Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einberufung zum Wehrdienst - nun doch noch Zivildienst?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Tusse, 6 August 2004.

  1. Tusse
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    Folgendes Problem:

    Der Bruder meiner Freundin ist vor einiger Zeit gemustert worden, hat seine Ausbildung gemacht und soll nun mit dem Wehrdienst in absehbarer Zeit beginnen.
    Allerdings hat er ziemliche Panik davor und hat nach dem Erhalt des Einberufungsbescheides noch verweigert.

    Von Seiten des Bundesamtes für den Zivildienst wird nun angezweifelt, dass die Gewissensentscheidung ersthaft ist.
    Er soll ausführlich darlegen, warum er erst so spät verweigert hat und sich nicht schon früher mit der Kriegsdienstverweigerung auseinander gesetzt hat. Und dann noch seien Reaktion auf den Einberufungsbescheid schildern.

    Er hat die ganze Sache damals nicht besonders ernst genommen und weiss nun absolut nicht was er machen soll. Wie geht man die Sache am besten an?

    Hat jemand Erfahrung mit einer so späten Verweigerung?
     
    #1
    Tusse, 6 August 2004
  2. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich hab gleich bei der Musterung verweigert, zum Glück :zwinker: Aber es ist sein gutes Recht, so lange mit der Verweigerung zu warten und eine ziemlich freche Frage von der Bundeswehr.

    Zur Begründung:

    Vielleicht hat er sich in der Zeit zwischen der Musterung und der Einberufung weiter mit dem Thema beschäftigt hat. (z.B.: Gespräch mit dem Pastor, Kriegsveteranen, in Diskussionsgruppen - das solltest du aber auch belegen können)

    Todesfälle oder aktuelle Geschehnisse bzgl. Krieg oder Soldatenmoral sind auch gute Gründe zu verweigern.
     
    #2
    User 631, 6 August 2004
  3. Tusse
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    Es war bei ihm halt so - Bundeswehr (Musterung) klar muss sein, irgendwann einmal und plötzlich war der Bescheid da und eben auch die Zweifel.
     
    #3
    Tusse, 6 August 2004
  4. also ich werde wohl nicht zum bundesheer (=bundeswehr :tongue:) müssen, da ich untauglich bin :blablabla

    außerdem sollte jeder halbwegs normal denkende mensch kriegsdienste verweigern ...

    leider kann ich dir nicht helfen

    Larry
     
    #4
    Larry Beinhart, 6 August 2004
  5. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Darf ich eine Zwischenfrage stellen?

    Mein Freund hat schon mal nen Brief gekriegt wo nur drin stand dass er irgendwann mal zu einer Musterung muss, kein Fatum nix. Kommt ja jetzt auch erst ins 2. Ausbildungsjahr. Muss er da schon irgendwas machen denn er will keines Falls dienen.

    Und wenn er dann Musterung hat, was kann er tun damit er nciht zum Bund musst, höchstens Zivi?
    Hab gehört da wird ja geguckt wer gebraucht wird.. was sind denn da die Kriterien? Hilft es ihm, dass er ne Brille hat?

    Mh @ Mods: wenns zu viele Fragen waren eröffne ich halt nen eigenen Thread dann sagt mir das oder so...
     
    #5
    User 12616, 6 August 2004
  6. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Zwischenfrage genehmigt :zwinker:

    Er muss jetzt noch gar nichts tun - ich glaub die Post kommt sogar vom Landkreis. Dies ist nur eine Bestätigung, dass sie den Wehrdienstpflichtigen kennen und zu gegebener Zeit mustern werden. Eine Verweigerung zum Wehrdienst kann erst bei der Musterung gestellt werden.

    Eine Brille stuft einen auf mindestens Tauglichkeitsstufe 2 herunter.

    Kriterien sind die körperliche und geistige Gesundheit :grin:
     
    #6
    User 631, 6 August 2004
  7. Tusse
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    Habe mal gehört, dass man vorübergehend nicht rangezogen wird, wenn man mind. 1/3 der Schulausbildung (schätze mal ab Sek.Stufe II) bzw. der Berufsausbildung hinter sich hat. Ob es stimmt weiss ich nicht.

    Mein Freund hat - dank meiner kleinen Erpressung (Bundeswehr oder ich) gleich bei der Musterung gesagt, dass er verweigern will hat aber auch erst ziemlich spät das ganze abgeschickt - kurz vor Ende der Ausbildung, als man in auch ranziehen wollte. Aber da war er eben in der Ausbildung und da er gebürtig nicht aus Deutschland kommt, haben wir die Unwissenheit damit begründet. Was aber damals in dem Schreiben vom Kreiswehrersatzamt stand, wissen wir nicht mehr. War aber definitiv kein Einberufungsbescheid - oder doch??? Kann mich einfach nicht mehr erinnern.

    Ob Brillenträger ausgemustert weiss ich nicht. Ein Bekannter hat ne Pollenallergie (wogegen weiss ich nicht). Er wurde aufgrund dessen ausgemustert.
    Er kann statt des Zivieldienstes auch Ersatzdienst (8 Jahre) leisten. Z.B. beim THW oder bei der Feuerwehr. Aber 8 Jahre sind auch ne verdammt lange Zeit.
     
    #7
    Tusse, 6 August 2004
  8. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Also er wird irgendwann am ende oder nach seiner Lehre zur Musterung geladen.. wenn man da dran kommt, dann wird man erstmal zu einem Betreuer geschickt und der fragt ihn dann danach.. dann muss er nur sagen das er den Wehrdienst definitiv verweigern will.. (Gründe brauch er da noch keine zu äussern, weil er die Begründung hinterher schriftlich anfertigen muss..) Vor der Musterung kann er also garnix machen.. :zwinker:

    Nun wenn man Verweigert, erspart man sich den "Idioten-Test", aber zur ärztlichen Untersuchung muss man trotzdem und da wird halt die Tauglichkeit festgestellt... Herz/Lunge/Blutdruck unter belastung/Augen/Ohren/Gewicht/Größe/Allergien sind so die dinge die getestet werden bzw. wonach gefragt wird...
     
    #8
    Baerchen82, 6 August 2004
  9. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    Ich hab auch erst Verweigert, als ich schon fast eigezogen werden soll. Hab als begründung geschrieben: hab das thema bundeswehr verdrängt, weil ich mich nicht damit befassen wollte. nun aber ich mich damit befassen MUSS und mein gewissen immer mehr dagegen spricht - dann folgt ein text wie sich das gewissen gegen den kriegsdienst entwickelt hat...

    das hat gereicht.
     
    #9
    DocDebil, 6 August 2004
  10. Tusse
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    :bier: Alkoholprobleme - also im Rausch zum Termin - reicht so was aus? Also wenn man dann noch verschwitzt und miefig zum Termin kommt und vollkommen ruhig erklärt, dass man sich für den Termin extra hübsch gemacht hat - weil man ja nicht in negativer Erinnerung bleiben möchte. :link:
     
    #10
    Tusse, 6 August 2004
  11. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Hmm, dann muss er vielleicht nochmal nüchtern wiederkommen - halte ich für unangebracht.

    Muss er zu nem persönlichen Termin zur Begründung der Gewissensentscheidung?
     
    #11
    User 631, 6 August 2004
  12. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    nen kollege wollte nach der lehre beim bund sich verpflichen auf T2 haben sie ihn schon gemustert dann kam er zum einstellungstest (alles vor der grundausbildung) und die haben den nochmal kurz ärzlich getestet und festgestellt das er drogenrückstände im blut hatte! die folge war er wurde nach hause geschickt und muss wohl weder zur grundausbildung noch darf er zu seiner verpflichtigung...

    naja bei mir war es ganz anders. ich wollte zum bund da ich kein zivi machen wollte und mir thw zu lange dauert. und dann haben sie mir gleich nach der musterung gesagt sie wollen mich nicht und so mach ich weiter schule (notgedrungen)
     
    #12
    unbekannte, 6 August 2004
  13. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    :bandit:
     
    #13
    Schlumpf Hefti, 6 August 2004
  14. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Und genau, weil es nichts mit dem Thema zu tun hat, macht ihr für eine Für- nud Widerdiskussion über den Wehrdienst einen neuen Thread auf.

    Diese Diskussion hat nichts mit der Frage der Threaderstellerin zu tun und wir kommen ganz schnell Off-Topic
     
    #14
    User 631, 6 August 2004
  15. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    man kann grundsätzlich immer verweigern. auch nachdem man den bund abgeleistet hat. (dann kann man im kriegsfalle nicht mehr vom bund "verwendet" werden, nur noch als zivi)
    wenn an der entscheidung gezweifelt wird, dann muß er das halt noch ein bischen glaubwürdiger begründen. evtl kann man da glaube ich auch vorgeladen werden und muß es dann von "mann zu mann" begründen. früher war das gang und gebe, das es "gerichtlich" begründet werden mußte. Hat mein Vater gemacht (damals war das ja noch nicht so üblich). er hat hilfe von beratungsstellen bekommen, und von der kirche.

    mußt halt mit "guten" argumenten kommen. prinzipiell sind die gründe aber egal. es handelt sich ja um eine gewissensentscheidung. und die mußt du eben GLAUBHAFT darlegen. dazu brauchst du auch keine latte an argumentensammlungen. es reicht eigentlich ein einziges. immerhin ist es dein gewissen, dass die wichtigkeit des arguments einstuft. auf jeden fall würde ich nichts kopieren, sondern selbst was schreiben. jetzt wo es schon angezweifelt wurde.

    btw: ich finde, man sollte frei entscheiden können, was man macht: bund oder zivi. wenn man einfach keine lust auf bund hat, und lieber zivi macht, wird man praktisch gezwungen zu lügen. und das obwohl zivis unbedingt benötigt werden!!! alles ein bischen pseudo-recht finde ich.
     
    #15
    User 18780, 6 August 2004
  16. DJGuru
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    THW und Feuerwehr (bzw. Katastrophenschutz allgemein) muß man sich nur für 6 Jahre verpflichten!
     
    #16
    DJGuru, 7 August 2004
  17. Schnolle
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    Er soll einfach sich mal dahin wenden:

    www.zentralstelle-kdv.de Der Herr Tobiasson dort hat mir geholfen, dass ich mein Studium nicht wegen Zivildienst, nahc langem hin und her, abbrechen musste.

    Da kriegt er auf jeden Fall kostenlos sehr gute Tips!

    MfG
    DonBilbo
     
    #17
    Schnolle, 7 August 2004
  18. IzeTea
    IzeTea (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    93
    1
    vergeben und glücklich
    ...mein bester Freund hat das damals auch nicht so ernst genommen mit der Musterung... er dachte er schafft es schon ausgemustert zu werden. Naja, da kamm dann T3 raus... :grin:
    Er wollte dann auch Zivi machen, mußte dann aber doch schlammkriechen... :grin:

    Ich würds auf jeden Fall probieren auf Zivi zu ändern, ansonsten viel Spaß beim Schlammkriechen... :grin:

    Achja... mich wollten sie nicht haben... :bier:
     
    #18
    IzeTea, 7 August 2004
  19. -JIMMY-
    -JIMMY- (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Für eine Verweigerung ist es eigentlich nie zu spät. Mein Bruder hat sich verpflichtet, seine AGA durchgezogen, bei den KRK gedient und nach 9Monaten verweigert - ging auch.
    Er soll sich einfach mal informieren, scheint ja echt Gewissensgründe zu haben. Wird schon klappen, ansonsten könnt ihr ja schnell heiraten oder ein Kind bekommen, dann muss er auch nicht mehr :tongue:

    @Tusse: Lass es deinen Freund unter Druck zu setzen, es ist sein Gewissen um das es geht, es sind seine Pflichten und er muss dafür gerade stehen! Sachen wie besoffen zur Musterung sind nichts als peinlich, das gibt nur Stress. Er kann und sollte sich darum selber kümmern - nicht du!
     
    #19
    -JIMMY-, 7 August 2004
  20. der_barkeeper
    0
    klingt jez vlt n bissl komsich und ich hab meine musterung auch noch vor mir,
    aber hab von leuden gehört, die wegen mangelnder wehrgerechtigkeit in deutschland geklagt haben --> werden ja nicht alle wehrfähigen jungen männer erfasst oder so fragt mich nich.
    auf jeden gibt es da schon präzedenzfälle. also ich weiß nicht, ob das bei deinem freund noch möglich ist und ob ihr meint, dass sich der aufwand lohnt, aber ich denke ernsthaft drüber nach.
    zwar würde ich ein jahr zivildienst nicht unbedingt als verlorenes jahr ansehn, aber was nich unbedingt muss, ne....

    ma ne andre frage zu dem thema:

    (soll ich für nen freund fragen, is klar ne ^^)

    inwieweit verfolgt es dich, wenn bei der musterung cannabis konsum festgestellt wurde. taucht das später noch mal irgendwo in deinen unterlagen auf, bei bewerbungen oder so? oder wird man einfach so ausgemustert? oder was geht?
     
    #20
    der_barkeeper, 7 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einberufung Wehrdienst noch
just_smile
Off-Topic-Location Forum
31 Juli 2010
45 Antworten
Lez
Off-Topic-Location Forum
11 September 2009
12 Antworten