Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eigene Wohnung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von PK310588, 30 März 2009.

  1. PK310588
    PK310588 (28)
    Benutzer gesperrt
    51
    0
    0
    Single
    Hi!

    Tjaaaa, nun ist es bald so weit! Ich bekomme meine erste eigene Wohnung!:geknickt: Naja, nicht ganz... Ich hatte damals vor einem Jahr schon mal in einer WG mit meinem besten Freund gewohnt. Doch das kann man nun mit einer eigenen Wohnung nicht vergleichen. Irgendwie komme ich mir in dieser Situation etwas „dumm“ vor.

    Meine Eltern sind schon seit mehr als einem Jahr geschieden und nun hat mein Vater das Haus verkauft und ist 500km weit weg gezogen. Ich hingegen musste mir ALG2 beantragen um erstmal über die Runden zu kommen.:cry: Denn bislang war ich immer nur in der Schule oder aber hatte einige kleine Jobs gemacht, diese dann irgendwann immer abgebrochen, da mir das verdiente Geld dort zu wenig war. Ich weiß auch nicht wieso ich das immer gemacht habe. Vielleicht lag es daran, dass mein Vater mir immer alles bezahlt hatte.:geknickt: Doch nun muss ich mich um alles selbst kümmern.:eek: Meine Mutter und kleine Schwester haben kaum Geld für sich selbst und mein Vater hat immer noch genug. Leider kam bei einem Unterhaltstermin vor Gericht raus, dass mein Vater nichts zahlen muss!

    Naja wie gesagt, ich habe nun in den nächsten Tagen eine eigene Wohnung, ALG2, meinen PC, einen Autoführerschein, bin Single, keine Freunde und kein Auto sowie auch keine Arbeit. Hier wo ich wohne ist es nicht leicht Arbeit zu finden, da dieser hier etwas „knapp“ ist. Dennoch habe ich begriffen, dass ich nun etwas aus meinem Leben machen muss und wenn ich so wie bisher weitermache dann wird es alles nichts...

    Freunde hatte ich noch nie wirklich welche... Meine Freundinnen habe ich meist immer über das Internet kennen gelernt und die meiste Zeit habe ich auch immer vor meinem PC verbracht da ich nichts anderes zu tun hatte.:geknickt:

    Irgendwie komisch... Eigene Wohnung, bekomme ALG2 und muss dann vielleicht so einen „minderwertigen“ 1-Euro-Job machen. Na toll! Klar ich könnte in einer anderen Stadt bessere Jobs bekommen, dennoch habe ich kein Auto und kann auch keine 30km mit dem Rad fahren. Bus und Bahn ist von hier aus schlecht (Landgegend!)...

    Aber immerhin habe ich eine eigene Wohnung.. Ich kann machen was ich will und mir mein eigenes Leben aufbauen... Ich weiß grade nicht so recht was ich noch schreiben soll oder wieso ich das hier eigentlich schreibe. Es lag mir nur auf der Seele...

    Wie war es denn so mit eurer eigenen Wohnung? Wann und wieso seit ihr ausgezogen?

    Ich finde es nur komisch: Vorher hatte ich das Geld von meinem Vater, ein ganzes Haus und die Sicherheit, einen festen Wohnsitz inkl. Essen zu haben. Und dann hatte ich auch ein tolles Auto von meinem Vater. Doch nun habe ich kaum noch etwas...

    Dennoch möchte ich versuchen, mir mein eigenes Leben aufzubauen. Es hatte bislang aber nicht so recht mit arbeit oder aber Ausbildung geklappt. Ok, im nächsten Jahr kann ich hier im Ort eine schulische Ausbildung zum Altenpflegeassistent machen. Das wiederum interessiert mich sehr. Oder aber es gibt hier so etwas wie eine ausserbetriebliche Ausbildung... Mal sehn was die Zukunft so bring!
     
    #1
    PK310588, 30 März 2009
  2. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    warum ziehst du nicht in eine andere stadt weiter weg?

    wenn du dort einen ausbildungsplatz findest, dann kannst du für den umzug auch unterstützung beantragen.

    du schreibst ja, dass du keine freunde hast und ich könnte mir vorstellen, dass es sich auch schwieriger gestaltet, daran mal etwas zu ändern, wenn du dort auf dem land bleibst. in der gewohnten umgebung, wo eh jeder jeden kennt.

    die schulische ausbildung würde erst im nächsten jahr beginnen?! ich glaube nicht, dass es gut für dich ist, wenn du bis dahin ständig ganz alleine in deiner kleinen wohnung sitzt. wie wäre es mit praktika? oder irgendwelchen kursen, z.b. bei der volkshochschule, die du dann beruflich nutzen kannst - oder hast du dich total auf altenpflege fixiert?
     
    #2
    wellenreiten, 30 März 2009
  3. PK310588
    PK310588 (28)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    51
    0
    0
    Single
    Also ich wohnte vorher in eine andere Stadt und hatte dort keine Freunde. Nun wird meine Wohnung aber 15km weiter weg sein. Doch dort ging ich schonmal zur Schule und auch hier wohnt meine Mutter und meine Verwandten und 1-2 gute Freunde.

    Naja ich dachte es mir so, dass ich erstmal meinen Grundwehrdienst mache und diesen auf 14 Monate verlängere. Dann im Anschluss mache ich die schulische Ausbildung. Aber es muss ja nicht Altenpflege sein. Es kann auch eine andere sein. Ein Bekannter von mir wollte diese Ausbildung dann mit machen. Nur hatte er diese schulische Ausbildung schon mal gemacht, nur nach 4 Wochen abgebrochen. Würde die BBS ihn dann trotzdem nochmal nehmen oder hat er da dann keine Chance mehr?

    PS: Kann man bei der Bundeswehr eigentlich so eine Art "Probewoche" machen um sich einen Eindruck zu verschaffen?
     
    #3
    PK310588, 30 März 2009
  4. matze8474
    Verbringt hier viel Zeit
    169
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Probewoche nicht direkt, du könntest höchstens noch verweigern, wenn es dir absolut nicht zusagt, natürlich müsstest du es güt begründen und du müsstest noch solange beim Bund bleiben, bis du vom KDV Amt annerkannt bist.

    Danach musst du natürlich nochmal die vollen 9 Monate Zivi machen oder halt einen Ersatzdienst (THW, Feuerwehr.....)
     
    #4
    matze8474, 31 März 2009
  5. Chafu
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    :ratlos:
     
    #5
    Chafu, 31 März 2009
  6. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ich vermute mal, das du zwischen 18 und 20 bist.

    so eine veränderung ist natürlich manchmal ein kleiner (heilsamer) schock.
    aber sofern man sein leben anpacken will, schafft man das auch und kann anschließend stolz auf sich selber sein.

    nie wird man sich immer nur zurücklehnen und die sonnenseiten des lebens genießen können.
    dein vater ist offensichtlich nicht (mehr) verpflichtet dir dein leben zu finanzieren und du hast richtig erkannt, das es an der zeit ist sein eigenes leben in die hand zu nehmen und was daraus zu machen.
    das man davor anfangs ein wenig panik hat und einem die sonst so geborgene (auch finanzielle) sicherheit fehlt, kann wohl jeder nachvollziehen.

    wichtig finde ich, das man in manchen situationen das positive erkennt.
    dir bleibt ganz einfach nichts anderes übrig als nun nach vorn zu blicken. :smile:
    manchmal eben ein heilsamer schock. ;-)

    1€-job hin oder her ... man wird sich künftig (hoffentlich) 5 mal überlegen, ob man einen job hinschmeißt oder nicht.
    man kann sehr wohl arbeiten und weiterhin nach einer besseren und besser bezahlten arbeit ausschau halten.

    beim bund ... zumindest war das bei mir damals so ... kann man erstmal seinen normalen dienst schieben und sich dann später immer noch die option lassen, zu verlängern.

    ich bin mit 25 ausgezogen.
    einfach weil ich meine eigenen 4 wände haben und mein eigener herr sein und wollte nicht mehr länger begluckt werden.
    für meine mutter war dieser abnabelungsprozess wohl schwieriger als für mich. :grin:
     
    #6
    User 38494, 31 März 2009
  7. FreeMind
    Gast
    0
    Ich bin mit 20/21 ausgezogen, nachdem mein Zivildienst beendet war. Vorwiegend wollte ich einfach selber klar kommen und es wurde auch im Elternhaus etwas zu eng. Als Student wollte ich auch nicht mehr bei "Mami" wohnen.

    Ich finde es gut, dass du erkannt hast das du nun auf eigenen Füssen stehen musst. Was ich nicht verstehe ist dein etwas verantwortungsloser Umgang und die Abwertung von bestimmten Jobs. Ich denke nicht das du in der Position bist über so etwas zu lästern und die Leute die diese Jobs tuen damit abwertest.

    Ich schätze dich auch auf etwa 18 Jahre, damit hast du vermutlich kein Abitur, sondern eine niedrigere Schulbildung. Du hast keine Ausbildung, keinen Job, lebst von ALG2 und wurdest bislang nur von deinem Vater ausgehalten, da finde ich es nicht ok das du mit diesen "Lebensleistungen" solche Bemerkungen über Leute machst die "1EUR-Jobs" machen. Die Bezahlung mag niedrig sein, aber minderwertig ist die Tätigkeit nicht.

    Ich greife dich nicht wegen deinen bisherigen Lebenswegen in diesem Punk an, sondern einzig wegen deiner Aussage.

    Ja, das ist schade und ich kann deine Entäuschung auch verstehen, aber nichts von dem hast du dir selber erarbeitet und somit hast du auch keine Anspruch darauf. Es ist natürlich ein finanzieller Absturz für dich und der ist nie einfach zu verkraften.

    Deswegen finde ich gerade so gut, dass du nach vorne guckst. Wenn dich auch die Bundeswehr mit ihren Angeboten interessiert dann informiere dich doch bei denen mal unverbindlich. Die freuen sich wenn jemand mit Interesse zu ihnen kommt, da gibt es viele Möglichkeiten.
     
    #7
    FreeMind, 31 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eigene Wohnung
LifeOo
Off-Topic-Location Forum
28 Dezember 2014
9 Antworten
Squady
Off-Topic-Location Forum
12 Mai 2014
21 Antworten
Nisi
Off-Topic-Location Forum
16 Januar 2014
14 Antworten