Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eigentlich ist alles super...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 38570, 25 April 2010.

  1. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Nun, vermutlich werde ich mich gleich ärgern, das Folgende hier gepostet zu haben. Aber vielleicht hilft mir das ein wenig, mich selbst besser zu verstehen.

    Eigentlich ist alles super: Ich habe einen Mann, der hunderprozentig zu mir passt, bin verpartnert, wir leben seit sechseinhalb Jahren zusammen. Es stimmt alles: Verständnis, keine Langeweile, richtige Liebe, fast täglich toller Sex.

    Der Rest stimmt auch: Ich habe einen sicheren und gut bezahlten Job, Geldsorgen gibt es auch keine, es ist sogar der erste gemeinsame Hauskauf geplant. Ich habe sogar Spass an meinem Job.

    Alles in allem bleiben da keine Wünsche offen. Von daher frage ich mich, ob ich vielleicht mit meinen 33 Jahren schon die erste Midlife-Krise habe. Andernfalls kann ich mir nicht erklären, warum ich immer wieder solchen Blödsinn mache...

    Da gibt es seit längerer Zeit ein paar junge Typen, die mir komischerweise immer wieder vor die Füße laufen. Da ist zum Beispiel einer meiner Zivis, der ist 21 Jahre, sieht sweet aus und hat wohl auch für mehr Interesse. Ich schreibe mir SMS und chatte mit ihm. Naja, ein privates Treffen kam noch nicht zustande, weil entweder ihm oder mir was dazwischen kam. Wobei völlig offen ist, was da laufen soll.

    Dann ist da einer meiner Schüler, gerade mal 19. Mit ihm schreibe ich auch. Was daraus werden soll - keine Ahnung.

    Irgendwie verstehe ich mich selbst nicht. Warum laufen wir in letzter Zeit immer wieder so Typen vor die Nase? Irgendwie scheinen alle schwul geworden zu sein. Was will ich von denen? Eine Beziehung? Nein, ich habe eine sehr glückliche Beziehung. Sex? Vielleicht, aber so richtig was bringen würde mich das auch nichts. Ich weiß genau, dass so ein Abenteuer vielleicht ganz nett, aber nicht befriedigend ist. Will ich Single sein? Auch nicht.

    Nun, ich finde keine Antworten. Ich weiß nur, dass ich mir mit meiner Kontaktsuche immer wieder selbst Steine in den Weg rolle und alles bisherige auch riskiere. Aber diese Erkenntnis macht mir das auch nicht einfacher.

    Hat da jemand ähnliche Erfahrungen oder eine Meinung dazu? Wobei...irgendwie gibt es ja nicht mal ein Problem. Ach, ich weiß auch nicht.
     
    #1
    User 38570, 25 April 2010
  2. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Und du denkst dir vielleicht unbewußt, jetzt ist alles endgültig. Ich meine damit, es ist ja ein großer Schritt sich mit dem Partner ein Haus anzuschaffen und so etwas erfordert viel Kontinuität. Vielleicht ist das eine größere Belastung für dich als gedacht.

    Für eine männliche Midlife-Crisis bist du zu jung :zwinker:, die geht meiner Erfahrung nach so um die 40 los :grin:.
     
    #2
    Orgasmusmaus, 25 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    been there, done that :zwinker:

    wenn gerade alles super ist, muss ich scheisse sein. also so sieht es für mich auf den ersten blick immer aus.
    aber fakt ist, wer alles hat, fühlt sich super und wird mutig. und ich kenn keinen menschen der sagt "och ich hab jetzt so viel, ich bin zufrieden und will gar nie mehr haben". aber job rennt, Beziehung rennt, freunde passen, was kann man noch wollen? aja flirten. bestätigung suchen. vl schon eine unsichtbare linie übertreten und dann von sich selbst schockiert sein, wie leicht es doch war.

    mir hilft dann immer ernsthaft darüber nachzudenken, was ich verlieren könnte, würde ich diesen flirt noch weiter ausufern lassen. und ich denke darüber nach, dass gerade scheinbar alle auf mich stehen - aber nur weil es mir so gut geht und ich dadurch eine fast göttliche ausstrahlung habe. würde ich jedoch wirklich eine affäre eingehen und auf die schnauze fallen, wäre die ausstrahlung weg und die scharen an verehrern auch.

    außerdem habe ich diese phasen vor allem im frühling, also kann ich mich seelisch darauf vorbereiten und weiß auch das ein ende in sicht ist. das, zusammen mit dem objektiven betrachten, hat mich jedesmal vor einer dummheit bewahrt.
     
    #3
    kickingass, 25 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Da habe ich auch schon dran gedacht. Aber ich will, besser gesagt, ich brauche diese Kontinuität. Ich habe keinen Grund, nicht langfristig zu denken.

    Wobei das Haus rein rechtlich gesehen eher mir gehören wird. Aber das spielt keine Rolle, denn der Hauskauf macht nur Sinn, wenn ich meinen Partner dabei habe. Wäre ich alleine, würde ich die Wohnung behalten.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:10 -----------

    Bestätigung... Das kann sein. Ich teste gern meinen Marktwert aus. Aber bisher genügte mir die Gewissheit, dass ich KÖNNTE, wenn ich es wollte. Aber das verschiebt sich immer mehr.
     
    #4
    User 38570, 25 April 2010
  5. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Ich glaube irgendwie du hast unbewußt Angst, dass nach dem endgültigen Schritt mit deinem Partner ein Haus zu besitzen, nicht mehr attraktiv genug zu sein oder denkst, das ist es jetzt gewesen, mein Leben. Es hört sich jetzt ein bischen verwirrt an weil ich so bin :grin:, aber ich hoffe du weißt wie ich ungefähr meine. Es ist doch wie mit dem Heiraten. Wer denkt sich nicht, so, das ist jetzt für immer und hat doch irgendwie keine Ahnung davon wie alles kommen wird.
     
    #5
    Orgasmusmaus, 25 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ja... klingt für mich auch wie Angst davor zu haben, dass man nun alles wichtige schon erreicht hat und der Rest des Lebens einfach so weiterlaufen wird.. gleicher Partner, gemeinsames Haus etc. Das kann einem schon Angst machen und das Bedürfnis hervorrufen sich nochmal auszutesten oder einen neuen Reiz im Leben zu finden. Nicht schon alles festzulegen. Oder eben wie schon gesagt wurde einfach nur Bestätigung suchen ob andere einen denn auch noch attraktiv finden.
    Kannst du nicht versuchen, wenn es das oben genannte Bedürfnis sein sollte, die Energie umzuwenden auf was ganz anderes? Dir ein Hobby zu suchen, irgendwas ausgefallenes oder mal eine Reise machen die nicht die typische Hotel-Urlaubsreise ist sondern mit mehr Abenteuer usw... ?
    Vielleicht schwindet dann das Gefühl nun schon alles erlebt zu haben..
     
    #6
    User 53748, 25 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.715
    348
    3.949
    vergeben und glücklich
    >>>>>>>>>>> Ich teste gern meinen Marktwert aus. Aber bisher genügte mir die Gewissheit, dass ich KÖNNTE, wenn ich es wollte. Aber das verschiebt sich immer mehr.

    Was mir bei Deinem Eingangsbeitrag spontan einfällt:
    Geh doch mit Deinem Schatz gemeinsam auf die Pirsch ... :zwinker:

    Dein Kopfkino mal mit einem anderen Sex zu haben, lässt sich offenbar nicht unterkriegen - wer weiß, vielleicht geht es Deinem Partner ebenso?

    Ich finde daran nichts verwerfliches - warum sollte man nicht gemeinsam genießen, was einem das Leben so alles Leckeres zu bieten hat?
     
    #7
    User 95608, 26 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Ich weiß was Du meinst. Aber für mich ist eigentlich genau dieser Schritt das, was für mich die Beziehung abrundet. Da bin ich spießig. :smile:

    Was die Attraktivität angeht: Ja, die lässt wohl zwangsläufig nach, besonders bei meiner Zielgruppe...

    Nun, ich dachte eigentlich, dass ich diese Phase hinter mir hätte. Ich habe mich ausgetobt und suche nun Beständigkeit. Und ich habe sie ja auch, aber trotzdem scheint das nicht zu reichen.

    Abenteuerurlaub ist nicht so mein Ding, bin der Pauschalreisetyp. Aber ein neues Hobby wäre vielleicht eine Idee. Da muss ich nur noch das Passende finden...

    Das hatten wir schon, hat aber für uns beide nicht wirklich den Reiz. Naja, vielleicht war es auch der Falsche.

    Meinem Partner geht es da auch nicht so wie mir. Der interessiert sich nicht für andere Männer. Davon abgesehen, spielen sich die Fantasien da nicht zu dritt, sondern nur zu zweit ab. So eine richtig offene Beziehung kommt aber irgendwie auch nicht in Frage...
     
    #8
    User 38570, 26 April 2010
  9. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Irre ich mich oder hattest du mal ne offene Beziehung (mit ihm)?

    Mich überrascht es sehr, dass ich soetwas von dir lese:grin:
     
    #9
    User 46728, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    624
    Verheiratet
    Sieht doch nach Midlife-Crisis aus. Ist doch klar, dass sie bei Männern später einsetzt, denn die sind ja auch noch mit 40-45 lecker. Wir Frauen dagegen können mit max. 35 (du bist 33?) das gesamte Spektrum 20-50 haben. Dann interessieren sich die gutaussehenden Mittzwanziger sich nicht mehr für einen.

    Deswegen hat Charlotte bei Sex and the City im Beachhouse auch gesat sie sei 28, obwohl sie schon 34 war :zwinker:

    Ich freue mich auch gerade, dass man irgendwie in dem Alter 25-35 - als Frau quasi Männer allen Alters haben kann. Natürlich reizt es einen das auszuprobieren bevor man quasi zum alten Eisen gehört und für die jüngeren Platz machen muss!

    So ein Boytoy fetzt schon, man darf es nur nicht zum Hobby werden lassen :zwinker:
     
    #10
    celavie, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Warum überrascht? ;-) Ich bin ein Mann...

    Nein, mit ihm nicht. Die vorherige Beziehung mit meinem Ex war ca. 7 Jahre eine offene Beziehung.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 07:29 -----------

    Nun, irgendwelche älteren sind kein Problem. Meine Vorliebe geht aber mehr in die andere Richtung.

    Aber irgendwie ist ja genau das komisch: Mir fallen ständig irgendwelche jungen Typen vor die Füße, die sich eigentlich für welche in ihrem Alter interessieren sollten. Warum ist das so? Ist total untypisch. Und dann sind es auch oft noch welche, mit denen ohnehin nur schwer was laufen könnte, selbst wenn ich das zulassen würde: Ich kann als Arbeitgeber nicht mit ein paar Angestellten in die Kiste steigen.

    Wenn das Angebot nicht da wäre, würden mir vielleicht gar nicht solche Gedanken kommen...
     
    #11
    User 38570, 27 April 2010
  12. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ob es an Deinem Umfeld liegt? Es würde allerdings seltsam sein, wenn alle jetzt auf einmal schwull wären....oder spielt Dir da Deine verzerrte Wahrnehmung einen Streich?

    Für eine Midlife-Crises bist Du, denk ich noch zu frü dran. Dein Problem liegt meiner AAnsicht nach darin begründet, dass Du kurz vor dem endgültigen Ziel (Hauskauf) stehst, und jetzt Angst hast, das wars dann, und ab jetzt plätschert Deine Leben nur noch so dahin.
    Nun, es ist alles eine Frage, was man aus seinem Leben macht.
    Der Alltag kommt eh, so oder so. Das heisst aber nicht zwangsläufig, dass man zusammen was aus dem Leben machen kann, statt das tägliche graue Einerlei wie Aufstehen, Arbeiten, Feierabend mit Bier vor der Glotze und dann schlafen gehen.

    Oder ist es ganz einfach die Angst, dass Du was im Leben verpasst hast (Erfahrungen sammeln), was Du dann nicht mehr nachholen kannst?
     
    #12
    User 48403, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. asno
    Gast
    0
    Zuerst einmal sollte man sich klar machen ob man den Partner noch will, oder ist es einfach so nett mit ihm. Ich meine hat man sich an den Partner gewöhnt und möchte deswegen keinen anderen oder ist es wirklich diese Person, die man möchte und keine andere?
    Soll Paare geben, die nur aus Gewohnheit zusammen bleiben.

    Und dann denke ich schon, dass Geschlechtsverkehr mit anderen Männern die Beziehung wieder neu beleben könnte. Muss ja nicht gleich eine offene Beziehung sein, aber von Zeit zu Zeit mal eine dritte Person oder ein Pärchen einladen, warum nicht?

    Aber vordringlich glaube ich, dass Du deine Gedanken und Gefühle mal mit deinem Partner besprechen solltest. Vielleicht zeigt er Dir ja Möglichkeiten auf an die Du gar nicht gedacht hast.
     
    #13
    asno, 27 April 2010
  14. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Naja, weil du sonst nie in diesem Unterforum Themen eröffnest, genauso wenig wie ich. Da denkt man, dass die Leute keine Probleme haben oder über diese nciht reden:zwinker:
     
    #14
    User 46728, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Da habe ich auch schon überlegt. Ich habe wenige Schwule in meinem Umfeld, Szene oder sowas interessiert mich da gar nicht. Und die schwulen Freunde, die ich habe, die sind alles andere als mein Fall. :smile:

    Klar sind nicht plötzlich alle schwul geworden, nur irgendwie finde ich es seltsam, dass ich seit geraumer Zeit immer mehr in meinem direkten Umfeld antreffe - war früher nicht der Fall.

    Also irgendwie glaube ich nicht ganz, dass das was mit dem Haus zu tun hat, ich verbinde da nichts endgültiges mit. Schön ist das, aber es ist jetzt nicht so, dass das jetzt das größte Lebensziel ist. Da sind eher praktische Gründe: Wir brauchen mehr Platz, mehr grün, mehr Tiere.

    Eigentlich habe ich da gar nichts zu bemängeln. Klar ist Alltag da, aber sowohl ich als auch mein Partner sehen Alltag als etwas positives. Jeder Tag ist dennoch sehr abwechslungsreich. Da muss man natürlich drauf achten, aber ich hatte in den sechseinhalb Jahren jetzt noch keine Phase wo ich dachte, es wäre irgendwie eingeschlafen - im Gegenteil.

    Gute Frage. Ich schrieb schon mal, dass ich denke, über diese Phase raus zu sein. Ich habe mich ziemlich ausgetobt, das ausprobiert, was ich wollte. Früher. Aber klar: Man weiß ja nie...

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:48 -----------

    Also das kann ich ausschließen: Ich habe keinerlei Grund, meine Beziehung in Frage zu stellen. Gewohnheit gehört sicher auch immer irgendwo dazu, aber es ist nicht die Basis.

    Wenn ich meinen Partner nicht mehr lieben würde, wäre Schluss - das habe ich bei meinem Ex auch so gehandhabt.

    Da muss ich nichts beleben, da stimmt ja alles - das ist es ja. Wenn da irgendwas fehlen würde, dann wüsste ich, woran es liegt.

    Dreier sind irgendwie anstrengend und Sex mit anderen ist vielleicht interessant, aber keinesfalls besser. Das einzige, was mich da reizt, ist "die Beute" erlegen - ob die dann schmeckt ist eine andere Frage.

    Das habe ich bereits getan, bzw. tue ich. Mein Partner liest dies hier auch auf meinen Wunsch mit. Aber helfen konnte er mir bisher auch nicht. :frown:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:50 -----------

    Probleme hat doch jeder irgendwie. ;-) Wobei ich das von mir nicht mal als richtiges Problem bezeichnen möchte. Andere haben da mit viel Schlimmerem zu kämpfen und ich quäke hier rum, obwohl doch faktisch alles in Ordnung ist.

    Ich rede nicht so viel über persönliche Dinge, ich versuche immer erst selbst das Ding zu lösen. Aber es tut gut, dass hier so aufzuschreiben...
     
    #15
    User 38570, 27 April 2010
  16. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Edit: Text wieder rausgenommen.
     
    #16
    User 86199, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    @Honigblume:

    Ja, das klingt irgendwie alles sehr ähnlich. Vielleicht ist es wirklich irgendwie Torschlusspanik, aber warum empfinde ich das dann nicht so?

    Hattest Du das damals mit Deinem Partner so besprochen? Wusste er davon? Was hat er dazu gesagt?

    Was mich ja nervös macht: Ich gehe irgendwie Zentimeter für Zentimeter immer weiter. Anfangs nur Blicke, dann eindeutige Bemerkungen - inzwischen schreibe ich mit den beiden Jungs täglich mehrere SMS und Chatnachrichten. Ich habe Angst, irgendwann die Grenze nicht mehr zu erkennen.

    Davon abgesehen: Wieso spielen die anderen da überhaupt mit?
     
    #17
    User 38570, 27 April 2010
  18. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Edit: 1. Absatz gelöscht.

    Ich weiß nicht, wie klar es dir ist, aber mit dem Schritt für Schritt weitergehen fängt Fremdgehen an. Kenne keinen Menschen in meinem Umfeld (oder bei mir in einer früheren Beziehung) bei dem es anders gelaufen wäre. Meist landet man nicht einfach so miteinander in der Kiste, sondern zuerst versteht man sich einfach nur soo gut, weil da irgendwie ne gleiche Wellenlänge ist. Dann bespricht man plötzlich ganz schön Privates - gern auch mal Sexuelles oder macht/ bekommt zumindest immense Komplimente. Irgendwann kommt es dann zu einem Treffen, bei dem man etwas mehr Zeit als üblich mit dem anderen verbringt und irgendwie erzählt man dem Partner auch nur die Hälfte von all dem. Das schlechte Gewissen wird weggedrängt schließlich ist es "ja nur Freundschaft". --> 1. Berührungen, Küsse und so weiter und so fort.

    Ich will nicht moralisieren, aber ich rate dir, sei ehrlich zu dir und tu nicht so als würde dir das einfach geschehen: Frage dich ehrlich, ob du einverstanden wärst, wenn dein Partner genau das Gleiche mit den gleichen Vorbedingungen (besondere Anziehung) machen würde? Bzw. du kennst deinen Partner und wirst einschätzen können, ab wann es für ihn zu weit geht. Da liegt die Grenze. Keine Ahnung, ob du sie schon überschritten hast oder nicht.
    Es ist anstrengend dieser Anziehung nicht nachzugehen, glaub mir, ich weiß wovon ich rede. Ich wusste aber, wofür ich es tue und dass ich meinen Partner zu sehr respektiere um ihm diesen Schmerz zuzufügen (klingt pathetisch ich weiß :grin:). Naja und wenn ich ganz ehrlich zu mir bin, hatte es auch etwas mit mir zu tun, ich wollte verdammt nochmal nicht damit leben müssen, meinem Partner nicht ehrlich in die Augen sehen zu können, während ich ihm meine vergangene Treue versichere. Also irgendwie habe ich es auch für mich getan.

    Egal wie du weitermachst, solltest du dir bewusst machen, dass nichts einfach so geschieht.

    Unerheblich ist doch, warum die anderen mitmachen. Entscheidend ist, was du willst und wohin du gehen willst.
     
    #18
    User 86199, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Meinst Du mit den "anderern" die Jungs? Warum sollten sie nicht, vielleicht haben sie ja Bock auf eine Affäre mit Dir oder mögen einfach diese Flirterei?

    Ein Freund von mir sagte mal "Es muss ja nicht aus jedem Flirt eine große Liebe werden." Manche flirten um des Flirtens willen. Andere, um mehr anzuleiern. Ob einer der jungen Männer vielleicht sogar sich in Dich verlieben könnte, weiß ich nicht. Wissen die Männer denn, dass Du liiert bist (und bleiben willst)?

    Wo siehst Du denn jetzt Deine persönliche Grenze? Was findest Du okay? Was findet Dein Freund okay? Er liest mit, ist also informiert. Willst Du gern, dass er sagt, wo die Grenze ist und was Du "darfst"?
    Wenn Du Deine persönliche Das-ist-noch-spielerischer-Flirt-und-erlaubt-Grenze festlegst, dann ist es natürlich auch Deine Sache zu entscheiden, ob Du diese Grenze einhältst oder überschreitest. Oder sagen die risikofreudigen Instanzen Deiner Seele "Scheiß auf blöde Grenzen! Ich will spontan machen können, was ich will"?

    Es könnte ein Spiel mit dem Feuer werden - und das birgt die Gefahr, sich zu verbrennen.

    Bevor Du dich auf mehr einlässt, lass Dir Zeit, Deine Dir selbst noch unklaren Hintergedanken und Intentionen zu erkennen. Kann gut sein, dass Dir das Thema dabei hilft. Ich vermute, um den schnellen Kick bei einem Fick mit einem der Jungs gehts Dir nicht. ;-)
     
    #19
    User 20976, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    :eek: Woah, das habe ich ja ganz übersehen. Wie fies ist das denn! :schuettel:
    Also Firebird, jetzt mal ganz ehrlich: wenn ich dich richtig verstanden habe, führen du und dein Partner eine Beziehung, in der Monogamie/ Treue vereinbart wurde. Was glaubst du, wie er empfinden muss, wenn er dieses dann mitliest - deine ganzen Andeutungen darüber, dass du nicht weißt, ob du treubleiben kannst, etc?!? Der hat höchstwahrscheinlich gerade eine Heidenangst, dich zu verlieren und ist bestimmt auch sehr verletzt.

    Überhaupt, was bezweckst du damit, ihn hier mitlesen zu lassen:
    - Botschaft: Ich wasche meine Hände in Unschuld, schließlich bin ich ehrlich zu dir und du hättest mir jederzeit den Korb geben können?
    - Willst du austesten wie er reagiert, um abzuschätzen wie weit du gehen kannst ohne ihn zu verlieren?
    - Willst du ihn auf diese Weise zu einer offenen Beziehung motivieren, ihn die er einwilligt, damit er dich nicht ganz verliert?
    - Geht es hier um eine Machtdemonstration darüber, wer in eurer Beziehung die Hosen anhat?
    - ?

    Sei mir nicht böse, aber auf diese Weise kann der Thread doch wohl kaum die Absicht haben, dass du dich ehrlich reflektierst, weil jede hier gepostete Aussage doch auch eine Botschaft an deinen Partnet ist. Genausowenig kannst du erwarten, dass er dich unterstützt: er hängt doch selbst in der ganzen Sache drin, wenn er dich liebt. Dann kann er dir doch kaum objektiv zur Seite stehen.
    Klär mich auf, wenn ich hier etwas fundamental missverstanden habe, aber ich finde es gerade echt fies, welche Verantwortung du deinem Freund auf diese Weise aufbürdest und wie du dich aus selbiger rausstiehlst.

    Ich weiß, dass sind ziemlich deutliche Worte für mich, aber ich bin gerade auch ein Stück fassungslos...

    Viele Grüße
    Honigblume
     
    #20
    User 86199, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eigentlich alles super
petite-coquine
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 April 2016
11 Antworten
robtom
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 März 2016
4 Antworten
WeirdoGuy
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Januar 2016
8 Antworten
Test