Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eigentlich alles perfekt...aber doch so schwierig

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ITALIA, 31 Mai 2006.

  1. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich habe vor 1,5 Monaten eine wirklich interessante und super liebe Frau kennen gelernt. Man hat sich vom 1. Moment an super unterhalten, viel gelacht war einfach auf einer Wellenlänge. Auch optisch von beiden Seiten. Sie hat mir gleich erzählt, dass sie noch einen Freund hat, mit dem sie 4,5 Jahre zusammen ist, aber der sich schon länger nicht mehr richtig um sie kümmert und sie total unglücklich ist. Ich habe natürlich aus eigenen Fehlern und einigen Beiträgen hier einiges gelernt, und bin überhaupt drauf nicht eingegangen.
    Schnell verstanden wir uns immer besser. Man sieht sich regelmäßig Abends im MSN oder wir telen. Sie schreibt von sich aus auch immer SMS, mal über gott und die Welt aber auch oft, dass sie mich sehr vermisst, wenn ich nicht da bin, dass sie oft an mich denken muss und dass ich für sie ein wunderbarer Mensch bin. Ich schreib ihr natürlich auch ab und zu nette Sachen, bin da aber natürlich zurückhaltender. Vor 2 Wochen nahm sie mich auch mit nach Hause, und ihre Mum fand mich total süß, und auch "um längen" "besser" wie ihr noch Freund, und dass sie froh ist, dass sie mich kennen gelernt hat, da sie nun endlich vom Ex trennen kann. Gestern hat sie mich dann zur ihrer älteren Sis mitgenommen und auch die schwärmte danach von mir. Soweit alles super.
    Sie sagt mir auch immer, dass ich sie schon viel besser verstehe wie es ihr (Noch) Freund tut, und dass sie immer Herzklopfen hat, bevor wir uns immer sehen.
    Ich habe ihr aber klar gesagt, dass wenn das mit uns eine faire Chance haben soll, da auch beide was dafür tun müssen. Sprich, dass ich sie in Ruhe kennen lernen will, und keine anderen Dates habe, und sie eben einen Schlussstrich mit dem Freund ziehen soll. Sie meinte, als er am Sonntag kurz da war, dass sie ihm gesagt hätte, das jemand anderen in ihrem Leben gibt, und sie deshalb vom ihm erstmal ihre Ruhe haben will. Seitdem bemüht er sich wieder ein wenig, doch sie sagte mir min. 10x dass sie nicht mehr will.
    Soweit auch super. Da er erst in 3 Wochen wieder bei ihr ist (ist auch Schulung) will sie dann da den endgültigen Schlusstrich ziehen. Ich habe ihr gesagt, dass es wie gesagt nicht so dass ich sie dränge, aber dass ich da von ihr gern klare Verhältnisse erwarte. Das ist nur menschlich fair, auch wenn ich selber weiß, dass es immer schwer lange Beziehungen beenden.
    Ausdrücklich habe ich ihr gesagt, dass ihr alle Zeit gebe, dass sie auch mit ihm abschließen kann, was sie sehr schön fand, gleichzeitig aber betont habe.. dass das mit Freund ein Ende haben soll, wenn es für mich und sie nach und nach einen unbelasteten Anfang geben soll.
    Gestern meinte sie, wieso ich immer etwas zurückhaltend sei, und da habe ich erklärt, dass es für mich auch nicht leicht sei, ständig diesen Kompromiss zwischen nötiger Distanz aber auch Gefühlen zu zeigen. Weil ich eigentlich ein sehr herzlicher Mensch bin.
    Sie fand das super, und meinte, dass wir uns nach und immer näher kommen. Ich mein, wir treffen uns wie letzten Sa auch diesen Sa wieder allein zum DVD schauen, und beide sind wir da ganz langsam..ab und zu händchen halten..mal ein kleines Küsschen.. auch weil ich eben nichts überstürtzen will. Sie meint, dass sie Gefühle für mich hat, die aber nur langsam rausläßt, weil sie es a) noch unfair gegenüber ihrem Noch Freund findet und b) sie selber das gar nicht so kennt, dass sie noch so kurzer Zeit etwas für einen Mensche empfindet.
    Wie gesagt, alles soweit super... doch oft, fällt mir das schwer, da ständig, jetzt wieder 3 Wochen auf das mit dem "Ex" zu warten.

    Außerdem, hat sie einen besten Freund, mit dem ich eigentlich auch super klar komme... die beiden haben ein ähm wir sagen wir sehr herzliches Verhältnis...machen sie ein wenig an. Sie sagt mir aber immer, dass da nie was laufen würde und sie die Freundschaft nicht kaputt machen will. Andererseits kam gestern halb scherzhaft der Satz, mein Freund ist keine Konkurrenz für, mein bester Freund wäre es... ich erwiderte dann, dass auch ihr bester Freund für meine keine Konkurrenz sei, dass es nur ein Freund sei... Generell ist ihr sehr wichtig, vor mir gut darstehen und dass ich nichts Falsches von ihr denke.
    Der beste Freund, dass spüre ich als Mann, er würde gern mehr wollen, hat aber net den Mut das zu sagen, und nutzt ein wenig die enge Freundschaft zu ihr, um ihr näher zu kommen. Die beiden haben viel durchgemacht.
    Neulich schlief er nachts bei ihr im Bett (machen die anscheinend öfters) arm in arm.. und am Montag übernachtet sie bei ihm... Wie gesagt, sie versichert mir 1000x dass da niemals was sein wird. Andererseits, würde ich mit meiner besten Freund nie sowas machen...
    Diese Sache belastet mich halt noch ein wenig zusätzlich.. auch wenn ich derjenige bin, dem sie schreibt, dass sie mich vermisst...und dass sie an mich denkt...und mich sehr gern sehen will... Andererseits habe ich auch eine Scheiss Angst, zu früh auch mal klar zu sagen, was geht oder nicht, wenn ich nicht richtig weiß, was jetzt ist, andererseits würde ich auch nie betteln oder eine 2. Wahl sein wollen... da ich, und das habe ihr gesagt, denkt dass wir beide einfach super zusammen passen... worauf sie meinte, dass es bis jetzt auch so ist..aber sie wie und uns besser kennen lernen wollen, was ich genauso sehe.

    Meine Fragen an Euch?

    1. Mach ich soweit alles richtig?

    2. Soll ich manche Dinge, was ich net gut finde, noch deutlich sagen, oder habe ich das nötig ist schon gesagt

    3. Ab wann soll ich sog. "Deadlines" setzen, gerade im Bezug zum Ex? Ich habe mir gedacht wenn es nach 3 Wochen immer noch net durch ist, dass sie dann klar sagen... dass sie dann bald entscheiden muss.. "er oder ich", weil ich das net ewig mitmachen kann und wil und net. Dafür wäre ich mir auch zu stolz, wenn sie ihm mir menschlich vorzieht...

    4. Wie soll ich mich da beim besten Freund verhalten... ich mein, ich mag ihn, und ich weiß, dass er ihr wichtig ist... sie meinte zwar, dass nie was laufen würde, aber dann kommen halt immer solche Sätze "er wäre deine härteste Konkurrenz" auch wenn sie meint, es wär spass, es nervt mich halt..neben dem Ex Freund vielleicht dann noch den besten Freund im Nacken zu haben.

    Meine beste Freundin meint, dass ich alles richtig mache.. und wenn der beste Freund wirklich was macht, im Endeffekt ich mit meiner bestimmten aber zurückhaltenden Art da nur als Gewinner rausgehen kann. Wobei wie gesagt, wenn ich da was mitbekommen würde, ich da klar sagen würde, dass es das mit ihr und mir war... Ich mein ich bin sehr selbstbewusst..aber es ist auch eine Art Schutz, dass man mir net weh tut..und außerdem ich kämpft net um eine Frau, wenn ich mir net sicher bin, dass ich auch gewinnen kann...

    An sich wie gesagt alles perfekt... doch ich bin halt irgendwie innerlich ein wenig aufgekrazt...vielleicht versteht das einer! Ich mein, sie kümmert sich um mich SMS, Treffen..alles perfekt ansich...

    Jede Erfahrung von Euch, Tipps oder Anregungen wäre echt super!!!

    Danke!!! :smile:
     
    #1
    ITALIA, 31 Mai 2006
  2. Sertis
    Sertis (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde, Du machst schon genau richtig. Lass es langsam angehen und gib ihr auch die Zeit, die sie braucht. Offensichtlich hat sie ja Gefühle für Dich und nicht mehr für ihren Ex. Daher wäre ich mit einer Deadline ungemein vorsichtig, das könnte sehr schnell nach hinten losgehen. Klar, es sollte sich nicht ewig in die Länge, aber gibt ihr noch ein wenig Zeit.

    In Bezug auf den besten Freund, vertrau ihr. Ich mache mit meiner besten Freundin auch sowas, obwohl sie in einer festen Beziehung ist und ich auch beinahe drinstecke. Wir haben eine große Nähe zueinander auch körperlich, aber das hat überhaupt keinen sexuellen Hintergrund. Sie ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens und bedeutet mir als beste Freundin sehr viel. Aber das hat nicht im geringsten etwas mit Liebe zu tun. Ich kann Dich aber verstehen, dass Du da ein merkwürdiges Gefühl hast. Aber ehrlich, vertraue ihr. Man sollte nie versuchen zwischen beste Freunde einen Keil zu treiben, das ist eine extrem gefährliche Sache und dieser Schuß geht mit Sicherheit nach hinten los. Wenn sie Dir sagt, dass sie nichts von ihm will, glaube ihr, das stärkt Deine Position.
     
    #2
    Sertis, 31 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eigentlich alles perfekt
User136866
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 November 2013
22 Antworten
*Hector*
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Februar 2009
28 Antworten
Easyryder2006
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 August 2008
6 Antworten