Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ein unbeschreibliches Gefühl.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Funksoulbrother, 11 Mai 2008.

  1. Funksoulbrother
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    103
    24
    Single
    Mit fast 29 Jahren muss ich feststellen, dass ich in Wirklichkeit überhaupt gar nichts über die Liebe weiß.

    Vor ein paar Monaten habe die die wohl ungewöhnlichste Frau kennen gelernt, die mir jemals begegnet ist. Ich kann sie nicht beschreiben. Sie hat mich getroffen wie ein Blitzschlag. Seitdem ich sie kenne, weiß ich, dass ich bisher nichts über Liebe wusste. Ich bin vollkommen überwältigt von ihr.

    Auch weiß ich nicht einmal, ob ich in sie verleibt bin. Alles, was ich weiß ist, dass sie mich da trifft, wo mich noch kein Mensch zuvor getroffen hat. Sie berührt Teile meines Herzens, meiner Seele, von denen ich bisher nicht einmal wusste, dass es sie gibt.

    Wir sind kein Paar. Sie hat einen Freund.

    Ich habe Erfahrung darin, unglücklich verliebt zu sein. Aber was diese Frau in mir auslöst, kann ich mit den üblichen Worten nicht ausdrücken.

    Allein dadurch, wie sie ist, hält sie mir selbst und meiner bisherigen Art zu Leben den Spiegel so dermaßen radikal vor, dass ich es nicht selten einmal mit der Angst zu tun bekomme.

    Ich bin ein ziemlicher Unglücksmensch, habe viel persönliche Scheiße erlebt, hatte nie auch nur den Funken eines richtigen Selbstwertgefühls. Mein Leben habe ich oft aus purer Lebensangst vertan. Irgendwann gefiel ich mir in meinem Slebstmitleid viel zu sehr. So habe ich die eigentlich unbeschwerteste Zeit meines Lebens zu großen Teilen leichtfertig vertan.

    Und sie ist ein wahres Glückskind - und das auf vollkommen glaubwürdige Weise. Sie strahlt von innen, und ihr Glück überträgt sich sofort auf dich. Gegen ihren Optimismus haben meine Skepsis und mein Pessimismus keine Chance. Ihre Lebensphilosophie ist viel stärker als meine. Und meine kampferprobte Melancholie hat bisher noch jeden in die Knie gezwungen, wenn es hart auf hart ging. Ihre Freude überstrahlt mich -und es fühlt sich an wie... der Himmel. Aber ihr Glück ist nicht mein eigenes. Sie lässt mich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder richtig strahlen. Manchmal tut ihr Glück aber auch fürchterlich weh. Weil ich mir einen Funken davon auch für mich selbst wünsche. Weil ich neidisch bin, aber nicht sein will. Ich will selber mein Glück finden.

    Ihr ganzes Wesen macht mich volkommen wehrlos. Ich liebe sie nicht. Aber dennoch berührt sie mich so tief, wie kein anderer Mensch jemals zuvor. Die Sehnsucht, die sie in mir auslöst, liegt jenseits aller Wünsche z.B. mit ihr zu schlafen, oder auch immer wieder zu schlafen, mein Leben mit ihr zu teilen.

    Durch sie fühle ich überhaupt zum ersten Mal wieder, dass ich wirklich lebe, nicht bloß existiere.

    Das schreibe ich hier, weil ich nicht weiß, was das für ein Gefühl ist. Es ist mir viel zu hoch. Es ist stärker als alles, was ich bisher jemals gefühlt habe. Sie erschüttert mein Leben.

    Durch sie erfahre ich zum ersten Mal, wie Glück wirklich aussieht. Auch wenn es nicht mein eigenes ist.
     
    #1
    Funksoulbrother, 11 Mai 2008
  2. littleJ
    littleJ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    103
    2
    Single
    der text könnte fast von mir sein.
    ausser das ich der frau wohl näher gekommen bin als mir jetzt lieb ist. eine frau zu lieben die man nicht erreichen kann ist schrecklich.

    ich rate dir ... lebe dein eigenes leben weiter ... wenn du mehr von ihr willst und keine chance hast dann zieh einen schlussstrich.
    ich habe diese frau geküsst, ihr meine liebe gegeben. sie gab mir vermeindlich das was ich immer wollte. nun ist es seit 2 tagen vorbei und umso schwerer ist es weil wir uns so nahe gekommen sind.

    ein kurzer tod ist immer noch besser als langsam zu sterben
     
    #2
    littleJ, 11 Mai 2008
  3. Funksoulbrother
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    103
    24
    Single
    Sie und ich sind Arbeitskollegen. Wir sehen uns nicht täglich, aber oft genug, um in mir eine Gefühlsachterbahn auszulösen.

    Wie gesagt, ich weiß gar nicht, was ich von ihr will. Was sie in mir auslöst, das geht irgendwie weit über sie hinaus. Es ist weniger der Gedanke: "Seitdem ich dich kenne, will ich dich!" Sondern vielmehr: "Seitdem ich dich kenne, will ich zum ersten mal wieder mein eigenes Leben zurück!"

    Wenn sie frei wäre, würde ich mit allem, was ich habe, um sie kämpfen. Auch wenn das ein Windmühlenkampf wäre.

    Aber ich will noch viel mehr um mich selbst kämpfen, denn durch sie fühle ich, wie sehr ich mich vorher schon selbst verloren hatte.

    So bin ich in meinem Leben von einem anderen Menschen noch niemals überwältigt worden.
     
    #3
    Funksoulbrother, 11 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unbeschreibliches Gefühl
to-cinderella
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 14:37
10 Antworten
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten
nallee
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Februar 2007
33 Antworten