Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eifersucht, psychlogisch gesehn.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von deskjet, 27 Oktober 2004.

  1. deskjet
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi @ all,

    habe letztens einen Bericht darüber gesehn, warum Männer bzw. Frauen Eifersüchtig sind.

    Und zwar liegt es an den Urinstinkten der Menschen: Die Frau hat eher Angst das sie vom man Psychisch betrogen wird, also das er sich in eine andere verliebt. Sie verliert dadurch ihren Versorger und Beschützer.

    Der Mann ist eher darauf Eifersüchtig das die Frau ihn auf sexueller ebene betrügt. Er hat Angst das sie, von dem anderen schwnger werden könnte, somit könnte er seine eigenen Gene nicht weitergeben und müsste für ein nicht von ihm gemachts Kind sorgen.

    Klar gibt es tausend andere Gründe warum man eifersüchtig ist, aber all das ist auf diesen Urinstinkt zurückzuführen.
     
    #1
    deskjet, 27 Oktober 2004
  2. MaOaM
    MaOaM (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das habe ich auch schonmal gelesen, allerdings in einer Frauenzeitschrift -- taugen die also doch was :zwinker: !

    Ich glaube aber teilweise auch daran was da gesagt wird...
    Erstens muss es ja irgendwoher kommen das so viele Menschen eifersüchtig sind in einer Beziehung (auch ich :schuechte )..
    und zweitens glaube ich bzw. weiß ich, das es zumindest bei mir so ist, das ich schon auch angst habe das er sich in irgendwen anderes verliebt..
    EInfach nur verliebt.. das ist für mich eine mindestens genauso schlimme Vorstellung als wenn er mir fremdgeht...
    Fremdgehen kann auch schonma eine spontane Geschichte sein, was ich hier absolut nich unterstützen will.. aber verlieben ist irgendwie was krasseres. Dann kann man die Beziehung auch meist nicht mehr retten..

    Wie seht ihr das ?
     
    #2
    MaOaM, 27 Oktober 2004
  3. illina
    illina (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich finde beides schlimm also wenn er sich verliebt oder fremd geht .. beides tut weh .. und ob die eifersucht nun auf irgendwas zurückzuführen ist weiss ich nicht kann aber gut sein .,, bei dem einene ist es stäker bei dem anderen schwächer ...
     
    #3
    illina, 27 Oktober 2004
  4. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    erstmal offtopic: Urinstinkt aufgeschlüsselt: Urin-stinkt :grin:

    so:

    was ist den der unterschied zwischen Psychisch betrügen und in jemand anders verliebt sein?

    in meinen augen kann man das nur schwer auseinanderschlüsseln.

    Mann im M :confused: nd
     
    #4
    User 18780, 27 Oktober 2004
  5. ladyinred
    Gast
    0
    Also ich glaub ja gern dass mann einiges auf den Urinstinkt zurückführen kann,jedoch glaube ich dass wir uns doch schon viel weiter entwickelt haben.Ich bin der Meinung dass auch ein Mann sehr getroffen sein kann wenn seine Freundin in jemand anderes verliebt ist....und auch umgekehrt würde ich es genau so schlimm finden wenn mein Freun mir fremdgehen würde...selbst wenn er diese Frau nicht liebt.
     
    #5
    ladyinred, 27 Oktober 2004
  6. büschel
    Gast
    0
    natürlich ist es für nen man schlimm wenn sie sich in einen anderen verliebt; da wird die eigene person in frage gestellt/ zumindest in dem moment/ oder auch noch jahrelang danach
    es gibt wohl was besseres für sie/ was immer sie auch will oder supi findet/ das könnten auch die gene sein...

    da gibt es eben keine "sexual guaranty", wenn sie auf nen anderen steht,

    aber so könnte es der frau doch auch gehen oder?
    sie will ja bestimmt auch nicht ihre gene mit irgendwem teilen; wer weiss was da bei rauskommt... und sie müsste das "ding" dann gebähren; das "lohnt" sich nicht in jedem fall...
     
    #6
    büschel, 27 Oktober 2004
  7. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Hm...klingt eher so, als würde man den Urinstinkt hier als Entschuldigung für Eifersuchtsregungen vorzuschieben.

    Ich bin da auch nicht ganz frei von - ich hatte früher sehr große Probleme mit meiner Eifersucht. Allerdings denke ich, Mensch kann etwas dagegen tun. Denn eigentlich beruht die Eifersucht doch auf einem übertriebenen Mißtrauen anderen Menschen gegenüber sowie der Furcht, von dem Menschen verletzt zu werden, den man liebt.

    Das ist jedenfalls meine Meinung dazu...

    Bella
     
    #7
    User 20345, 28 Oktober 2004
  8. Expat
    Expat (76)
    Benutzer gesperrt
    652
    0
    68
    Verheiratet
    Da gebe ich wohl Bella Recht. Eifersucht hat mit Liebe nur wenig zu tun. Eifersucht, soweit sie zwanghaft ist, bedeutet nichts weiter als das symbolische ausagieren eines großen Verlust- und auch Minderwertigkeitgefühls. Es sind ja die ätzendsten Eifersuchtsgeschehnissse, wo der Partner treu und lieb ist, die Eifersucht aber nicht aufhört, mit dem tatsächlichen Geschehen also nichts zu tun hat. Böse Kindheitserlebnisse mal wieder. Also neurotisch.
     
    #8
    Expat, 28 Oktober 2004
  9. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Expat hat sehr gut in Worte gefasst, was Bella eigentlich meinte :grin:

    Danke schön :schuechte

    Bella
     
    #9
    User 20345, 28 Oktober 2004
  10. Expat
    Expat (76)
    Benutzer gesperrt
    652
    0
    68
    Verheiratet
    Nichts zu danken. Es wird uns wohl kaum einer so abnehmen.
     
    #10
    Expat, 28 Oktober 2004
  11. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Hm...sind nur Erfahrungswerte von mir...und wer der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen kann...braucht sich nicht wundern, wenn sie ihn irgendwann einholt.


    Bella
     
    #11
    User 20345, 28 Oktober 2004
  12. deskjet
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    @ Mann im Mond: es wurde nie behauptet das es ein unterschied gibt.
    @ ladyinred: Klar sind beide Formen der eifersucht, beim mann und bei frau vorhanden. Aber die oben aufgeführhten sind stärker.

    @ Beltau: Ist keine entschuldigung, aber darauf basiert eifersucht!!!!
     
    #12
    deskjet, 28 Oktober 2004
  13. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Das ist deine Meinung...ich sagte nur, dass mehr dahintersteckt als irgendein Urinstinkt, der hier aus der Versenkung geholt wurde.

    Klar, ist der Mensch ein stark instinktbezogenes Lebewesen...aber ich denke, mittlerweile sind wir in einer Evolutionsstufe, wo wir den Instinkten durchaus Motive zuordnen können. Meinst du nicht? @Threadstarter

    Bella
     
    #13
    User 20345, 28 Oktober 2004
  14. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    oh, ok, ich habe statt "also" "als" gelesen, was den sinn ein klein wenig verschiebt.

    bin schon still

    Mann im M :schuechte nd
     
    #14
    User 18780, 28 Oktober 2004
  15. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    SoSo, also alles nur ein Urinstinkt. Kann ich nicht so richtig glauben. Vielleicht sind ein Teil der Wurzel "Eifersucht" dort zu suchen, aber das es der Hauptgrund ist, kann ich - wie gesagt nur schwer nachvollziehen. Also ich empfinde keine Eifersucht - komischer weise habe ich das auch wirklich noch nie gespürt. ICh bin ein Logiker - mein ganzes Leben basiert auf Logik. Ich kann mein Hirn so verbiegen, dass ich ihm sagen kann was ich will. Meine Einstellung in einer Beziehung ist allerdings absolut Radikal. Das Bedeutet: Ich habe bedingungsloses Vertrauen zu meinem Partner. Ich verlasse mich zu 100 % auf das was sie mir sagt und handele auch danach. Solange keiner die Regeln bricht – es sind Regeln des gesunden Menschenverstandes – ist alles o.k. Würde meine Verlobte mich allerdings betrügen, so würde das die sofortige Trennung nach sich ziehen. Da gibt es keine alternative mehr. Es ist ein Gesetz. Ob ich mich danach schlecht fühle oder nicht ist mir dann auch egal. So einen Vertrauensbruch kann ich nicht und will ich auch nicht verzeihen. Die Beziehung wäre de fakto sofort beendet. Mein Maus kann mit jeden Ausgehen mit wem sie will, solange sie sich an die Spielregeln hält. Sollte sie doch mal fremdgehen so wird folgender Mechanismus bei mir aktiviert:
    Ich liebe die Person – sie hat mich aber betrogen, sich nicht an die Regeln gehalten. Der Grund warum sie mich betrogen hat ist mir nicht bekannt, aber ich kann aus dem Betrug schließen das ich etwas falsch gemacht habe. Da mir dieser Fehler nicht bewusst ist, besteht die Gefahr der Wiederholung. Ich möchte aber das ich sie glücklich ist, und weil sie mich betrogen hat ist sie nicht glücklich. Weil sie nicht glücklich ist und ich sie nicht glücklich machen kann ist die einzigste logische Entscheidung auf solch ein Verhalten die sofortige Trennung! Ende aus MickyMaus. Und genau so habe ich meine letzte 3jährige Beziehung beendet. Da hilft auch kein betteln und flehen, die Entscheidung ist endgültig! Ich würde mich selber bescheißen, wenn ich meinen Prinzipien nicht einhalte. Achja – bevor jemand auf die Idee kommen sollte das als „einseitig“ zu bezeichnen. Ich sage in einer Beziehung ganz klar was ich möchte uns was ich nicht möchte. Diese regeln gelten auch für mich! Und die Regeln sind Regeln des gesunden Menschenverstandes – und das ein Partner den anderen nicht bescheißt ist glaube ich selbstverständlich!

    Also, wie gesagt ich kenn die Eifersucht so nicht. Denn erstens ereifere ich mich nicht über etwas und zweitens bin ich nicht süchtig. Wie gesagt ich bin radikal in dieser Ansicht – aber wenn ich keine Eifersucht so kenne dann bin ich entweder die Ausnahme, oder die Theorie kann nicht stimmen – oder halt nur zum Teil stimmen.

    Freundlichst

    smithers
     
    #15
    smithers, 28 Oktober 2004
  16. deskjet
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    @ smithers

    regeln regeln regeln......

    eine Beziehung ist doch kein militär, da gehören schon gefühle dazu. und eifersucht ist ein gefühl.

    in kleinen rationen ist eifersucht auch eine bestätigung für die partnerin bzw. partner. es zeigt ihm/ihr das man was empfindet.

    mir ist aufgefallen das der größte teil der deutschen, nicht so eifersüchtig ist. oder es nicht zeigt. das heist viele verdrängen ihre gefühle. und das führt zu psychischen schäden auf dauer

    smithers, du willst mir doch nicht erzählen, wenn deine freundin mit anderen typen ausgeht, das du dir keine gedanken machst.

    oder wenn das mädchen angegraben wird, da ist doch jeder man auf der ganzen welt eifersüchtig, ausser er ist gefühlslos..........tssss
     
    #16
    deskjet, 29 Oktober 2004
  17. Expat
    Expat (76)
    Benutzer gesperrt
    652
    0
    68
    Verheiratet
    Das ist leider falsch. Eifersucht ist die Verhinderung von Gefühlen. Wenn auch von ziemlich frühen verdrängten Gefühlen. Gefühle sind Trauer, Freude, Liebe und Enttäuschung. Eifersucht gehört zum Bereich irrealer Emotionen wie Hass, Eitelkeit, Stolz, übertriebener Ehrgeiz, Wut usw.
    Manchmal wird hier diskutiert, als ob niemand die Vorposts liest.
     
    #17
    Expat, 29 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eifersucht psychlogisch gesehn
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 16:58
11 Antworten
thomas1337
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2016
7 Antworten
morgane
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 März 2008
3 Antworten
Test