Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ein Baum steht im Wald, ... (etwas nachdenkliches zum mitdenken)

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von firespawn, 6 April 2003.

  1. firespawn
    Gast
    0
    hallo

    also nun zu etwas nachdenklichem:



    ->stellt euch vor ein baum steht im wald, dieser baum wird niemals gesehen, hat dieser baum jemals existiert ?



    überlegt euch eine gute antwort, doch denkt weiter als nur auf bäume bezogen
     
    #1
    firespawn, 6 April 2003
  2. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    EXISTIERT sicher...

    Beziehen wir das mal auf Menschen:

    Ein Mensch lebt - wird aber niemals wahrgenommen - existiert der Mensch?

    Ich sage JA!

    Die frage müsste lauten - hat der Mensch jemals GELEBT?

    da würde ich sagen: Ich weiß es nicht!
     
    #2
    Bea, 6 April 2003
  3. firespawn
    Gast
    0
    genau die frage der existens ist dann wichtig

    also es ist ein ziehmlich hart brocken :smile: ich bin da noch nicht ganz so hintergestiegen, also denn es gibt angeblich so viele menschen auf der erde, doch das kann doch alles nur eine illusion sein, vielleicht wird das nur so gesagt, wie können wir sagen das das so ist wenn wir sie nicht sehen, bzw wahrnehmen, also gibt es diese menschen eigentlich nicht wenn man sich nicht bewusst ist das es sie gibt, doch sofort wenn man sich bewusst ist dann existieren sie, aber nur die die man kennt, ...

    wieder einmal einpaar gedanken von mir dazu, jetzt ihr :smile:
     
    #3
    firespawn, 6 April 2003
  4. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    hm irgendein gefühl sagt einem aber, das es diese menschen geben muss. man glaubt den medien und berichten, weil die angeblich ja vertrauenswürdig sind.. trotzdem ist das keine garantie.
     
    #4
    Yana, 6 April 2003
  5. firespawn
    Gast
    0
    hey

    ich gebe wie gesagt NICHTS auf das medium, FERNSEHN oder ZEITUNG hinsichtlich krieg blablabla es ist einfach nur zensiertes zeugs welcher wir lesen "dürfen" es ist doch sowieso kaum etwas wahr die wahrheit erfahren wir garnicht oder später und das stinkt mir einfach, ich möchte gern an unzensierte quellen kommen :smile:

    aber bitte weiter zu den baum, und dessen existens :smile:
     
    #5
    firespawn, 6 April 2003
  6. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Hai!

    Der Baum existiert.
    Meine 6 Tentakel am Körper existieren auch. Es kann sie nur niemand wahrnehmen.
    Die Schildkröte, auf dessen Rücken die Welt steht existiert auch. Und die 2 Schildkröten, die die eine Schildkröte tragen, auch.
    Gott existiert auch.

    Die Dinge, die wir am Wenigsten wahrnehmen, haben den größten Einfluss auf uns.

    Tschö
     
    #6
    User 631, 6 April 2003
  7. Eierbrötchen
    0
    ihr kommt mir alle leicht besoffen vor.

    wie definieren wir existenz?

    wenn etwas existiert, wenn wir uns sicher sind, dass es das gibt (also wir es im prinzip anfassen könnten), existiert der baum natürlich.

    wenn wir existenz so definieren, dass es etwas ist, was andere menschen kennen und interpretieren (interpretieren = ins hirn aufnehmen), hat der baum nicht existiert.

    ich bin für erstere definition und sage

    DER BAUM EXISTIERT.

    ps: wie meinst du gesehen? niemand hat ihn je zu gesicht bekommen? oder ist es nur ein hypothese, dass der baum existiert haben könnte, weil niemand das gegenteil belegen will/kann?

    die sache weitergedacht: ein mensch lebt. niemand liebt ihn, kennt ihn, mag ihn. existiert er?

    wie definieren wir existenz beim menschen? existiert man oder lebt man?

    ist mir zu kompliziert für die tageszeit sorry.
     
    #7
    Eierbrötchen, 6 April 2003
  8. firespawn
    Gast
    0
    beides :smile:

    also denkt mal noch einwenig drüber nach, schon gute gedanken, gott soll es ja auch geben wurde gesagt, ja, nein, vielleicht, ich bin geteilter meinung, ich sage weder JA noch NEIN also gibt es ihn, wenn man sich nicht sicher ist, man (wir also) können jetzt nicht sagen wieviele menschen gerade in der mongulei sind, vielleicht sind da auch garkeine, und die medien haben es nur gesagt, vielleicht gibt es euch ja auch nicht ? ihr existiert, doch lebt ihr für ? ihr lebt, doch existiert ihr für mich ? ....


    danke
     
    #8
    firespawn, 7 April 2003
  9. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Gott existiert. Gott existiert vielleicht nicht als Wesen über den Wolken, aber Gott existiert deshalb, weil Millionen Menschen an ihn glauben. In welcher Form er existiert, darüber lässt sich streiten- aber er IST in den Köpfen von Millionen von Menschen, die ihre Hoffnung in ihn setzen. Also existiert Gott auch.

    Was den Baum angeht... das ist so eine Sache. Wenn du jetzt sagst, "ein Baum steht im Wald", hast du dem Baum dadurch eine Existenz verliehen, denn von dieser Sekunde an existiert betreffender Baum in deinen Gedanken- selbst wenn niemand ihn sieht. Nehmen wir jetzt aber mal an, es stände tatsächlich ein Baum im Wald, der weder von den Blicken noch von den Gedanken von irgendjemandem berührt würde, gibt es mehrere Möglichkeiten:

    1. Die Welt ist eine Illusion. Es gibt nur ein einzelnes, denkendes Individuum. Da ich mir sicher bin, dass ich dieses Individuum bin, da ich denke und somit bin, dürftet ihr alle nur ein Produkt meiner Phantasie sein. In diesem Fall lege ich euch die Worte in den Mund, wenn ihr jetzt widersprecht und darauf besteht, ebenfalls denkend zu sein. Ihr würdet ein Produkt meiner Gedanken sein. Betreffender Baum wäre dann, da ich ihn nie "gedanklich" erblickt habe, kein Produkt meiner Phantasie und somit nicht existent, weil alles Existierende aus meinem Geist entspränge.

    2. Das gute, alte Matrix-Schema: Wir alle sind denkende Individuen, uns wird aber eine Scheinwelt vorgegaukelt (wobei wieder die Frage wäre: Ist eine Welt, die in unseren Köpfen ausgereift existiert, überhaupt eine Scheinwelt? Wer unterscheidet dann zwischen Realität und Schweinwelt? Woher kann man überhaupt wissen, was ist und was nur scheint?). Entspränge diese Scheinwelt nicht unseren eigenen Gedanken, sondern wäre fremdgesteuert (wie in Matrix eben), dann wäre betreffender Baum existent- und zwar in den Köpfen jener, die ihn uns vorgaukeln. Sie hätten diesen Baum zwar auch vermutlich nie gesehen, aber er würde existieren, weil er geschaffen worden ist.

    3. Die Welt mag von jedem anders wahrgenommen werden, aber sie existiert auch ohne Wesen, die sie wahrnehmen können. Es gibt tatsächlich so etwas wie "körperliche" Materie. Es gibt eine Realität. Diese Realität ist vielleicht Interpretationssache (vielleicht sieht ein Baum für euch ja ganz anders aus als für mich- das ist eine Sache, die kann ich nie herausfinden), aber sie existiert. Ein Baum ist ein Baum und bleibt auch immer noch ein Baum, wenn man ihn Fisch nennt. In dem Fall existiert der Baum, den noch nie jemand gesehen hat, da er in seiner körperlichen Materie unabhängig von den Gedanken denkender Lebewesen ist.
     
    #9
    Liza, 7 April 2003
  10. Eierbrötchen
    0
    hat ne menge mit der buddhistischen lehre bzw deren menschenbild zu tun. erläuter ich jetz aber nicht dauert zu lange. lizas beitrag war sehr nah an meinen gedanken.
     
    #10
    Eierbrötchen, 8 April 2003
  11. naja ich würde sagen unter all dem menschen gibt es den deckel auf den topf wie man das so schön sagt,die wahre liebe,jeder redet davon dass unter den vielen menschen auf der welt einer für dich bestimmt ist aber keiner weiß es keiner hat ihn gesehen,existiert er?
    das weiß ich nicht
    vielleicht existiert er nur wir nehmen es nicht wahr oder verpassen einfach unsre chance,die es nur einmal im leben gibt?
     
    #11
    heartbreaker15w, 10 April 2003
  12. firespawn
    Gast
    0
    nach langer zeit malwieder eine antwort von mir zu diesem topic, ich wollte mal einige andere meinungen hören

    also das von LIZA ist schon cool geschrieben, da es mehrere punkte beleutet, und für jeden etwas dabei ist doch es kann für dies "problem" nicht nur 3 antworten geben, es sollte zu diesem "problem" fragen geben, dann die richtige antwort ist die richtige frage, denn die antwort ist doch individuell und nicht einfach jedem menschen vorzusetzen (das ist das problem am bildungssystem und warum schüler immer schlechter werden, denn was nützen antworten wenn die fragen doch falsch sind)

    also vielleicht jetzt noch ein paar fragen, und dazu gedanken doch keine antworten, denn 1+1= ??? ja eine antwort oder eine frage ?


    vielen dank, ultra das ihr auch für solche dinge zu begeistern seit
     
    #12
    firespawn, 24 April 2003
  13. Dragon
    Gast
    0
    Der Baum existiert selbst verständlich allerdings wissen wir nichts von seiner Existenz und desshalb existiert er für uns nicht.
    Würde man den Baum fragen wäre dieser jedoch garantiert davon überzeugt dass er Existiert.
     
    #13
    Dragon, 25 April 2003
  14. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Wieso ist das so selbstverständlich? Nichtmal von dem, was du persönlich siehst, kannst du sicher sein, dass es wirklich materiell existiert. Nimm zum Beispiel deine Tastatur- im Grunde kannst du nicht wissen, ob sie wirklich IST. Natürlich, du siehst sie, fühlst sie- aber theoretisch können das alles auch nur Sinnestäuschungen sein.
     
    #14
    Liza, 25 April 2003
  15. Dragon
    Gast
    0
    Natürlich ist es möglich dass wir in der Matrix leben aber firespawn hat doch geschrieben "stellt euch vor ein Baum steht im Wald" und wenn da ein Baum steht dann steht dann steht er da und nicht eine Sinnestäuschung. Es ist möglich dass ein Baum oder alles um uns herum eine Täuschung ist aber der Baum um den es hier geht der ist Real sonst kann er nirgendwo stehen.
     
    #15
    Dragon, 26 April 2003
  16. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Das hatte ich in meinem Beitrag davor geschrieben. In dem Augenblick, in dem gesagt wird: "Ein Baum steht im Wald", existiert dieser Baum. Aber ich habe es so verstanden, dass es tatsächlich um einen Baum geht, von dem das nichtmal jemand gesagt hat...
     
    #16
    Liza, 26 April 2003
  17. firespawn
    Gast
    0
    ändern wir doch einfach die bedingungen, es gibt einen baum ersteht ganz allein irgendwo, nicht im wald, irgendwo wo NIEMAND und NICHTS anderes ist, die erde auf der der baum steht wird ausgeschlossen ?! --- gibt es den baum ?

    also liza, ich fand die idee mit der tastertur ganz cool, wenn ich das also weiter spinne, die tastertur ist nicht wirklich, denn sie ist nur da, aber nicht wirklich da denn was sie erschafft oder uns erschaffen lässt ist wirklich ? oder nicht ? denn wir können das produkt der tastertur nicht berühren, also ....

    mmhhhhhhhh schwierig da muss ich noch nen weilchen drüber nachdenken :smile:
     
    #17
    firespawn, 27 April 2003
  18. Dragon
    Gast
    0
    Aber die Tastatur und der Baum sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

    1.Die Tastatur kann Illusion sein und nicht wirklich vor den fingern liegen. Deshalb besteht die möglichkeit sie könnte nicht real sein.

    2.Der Baum steht aber irgendwo das ist ja in der Bedingung fesgelegt. Da er irgendwo steht kann er ekien Illusion sein und muss daher existieren.



    Warum es unnötig kompliziert machen.
     
    #18
    Dragon, 27 April 2003
  19. firespawn
    Gast
    0
    hey hallo
    du hast recht 2 unterschiedliche bedingungen, naja zumindestens bedingt

    also, du weisst ja das der baum irgendwo steht oder da ist nur weil ich es jetzt gesagt habe, wenn ich es nicht sagen würde, und du wüsstest diese frage nicht - wie wäre es dann =? - also wenn du jetzt dich noch nicht mit der frage beschäftigt hättest, gibt es den baum, wenn wir es nicht wissen, auch wenn er irgendwo steht ?

    mmhhhhhhhh, ich muss mal einen ganzen tag denken einlegen, vielleicht fällt mir dann noch was besseres ein

    (sein oder nicht sein, das ist hier die frage) :rolleyes2
     
    #19
    firespawn, 28 April 2003
  20. Dragon
    Gast
    0
    Es ist doch genau wie in Mathe wenn man etwas beweisen will muss man von irgendwas ausgehen. Wenn du hier sagst dass der Baum da ist kann man das nicht in Frage stellen. Es ist die Bedingung um die Tatsache zu beweisen:

    Es gilt: Der Baum steht ungesehen
    Es ist zu beweisen: Gibt es den Baum den man noch nie gesehen hat?

    Ergebnis: Wenn der Baum steht dann existiert er. Sonst könnte er ja nicht stehen und darum geht es hier ja nicht.
     
    #20
    Dragon, 28 April 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Baum steht Wald
Farodin
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
21 August 2007
6 Antworten