Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ein kleines Problem in Sachen Sex... bin ich pervers?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Anonymicus, 16 November 2008.

  1. Anonymicus
    Anonymicus (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    Hallo zusammen,

    ich sage es jetzt einfach mal gerade heraus obwohl es mir auch ein wenig peinlich ist:

    Ich finde es unglaublich anmachend, wenn meine Freundin mich fesselt, mich mit einem Dildo/Anal-plug penitriert und mir dabei einen runterholt oder oral befriedigt.

    Dies ist irgendwie so meine geheime sexuelle fantasie... es ist ungewöhnlich... ja ich weis... und ich schäme mich auch sehr oft dafür... es fiehl mir unglaublich schwer dies meiner Freundin überhaupt zu "beichten" ... aber es ist nunmal so das ich einfach das gefühl sehr schön finde wenn mein Anus geweitet wird und ja... ich eben von meiner Freundin anhand eines Sexspielzeuges "gefickt" werde. Ich liebes es einfach und es macht mich wirklich sehr an!

    Nun das Problem... meine freundin HASST es... Ihre Argumente sind folgende:

    1. Das ganze kommt ihr so "schwul" vor.

    2. Sie findet es eklig... den geruch der dabei mal vorkommen kann und überhaupt die Tatsache das der Po ja vom lieben Gott zur Müllabfuhr gemacht wurde und nicht im Zentrum der sexuellen Lust stehen sollte.

    3. Sie findet das der Mann dafür da ist um das Weibchen zu beschützen, er soll stärke ausstrahlen und der dominante sein. Das der Mann gefesselt wird und eben... ähm ja... dabei auch noch in den po... das geht für sie ja mal gar nicht... Zudem findet sie das es "doof" aussieht wenn ich z.B. vor ihr gefesselt auf dem Bett liege. (was jetzt nicht an meinem aussehen liegt sondern eher an der stellung in der ich da liege)

    Ich habe schon oft mit ihr das Thema durch gekaut und ihr versucht folgendes klar zu machen.

    zu Punkt 1: Ich bin definitiv NICHT schwul... mein Verlangen nach Analsex hat rein GAR NICHTS mit Männern zu tun. Ich liebe nun einfach das Gefühl "wehrlos" zu sein (fesseln) und das gefühl wenn etwas in meinen Po eindringt und der Schließmuskel gedehnt wird :frown:. Ich stelle mir dabei keinen Mann vor oder sonst was...

    zu Punkt 2: Ich reinige mich normal sehr gründlich. Bin im Analbereich stets rasiert und mache (wenn eventuell eine verwöhnung durch meine Freundin in aussicht steht) auch eine Analdusche. Reinigen mit Seife und (und sogar einpafümieren wegen dem Geruch, ja auch das habe ich schon gemacht -.-) sind natürlich pflicht... Ich sag mal so... ein Sexspielzeug war nach benutzung noch nie "braun" ... ich achte sehr darauf das da alles sauber is da es mir sonst selbst sehr peinlich wäre. Was ich auch noch sehr unfair finde... --> SIE lässt es sich schon gefallen wenn ich beim Vorspiel ihren Po lecke und ihren Anus mit dem Finger massiere... sie schnurrt dann wie ein kätzchen... da findet sies auf einmal nicht mehr eklig -.- ... wobei es bei ihr auch nicht immer nach rosen duftet...

    zu Punkt 3: ich finde es einfach unfair das der Mann immer der dominante sein muss... Ich bin oft genug im Bett dominant... und es macht mir auch oft sehr viel spass! Ich bin gern auch mal etwas härter wenn es meine Freundin will und ich nehme mir auch oft was ich will, was meine freundin anmachend findet. Sie selbst wird von mir auch sehr oft verwöhnt... langes vorspiel vor dem Sex etc. Es ist einfach unfair das sie mich so in eine Rolle reinschiebt... ich will eben auch mal nur da liegen und genießen... und ich genieße eben ein wenig anders als andere Männer :frown: ...

    Abschließend ist noch zu sagen das ich diese Sache ja nicht immer von ihr möchte... 1 - 2 mal im Monat wären ja Ok! Wir haben das auch schon ein paar mal gemacht... aber in letzter zeit weigert sie sich wirklich extrem dagegen :frown: ... ich habe es mit kompromissen versucht (erst wird sie verwöhnt, dann ich... etc.). Ich habe versucht ihr klar zu machen das dies eben mein persöhnliche sexuelle fantasie ist die mich am meisten antournt... aber immer nur verweist sie auf oben genannte punkte...

    Ich bin wirklich langsam ein wenig frustriert deswegen :frown: ... ich meine, ich habe meine Freundin sehr gerne! Aber ich möchte auch nicht auf meine Vorlieben verzichten...

    Wie kann ich denn das ganze noch unter einen Hut bringen!
    Findet ihr meine Vorliebe wirklich auch so... schlimm? Ich habe Angst als pervers abgestemmpelt zu werden :frown: ...

    Was soll ich denn machen :frown: ... Ich werde ihr diesen Thread eventuell mal zu lesen geben... also schreibt mal dazu was ihr denkt!

    Würd mich auf Antworten freuen!
     
    #1
    Anonymicus, 16 November 2008
  2. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    nö!

    du hast eben eine devote ader und deine freundin offensichtlich keinerlei dominante. :grin:
    sexuell passt ihr halt nicht zusammen.

    aber ich glaube auch, das man nicht jeden sexuellen wunsch vom partner/partnerin erfüllt bekommen muss um eine gute Beziehung zu führen und tollen sex zu haben.

    die frage ist eben die, ob dein wunsch für dich unverzichtbar ist oder nicht, denn dann solltest du mal nachdenken, was dir persönlich wichtig ist.

    was die müllabfuhr angeht ... vorne kommt also johannesbeersaft raus und das ist bei ihr und bei dir dann kein abfallprodukt? :ratlos: :engel: :grin:

    miteinander intim sein.
    das bedeutet für mich, das ich keine angst vorm poloch habe oder sonstwie am körper des anderen etwas ekelig sein sollte, aber letztlich musst du ihre entscheidung akzeptieren.
     
    #2
    User 38494, 16 November 2008
  3. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Nö find ich net, hab ich auch schon bei Männern macht und finde es einfach nur genial wie sie dabei abgehen können *g*

    Wozu auch Analingus usw gehören.

    Aber ich denke sie hat halt ihre Probleme damit und da müst ihr entweder nen Kompromiss finden oder du must verzichten müssen. Denn zwingen kannst du sie nicht.

    Grade das sie die Verwöhnung in dem Bereich aber mag und dir nicht zukommen lassen will find ich doch etwas unfair...und das würde ich mal ansprechen. Denn wenn sie es genießt, gibt sie ja selbst zu das dieser Part durchaus sehr lustvoll sein kann.
    Und es wäre mir neu da dies so selektiv zwischen Mann und Frau ist.

    Ein wirklichen Tip gibts glaub ich net, auser reden und argumentieren.
    Argumentieren siehe Beispiel oben.

    Kat
     
    #3
    Sylphinja, 16 November 2008
  4. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Also mal vorneweg: Du bist nicht pervers.
    Das finde ich zumindest.

    Jeder hat andere Vorlieben. Wann etwas pervers ist... tja, dafür gibt es kein Handbuch, das entscheidet 'die Gesellschaft' (damit meine ich jetzt nicht den Partner, sondern den 'sexuellen Durchschnitt').

    Du hast eine Vorliebe, die niemanden weh tut, aber die auch nicht von jedem geteilt wird.
    Deine Freundin teilt deine Vorliebe wie es aussieht leider nicht.
    Das ist wirklich schade, weil ihr damit beide einem gewissen Druck ausgesetzt seid.
    Du hast den Druck, dass du gerne auf die Art befriedigt werden möchtest, sie es aber nicht will. Sie hat den Druck, dass ihr Partner gerne auf eine Art befriedigt werden möchte, die ihr nicht gefällt. Das ist also nicht nur für dich schwierig, sondern auch für sie.
    Einerseits will man dem Partner etwas gutes tun, andererseits findet man es selbst eklig (um deine Worte zu gebrauchen) und etwas, das eklig ist, will man nicht in der Sexualität haben. Sie ist hin und her gerissen (so wie du auch).

    Ist es nicht. Es gibt viele Männer, denen es Spaß macht Anal stimuliert zu werden und die nicht auf Männer stehen. Das sind total unterschiedliche Dinge. Schwul ist man, wenn man sich zu Männern hingezogen fühlt. Anale Stimulation kann zwar von Männern durchgeführt werden, muss aber nicht. Ok, die Natur hat der Frau jetzt maximal die Finger gegeben um einen Mann anal zu ficken, aber man kann ja Spielzeuge verwenden. Anale Stimulation muss also bei weitem nicht mit dem Schwanz geschehen.

    Ich auch. Dazu stehe ich auch. Ich kann Analsex nichts abgewinnen. Ich habe es sowohl aktiv als auch passiv bereits versucht. passiv könnte ich mir zwar vorstellen es noch einmal zu versuchen, wenn er es gerne möchte (ist schon ein par Jahre her, vielleicht würde es mir ja heute gefallen), aber aktiv? Mh, das wäre schon eine Hürde für mich. Ich würde es wohl mal ausprobieren, aber könnte nicht versprechen, dass ich es mag oder dass es noch einmal vorkommen würde.
    Jeder hat eben andere Vorlieben. Analsex gehört für mich nicht dazu. Ich habe aber das Glück, dass mein derzeitiger Sexualpartner das genau so sieht wie ich, es kommt also nicht zu Diskrepanzen was das angeht ;-).

    Ja, es ist schön, wenn der mann dominant ist. Ich bin da ganz klar devot veranlagt. Aber das ist so etwas, bei dem ich mich auch gerne mal auf die andere Seite schlage. Wenn mein Partner gerne mal 'hilflos' sein will, wäre das für mich ok. Ich weiss ja, wie gut es mir gefällt, da kann ich ihm dieses Vergnügen ja nicht absprechen :engel:
    Aber ich finde es auch seltsam, einen Mann so gefesselt zu sehen. Keine Ahnung weshalb. Vielleicht liegt es bei mir daran, dass ich Männer vom Körper her zwar attraktiv finde, aber erst in der Interaktion sexuell erregend. Ein nackter Mann vor mir, der nichts machen kann, macht mich nicht heiß. Vielleicht geht es ihr ähnlich.

    Insgesamt: Ich kann euch beide verstehen. Ich habe auch einige unerfüllte Fantasien, weil sie mein Sexpartner nicht teilt und mein ex wollte Sachen, die mir nicht gefielen und die ich deshalb auch nicht gemacht habe.
    Ihr habt ja bereits mehrfach darüber gesprochen. Das ist gut. Auch, wenn ihr da nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommt, so weiss wenigstens jeder von euch, was der andere denkt.
    Im Endeffekt musst du ihre Weigerung wohl akzeptieren und selbst entscheiden, wie du damit umgehst. Aber das bedeutet natürlich nicht, dass du deine Vorstellungen in einer Kammer einschließen und den Schlüssel wegwerfen musst. Sag ihr hin und wieder, dass du das gerne hast. Vielleicht braucht sie einfach Zeit um sich mit dem Gedanken zu arrangieren.
    Sie soll sich beim Sex ja nicht davor ekeln dich anzufassen, aber sie sollte wissen, dass dir das gut tut. Vielleicht verliert sie ja nach und nach ihre Scheu.
     
    #4
    happy&sad, 16 November 2008
  5. Anonymicus
    Anonymicus (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    Single
    Ich möchte halt nicht drauf verzichten :frown: ... das is das problem...

    Sie hat es ja auch schon öfter gemacht... zwar mit bisl gegenwehr aber ich hab sie halt mit einer art gegenleistung locken könne :smile: ...

    Nunja... zurzeit ist sie eben etwas sehr stur geworden in dem Bereich.

    Bin halt sehr frustriert auch deswegen weil ich wie gesagt nicht drauf verzichten möchte.

    Was mich auch ziemlich nervt ist ihr argument mit dem eklig...

    Ich beschwer mich ja auch nicht wenn ich sie an der mumu lecken soll wenn sie schon so richtig feucht und schleimig is -.- ... also so toll finde ich das nun auch nicht... ich machs halt weils ihr gefällt... mcih selbst macht das 0,0 an... aber ich bin net so egoistisch wie sie in der hinsicht : / ...

    Auch über ewig langes Vorspiel habe ich mich noch nie beschwert... und sowieso möchte ichs ihr immer schön machen und bla bla bla... und dann will ich mal was -.- ... und sie sagt eiskalt "nö" ...

    Das is einfach das was mich nervt! Ich hab überhaupt keine Lust mehr mich anzustregen ihr was schön zu machen weil sies ja auch nicht tut -.- ...
     
    #5
    Anonymicus, 16 November 2008
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich bin eine sogenannte „Freizeit-SMlerin“ und kenne mehrere Männer, denen genau das gefällt, was auch deine Vorliebe ist. Und dazu muss man nichtmal deutlich devot angehaucht sein. Es ist eben eine von vielen Praktiken, die lustgewinnend sein kann, da braucht dich nichts unangenehm oder peinlich zu sein. Ungewöhnlich oder gar pervers finde ich das ja nun auch nicht und ebenso ist es kein Grund sich schämen zu müssen. Du magst es eben und fertig, dafür braucht man sich nicht rechtfertigen.

    Ich sehe das Problem nicht bei der Praktik an sich, sondern eher bei deiner Freundin und dir. An deiner Stelle würde ich nämlich nicht wollen, dass meine Freundin das nur macht, weil sie dafür irgendeine Gegenleistung erhält aber eigentlich gar nicht mit Lust bei der Sache ist, sondern aus Liebe zu dir tut.

    Ich nehme mal an, dass sie dir wohl kaum einen Freifahrtschein geben wird, damit du deine Vorliebe mit einer Frau ausleben kannst, die Spaß an der Sache hat.

    Und ich weiß wie es ist, wenn man erst einmal seine Vorliebe entdeckt hat und diese dann nicht mehr ausleben kann, weil der Partner diese Hasst und nichts daran findet. Sexuelle Befriedigung ist ein Grundbedürfnis eines jeden, daher würde ich langfristig so nicht glücklich werden und mich trennen.
     
    #6
    xoxo, 16 November 2008
  7. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Pervers ist für mich etwas ganz anderes, aber ganz bestimmt nicht dein beschriebener Wunsch...also befreie dich mal ganz schnell von dem Gedanken und lasse dir auch nichts von deiner Partnerin einreden, die sich eben gewisse Dinge nicht vorstellen kann.
    Steh selbstbewusst und ohne Schuldgefühle zu deinen Vorlieben...vielleicht bringt dich das ja irgendwie auch weiter.
    Weiterbringen tut dich auf keinen Fall, wenn du das Thema ständig mit ihr durchkaust, denn irgendwie scheint es mir so, als akzeptiert ihr momentan kaum Argumente der Gegenseite und die Sache ist ziemlich festgefahren.

    Natürlich kann ich verstehen, dass dich gewisse Aussagen kränken oder ihre strikte Ablehnung, wobei sie sich selber gerne anal verwöhnen lässt. (da sollte sie doch eigentlich selber merken, dass bei entsprechender Hygiene und bei "leeren" Darm weder ein ekliger Geruch aufkommt, noch irgendwelche "Rückstände" sichtbar werden)
    Ich verwöhne meinen Lover sehr gerne anal (wobei ich ihn grundsätzlich nicht so oft fessle, weil ich es persönlich auch nicht immer gerne sehe, wenn er mir hilflos ausgeliefert ist), aber wenn ich ihn mit der Zunge, Finger oder Toy am Poloch verwöhne und dann zugleich seinen Schwanz mit Mund/Händen liebhabe, dann hat das für mich z. B. überhaupt keinen devoten Touch, sondern ich finde es absolut toll, wenn ein Mann sexuell aufgeschlossen ist und mich überall ran- und auch reinlässt. :zwinker:

    Aber wenn du -wie du ja schreibst- frustriert bist und auf diese Praktik generell nicht verzichten möchtest- dann musst du das deine Partnerin auch so sagen, weil es nur fair wäre.
    Sie hat dann die Möglichkeit selber zu entscheiden, was sie tun möchte und du kannst dann dementsprechend reagieren, wenn sich nichts ändert.

    Ich weiß, du hättest gerne Tipps, wie du sie am schnellsten dazu bringen kannst, dir Freude zu bereiten...leider fällt mir dazu auch nicht viel ein.
    Vielleicht machst du es dir mal vor ihr selber und verwöhnst dich z. B. mit einem Dildo oder ihr schließt einen Kompromiss und du verzichtest vorerst auf einen Teil der Dinge und gibst dich mit einer "abgespeckten" Variante (entweder anales Verwöhnen OHNE Fesseln oder Fesseln OHNE Arschvariante) zufrieden.

    Aber wenn du ständig der Meinung bist, du machst deiner Freundin zuliebe Dinge und von ihr kommt wenig bis gar nichts, dann sehe ich über kurz oder lang massive Probleme auf euch zukommen, weil es mit der sexuellen Harmonie und Wellenlänge nicht zum Besten steht.
     
    #7
    munich-lion, 16 November 2008
  8. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich finde deine Vorliebe nicht pervers. Aber sie macht mich auch nicht an, da geht es mir wohl wie deiner Freundin. Vielleicht wenn man das ganze in ein Rollenspiel einbaut und dann mit einem umgeschnallten Dildo "arbeitet".. Aber einem gefesselten Mann im Hintern rumzustochern hat für mich erstmal wenig erotisches.

    Letztlich läuft es doch auf die Frage hinaus: inwieweit muss/sollte man dem Partner sexuelle Gefälligkeiten erweisen, die einen selbst nicht anmachen oder sogar abturnen? Wenn deine Freundin sich dazu überreden lässt, hast du in dem Moment deinen Spass, aber das kann sich auf Dauer ziemlich verheerend auf ihre Gefühle für dich und ihre Lust am Sex mit dir auswirken. Dass es dir nichts ausmachst, sie zu lecken, ohne dass es dir gefällt, heisst noch lange nicht, dass sie andersrum genauso empfindet.

    Was man ihr zu Gute halten sollte: sie hat es immerhin mehrfach ausprobiert (ich kenne eine Menge Frauen, die du vermutlich nicht mal dazu bekommen hättest) und es gefällt ihr einfach nicht. Ich persönlich finde schon, dass sie dann das Recht hat, dazu "Nö" zu sagen. Wenn du damit nicht leben kannst, stellt sich die Frage, ob diese Vorliebe wichtiger ist, als du bisher glaubtest und ob ihr daher sexuell nicht zusammenpasst.
     
    #8
    Britt, 16 November 2008
  9. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    ich finde deine vorliebe nicht pervers - wenngleich ich als frau daran auch nichts finden kann.
    in einer partnerschaft gehört erfüllender sex dazu - aber sex/praktiken,die beiden (!!!) partnern spaß und erfüllung bringen.
    dass du sie mit gegenleistungen dazu überreden willst etwas zu tun was ihr eigentlich widerstrebt ist nicht gut - so wird sie sich auf dauer dagegen sträuben und sich ekeln.
    nein, du bist ebenfalls egoistisch - wenn nicht sogar noch egoistischer. du bist in einer ähnlichen situation - sie will geleckt werden, was dich weder erregt noch dir gefällt - sie erregt es wohl auch nicht mit einem plastikteil in deinem hintern rum zu stochern. sie hat überhaupt nichts davon. die meisten männer erregt es ja noch eine frau zu lecken.
    es ist eine absolut falsche einstellung bei euch beiden wenn ihr denkt man muss dem partner auf sexueller ebene gefallen tun - erlaubt ist, was beiden spaß macht.
    und wenn ihr deine praktik nicht gefällt und du sie nicht gern leckst, dann müsst ihr vielleicht mal drüber sprechen und ggf. auf diese praktik verzichten, denn aufeinander eingehen und den partner akzeptieren gehören auch zu einer beziehung
     
    #9
    JackyllW, 17 November 2008
  10. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Naja, es gibt da durchaus einen Unterschied.
    Du findest es vielleicht nicht sonderlich toll oder erregend sie zu lecken, aber es macht dir auch nichts aus. Ihr bringt es nicht nur nichts dich anal zu befriedigen, sie ekelt sich sogar davor.
    Etwas nicht mögen und etwas eklig finden kann man nicht vergleichen. Ersteres würde ich meinem Partner zuliebe machen wenn es ihm gefällt, das Zweite nicht. Einfach weil Ekel für mich nicht ins Bett gehört. Im Bett will ich mit meinem Partner Spaß haben. Ich will nicht Sachen machen müssen, zu denen ich m ich überwinden muss und die mir irgendwann noch den Spaß am gemeinsamen Sex nehmen könnten weil ich weiss 'Bäh, gleich musst du wieder...'. Umgekehrt verlange ich aber auch nicht von meinem Partner etwas für mich zu tun, das seinen Freuden zuwieder läuft.
    Wie schon geschrieben: Ich finde deine Vorliebe nicht pervers, aber nicht alles kann man mit jedem Sexpartner machen.
     
    #10
    happy&sad, 17 November 2008
  11. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    pervers ist anders. pervers heißt für mich irgendwelche abartigen vorlieben zu haben (sodomie und sowas) oder wenn jemand beim sex benachteiligt wird.
     
    #11
    CCFly, 17 November 2008
  12. ecko4life
    ecko4life (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    24
    26
    0
    vergeben und glücklich
    sagen wir mal so...total durchgepeitsch bist jetzt net im kopf!!!aber ausergewöhnlich ist das schon aber das muss ja net gleich schlimm sein!!wenn du darauf stehst...shits happen was solls ist halt so^^ brauch dir nicht peinlich oder sonst was sein!!weil zu seinen neigungen zustehn ist wahre stärke!!!
     
    #12
    ecko4life, 17 November 2008
  13. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    also ich find des ganz amüsant. viele männer stehen da drauf, wenn sie sich mal dazu durchgerungen haben.
    ich find des hat was.... von gleichberechtigung :tongue:

    mein liebling mag sowas gar ned, also verzicht ich drauf...

    es ist mir jetzt aber auch kein so dringendes anliegen.

    es kommt drauf an, wie wichtig dir das ist.

    beziehung bedeutet auch mal verzicht. es kommt aber auf die dinge an. manches kann man eben auch nicht verschmerzen, wenns fehlt.
     
    #13
    SandraChristina, 17 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kleines Problem Sachen
danielbayern
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
25 Juli 2015
137 Antworten
KarateKarotte
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
26 März 2013
11 Antworten
s1n0c
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
22 Mai 2010
23 Antworten