dazu führt, dass du über den Dingen stehst und nicht mehr so viel zweifelst!

    Ich denke mit deiner Therapie bist du auf einem guten Weg dorthin!

    *Fühl dich gedrückt* Ich arbeite selbst noch an allem was ich hier verzapfe:zwinker:

    Naema
     
    #16
    Naema, 22 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Super Beitrag, Naema :zwinker:. Du sparst mir einen Haufen Schreiberei.

    Die Reaktion deines Freundes ist einfach typisch männlich - zum Glück. Denn sie macht doch ganz klar, dass er in "Männersprache" gesagt hat: "So Dinge mit dem niedrigen Selbstbewusstsein - was redet sie da? Keine Angst, ich bleib bei ihr. Und das tu ich natürlich, weil sie meine PARTNERIN ist, das weiß sie ja. So, jetzt weiß sie, dass sie keine Angst haben muss, da ist doch alles in Ordnung."

    Leider können Männer viel schlechter Gedanken lesen als Frauen, die eh schon mal in einer ähnlichen Situation waren und dich im Forum daher gut verstehen können.

    Wenn du bestimmte Sätze hören willst - warum hast du sie ihm nicht gesagt?

    Blind kann das keiner. Der beste Weg zu wunderschönen Missverständnissen ist leider, wenn man ein inneres Drehbuch hat, wie der Partner reagieren soll, ihm dieses Drehbuch aber nicht zu lesen gibt.

    Soll er dir denn zeigen, dass er dich "versteht", indem er dein Drehbuch aus den Wolken liest? Oder reicht es doch, wenn er dir treu bleibt und dich vielleicht einfach mal das Mädel kennenlernen lässt, mit dem er sich anfreunden möchte - immerhin stellt man neue Freunde früher oder später auch dem Partner vor?

    Damit hättest du eine konkrete Bitte an dich, die er dir leichter erfüllen kann als "blindes Verstehen".
     
    #17
    Shiny Flame, 22 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. Amalia
    Amalia (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    So, ich melde mich mal wieder.
    Danke euch beiden für eure Antworten. Und ihr hattet wohl recht. Ihr hattet so recht.

    Ich habe es Sonntag am Morgen einfach nicht mehr ausgehalten. Es ging mir nicht gut, ich habe an unserer Beziehung gezweifelt, war teils weiterhin eifersüchtig und musste diesen Balast einfach los werden.
    Und habe es getan.
    Ich habe ihm quasi all das gesagt, was ich in meinem letzten Beitrag geschrieben habe. Dass es mir einfach an bestimmten Aussagen von seiner Seite aus gefehlt hat, mich unser Gespräch fast noch mehr verunsichert hat und mich es sehr belastet hat.

    Und dann meinte er genau das, was ihr auch gesagt hat.
    Mit "Ich bleibe bei dir." hat er alles gemeint, was ich mir noch zusätzlich von ihm gewünscht hätte.

    Wir haben uns ausgesprochen und jetzt geht es mir wirklich wieder gut. Ich kann relativ sicher nach Indien fliegen.

    Und das Beste zum Schluss: Er hat mir nun auch mehr von seiner Mitschülerin erzählt und ich habe festgestellt, dass ich sie wirklich bescheuert finde. Zumindest von dem, was ich höre.
    Sie fährt dauernd wie blöd ohne Füherschein mit dem Auto durch die Gegend, erzählt teils widersprüchliche Sachen und hat bei der vierten Autofahrt schon von ihrem 1. Mal erzählt.
    Ich glaube, das Mädel kann nicht sooo viel in der Birne haben.
    Also keine Konkurrenz für mich vom Charakter her. :grin:
    Und sollte er doch was mit ihr anfangen, hat er anscheinend auch nur Matsche im Kopf.

    Danke euch vielmals!
    Ich werde nach meiner Reise sihcerlich noch mal hier rein gucken.
     
    #18
    Amalia, 25 März 2010
  19. glashaus
    Gast
    0
    Wie schön! Genieß deine Reise :smile:
     
    #19
    glashaus, 25 März 2010
  20. Naema
    Naema (29)
    Benutzer gesperrt
    159
    43
    12
    nicht angegeben
    Das freut mich für dich! Versuche diese Einstellung beizubehalten. Zeiten in denen man zweifelt werden immer wieder kommen, aber wichtig ist es dann stark zu bleiben!
     
    #20
    Naema, 25 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eifersucht will gar
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
TenderTorte
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juli 2008
26 Antworten