Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eifersucht & zerstörtes Vertrauen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von red_cherry, 14 Februar 2007.

  1. red_cherry
    red_cherry (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo an alle Forenbenutzer!

    Wollt nur mal eben „HALLO“ sagen und mich als neues Mitglied „outen“….

    Ich hab mich angemeldet, da es mir im Moment nicht gut geht bzw. ich viel nachdenke.


    Ich bin seit fast 7 Monaten mit meinem Freund zusammen. Urlaub für den Sommer ist auch schon gebucht. Eigentlich alles super.

    Leider gibt’s zu der Beziehung eine Vorgeschichte, die immer wieder Auslöser für Streitereien und/oder für meine Eifersucht ist:
    Ich habe meinen Freund kennen gelernt, als ich bei meinem derzeitigen Arbeitsplatz angefangen hab. Damals (vor ca. 1,5 Jahren) hatte ich noch einen Freund. Dennoch gefiel mir mein damaliger Arbeitskollege. Insgeheim spielte ich oft mit dem Gedanken, wie es wohl wäre, wenn da was „liefe“. Aber als treue Seele versuchte ich diesbezüglich nix. Außerdem habe ich erfahren, dass mein Arbeitskollege auch ne Freundin hat. Das Thema war damit für mich sowieso abgeschlossen und ich verschwendete in den nächsten Monaten keinen Gedanken mehr an meinen Kollegen.

    Ca. 4-5 Monate später (ich war wieder Single, er noch immer vergeben) fragte er mich plötzlich, ob ich mit ihm nach der Arbeit mal auf nen Kaffee gehen möchte. Da ich ihn mir bereits komplett aus dem Kopf geschlagen hatte, sagte ich zu. Für mich waren die darauf folgenden 2 od 3 „Kaffeetreffen“ rein freundschaftlicher Natur. Wir hatten immer ne Menge Spaß und er hatte auch nie irgendwelche Annäherungsversuche gemacht.
    Irgendwann fragte er mich ob ich ins Kino gehen mag. Da ich gefahren war, brachte ich ihn nach dem Film heim. Er bot mir an, noch mit in seine Wohnung zu kommen. Da bereits Frühjahr war, plauderten wir noch ne Weile am Balkon draußen. Dann fuhr ich heim. Während wir da so am Balkon standen verspürte ich kurz ein kleines Kribbeln in der Magengegend, dass ich aber schnell wieder ignorierte.
    Am darauf folgenden Tag trafen wir uns abends wieder auf einen Kaffee. Danach fuhr ich ihn wieder nach Hause und kam auch wieder mit rein.
    Dort zeigte er mir noch den neuesten Kinofilm, den er sich runtergeladen hatte. Ich war zwar mit dem Auto unterwegs, aber trotzdem schlug ich sein Angebot nach einem Drink nicht aus, wollt ja nicht unhöflich sein. Als wir beide schon einige Drinks hatten, wurde es immer lustiger. Ich weiß nimma, wie genau es geschah… jedenfalls küssten wir uns plötzlich. Dabei blieb es nicht – wir knutschten stundenlang wild rum.

    Es war super schön, aber für mich war das trotzdem nicht mehr als ein „Ausrutscher“, da er ne Freundin hatte und ich das nicht beabsichtigt hatte.

    Am nächsten Tag in der Mittagspause fragte er mich, ob wir rausfahren, er müsse mir was erklären. Dort sagte er mir dann, dass es für ihn nicht nur ein Ausrutscher war und er sich ein bisschen in mich verschaut hatte und dies schon etwas länger. Ich war total überrumpelt und musste über die ganze Situation erstmal nachdenken. Dann konnte ich mir meine Gefühle für ihn endlich eingestehen: ich hatte mich auch verliebt.

    Über einen Monat lang fuhr er zweigleisig…. er war noch immer mit seiner Freundin zusammen, traf sich aber nebenbei fast täglich mit mir und da lief dann schon einiges mehr als nur knutschen. Irgendwann hatte er seiner Freundin erzählt dass er sich in mich verliebt hatte, um zu erreichen dass sie sich von ihm trennt, da er es nicht übers Herz brachte. Sie tat dies jedoch nicht – aus welchem Grund auch immer (heute wissen wir, dass es wohl hauptsächlich finanzielle Gründe waren). Aber Sie unternahm auch nix, um unsere Affäre zu beenden oder ihn wieder zurück zu gewinnen.
    Diese Wochen waren mitunter die schlimmsten in meinem ganzen Leben. Mir ging es richtig dreckig. Wenn wir zusammen waren, war ich total glücklich; ich war frisch verliebt und konnte fliegen. Wenn er dann weg war, war ich nur am heulen. Ich hasste es. Ich hasste mich, weil ich nicht die Kraft hatte, die Affäre zu beenden. Ich hasste ihn, weil er nicht einfach mit seiner Freundin oder mit mir Schluss macht. Ich hasste es.
    Eines Abends rief er mich an und sagte „Ich habe mit Ihr Schluss gemacht. Sie packt gerade ihre Sachen.“
    Vorerst konnte ich mich gar nicht drüber freuen, da ich mit dem Satz überhaupt nicht gerechnet hatte. Außerdem hatte ich natürlich Schuldgefühle seiner Ex gegenüber.

    Aber nach einigen Tagen überwog die Freude. Er war nun mein Freund und wir liebten uns. – Er sagte mir oft, dass er glaubt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

    Ich bin ja eigentlich kein Mensch, der die Sachen anderer Leute durchwühlt oder in Handys rumstöbert. Doch ich tat es. Nach ca. 3 Monaten glücklicher Beziehung durforstete ich sein Handy. Zu dem Zeitpunkt war ich grad allein zu Hause. Unter den Gesendeten Objekten fand ich dann 5 oder 6 SMS an seine Ex. Sendedatum war in den ersten 2 – 3 Wochen unserer Beziehung. In den SMS schrieb er ihr, dass er einen Fehler gemacht hätte und er sie zurückhaben möchte und er liebe sie so sehr,…bla bla bla
    Ich konnte das Handy nicht mehr fest halten, so sehr zitterte ich…. alles begann sich zu drehen, mir wurde richtig schlecht. Unter Tränen stieg ich ins Auto und fuhr… einfach in der Dunkelheit….irgendwo hin. Irgendwann ist er nach Hause gekommen und rief mich an wo ich bin. Ich erzählte ihm von den SMS… Er bat mich, nach Hause zu kommen. Ich tat dies dann auch.
    Er sagte mir, dass er die SMS damals meist im betrunkenen Zustand geschrieben hätte und nur, weil es ihn damals so gestört hatte, dass seine Ex keinerlei Anstände machte, ihn zu halten oder um ihn zu kämpfen. Er meinte, er hätte sie nie zurückgewollt, weil er mich liebt und glücklich ist. Nachdem er sich hundertmal bei mir entschuldigt hatte, war der Streit vorbei.

    Aber dieser Tag hat in mir etwas kaputt gemacht. Ich weiß nicht genau was, aber ich nehme an, mein Vertrauen ist weg. Seit diesem Tag kontrolliere ich oft sein Handy oder den Computer. Ich bin von natur aus ein eher eifersüchtiger Mensch, doch jetzt ist es oft schon krankhaft (das merk ich doch selbst auch, kanns aber kaum abstellen oder zurückhalten). Ich fühle mich wegen der kleinsten Kleinigkeiten schon verletzt oder ignoriert. Dadurch kommt es oft zum Streiten.

    Ich liebe ihn über alles und unsere Beziehung passt ja eigentlich auch. Aber die Streits, die nicht selten von mir ausgelöst werden, belasten mich und mit Sicherheit auch unsere Beziehung. Ich will das aber nicht. Ich befürchte, dass meine Angst ihn zu verlieren irgendwann alles so kaputt macht, sodass es wirklich mal soweit kommt.

    Ich weiß, dass ihr mir nicht helfen könnt, aber ich glaub es tat schon gut, dass alles mal richtig von der Seele zu schreiben. Vielleicht hilft mir auch euer Kommentar weiter.

    Lg, Red_Cherry
     
    #1
    red_cherry, 14 Februar 2007
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Hast du denn in all der Zeit nochmal irgendwas gefunden ?
    Ich denke nicht denn sonst hättest du das wohl auch hier reingeschrieben. Ich weiß es ist leicht gesagt aber versuch doch immer wenn du dich dabei ertappst wie du ihn kontrollierst dir selber auf die Finger zu hauen und dir zu sagen das du ihm vertrauen kannst.
    Ansonsten kann ich dir nur raten mit deinem Freund darüber zu sprechen und er muß dir helfen da rauszukommen evtl. in dem er dir eine Zeitlang jede sms zeigt die er schreibt so daß du gar nicht mehr kontrollieren mußt weil du es ja eh schon kennst
     
    #2
    Stonic, 14 Februar 2007
  3. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du hast gut erkannt, dass es so natürlich nicht auf Dauer weitergehen kann. Gut ist, dass du bereits erkannt und eingesehen hast, dass du dich sehr in deine Eifersucht hineinsteigerst und das es falsch ist.

    Es ist natürlich kein gutes Gefühl solche Nachrichten an die Ex zu finden. Ich denke aber, die Art auf welche ihr zusammen gekommen seid bringt automatisch solche Probleme mit sich. Er hat sich gleich von der einen in die andere Beziehung gestürzt, nichts richtig verarbeitet oder geklärt. Und auch wenn er vom Kopf her schon mit dieser Ex-Beziehung abgeschlossen hatte, sind kurz nach der Trennung mit Sicherheit noch Gefühle für sie da gewesen.

    Aber ich denke du wusstest auch worauf du dich da einlässt, nämlich auf einen Mann der wegen dir mit seiner langjährigen Freundin Schluß gemacht hat. Es wäre naiv von dir zu denken, dass damit jetzt alles gegessen ist. Dazu hat man einfach zu viel gefühlt für den Ex-Partner.

    Wenn du jetzt schon so weit bist und ihm ständig Szenen machst für jede Kleinigkeit und ihm so hinterher spionierst, dann sehe ich eure Beziehung nicht mehr auf Dauer. Du musst da wirklich an dir arbeiten und versuchen dich mehr zurück zu halten wenn du schon merkst das dich dieses Gefühl überkommt. So musst du anfangen und dir immer immer wieder bewusst machen, dass du ihn mit deiner Eifersucht vertreibst und nicht an dich bindest.
     
    #3
    LaPerla, 14 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eifersucht zerstörtes Vertrauen
Deepdiver1984
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2012
13 Antworten
~Carina~
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Januar 2008
20 Antworten
marta0801
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2007
5 Antworten