Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine etwas verzwickte Situation

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Traviata, 24 Dezember 2005.

  1. Traviata
    Gast
    0
    Es war einmal...

    Eine Party... ^^
    Ich kannte Niemanden, war nur mit einer Freundin da... und niemand kannte mich. Eine recht interessante Situation...

    Ich war ein wenig schlecht drauf, erst vor kurzem hatte ich ziemliche schmerzen im Unterleib bekommen und versucht das ganze mit einer Schmerztablette zu unterdrücken.
    Ich hatte versprochen mit meiner Freundin hinzugehen, eine Absage kamm für mich deshalb nicht mehr in Frage.

    Ich liess mich gehen... drank Alkohol. genug Auswahl hatte es ja. Neugierig wie ich nun mal war versuchte ich von jedem ein bisschen und erreichte schliesslich einen Zustand, denn viele als "blau" bezeichnen würden.
    Zusammen und unter einfluss der Schmerztablette entfaltete das ganze seine unerwartet heftige Wirkung. (In diesem Augenblick war mir das nicht Bewusst, da ich bis jetzt noch keinerlei Erfahrung mit solcherarten von zusätzlichen "verstärkern" gemacht hatte... ausserdem war mein Hirn sowieso schon so zugedröhnt, dass es mir in diesem Augenblick unmöglich schien, auf diesen Schluss zu kommen :grin: ).
    Ich lernte einen netten Mann um die zwanzig kennen. Die Bekanntschaft vertiefte sich schon bald. Was sich anfangs nur um ein Gespräch handelte endete (wie nicht anders zu erwarten) in einer knutscherei.
    Er konnte gut küssen (*g*). (War mal ganz was neues... :tongue:)
    Wir spielten halt ein bisschen rum... :kiss:
    Spätestens als ich wieder gehen musste und er sich mit den Worten "Hast du nicht einen gläsernen Schuh, denn du mir dalassen kannst?" verabschiedete, merkte mein vernebeltes Gehirn, dass er die Sache ein wenig zu ernst genommen hatte.
    Schon am Morgen danach meldete sich mein schlechtes Gewissen mit einem miesen Gefühl im Bauch.
    Mein Verdacht bestätigte sich, als ich am nächsten Tag durch meine Freundin erfuhr, dass sich meine Partybekanntschaft mit mir treffen wollte.
    Ich konnte mich nun aber weder an seinen Namen erinnern noch wirklich an sein aussehen, wie ich feststellte. :ratlos:
    Ich beschloss ihn zu treffen. zum einen war ich Neugierig, zum anderen... ka... erschien es mir für das beste.
    Wir traffen uns auf wieder auf einer Party, diesmal aber ausgenüchtert (:zwinker:), redeten ziemlich viel, aber so wirklich aufwärmen konnte ich mich nicht mit ihm. Er war attraktiv, von der Art her und seinem Verhalten jedoch überhaupt nicht mein typ. Ich versuchte ihm das schonend beizubringen, blieb die ganze Zeit höflich, distanziert hielt ihn möglichst auf abstand um ihm keine falschen Hoffnungen zu machen. Er schien das zu merken... dachte ich zumindest...
    Am nächsten Tag die grosse Überraschung via SMS. "Ich liebe dich" stand da "Wann wollen wir uns wieder treffen?" :eek: da war ich erst mal baff.
    Ich bekamm ziemliches Unbehagen, fühlte mich bedrängt, fast regelrechte Panik.
    Ein Mann, der mich kaum kannte (drei Tage!) schrieb mir das er mich liebte (was ich ich ihm nach dieser kurzen Zeitspanne nicht wirklich abkaufen konnte). :grrr:
    ich antwortete ihm in dem ich ihm ziemlich klar zu verstehen gab, dass er zwar nett, ich aber nicht interessiert war und mich auch nicht mehr mit ihm treffen wollte. Seitdem herrschte wieder schweigen und ich war beruhigt.

    Das ist jetzt etwa ein Jahr her...
    Von Schnmerztabletten kombiniert mit Alkohol hielt ich fortan ziemlich grossen Abstand. :eek4:

    Trotzdem denke ich manchmal immer wieder daran zurück und frage mich dabei, wie sich etwas zuvor so scheinbar harmloses so schnell ändern konnte/kann.
     
    #1
    Traviata, 24 Dezember 2005
  2. MDK
    MDK
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    nicht angegeben
    Gut Ding will Weile haben, aber großartige Dinge geschehen oft ganz schnell. :zwinker:
    Vllt. hatte er einfach in dir die Traumfrau gefunden.

    MfG MDK
     
    #2
    MDK, 25 Dezember 2005
  3. *little lady*
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    vergeben und glücklich
    lol...ich glaub mir gings mal genau so (nur ohne tablette)...und irgendwie - ich hätte genauso baff reagiert und gehandelt...

    tut mir nur für ih leid, wenn du wirklich seine traumfrau warst...aber so ganz ernst nehmen..hätt ich auch nich gekonnt...LOL
     
    #3
    *little lady*, 25 Dezember 2005
  4. User 35990
    User 35990 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    103
    8
    Verheiratet
    Na ja ich weiß wieder warum ich auf Partys keinen Alk trinke ob nu mit Schmerztablette oder ohne *g* vertrag eh net viel.
    Also was seine "Liebe" angeht, hätt ich bis vor zwei tagen auch gezweifelt nur hat es mich jetzt in genauso kurzer Zeit extremst heftig erwischt und mein Schatzi auch vond aher...Liebe auf den ersten Blick ist durchaus möglich...obs was taugt wird die Zeit zeigen.
     
    #4
    User 35990, 26 Dezember 2005
  5. Attax-girl
    Attax-girl (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Liebe auf den ersten Blick ist ja schön und gut, aber nach 2 Treffen zu sagen: ich liebe dich, find ich scho n bisschen heavy! Er kennt sie doch gar nicht richtig!!!
     
    #5
    Attax-girl, 26 Dezember 2005
  6. Traviata
    Gast
    0
    hmm ^^

    Ich habe ihn dan später wieder an einer Party getroffen, was mir schliesslich auch ein wenig die Stimmung versaute.

    ...Sass nur da, und schmollte rum...

    Ich weiss auch nicht... ist ja nicht so, dass man mir meinen Zustand nicht angemerkt hätte...

    Mal sehen was sonst noch so auf mich zukommen wird :karate-ki
     
    #6
    Traviata, 30 Dezember 2005
  7. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    finde das verhalten von beiden einbischen komisch. er, der bereits nach wenigen tagen die totale liebe in dir sieht und du, die mit seinen gefühlen spielt.

    na ja, man muss "alles" mal ausprobiert haben... :zwinker:

    fazit:
    dito!
     
    #7
    La Vita è bella, 5 Januar 2006
  8. Traviata
    Gast
    0
    Mit seinen Gefuehlen gespielt? :ratlos:

    oehm... habe ich da was verpasst?
    Mal ehrlich, wuerdest du in seiner Situation einer offensichtlich komplett besoffenen mit dir knutschenden Frau gleich tiefere Gefuehle fuer dich anrechnen? Dazu kommt noch, dass du sie noch nie zuvor gesehen hast...
    interesse vielleicht, ja...
    aber gleich grossartige Gefuehle?

    Auch falls er Gefuehle gehabt haette...
    Habe ich ihm nach dem zweiten und letzten Treffen wirklich klare Signale gegeben.

    ...ich spiele nicht mit Gefuehlen von anderen und moechte damit auch nicht anfangen... zumindest nicht absichtlich *grummel*

    Die Behauptung... finde ich also nicht gerade logisch. Die Situation wuerde natuerlich anders aussehen im nuechternen Zustand... in diesem Falle waere jedoch der ganze Quatsch gar nicht zustande gekommen...
     
    #8
    Traviata, 5 Januar 2006
  9. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    immer ganz locker bleiben! :grin:

    weiss ich nicht, es ist dein thread.

    nöö, ich würd es gar nicht so weit kommen lassen. das liegt allerdings daran, dass ich allgemein ein problem mit besoffenen habe.

    es muss ja nicht gleich absicht gewesen, vielmehr ein missverständnis in der kommunikation.

    damit du mich richtig verstehts: ich hab nicht vor, dir irgendwelche vorwürfe zu machen (das ist deine persönliche sache) sondern möchte dir lediglich der blickwinkel eine neutralen beobachters darlegen.
     
    #9
    La Vita è bella, 5 Januar 2006
  10. Traviata
    Gast
    0
    :tongue:

    Schoen das es jemanden gibt, der zur abwechslung mal sagt ich solle locker bleiben *g*

    Deine neutrale Meinung wird in dem falle von mir dankend angenommen :zwinker:

    Komische Situation, komische Leute... :engel:
    Das ich an dem ganzen komplett unschuldig bin behaupte ich erst gar nicht... weil es nicht stimmt
    Es braucht immer zwei. :link:
    Und das eine fuehrt zwanghaft zum naechsten... trotzdem haette ich auf das danach gut verzichten koennen und er mit ziemlicher wahrscheinlichkeit auch.

    Wie du angedeutet hast, ist diese ganze Geschichte wohl letztendlich eine Erfahrung.
    ... aus der ich glaube gelernt zu haben...
     
    #10
    Traviata, 5 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - etwas verzwickte Situation
g_hoernchen
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
5 Mai 2008
16 Antworten
alyx
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
29 Januar 2006
4 Antworten