Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Neonlight
    Verbringt hier viel Zeit
    447
    101
    0
    nicht angegeben
    2 August 2006
    #1

    Ein paar ganz intelligente Fragen^^

    *gg* ist mir gestern abend mal so eingefallen,

    1. warum können manche leute bei vollmond nicht pennen?
    2. wieso weinen wir wenn wir traurig sind?
    und 3., warum gähnen wir wenn wir müde sind?!

    wer noch so ein paar oberintelligente fragen hat, nur zu *g*

    nee, jetzt mal im ernst, die fragen 2 und 3 kann sicher ein mediziner beantworten.

    ich warte :grin:
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    2 August 2006
    #2
    Zu 3) Müdigkeit ist meines Wissens Sauerstoffmangel im Gehirn. Das Gähnen soll die Sauerstoffzufuhr erhöhen.

    Kann aber auch sein, dass das populärwissenschaftlich bis falsch ist, habe ich mal "irgendwann irgendwo" aufgeschnappt.
     
  • Annony
    Verbringt hier viel Zeit
    788
    103
    1
    nicht angegeben
    2 August 2006
    #3
    2. Hormon abbau. durch die Tränen schütten wir viele Hormone aus die eh schon zuviel in uns sind. habe ich mal gelesen

    1. Mehr licht bzw zuviel licht und menchmal auch einbildung.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    2 August 2006
    #4
    ne, das stimmt soweit ich weiß. Das wollte ich nämlich auch grad schreiben. Hab auch mal gelesen, dass Gähnen in der Hinsicht ansteckend ist: Wenn wir jemand anderes gähnen sehen, erinnert sich das Gehirn daran und will auch mehr sauerstoff oder so :grin:
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    2 August 2006
    #5
    Na, da sind die Schlaflabors aber schon ein wenig über diese simplen Erklärungen hinaus... :zwinker:
     
  • Annony
    Verbringt hier viel Zeit
    788
    103
    1
    nicht angegeben
    2 August 2006
    #6
    habe ich nur mal gehöhrt aber wenn du es besser weist bitte. :smile:
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    2 August 2006
    #7
    Gähnen hat nichts mit sauerstoffmangel zu tun... man glaubte dies zwar länger, doch Wissenschaftler widerlegten dies

    .

    so wie ich das mitbekommen habe weiß man nicht genau warum man gähnt... man vermutet mit anderen zu gähnen aufgrund von Empathie: Mitfühlende und verständnisvolle Menschen lassen sich vom Gähnen eines Mitmenschen anstecken, weil sie sich unbewusst in dessen Lage versetzen - was auch bei Schimpansen entdeckt wurde (http://www.wissenschaft.de/wissen/news/243130.html).

    zum thema weinen : http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/cstuecke/20697/index.html
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    2 August 2006
    #8
    Das hab ich auch mal gehört: Man zeigt quasi durch das Mitgähnen, dass man sich in den anderen hineinversetzt und der Vorgähner fordert zu dieser Geste auf. - Das erklärt aber leider überhaupt nicht, warum ich das jetzt völlig allein vor meinem Bildschirm auch schon mal mache...
     
  • Maniche
    Maniche (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    3 August 2006
    #9
    Das Gaehnen ist ein uralter menschlicher ueberlebnsreflex.
    Da damals die Menschen Nomaden waren und staendich unterwegs waren, war das das zeichen zum anhalten und lager aufschlagen.

    Das ist auch der Grund warum Gaehnen ansteckend ist, damit wenn einer muede ist, es die anderen mitbekommen, so kann es nicht passieren das jemand unbemerkt einschlaeft und zurueckbleibt.
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    3 August 2006
    #10
    1. Der Mond zieht stärker an:grin: Daher wohl auch Ebbe und Flut.

    Achso und beim "Mitgähnen", das soll eine Art alter Herdeninstikt sein :zwinker:
     
  • Ramalam
    Ramalam (31)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    3 August 2006
    #11
    Ick hab oft Atemprobleme. Dann fühlt es sich an, als könnte ick meine Lunge nich vollständig mit Sauerstoff füllen. Dann löse ick dat Gähnen selbst aus und kann sofort wieder richtig atmen und meine Lunge komplett mit Sauerstoff füllen. Meiner Freundin gehts da genauso, die muss dat auch oft machen.
    Deshalb denk ick schon, dat Gähnen wat mit Sauerstoff und Sauerstoffmangel zu tun hat.
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    3 August 2006
    #12
    Ich hab genau das Gegenteil gehört. Angeblich gähnen laut mehreren Untersuchungen Menschen mit hoher Sozialkompetenz weniger mit.
    Was lernen wir daraus? "Wir wissen, dass wir nichts wissen." :grin:
     
  • Jugger
    Jugger (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    230
    101
    0
    nicht angegeben
    3 August 2006
    #13
    Das Weinen ist auch dafür gedacht, daß man damit auf sich aufmerksam macht! Besonders bei Kindern.
     
  • keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    3 August 2006
    #14
    Ich hab mal bei Welt der Wunder oder so gesehen, dass das Gähnen von den Urmenschen kommt und noch heute existent ist, obwohl es eigentlich nicht mehr benötigt wird.
    Damals konnten die Menschen ja noch nicht sprechen und mit dem Gähnen wurde den anderen Menschen in einer ich sag jetzt mal Horde klargemacht, dass es Schlafenszeit ist...
    So oder so ähnlich meine ich das in Erinnerung zu haben...
    Wenns falsch ist, klärt mich auf! Lasst mich nicht dumm sterben! :zwinker:
     
  • BenNation
    BenNation (35)
    Meistens hier zu finden
    1.231
    133
    74
    vergeben und glücklich
    3 August 2006
    #15
    Weinen kann als "psychisches Kotzen" gewertet werden. Psychische Giftstoffe, wenn ich sie mal so nennen darf, werden mit eine Flut aus Selbstmitleid aus dem Körper geschwemmt.
    Menschen, die nicht weinen können, werden oft depressiv oder verbittert! Weinen ich ein sehr wichtiger, psychischer Selbstschutz!
     
  • strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    Single
    3 August 2006
    #16
    Wobei es da wieder eine Studie gibt, die besagt, daß durchs weinen die Trauerphase nur verlängert wird.
    Und wieder woanders wird gesagt, daß weinen auf Männer und Frauen unterschiedlich wirkt....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste