Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ein buch schreiben

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Sokrates, 5 März 2003.

  1. Sokrates
    Gast
    0
    hat jemand ein paar gute seiten mit tips (oder auch tips direkt), wie man ein buch schreibt?

    seit einiger zeit sitzt mir so ein floh im ohr, der meint, ich sollte doch mal ein buch schreiben *g*
    aber ich hab keine ahnung, wie ich das anfangen soll... klar, ich könnte auch einfach drauf losschreiben, aber selbst, wenn ich es nur für mich (oder nahe bekannte) schreiben sollte, möchte ich doch, daß es gut lesbar ist.

    es ist es ja so, daß einige (viele, alle?) autoren von romanen ihre charaktere vorab "entwerfen", d.h. aufschreiben, was sie für charaktereigenschaften und eigenheiten haben, vergangenheit, neigungen etc.
    wie man sowas am besten macht, ob das überhaupt sinn macht - das wäre z.b. etwas, das mir weiterhelfen würde. eine site hab ich auch schon gefunden, wo tips fürs schreiben (hinweise zur wortwahl und sowas) drinstanden, aber etwas zur gestaltung und planung fehlt mir noch.

    vorschläge? :zwinker:

    greetz
     
    #1
    Sokrates, 5 März 2003
  2. kaninchen
    Gast
    0
    Hehe früher wollte ich auch immer n Buch schreiben... Hatte auch ganz nette Ideen, aber hatte das leider immer auf max. 10 Seiten runtergeschreiben was eigentlich n 600seitiger Bestseller werden sollte :zwinker2:
     
    #2
    kaninchen, 5 März 2003
  3. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Muß es zwingend eine HP sein? Weil, ich würd ein nettes Buch vom Stephen King kennen, das da heißt "das Leben und das Schreiben"... wo er net nur über sein Leben, seine Inspiration usw schreibt, sondern auch Tipps und Hinweise gibt, was man beim Schreiben beachten sollte.
    Also ich fands wirklich sehr informativ und anregend.
     
    #3
    Teufelsbraut, 6 März 2003
  4. Sokrates
    Gast
    0
    muß nicht zwingend ne hp sein, aber erstens ist das bequemer / günstiger / "komprimierter" und zweitens hab ich grad so viel zu lesen, daß ich nicht noch ein buch anfangen kann *g*

    aber ich werds mir evtl. für später mal vormerken :zwinker:

    greetz
     
    #4
    Sokrates, 6 März 2003
  5. snot
    Gast
    0
    sokartes, sei so nett und verrat mir die hp, die du weiter oben angesprochen hast. tät mich auch mal interessieren.
     
    #5
    snot, 6 März 2003
  6. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    joah die hp würd mich auch interessieren...

    hm ich denk mal, wenn du schon ein paar mal was geschrieben hast, entwickelst du schon deinen eigenen schreibstyl...
    wenn ich mal für die schule was schreiben musste, hausaufsätze usw. hab ich einfach immer drauf los geschrieben und zwischendurch sind mir immer mal wieder so ein paar personentypen eingefallen, die ich dann mit hinein genommen hab und ich will ja net angeben, aber in aufsätzen hat ich bis jetz immer ne 1 :smile:
     
    #6
    Mieze, 6 März 2003
  7. Sokrates
    Gast
    0
    http://www.autorinnen.de/c_service/schreibtipps.shtml

    bin ich aber froh, daß ich die noch gefunden hab - hab doch glatt vergessen, die zu den favoriten hinzuzufügen :rolleyes:

    @mieze:
    klar hat jeder seinen eigenen schreibstil bzw. sollte den entwickeln, darum ging es mir auch nicht. aber wenn du dir die gelinkte site durchliest, dann verstehst du vielleicht eher, was ich meine :zwinker:

    greetz
     
    #7
    Sokrates, 6 März 2003
  8. Mithrandir
    Mithrandir (32)
    Meistens hier zu finden
    1.345
    148
    203
    Verheiratet
    Es gibt meines Wissens auch ein Buch von Rainer Maria Rilke: "Briefe an einen Schriftsteller" oder so ähnlich..:grin:

    Ich hab eine Buchvorlage von fast 70 Seiten auf meinem PC und ich stecke ein bisschen fest! Naja, wird wohl noch ein wenig dauern. :smile:
     
    #8
    Mithrandir, 6 März 2003
  9. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Sodelle, ich geb auch mal meine Meinung zum Besten, v.a. weil ich das auch schon länger vorhab (bin schon bei 40 Seiten :tongue:)

    1.) Du musst mehr schreiben. Wenn du sagst "so jetzt schreib ich ein Buch" kann ich dir versprechen, dass es nicht klappt. Erstmal einige Kurzgeschichten, dann mal was bisserl längeres. Du musst erstmal deinen Stil entwickeln.

    2.) Charakter "vorbestimmen" schön und gut. Du kannst Grundeigenschaften festlegen, aber deine Charaktere werden sich im Laufe der Geschichte entwickeln.

    3.) Überleg dir vorher worüber du schreiben willst. Überleg dir genau, wie die Story aufgebaut sein soll, wann wer wem wo begegnen soll. Sonst sitzt du irgendwann (wahrscheinlich) da und weißt nicht mehr weiter, weil du in eine Sackgasse geraten bist.

    Und zuguter letzt: Schreib nicht zum Veröffentlichen sondern um des Schreibens Willen.

    Und wenn du erstmal mit Kurzgeschichten etc. anfangen willst, gibt es hier jedes Jahr einen Wettbewerb. Außerdem kannste du Kurzgeschichten kostenlos in Sammelbänden von mehreren Autoren veröffentlichen und auch Bücher selber publizieren.
     
    #9
    Bea, 6 März 2003
  10. snot
    Gast
    0
    hahaa, ich kann euch toppen *gg*
    hab einen ca 120 a4-seiten langen roman auf der festplatte und ich steck komplett fest. ich hab das total unfertige stückl schon 2 mal komplett umgeschrieben und bin jetzt beim dritten mal, weils immer noch scheisse is. mein problem liegt im von bea angeführten punkt 3). ich kann wohl nicht besonders gut geschichten erzählen. und wenn mich ned irgendwann wieder total die muse und der ehrgeiz packt, wird das auch nix mehr.
     
    #10
    snot, 6 März 2003
  11. Sokrates
    Gast
    0
    @bea:
    mag ja sein, daß sich die charaktere nach und nach entwickeln werden, das problem ist nur, daß das buch (oder geschichte, was auch immer) schon am anfang gut sein soll und nicht nur am ende - wenn die charaktere am anfang des buches noch völlig leer sind, dann kann daraus ja auch nix werden...

    zum geschichte vorher festlegen:
    klar sollte man eine vorstellung haben, wovon das ganze handelt, wie es sich entwickeln soll und worauf es hinausläuft - aber ich finde, man sollte sich nicht zu sehr festlegen. wenn man beim schreiben merkt, daß es in eine andere richtung läuft, aber eben gut läuft - wieso nicht?

    den link werd ich mir mal zu gemüte ziehen :smile:

    hat irgendwer von euch schon mal wer publiziert?

    greetz
     
    #11
    Sokrates, 6 März 2003
  12. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    *bähä* ich werd nich ernst genommen. Außnahmsweise weiß ich doch sogar mal ganz haargenau was ich sag... Ich hab mir bei einer Geschichte z.B. überlegt, wovon sie handelt, wo sie hinlaufen soll.. Ganz grob halt - und was war? Ich bin in 'ner absoluten Sackgasse gelandet :flennen: Wollte doch nur meine Erfahrungen weitergeben :flennen:

    Ich wart noch auf die Auswertung vom letztjährigen Wettbewerb (kommt Ende März) und da kanns sein, dass meine Geschichte dann veröffentlicht wird... Aber sonst... Nur in der Schülerzeitung...
     
    #12
    Bea, 6 März 2003
  13. Sokrates
    Gast
    0
    aber, aber, wer wird denn gleich weinen? [​IMG]
    ich will nicht an deiner erfahrung zweifeln, aber ich übernehme ungern meinungen von anderen, ohne daß diese begründet wären.
    ja, ich habe deine erfahrungen noch nicht machen können - aber meinst du nicht, du kommst aus der sackgasse wieder raus? zur not "blätter" ein paar seiten zurück - oder ist es wirklich sooo schlimm?

    greetz
     
    #13
    Sokrates, 6 März 2003
  14. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Am besten is da immer noch die gute alte Stoffsammlung, sprich: Alles was du schreiben willst tust du in eine Übersicht gliedern. Mach am besten viele Unterpunkte, alles was dir einfällt. Und dann schreib was zu jedem Punkt, soviel wie dir einfällt.
     
    #14
    sum.sum.sum, 7 März 2003
  15. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Nunja... ich habs das letzte halbe Jahr zur Seite gelegt... Außerdem bin ich grad in einem Schreibtief (was Nina (=Rapunzel) & Co ziemlich ärgert)... Ich hab damals an einer Schlüsselstelle neu aufgesetzt und von da ab neu geschrieben (ca. 2 Seiten aufm PC) leider bin ich wieder in einer (wenn auch anderen) Sackgasse gelandet, weil ich nicht wusste, wie ich an der Stelle weiter machen sollte... Ich hab mir dann gesagt "gut, die Geschichte haste dir in den Grundzügen sowieso beim Wandern überlegt, machste halt mal ein Konzept dazu", sprich das, was unser Insekt (sei mir nicht böse ^.^ @sumsi) so schön beschrieben hat. Dieses Konzept alleine umfasst jetzt drei Seiten (!!!). Ich hab zwar noch nicht angefangen, wieder daran zu schreiben, aber ich denk, damit wirds mir leichter fallen. Ganz einfach weil das eine Geschichte ist, die verdammt komplex und vielschichtig ist... Nicht so wie die mit den 40 Seiten (soll ungefähr nochmal so viel werden. Bin in etwa bei der Hälfte der Handlung)... Da ist alles relativ durchsichtig. Und für NEoV (New Empire of Vampire - is aber auf deutsch ^.^) muss ich erst noch eins Schreiben.


    Zu den Charakteren:
    Ich hab das immer folgendermaßen gehandhabt: Zuerst überlegst du dir die Hauptcharaktere. Als erstes: Wie viele sind es? Wie viele tauchen öfters auf? Wen muss ich mir genau überlegen? Eine alte Dame der ein Charakter mal über die Straße hilft und die dann nie wieder auftaucht z.B. braucht kein eigenes Charakterfile! Jetzt fängste logischerweise mit deinen Helden an und überlegst dir folgendes:
    • Name? --> Willst du nur den Vornamen oder überlegst du dir auch einen Nachnamen?
    • Alter? --> Wie alt ist er? Dabei musst du auch bedenken, deinen Charakter entsprechend handeln zu lassen! Ein 50-jähriger ist z.B. nichtmehr so mobil (Für gewöhnlich) wie ein 15-jähriger.
    • Geburtstag? --> Soweit der bestimmbar ist. Wenn du eine Indianerstory schreibst, ist das für gewöhnlich belanglos, weil sich Indianer nicht wirklich darum gekümmert haben. Wenn du Geburtstag hast, überleg dir auch das dazugehörige Sternzeichen!
    • Familie? --> Hat er schon eine eigene Familie? Lebt er noch bei seinen Eltern?
    • Augen + Haarfarbe? --> Man sagt (in Japan), dass bestimmte Haarfarben bestimmte Charaktere beinhalten.
    • Größe? --> Wie groß ist dein Charakter? Überragt er alle? Ist er durchschnittlich? Oder eher klein und kann irgendwo leicht reinkriechen?
    • Heimatort? --> Ist bei vielen Geschichten nicht weiter wichtig, aber wenn du zwischen Orten wechselst und springst, solltest du dir das überlegen!
    • Lieblingsessen, -farbe, -tier, -lied? --> Kann auf manche Sachen schließen und ist ab und an wichtig, ich überleg mir das entweder ausm Bauch raus, oder lass andere entscheiden (gibt irgendwo einen Thread wo sich Leute mit ihren "Daten" hergegeben haben für meine Geschichte von mir:zwinker:)
    • Hobbies? --> Was macht dein Charakter gern? Ist er eher einer von der wilden Sorte (Fußball, etc.) oder ein ruhiger (Basteln, Gärtnern)?
    • mag? --> Was dein Charakter gerne mag, z.B. gutes Essen, schönes Wetter etc.
    • hasst? --> Irgendetwas was dein Charakter gar nicht hben kann, z.B. Unordnung.
    • Besonderheiten? --> Hat deine Figur irgendwelche besonderen Handycaps oder Fähigkeiten? z.B. Allergieen, Behinderungen etc.
    • Traum? --> Welchen Traum hat die Person? Will sie z.B. ein eigenes Buch veröffentlichen?
    • zur Person? --> Erzähl ein wenig über die Person, ABER: Nur über ihre Vergangenheit, die eigentlich nicht im Buch erwähnt wird, bzw. über die nicht erzählt wird, die du aber so geschickt einbauen musst, dass jeder weiß, was in der Vergangenheit war - dazu musst du sie dir natürlich zuerst überlegen!

    Desweiteren musst du dir folgende Sachen überlegen:
    • Wo? --> Wo spielt die Geschichte? Wechseln sich die Orte? Wie heißen die Orte? Wechselt das Land? Oder gar der Planet? Oder kommen sie in ein Traumland?
    • Wer? --> Wer? Also die Charakter von oben, die du ausgearbeitet hast!
    • Was? --> Was erleben diese Charakter? Was machen sie? Also das Konzept der Handlung!
    • Wann? --> Wann geschieht das alles? In unserer Zeit? Im Mittelalter? In der Zukunft?
    • Warum? --> Das ist v.a. wichtig, wenn sie in eine andere Welt/Dimension kommen - Warum und wie werden sie dort hineingezogen?

    Sodelle, mehr kann ich dir wirklich nichtmehr helfen... Achja, wenn du irgendwelche Fabelwesen hast, dann musst du das im Charakterfile natürlich erwähnen. Einfach einen Punkt "Rasse" dazufügen... Und wenn du ein Einhorn drin hast, kannste das dann Celestia nennen? *liebgugg* Und krieg ichs dann zu lesen, wenn du mal was aufgesetzt hast? *noch lieber gugg*
     
    #15
    Bea, 7 März 2003
  16. Sokrates
    Gast
    0
    na, ich denke, das sollte mir doch schon mal weiterhelfen - jetzt muß ich nur noch auf meine muse warten *g*

    ich glaube zwar nicht, daß in meiner geschichte ein einhorn vorkommt, aber wenn, dann nenn ich das natürlich celestia - und ja, lesen darfst du es dann auch :zwinker:

    greetz
     
    #16
    Sokrates, 7 März 2003
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    <-- erinnert sich, wie sie stundenlang zettel für bea ausgefüllt hat*gg*(lieblingsessen, -tier, -farbe... was hasst du, was magst du...usw)
     
    #17
    Beastie, 7 März 2003
  18. Mithrandir
    Mithrandir (32)
    Meistens hier zu finden
    1.345
    148
    203
    Verheiratet
    Also ich schreibe v.a. für mich, zu meinem Vergnügen. Darum wär es auch völlig fad für mich schon vorher zu wissen, wie das Buch ausgeht bzw wohin mit der Story- Dann doch lieber Sackgasse! :grin:
     
    #18
    Mithrandir, 9 März 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - buch schreiben
Nevery
Off-Topic-Location Forum
14 November 2016
32 Antworten
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
14 Oktober 2016
5 Antworten
NetterKerl :)
Off-Topic-Location Forum
13 Juli 2007
8 Antworten