Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ein paar Fragen zu Eurem Englisch-Unterricht

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von thomHH68, 3 Februar 2006.

  1. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Hi there,

    da ich Sprachen - vor allem Englisch - zu meinem Job gemacht habe, hab ich vor kurzem das Angebot angenommen, in diesem Fach Nachhilfe zu geben, v.a. Grammatik, Satzbau, Verständnis und Wortschatz (Klassen 10.-12.). Nun liegt meine Schulzeit eine Weile zurück, weswegen ich zwecks Hintergrundwissen von Euch erfahren möchte, wie sich Euer Englisch-Unterricht gestaltet.

    - Was sind die Hauptinhalte Eures Englischunterrichts?
    - Bis zur welchen Klasse habt Ihr ungefähr Grammatik o.ä. gemacht und findet Ihr das ausreichend, um Euch gut in der Sprache ausdrücken bzw. sie verstehen zu können?
    - Gestalten Eure Englischlehrer den Unterricht in einer für Euch zufriedenstellenden Weise oder gehen sie an Euren Interessen vorbei?
    - Sind Eure Englischlehrer Muttersprachler?

    Ich freue mich auf Eure Antworten. Kann sein, dass mir noch weiteres einfällt.

    All the best,
    Thomas
     
    #1
    thomHH68, 3 Februar 2006
  2. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    ich erzähl mal, wie es war...

    - Was sind die Hauptinhalte Eures Englischunterrichts?
    in den letzten 3 jahren waren es hauptsächlich texte, die übersetzt wurden, ein wenig konversation und gaaanz wenig grammatik (man sieht, was ich gelernt habe :rolleyes: )

    - Bis zur welchen Klasse habt Ihr ungefähr Grammatik o.ä. gemacht und findet Ihr das ausreichend, um Euch gut in der Sprache ausdrücken bzw. sie verstehen zu können?
    bis zum abi, auf keinen fall finde ich es ausreichend, was ich gelernt habe, es waren zu lockere lehrer, wo man-außer schummeln, nicht viel gemacht hat. aber verstehen kann ich das zum großteil schon

    - Gestalten Eure Englischlehrer den Unterricht in einer für Euch zufriedenstellenden Weise oder gehen sie an Euren Interessen vorbei?
    es war total langweilig-keine anschauungsmaterialien, filme, etc.

    - Sind Eure Englischlehrer Muttersprachler?
    waren sie noch nie. 1x die woche hatten wir einen new yorker im unterricht, aber der konnte sich nicht recht durchsetzen, deswegen hatten wir von dem unterricht auch nix.
     
    #2
    starshine85, 3 Februar 2006
  3. eine_elfe
    eine_elfe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    758
    101
    0
    Verlobt
    also ich gebe auch nachhilfe und mein tipp ist, dass du diese fragen einfach deinen schülern stellst. es ist doch eh bei jedem anders, da nützen dir die forumsantworten nix.
    viel spaß
     
    #3
    eine_elfe, 3 Februar 2006
  4. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Ganz klar sind die Erfordernisse individuell. In der Hauptsache geht es auch darum, mir ein allgemeines Bild zu verschaffen. Aus diesem würde ich dann eine Art "Ideen-Pool" kreieren, um bereits im Vorfeld bestimmte Vorgehensweisen auf Lager zu haben; will sagen: Strategien entwickeln.
    Außerdem interessiert es mich im Generellen, wie sich der heutige Englisch-Unterricht so gestaltet.

    Da Du - so vermute ich - dies schon länger zu tun scheinst, würde es mich freuen, von Dir ein paar Erfahrungsbericht(chen) zu erhalten.
     
    #4
    thomHH68, 3 Februar 2006
  5. Aurora Sun
    Gast
    0
    - Was sind die Hauptinhalte Eures Englischunterrichts?
    Talkshows und Dialoge machen. Nebenbei machen wir aber auch manchmal ein bisschen Textarbeit.

    - Bis zur welchen Klasse habt Ihr ungefähr Grammatik o.ä. gemacht und findet Ihr das ausreichend, um Euch gut in der Sprache ausdrücken bzw. sie verstehen zu können?
    Ich glaube das ging bei uns nur bis zur 8. Klasse. Zwischendin haben wir immermal wieder was aufgegriffen, aber was Neues gelernt haben wir da nichtmehr.
    Irgendwann war man halt vollig auf sicher allein gestellt wegen der Grammatik und musste sehen wie man klarkommt (bei mir gehts einigermaßen jetzt)

    - Gestalten Eure Englischlehrer den Unterricht in einer für Euch zufriedenstellenden Weise oder gehen sie an Euren Interessen vorbei?
    Wir könnten schon mal ein bisschen mehr lernen, aber ich finds toll, dass wir soviele Dialoge machen. Das macht extrem Spaß und man lernt sich auszudrücken.

    - Sind Eure Englischlehrer Muttersprachler?
    Nein. Hatte nur "deutsche" Lehrer.
     
    #5
    Aurora Sun, 3 Februar 2006
  6. eine_elfe
    eine_elfe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    758
    101
    0
    Verlobt
    erfahrungsberichte---- hmm wie ich schon sagte, es ist unglaublich differenziert. ich habe schüler von der hauptschule, mit denen versuche ich echt nur die zeit rumzukriegen, da sie nur bei mir sind, weil ihre eltern es so wollen.... ich geb mir wirklich mühe, und manchmal hab ich auch das gefühl " heute haben sie was mitgenommen", aber naja, die regel ist das nicht. dann hab ich wieder schüler von der hauptschule, beziehungsweise realschule, die machen voll mit, die wissen, worum es geht und das ganze macht dann sogar spaß - auch für sie. gymnasiasten sind genauso unterschiedlich. ich hatte mal ein mädchen, das hielt sich für gott und das hätte sie ja alles nicht nötig usw.... das war anstrengend... aber dann hab ich jetzt auch einen jungen, der hat ziemlich hohe anforderungen von der shcule her hat, und er gibt sich richtig mühe.....

    zum englischunterricht an sich kann ich dir in einem monat was sagen, dann fängt mein schulpraktikum an :zwinker:
    aber was ich so mitbekommen hab: es gibt einige gymnasien, da werden die schüler richtig gefordert, letztens hatte besagter gymnasiast ne aufgabe, die hätte glatt ausm ersten semester englisch sein können, dabei ist er erst 8te! :eek:
     
    #6
    eine_elfe, 3 Februar 2006
  7. bamba
    bamba (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    - Was sind die Hauptinhalte Eures Englischunterrichts?
    literarische texte lesen (hamlet, shakespeare etc.), diese übersetzen, interpretieren, essay, comment schreiben, translation (12. klasse, also in 3 monaten abi)

    - Bis zur welchen Klasse habt Ihr ungefähr Grammatik o.ä. gemacht und findet Ihr das ausreichend, um Euch gut in der Sprache ausdrücken bzw. sie verstehen zu können?
    bis zur 8./9. ungefähr. perfekt nicht, aber ganz gut, ja.

    - Gestalten Eure Englischlehrer den Unterricht in einer für Euch zufriedenstellenden Weise oder gehen sie an Euren Interessen vorbei?
    naja, könnte etwas fantasievoller sein. die sprachthemen (wir müssen eine 20 minütige mündliche unterhaltung im abi führen mit einem zugelosten mitschüler) sind nicht das wahre (ausschließlich politik bei diesem menschen .. ), ansonsten schauen wir ab und zu mal filme auf englisch (natürlich literarische verfilmungen .. gähn). alles in allem recht langweilig, aber auch nicht zu stressig.

    - Sind Eure Englischlehrer Muttersprachler?
    nein, wäre schön. haben aber einen muttersprachler im kurs.
     
    #7
    bamba, 3 Februar 2006
  8. BouncyBabe
    BouncyBabe (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    nicht angegeben
    Also, jetzt im Leistungskurs Englisch, die Themen sind sry! zum kotzen. Von Economy in Britain bis zu Minorities/ clash of culture. Wir mussten immer wieder Referate zu den Themen machen und sie bis ins kleinste Detail aufdröseln. Bis jetzt haben wir drei Bücher gelesen, Dead Poets Society dann Nice Work von David Lodge und jetzt fangen wir mit Tequila Curtain von Boyle an. Dazu werden dann fleißig Summaries,Comments, Essays geschrieben, Kleinigkeiten aufgedröselt, wie die Unterschiede zwischen Amerika und hier und zu anderen Kulturen, die Personen werden charakterisiert und hast du nicht gesehen. Ansich ist es schon abwechslungsreich, aber es ist tierisch trockener Stoff und demnach auch anstrengend.
    Beide Lehrerinnen sind keine Muttersprachler, sprechen es aber natürlich perfekt. Grammatik wird vorrausgesetzt, aber am wichtigsten ist es unseren Lehrern, dass man sich ausdrücken kann, da wir ja nur Englisch sprechen dürfen bei ihr, das wir die Zeiten beherrschen und "Connectives" für die Texte, die wir schreiben müssen.
    Hm. Reicht das?
     
    #8
    BouncyBabe, 3 Februar 2006
  9. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    @eine_elfe. Danke für Deine Berichte, genau so läuft es zum Teil ab (jedenfalls als ich an der Uni NH in Deutsch als Fremdsprache gegeben habe). Und genau deswegen halte ich es für notwendig, bereits die entsprechenden Strategien frühzeitig "dabei zu haben".

    Vielleicht ist es noch zu früh, aber anhand der zwei Beiträge habe ich schon mal ein paar Gedanken darüber gemacht, wie man's angehen kann. Und eben daher will ich mir gern einen allgemeinen Überblick verschaffen. Würde mich aber trotzdem sehr interessieren, was Du beim Praktikum so miterlebst.

    Freue mich natürlich über weitere Beiträge.

    Take care
    Thomas
     
    #9
    thomHH68, 3 Februar 2006
  10. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    meine englischlehrerin kann kein englisch,das erübrigt glaubich alle fragen,...die hat wortkreationen drauf ,wenn sie nicht weiter weiß das ist einfach nicht mehr feierlich!
     
    #10
    Sonata Arctica, 3 Februar 2006
  11. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Hallo,

    bei mir ist die Schule noch kein Jahr vorbei. Ich hatte Englisch von der 5. Klasse Gymnasium bis zum Leistungskurs im Abitur.

    Die letzten drei Jahre waren die Inhalte dem Deutschunterricht vergleichbar, Literatur und Lyrik lesen und analysieren, sowie ein gewisser landeskundlicher Anteil. Zuvor, in der Unter- und Mittelstufe, war es mehr Lektüre von kürzeren Aufsätzen oder aus dem Lehrbuch (Greenline New) und Grammatikübungen.

    Verstärkt wohl bis Ende der 8. Klasse und noch in der 9.; danach höchstens zur Auffrischung bei Bedarf (und wenn man im LK jemandem noch sagen muss "He, she, it - das s muss mit." :zwinker: )

    Ich hatte von Klasse 5-7, sowie in der 9. und 10. denselben Lehrer, dem verdanke ich gut und gerne 90% meiner englischen Sprachfertigkeiten. Der Mann hatte eine Allgemeinbildung die seines Gleichen suchte und verstand es immer bestens einen Sprachunterricht, der seinen Namen auch verdiente, zu gestalten. Um sich ausdrücken zu lernen muss man sprechen, dazu animierte er viel und häufig.
    In der Hauptphase der Oberstufe orientierte sich der Unterricht mehr am abiturrelvanten Stoff und ging so naturgemäß an den Interessen der Schülerschaft vorbei.

    Nein. Erwähnten Lehrer könnte man aber als ungeübter Hörer problemlos für einen halten (kann auch sehr schön diverse Dialekte imitieren)...
     
    #11
    deBergerac, 5 Februar 2006
  12. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Ist zwar schon 3 Jahre her aber ich antworte trotzdem mal.

    - Was sind die Hauptinhalte Eures Englischunterrichts?
    In der 11-13 waren die Hauptinhalte vorallem Literatur. Wir haben hauptsächlich Bücher gelesen. (Death of a salesman, raisin in the sun, animal farm, Dead poets society, Brave new world, etc. pp) Ansonsten haben wir politsche Texte gekesen. Vorwiegend wurde in den letzten 3 Jahren nur noch diskutiert und interpretiert.

    - Bis zur welchen Klasse habt Ihr ungefähr Grammatik o.ä. gemacht und findet Ihr das ausreichend, um Euch gut in der Sprache ausdrücken bzw. sie verstehen zu können?
    Ich glaube bis zur 10. Klasse. Aber da auch nur noch ganz wenig. Es wurde vorausgesetzt das man es kann und wnen es nicht konnte musste man es sich selber beibringen, weild er Lehrer nicht die Klasse in ihrem Fortschritt aufhalten wollte.

    - Gestalten Eure Englischlehrer den Unterricht in einer für Euch zufriedenstellenden Weise oder gehen sie an Euren Interessen vorbei?
    Also meine Englischlehrer waren alle zufriedenstellend. Zumindest haben sie den Unterricht zeitweise sehr kreativ gestaltet im Gegensatz zu vielen anderen.

    - Sind Eure Englischlehrer Muttersprachler?
    Nein. Keiner meiner Englischlehrer zwischen der 5. und 13. Klasse hatte englisch als seine Muttersprache.
     
    #12
    StolzesHerz, 5 Februar 2006
  13. ]NoveMberrain[
    Verbringt hier viel Zeit
    776
    103
    0
    in einer Beziehung
    Zu meiner aktuellen Situation: BK; 2. Jahr kaufmännisch


    - Was sind die Hauptinhalte Eures Englischunterrichts?
    Geschäftsbriefe ( Aufträge, Bestellungen, Mahnungen etc ), Statistiken beschreiben, Kommentare machen wir jetzt neu und davor Texte lesen und dazu Fragen beantworten. Die Texte drehen sich um allgemeine Themen zB Umwelt, Arbeitswelt, Drogen, bissl Politik, .. blablubb

    - Bis zur welchen Klasse habt Ihr ungefähr Grammatik o.ä. gemacht und findet Ihr das ausreichend, um Euch gut in der Sprache ausdrücken bzw. sie verstehen zu können?
    Grammatik haben wir so ungefähr bis zur 9. Klasse gelernt. Und letztes Jahr hatten wir 2 Stunden so'n Rückblick über die Zeiten.

    - Gestalten Eure Englischlehrer den Unterricht in einer für Euch zufriedenstellenden Weise oder gehen sie an Euren Interessen vorbei?
    Dieses Jahr find ich's ziemlich langweilig. Meine Lehrerin korrigiert die Hausaufgaben nicht wirklich mit uns zusammen. Wenn wir freie Texte schreiben - in dem die eigene Meinung gefragt ist ( und Meinungen sind nie falsch ... ) - kommt sie und stellt jeden einzelnen Satz um. Ziemlich nervig die Olle...

    - Sind Eure Englischlehrer Muttersprachler?
    Nein, habe keine Muttersprachler *g*
    Nur in der Realschule hatte ich 'n Lehrer, der für einige Jahre in den USA lebte.


    Das war's :tongue:
     
    #13
    ]NoveMberrain[, 5 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - paar Fragen Eurem
Onkelbaka
Off-Topic-Location Forum
20 Februar 2015
1 Antworten
Onkelbaka
Off-Topic-Location Forum
8 November 2013
40 Antworten
Test