Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

-Eine Überredungsbeziehung-

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von firespawn, 24 April 2003.

  1. firespawn
    Gast
    0
    o
     
    #1
    firespawn, 24 April 2003
  2. SoMa
    Gast
    0
    Hm, glaube nicht, dass das ein "überreden" ist, wie du es nennst.
    Eher ein "hey, lern mich besser kennen". Wenn man sich besser kennt, lernt man sich eigentlich schneller lieben.
    Nicht alles ist "Liebe-auf-den-ersten-Blick" ! Vieles baut auf eine längere Freundschaft auf.
     
    #2
    SoMa, 24 April 2003
  3. snow
    Gast
    0
    Ich finde auch nicht das das gewisse regeln bricht.Man kann letztendlich immer noch nein sagen,wenn man das wirklicht nicht will.
     
    #3
    snow, 24 April 2003
  4. W0m847
    W0m847 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    601
    101
    0
    Single
    also ich find s auch völlig in ordnung
     
    #4
    W0m847, 24 April 2003
  5. Imrahil
    Imrahil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    Single
    Nur durch das "werben" (doofer Ausdruck, aber mir fällt kein besserer ein) allein, wird doch niemand gezwungen einen anderen zu mögen!
    Man will dem anderen nur möglichst seine besten Seiten zeigen um sein Interesse zu wecken. Für die ganzen "weniger guten" Eigenschaften ist dann ja später noch genug Zeit :grin:
    Aber mal im Ernst, wenn da auf einer Seite wirkloch absolut nichts an Sympathie oder anderen positiven gefühlen ist, wirst du auch durch Spielereien nichts erwecken.
    Es gibt (leider) nicht immer die Liebe auf den ersten Blick. Oft muss man den Partner erst ein wenig, wei sagt man, zu seinem Glück zwingen *gg*.
     
    #5
    Imrahil, 25 April 2003
  6. Um erlich zu sein habe ich es auch versucht zu "überzeugen".
    Weil das aber nicht ging habe ich schlussendlich sogar halbwegs gezwungen.
    Es war mir da noch gar nicht bewusst das ich sie fast schon teroretisch gezwungen hatte mit mir auszugehen. Es wurde mir recht spät bewusst alls sie von der Schule ging...
    Und jetzt fülle ich mich als hätte ich dabei mit dem Kopf gegen die Wand schlagen...
     
    #6
    Black Mesa HQ (AUT), 25 April 2003
  7. jh
    jh
    Gast
    0
    moin
    aha, okay, dann kann ich mir das schreiben diesmal ja sparen..... :grin:

    hmm, also, ich bin n mensch, der seine potentiellen partner recht gut kennen muss, bevor er ne Beziehung "riskiert", ich glaub, ich hab viel zuviel angst vor'm verlassen-werden und will dieses risiko minimieren.
    irgendwie offenbare ich mich dann dem maedel und wenn dann ne abweisende reaktion kommt lasse ich sofort von ihr ab und ziehe mich zurueck, um irgendwie mit meinen gefuehlen (die ja nicht erwidert wurden/werden) klarzukommen. das kann dann auch schnell mal n jahr dauern.
    und deshalb bin ich n mensch, der, wenn er um ne frau wirbt, ne weile zwar praesenz zeigt, auch um ihr zu zeigen, dass ich es ernst meine, aber wenn negative rueckmeldungen kommen ist der kampf vorbei.
    ueberredet wird nicht.

    gruesse
    jh
     
    #7
    jh, 25 April 2003
  8. Woohoo
    Gast
    0
    also ich finde deine theorie schwachsinnig! man muß den anderen doch besser kennenlernen.. bei meiner freundin war des auch so! aber jetzt liebt sie bzw ist verliebt in mich (sagt sie)
     
    #8
    Woohoo, 25 April 2003
  9. also ich muss dazu sagen, dass ich es nicht fair finde, wenn sich der eine beim Kennenlernen total verstellt, nur weil er den anderen beeindrucken/haben möchte ... weil nachher kommt dann meist raus, wie er/sie wirklich ist und das kann sehr enttäuschend sein ...

    i hoff, i hab das nun richtig aufgefasst .. +fg+

    na gut, wünsch euch allen noch einen schönen Tag! ;-)

    Lg Sun
     
    #9
    Mikes Sunnybunny, 26 April 2003
  10. Nightingale
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    101
    0
    Single
    Das "Werben" wie es oben irgendwo steht, oder nenne wir s auch mal "Balzen", gehört nunmal irgendwie dazu. Und ich finde, das macht auch einen gewissen Reiz aus. :smile:

    Allerdings wünscht man sich später, wenn man den großen Korb in der Hand hält, man hätt auf den Reiz gesch***** und wär sich lieber n Bier trinken gegangen :grin:
     
    #10
    Nightingale, 26 April 2003
  11. firespawn
    Gast
    0
    Re: Re: -Eine Überredungsbeziehung-

    o
     
    #11
    firespawn, 27 April 2003
  12. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Also dieses "werben" ist meiner Meinung nach ganz normales flirten und wahrscheinlich die Vorstufe einer jeden Beziehung. Das find ich auch total normal und okay.. Der Sinn davon ist natürlich sich besser kennenzulernen und einen guten Eindruck zu hinterlassen.
    Gar nicht okay find ich allerdings den Anderen zu blenden, was vorzuspielen und sich total zu verstellen. Einem selbst würd das nicht guttun, weil man sich selbst verleugnet und nicht zu dem steht, wer und was man ist. Und für den Partner wirds ne riesen Enttäuschung, wenn dann später dieser "Scheinmensch", den man aufgebaut hat, plötzlich zeplatzt.
     
    #12
    User 7157, 27 April 2003
  13. succubi
    Gast
    0
    es is klar das man den andren für sich gewinnen will, wenn man ihn schon gern hat - aber man sollte so fair sein und mit sachen beeindrucken, die wirklich meinem ich entsprechen.
    was nutzt es mir, wenn ich dem menschen mit dem ich gern mehr hätte als eine freundschaft, etwas vorzugaukle? - da bin ich lieber gleich ehrlich, der andre kann sich drauf einstellen wie ich bin und so is das wohl das beste.

    wenn ich ihm nachhinein draufkomm, dass jeder 2. satz den mir mein partner erzählt hat nur blenderei war und gar nicht seinem wirklichen charakter und seinem handeln entspricht, dann komm ich mir verarscht vor - und wenn's ganz schlecht kommt, dauert die Beziehung nicht länger als 4 monate, weil ich dann langsam draufkomm, wie der mensch - von dem ich dachte, dass ich ihn zumindest ein klein wenig einschätzen kann - wirklich is.

    nebenbei bemerkt gefalle ich persönlich mir nicht in der rolle der elchkuh in der brunft. - entweder es findet mich jemand interessant oder eben nicht. ich bin nicht gewillt wie ein pfau räder zu schlagen, nur das jemand auf mich aufmerksam wird und denkt ich bin ach so toll.
    der mensch soll sich in mich verlieben, nicht in die person die ich ihm vorspiel.
     
    #13
    succubi, 27 April 2003
  14. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich finde es viel zu pauschal zu sagen, das um jemanden Werben ist völlig in Ordnung! Es kommt halt darauf an, welches Ziel man verfolgt: Wenn ich aber jetzt mal voraussetze, dass man den anderen, in den man sich verliebt hat (zweite Voraussetzung), glücklich machen will, dann sollte man ihm weder etwas vorlügen noch irgendwie sonst einen Zwang ausüben (Zwang auch im Sinne von durch "positives Erscheinen zwingen) ! Denn wenn man unehrlich ist, kann doch einfach kein notwendiges Vertrauen entstehen, und wenn Zwang ausübt, wird die andere Person immer unter diesem Zwang, dem Gefühl der Unfreiheit leiden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man selbst gut damit leben kann, sein Gegenüber nur zur Partnerschaft gezwungen zu haben...!
    Natürlich heißt das jetzt nicht, dass man sich nicht alle Mühe geben darf den anderen für sich zu gewinnen bzw. zb nur in schäbiger Kleidung rumlaufen dürfte, damit man dem anderen nicht dadurch imponiert. Aber man sollte doch wirklich nur seine eigenen Pfunde in die Waagschale werfen, denn meiner Meinung nach macht das Spielen jeder fremden Rolle unfrei und unglücklich!
    Es stellt sich sowieso die Frage, inwieweit eine Beeinflussung des anderen überhaupt möglich ist: Sicher kann man sich insgesamt "nett" verhalten oder nicht, aber nach dem augenblicklichen Stand der biologischen und psychologischen Wissenschaft scheinen die einzelnen Vorlieben und Auswahlkriterien schon durch die Gene vorbestimmt und durch das in der Kindheit erlebte/gekannte geprägt zu sein...
    Auch unter dem letzten Gesichtspunkt sollte man vor allem ein Gespür für eine bestimmte Grenze gewinnen, über die das Werben nicht hinausgehen darf! - Das die Notwendigkeit dafür kenn ich aus eigener Erfahrung...!
     
    #14
    Daucus-Zentrus, 27 April 2003
  15. jh
    jh
    Gast
    0
    Re: Re: Re: -Eine Überredungsbeziehung-

    moin.
    es is ja nich so, dass ich da nur ne woche oder so aktiv bin (obwohl das, wenn ich mir meinen ersten beitrag durchlese durchaus so geklungen hat).
    also, ich hab in der ganzen zeit, in der ich mich langsam verliebe mit derjenigen person irgendwas zu tun (musikmachen, sport etc. nur gemeinsamer unterricht reicht da nicht aus), und zwar dinge, wo man auch mal "private" seiten kennelernt, die also auch ueber das rein "geschaeftliche" hinausgehen.
    die von mir beschriebenen "zwei wochen des aktiven werbens" sind dann auch aktives werben (ich halte um jemanden zu werben fuer nix schlimmes, schlimm ist es, sich dabei zu verstellen), in dem sinne, dass ich mich recht eindeutig zu erkennen gebe (antrag oder so) und dann aber auch keinen druck ausuebe..... (rest wie schon beschrieben).

    ich bin auch recht aehnlicher meinung wie Daucus-Zentrus.

    gruesse
    jh
     
    #15
    jh, 27 April 2003
  16. firespawn
    Gast
    0
    Re: Re: Re: Re: -Eine Überredungsbeziehung-

    o
     
    #16
    firespawn, 27 April 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten