Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ein Leben ohne Freunde

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Einfachich2, 12 September 2004.

  1. Einfachich2
    0
    Ich bin etwas deprimiert.
    Habe gerade versucht den Kontakt zu einem alten Kumpel wieder aufzubauen, doch der brach das Telefonat ab, weil er mit ein paar Nachbarskindern, die zu Besuch waren, spielen wollte.

    Das hat mich mal wieder sehr nachdenklich gemacht.

    Denn irgendwie hatte ich in meinem ganzen Leben noch nie wirklich Freunde über eine längere Zeit als 1 Jahr.

    Und ich weiß nicht woran es liegt?
    Soviel zur Vergangenheit. DEn Tag habe ich drüber nachgedacht, wie das so gekommen ist und wie ich für die Zukunft Freunde gewinnen kann.

    Habt ihr Vorschläge, wie ich welche gewinnen kann?
     
    #1
    Einfachich2, 12 September 2004
  2. The_Holy_One
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Eines vorweggenommen,

    "richtige" Freunde die du dein ganzes Leben lang behalten wirst sind nur sehr schwer zu finden, und um ehrlich zu sein ich kann mich leider auch nicht als einer der Glücklichen schätzen die bereits diesen/diese Freund(e) gefunden hat.

    Solche 1Jahres Freunde gibt es leider zu genüge, man darf nur nie vergessen zu so etwas gehören 2, es kann gut möglich sein das du ihn unabsichtlich irgendwie sauer damals gemacht hat, oder er dich schlicht weg einfach nur schlecht in erinnerung hat.

    Nur das du nicht denkst du seist alleine, mein bester Freund den ich 7-8 Jahre lang beinahe jeden Tag gesehen hab und mit dem ich echt über alles reden konnte hat einfach den Kontakt zu mir abgebrochen weil er neidisch auf mich war. Wegen vielen Dingen, angefangen von meiner Freundin bishin zu meinem Erfolg in der Schule...

    also mach dir nix draus :smile: ich hab vor kurzem auch unerwartet 4 neue Freunde auf eine LAN-Party gefunden und ich denke mir irgendwo wirst du auch welche finden können. Also immer nett sein :zwinker: und augen aufhalten... bleib natürlich verstellen hilft nix.
     
    #2
    The_Holy_One, 12 September 2004
  3. lesoleil
    Gast
    0
    Ich habe auch nie "richtige" Freunde gefunden, geschweigedenn gehabt. Und heute besitze ich immer noch keine Freunde, wo ich sagen kann: Die sind super, für die würd ich soviel tun.
    Gut, ich habe Freunde, ich geh auch gerne weg mit ihnen, doch meistens sinds einfach eher Bekanntschaften oder Leute die ich irgendwo an nem Punkt recht symphatisch finde. Mehr aber nicht. Richtige Freunde, wie schon gesagt, findet man selten, und ich kann sagen, das ich die beneide, die solche Freunde besitzen..

    Naja, ich habe keine direkten Vorschläge. Mach dich einfach Symphatisch, lache viel, geh offen auf Leute zu, knüpfe schnell neue Bekanntschaften, dann merkst du schon, das es Leute gibt die dir gefallen, von ihrer Art und allem. Sei einfach du selbst, dann findest du auch "richtige" Freunde.
     
    #3
    lesoleil, 12 September 2004
  4. Mauz
    Gast
    0
    Ich wurde früher ziemlich oft von leuten die ich meine freunde nante zimlich enteuscht und sonstiges deswegen ist es mir eine zeitlang zimlich schwär gefallen mich leunten die ich kennenlerne zu öfnen und sie in mein leben zu lasen , sie meine freunde zu nenen und da ist bis heute so ich brauch einfach zimlich lange bis ich jemandem wirklich vertrauen kann
    mitlerweile hab ich viele bekannte und leute die ich nett finde und einfach so mit ihnen rede wenn ich sie wo treffe aber von diesen ganzen leuten gibt es nicht wirklich viele die ich zu meinen freunden zähle und denen ich vertraue
    manchmal dauert es eben seine zeit bis man freunde findet die zu einem passen


    :engel:
     
    #4
    Mauz, 13 September 2004
  5. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Tja, wie findet man Freunde ... ich habe in meiner Schulzeit ein paar gute Freundinnen gefunden und die Freundschaft hat sich über all die Jahre bewährt. In der Uni sind dann nochmal eine enge Freundin und zwei lockere Freundschaften dazugekommen. Und letztlich habe ich über's Internet in 2 Foren noch weitere Leute gefunden, die ich mittlerweile regelmäßig treffe (zum Glück kommen sie aus meiner Nähe) und die ich zu meinen Freunden zähle. Freunde "gesucht" habe ich nie, die findet man meist einfach.

    Um Dir Tipps zu geben, müsste ich noch etwas über deine Lebensumstände erfahren: Sprich, wie alt bist du, gehst du zur Schule oder studierst du oder arbeitest du, was sind so deine Hobbies ... ?
     
    #5
    Larkin, 13 September 2004
  6. Damasus
    Gast
    0
    Meine besten Freunde kenne ich seit der Spielgruppe und/oder der 1. Klasse. Also zum Teil seit über 20 Jahren.

    Im Militär fand ich nochmals ein paar wirklich gute Freunde, die ich auch regelmässig treffe, obwohl sie nicht gerade in der Nähe wohnen.

    In Schulen, Vereinen oder in der Armee, findet man wohl gute Freunde.
     
    #6
    Damasus, 13 September 2004
  7. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Vereine sind mM nach ne gute Lösung. Man trifft zwangsweise Leute mit denen man etwas gemeinsam hat und selbst wenn man nicht direkt Freunde findet, so lernt man dadurch doch mit Menschen umzugehen und offener zu werden.
     
    #7
    Larkin, 13 September 2004
  8. 0x2B|~0x2B
    Gast
    0
    Schule ja
    Vereine kann sein (war nie da)
    Armee definitiv nein - ist alles viel zu erzwungen dort... Aber wenn einer so verzweifelt ist, kann er ja mal in die Bundeswehr gehen *g*
     
    #8
    0x2B|~0x2B, 13 September 2004
  9. Damasus
    Gast
    0
    Warst du in der Armee?

    Bist du zusammen mit 120 anderen Typen im strömenden Regen 25km marschiert? So ab 23:00 Uhr völlig kaputt in den Schlafsack gekrochen, um 02:00 wieder aufgestanden, dann in Eiseskälte 2h Wache geschoben und ab 05:00 wieder losmarschiert? Das ganze 6 Tage lang, garniert mit Gefechtsübungen die einen an den Rand eines Nervenzusammenbruchs treiben.

    DAS schweisst zusammen.

    Kameradschaft ist nicht nur eine leere Worthülse. Wenn man mit Leuten 24h am Tag zusammen ist, mit ihnen zahlreiche Extremsituationen durchmacht, lernt man sie verdammt gut kennen.
     
    #9
    Damasus, 15 September 2004
  10. columbus
    columbus (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    2
    Single
    GOLDENE Worte, unterschreib ich so sofort. Das glaubt man nie als nichtdabeigewesener. ich ahbs ja auch nicht geglaubt. Aber das stimmt
    sowie die erde um die Sonne kreist.

    Vor allem Du denkst gar nicht dass die Leute, die Dir anfangs eher nur zuwider sind,Lebensfreund werden. Hab noch rund 5 gute Freunde aus der Militär-Zeit.

    Hmm, und auf die kann man sich irgendwie blind und immer verlassen, da gibts nie was, das ist schon selten genug dass man sowas antrifft.
     
    #10
    columbus, 15 September 2004
  11. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Die beiden Vorredner von mir haben natürlich recht. Alles was geschrieben worden ist habe ich so selber erlebt. Aber der zusammenhalt kommt daher, weil Du als Team funktionieren mußt, nicht weil Du alle Leute um Dich herum als Freunde bezeichnest. Dazu gehören dann wohl eher weniger, oder nur dir mit den Du an einem Stang gezogen hast. Die Kameradschaft war schon toll, trotzdem nie wieder werde ich oliv-grün /flecktarn anziehen, so toll war das da nämlich auch nicht!

    Aber zu deiner Frage:

    Freundschaften kannst Du nicht gewinnen, sie werden Dir zugestanden ! Man muss schon etwas machen, damit die anderen einen selber "Freund" nennen. Du kannst keine Freundschaften erzwingen, sondern nur darum kämpfen. Also, wenn Du wirklich Leute suchst, mit dem man fun haben kann, so gehe in die Öffentlichkeit, besuche z.B. LAN - PArtys, gehe dort hin wo Du meinst das Du Dich wohlfühlst und dann gucke einfach mal. Ein Spruch hier ein Spruch da, meistens ergibt sich doch irgendwie ein Gespräch. Wenn Du zu schüchtern dazu bist, egal, Ort suchen wo man weniger bekannt ist und Leute anquatschen. Wetten Du bekommst übung darin ! Sonst wäre vielleicht ein interessantes Hobby sinnvoll. Vielleicht Sportstudio, da findet man eigentlich immer nette Leute. Oder Vereinsleben, auch sehr sinnvoll. Sehr zu empfehelen wäre da zum Beispiel Segelfliegen. Kommste hoch hinaus und lernst irre viel nette Leute kennen. Mach nur nicht den Fehler und verkrümel Dich in eine Ecke. Für selbstmitleid hast Du dann noch Zeit wenn Du alt bist *ironieschalteraus*
    Stelle Dich ins Leben, und Du wist feststellen, dass Du nicht alleine auf dieser Welt lebst. So findet man Freunde.

    freundlichst (der eigentlich nicht freundlichst ist -- wo ist mein KAFFFEE???

    smithers
     
    #11
    smithers, 16 September 2004
  12. rencool
    Gast
    0
    :smile:

    Ich habe auch nur eine richtige Freundin! (Wir sind nicht zusammen)
    Ansonsten nur so kumpels nebenbei!
    Freunde kommen Freunde gehen

    So ist das Leben

    Kopf Hoch

    Du bist frei!!
     
    #12
    rencool, 16 September 2004
  13. metalcradle
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich muss dazu sagen, ich habe einen Freund schon jahre lang wie haben zienlich viel miteinander gemacht aber im gegensatz zu den anderen waren es immer tolle sachen! Den ganzen scheiss mit 15 autounfall (fahren ohne führerschein), drogen, diebstahl naja den ganzen scheißdreck halt hab ich mit freunden gemacht die immer noch da sind, aber nicht so wie mein "bester" freund wenn man das überhaupt so sagen kann, ich hätte ihn auch fast wegen meiner alten liebe verloren ... blind vor liebe! Hab eigentlich alles auf diesen menschen gesetzt (meine ex) aber frauen kommen und gehen, freunde bleiben?! womöglich!? aber es ist besser mit der einstellung zu leben: man wird alleine geboren und auch so sterben, also kann man nie sagen das man einen menschen verliert, da man einen menschen niemal besitzt! Es ist eine schöne zeit mit einem menschen ob kumpel oder partnerin, die man haben kann! aber letztendlich hält nichts für die ewigkeit! Es ist wie auf einer strasse man läuft seinen weg trifft jemanden und nach ein paar kreuzungen trennt man sich, vielleicht sieht man sich wieder! An deiner stelle würd ich nicht die karten auf das "beste freunde" spiel setzen! Früher war ich eher so eingestellt das ich den menschen hinterher getrauert habe, an die vergangenheit aber ich habe gelernt nach vorne zu schauen, zu lachen, offen zu sein und nicht immer ein grimmiges gesicht zu reißen! Den man hat nie verloren, man hat gewonnen wenn auch nur für eine kurze zeit! ;-)
     
    #13
    metalcradle, 16 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leben ohne Freunde
deviouz
Kummerkasten Forum
6 Oktober 2016
12 Antworten
Pitry
Kummerkasten Forum
27 September 2016
6 Antworten
FurryLizard
Kummerkasten Forum
7 September 2016
4 Antworten
Test