Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine Frage zum "Vertrauen"...

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von reno85, 20 März 2007.

  1. reno85
    reno85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo.

    Ich stell mir seit ein paar Tagen eine Frage. Mir ist sowas persönlich bis jetzt noch nich passiert aber demnoch interessiert es mich wie ihr darüber denkt.

    Es geht darum, dass oft gesagt wird "mein(e) Freund(in) hat in meiner Tasche gewühlt oder ins Handy geguckt oder am PC oder Tagebuch gelesen. Dann heisst es "er hat mein Vertrauen total missbraucht, denn das ist meine Sache und sowas macht man nicht.

    Ist auch okay so, ich finde auch, der Partner hat kein Recht einen zu durchsuchen ABER:

    Warum schreiben Leute die vergeben sind Sachen die den anderen verletzen können ? Warum hat man jemanden mit dem man SMS austauscht die der Partner die sehen sollte ? Das ist doch genau so ein Misstrauensbruch....

    Also ka, wenn der Partner ohne Grund nachforscht ist das nich grade die feine Art ABER was gibt jemanden das Recht sich zu beschweren, dass der Partner zB eine SMS an den/die Ex gelesen hat die eigentlich nich sein müsste ?

    Man macht etwas hinter dem Rücken des Partners und wenn er es heraus findet, dann regt man sich auf........

    Wenn aber dieses SMS nie geschrieben worden wäre, dann gäbe es kein Grund sich aufzuregen......

    Gibt es da bei euch unterschiede wo ihr sagt "hinter dem rücken was machen" ist was anderes als "ich guck mal nach wem sie so schreibt" ?

    Ich finde Vertrauen baut auf beide Seiten auf und beides ist falsch, aber wenn eine Seite etwas "falsches" macht und der andere darauf kommt, dann sollte man nicht sauer sein sondern mal darüber nachdenken was man gemacht hat !?

    Gruss
    Reno85
     
    #1
    reno85, 20 März 2007
  2. downandout
    downandout (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Was ich ziemlich krass finde ist, dass man immer hört, wenn jemand das Handy seiner Freundin oder des Freundes durchstöbert, dass diese Personen tatsächlich immer fündig werden.
    Es gibt dann immer SMS, die deren Gefühle verletzten.
     
    #2
    downandout, 20 März 2007
  3. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    naja... ich hab zB lange TB geschrieben (mach das jetz weiterhin in nem blog, schreib da aber natürlich keine zu persönlichen sachen rein)... wenn mein freund das TB gelesen hätte, wär ich furchtbar enttäuscht gewesen... WARUM? weil ich da meine ganzen probleme, gedanken, was weiß ich aufschreib, die ich eben für mich behalten will, mir aber nicht dauernd im kopf rumschwirren sollen...
    (kennst du harry potter? prof. dumbledore hat doch so ein "denkarium" oder wie das ding heißt... er schließt seine gedanken da ein, damit sie ihn so nicht mehr "stören"... genauso mach ich das eigentl auch mit meinem TB)

    die dinge, die ich da reinschreib, müssen ja nicht unbedingt was mit meinem freund zu tun haben... wenn ich alles einfach so erzählen könnte, bräucht ich ja nicht TB schreiben... da erübrigt sich das... aber wenn sie was mit ihm zu tun haben... wenn ich zB von einer handlung enttäuscht bin... dann kann ich meinen ärger im TB auslassen, alles reinschreiben, wie mich das ärgert, weil ich weiß, dass er das nicht zu gesicht kriegt... und dann dafür ganz normal mit ihm drüber reden, weil ich mich zuvor ja schon abreagiert hab... deswegen ist es ja auch teilweise so krass, wenn jemand das TB von jemandem liest (wie man hier im forum auch immer öfter lesen kann...)

    die ganze geschichte hat insofern was mit vertrauen zu tun, weil ich davon ausgehen kann/möchte, dass eine "fremde" person nicht meine persönlichen sachen durchstöbert/-liest... oder, wenn er sowas finden sollte, sich zurückhalten kann...
     
    #3
    User 41772, 20 März 2007
  4. reno85
    reno85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Naja okay jeder hat das Recht mit seinen Problemen so umzugehen wie er es möchte...

    Aber was ist zB wenn du einen anderen Typen süss findest und den ev regelmässig triffst. Anstatt das deinem Freund zu beichten, schreibst du das irgendwo auf.

    Wenn er es dann lesen sollte, dann heisst es "er hat mich verletzt weil er das gelesen hat und hatte wohl kein vertrauen in mich".

    Dabei war es doch auch falsch nicht von dem Typen zu reden.

    Also ich rede jetzt nich von Dingen welche ihn nich jucken müssen wenn du das nich willst sondern dinge die den Partner direkt betreffen...
     
    #4
    reno85, 20 März 2007
  5. sadsandy
    Verbringt hier viel Zeit
    245
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Habe bei meinem Ex auch einmal seine SMS gelesen, weil ich einen Verdacht hatte. Dieser Verdacht wurde zwar nicht bestätigt, dafür hat er mir aber etwas anderes verheimlicht, was nicht weniger schlimm war und belogen hatte er mich auch :ratlos:

    Ich hatte danach ewig lange ein schlechtes Gewissen, weil man das ja nicht macht. Aber irgendwie denke ich mir: warum soll ich mich belügen lassen, wenn die Wahrheit doch ziemlich leicht rauszufinden ist?

    Ich finde es nicht gut, wenn man einfach mal so zum Spaß in den Sachen des anderen herumwühlt oder SMS liest, aber wenn man schon einen Verdacht hat, dann finde ich das nicht weiter schlimm.
     
    #5
    sadsandy, 20 März 2007
  6. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Wer entscheidet denn bitte was nicht sein muss und was noch okay ist.

    Ich greif mal dein Beispiel vom Ex auf (ich hab zu meinem einen nämlich noch ein sehr gutes Verhältniss).
    Bsp ich war zusammen mit seiner Freundin im Kino und wir hatten einen superlustigen Abend.
    Und dann schreibt er mir nur ne SMS ..."
    der Abend war klasse- können wir gerne wiederholen"

    Jeder der da den Zusammenhang nicht kennt wird sonst was denken,- dabei ist es vollkommen harmlos

    DArum ist das gelinde gesagt scheiße.
    Wenn man mich fragt ob man das eine oder andere lesen kann ist das ja auch gar kein Problem.
    Denn dann sind wir direkt gegenüber, und ich kann eventuelle Fragen sofort beantworten (ich traue meinem Partner dann schon zu zu erkennen ob ich die Wahrheit sage).
    Kann ich diese Fragen aber net sofort beantworten- dann bleibt das Risiko von dummem Mißtrauen das sich steigert bis sonstwohin .Und dann das Ganze richtig zu stellen ist sauschwer

    Oder anderes Beispiel:
    Was wenn mir ne Freundin irgendwas wichtiges per SMS geschrieben hat und er das liest- obwohls im net angeht. Dann weis er vielleicht das es Knatsch zwischen meiner Freundin und ihrem Freund gibt (der im dümmsten Fall noch sein bester Kumpel ist)

    Fakt ist heimliches Lesen von Emails, SMS, Chatlogs, Tagebüchern ist ein absolutes NO GO in einer Beziehung.

    Es stellt für mich einen unglaublichen Vertrauensbruch dar, wie er schlimmer nicht sein könnte.
    Da wäre es sogar schon eher verzeihbar wenn mein Mann fremd gehen würde.
    Ganz ehrlich sowas wäre für mich der erste große Schritt in Richtung Trennung (eher noch als Fremdgehen).

    Bei Nachfragen ist das alles kein Problem,- da hab ich auch Einfluß darauf was er liest. (sprich wenns vertrauliche Sachen von Freunden an mich sind ist das auch absolutes Tabugebiet)----

    Kat
     
    #6
    Sylphinja, 20 März 2007
  7. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Mein Freund ist ein freier Menschn und kann daher schreiben mit wem er will. Ich bin mir eigentlich sicher, dass ich wenn ich etwas falsch verstehen will, ist es auch tun würde. Sprich, wenn ich seine Sms lesen würde, dann würde ich sicher was finden, was ich verwerflich auslegen könnte.
    Mein Ex hat Kontakt zu einer Ex Freundin und schreibt ihr sicher auch Sms und es ist mir verdammt egal, da ich ihm vertraue.
    Ich habe auch Kontakt zu einem meiner Ex Freunde und ich nehme an, da kann man auch was weiss ich alles in Sms hinein interpretieren, da man nicht weiss um was es gerade geht.

    Es geht einfach mein Gegenüber nichts an was ich in Emails, Sms usw. schreibe, genau wie es mich nichts angeht was er schreibt. Wenn man nun so etwas heimlich liesst, dann dringt man in seine Privatsphäre ein. Zudem vertraut man dem Partner nicht, da man ihm ja unterstellt, er würde irgendwas "Böses" tun was man dann finden würde. Ausserdem finde ich es sehr Respektlos gegenüber dem Partner und dieser sollte eigentlich die Person sein, der man am meisten Respekt gegenüber haben sollte.
     
    #7
    User 37583, 20 März 2007
  8. Heidiho
    Heidiho (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    naja

    naja kurz gesagt: meine freundin kann alles von mir lesen. ich hab nix zu verbergen. wer hier von vertrauensbruch redet hat wohl etwas auf den handy oder sonnst wo was der andere nicht wissen soll. Wie war das nochmal mit der Beziehung und der offenheit?
     
    #8
    Heidiho, 20 März 2007
  9. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    das mach ich nicht :zwinker:
    wenn dem wirklich so sein sollte... dann fände ich weder mein verhalten (dass ich ihm das verheimliche) noch seins (dass er einfach mein TB liest) ok... da läuft dann schon ganz gewaltig was schief... vertrauen ist da jedenfalls keines mehr da

    was wäre aber, wenn ich zweifel hab, ob ich meinen freund noch liebe... das schreib ich in mein TB. weil ich mir nicht sicher bin und die situation noch eine zeit "beobachten" will... weil ich mir selber drüber klar werden will... dann bind ich ihm das doch auch nicht sofort auf die nase, oder?

    gezielt nach sachen suchen (TB, handy, emails usw) find ich aber total falsch... egal ob ein verdacht besteht oder nicht... man kann doch einfach drüber reden... :hmm:
     
    #9
    User 41772, 20 März 2007
  10. reno85
    reno85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde das "gezielte" suchen ja auch nich ok.
    ich kam nur auf das ganze weil:

    Ne Bekannte von uns, die hat ihrem Freund gesagt, dass sie keinen Kontakt zu ihrem EX hat. Er wollte ihr eines Tages ihr Handy geben als sie weg gehen wollte und wollte vorher noch irgendwas gucken *also nicht direkt was suchen* und kam zufällig in den Posteingang wo ne SMS an ihren EX war. Er hat dann nur die eine geöffnet weil sie ja immer meinte "ich hab zu dem keinen kontakt" und da drin stand dann "ich vermisse dich und warum können wir nich zusammen sein"....

    Er hat sie dann gefragt was das soll.....


    Sie hat sich nur wegen ihm aufgeregt "was machst du an meinem handy" aber sie hat von sich aus alles richtig gemacht und es geht ihn ja auch nichts an.....

    Also er ist der arsch der kein vertrauen hat aber sie lügte ihn die ganze zeit an....

    Und immer wieder lese ich wo "mein freund hat rumgschnüffelt"....

    Nur manschma sollten die Leute auch daran denken, wenn se nichts schlimmes zu verbergen haben dann wäre die aufregung umsonst....

    Klar wenn meine Freundin einfach so richtig geziehlt suchen würde, würde ich das auch nich toll finden ABER ich kann mein Handy mit ruhigem Gewissen überall liegen haben weil wenn sie guckt dann findet sie eh nichts......


    Aber ich glaube ich habe euch verstanden also es geht den meisten wohl eher um das direkte suchen nach etwas und nich darum, dass der partner was sieht was er nich sehen soll weil ihr ihn "belügen wollt" und das find ich iO..
     
    #10
    reno85, 20 März 2007
  11. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich seh das ganz anders. Wenn ich mit ner Freundin über meinen Ex reden will und weiß, dass mein Partner eifersüchtig werde würde, sobald er etwas darüber liest (kein Schwärmen, muss nichtmal positiv sein), dann ist es doch völlig normal, wenn ich mit ihm nicht darüber rede bzw eben anders. Das hat für mich nichts mit Hintergehen zu tun. Mal ein banales Beispiel: Angenommen ich hab nen ganz seltsamen Traum von meinem Ex gehabt (will nichts von ihm) und muss darüber sprechen, dann rede ich mit ner Freundin darüber. Mein Partner könnte in seiner Eifersucht da hineininterpretieren, dass ich an ihn gedacht habe und deswegen von ihm träume, das gäbe nur Scherereien. Er könnte da gar nicht rational rangehen, so wie meine Freundin, er würde sich Gedanken machen und womöglich nachhaken und alles für die Katz, weil es ja nichts zu bedeuten hat. Mit der Freundin kann ich ganz unbefangen darüber reden.

    Vielleicht hat er auch mal Sachen, die er zuerst mal lieber mit einem Kumpel besprechen will, den er seit 20 Jahren kennt - solange er mich nicht anlügt, geht das völlig in Ordnung.

    Mein Partner ist ein eigenständiger Mensch, der muss mir nicht alles restlos erzählen, der darf auch mal bestimmte Sachen mit nem anderen Menschen besprechen. Und wenn er z.B. über seine Ex reden will, etwa weil er mit der ein Problem hat, dann soll er das ruhig mit einem guten Freund tun, mir gegenüber müsste er viel zu sehr aufpassen, wie er etwas formuliert, zudem will ich gar nix über Exfreundinnen hören, nur das, was unumgänglich ist.

    Solange man niemanden anlügt oder Dinge verschweigt, die die Beziehung eindeutig betreffen, ist es das gute Recht von mir und meinem Partner, sich da auch mal an andere Freunde zu wenden und zu erwarten, dass der Partner das nicht liest. Und wenn ich Tagebuch schreibe, geht das sowieso nur mich an, keinen anderen Menschen auf der Welt. Käme auch nie auf den Gedanken, mich für ein tagebuch des Partners zu interessieren, da soll er schön die Sachen reinschreiben, die er mit niemandem teilen will.

    Natürlich ist das Ganze etwas anders, wenn man den Partner belügt, wenn man eben verspricht, man hat keinen Kontakt mehr zum Ex und führt ihn heimlich doch. Da würde ich auch das "Schnüffeln" des Partners einigermaßen verstehen und keinen Terror schlagen. Aber ich "bestehe" darauf, dass man auch in ner engen Beziehung "Geheimnisse" haben darf.
     
    #11
    Ginny, 20 März 2007
  12. reno85
    reno85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ha genau so mein ich das ja auch.
    Es geht um das Lügen...

    Mir ist auch klar, dass meine Freundin mit ihrer besten Freundin über Dinge redet mit der sie mit mir nich reden würde.

    Nur man sollte bei der Wahrheit bleiben.....

    Beispiel (etwas dummes beispiel soll aber den unterschied klar machen)

    Meine Freundin ist krank und geht nich zur Schule. Wir treffen uns und sie sagt nichts davon das sie nich in der Schule war. Ihre Freundin weiss aber bescheid.

    In dem Fall ist es okay und es gäbe kein Grund irgendwie nachzugucken ob es stimmt oder nicht.

    Meine Freundin ist krank und geht nicht in die Schule. Wir treffen uns und sie erzählt mir wie toll es in der Schule war.
    Später erfahre ich durch irgendwas, dass sie nich in der Schule war und mir das wer weiss warum nicht erzählen wollte....

    Dann sieht dei Sache schon anders aus.....

    Sagen wir mal es sind nich direkt Geheimnisse welche man haben muss oder haben sollte sondern man muss ja nich jeden Piss immer dem Partner erzählen. Jeder sollte selber entscheiden können was er einfach verdrengen möchte oder was der Parter wissen sollte damit er ev helfen kann.

    Ich mein so lange meine Freundin nich jedesmal wenn sie Stress mit mir hat zu ihrer Freundin geht und mit ihr darüber redet und ich denke es wäre alles iO.....
     
    #12
    reno85, 20 März 2007
  13. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Na dann ist ja gut. ;-) Es klang nur in deinem ersten Beitrag etwas anders: "Warum schreiben Leute die vergeben sind Sachen die den anderen verletzen können ? Warum hat man jemanden mit dem man SMS austauscht die der Partner die sehen sollte ?" Das klang so, als darf man nicht mal etwas jemandem anderen anvertrauen, was man dem Partner lieber nicht oder erst später sagen will.

    Wenns ums Belügen geht, sehe ich das auch nicht so eng, wenn der Partner nachschaut. Da denke ich schon eher "Der Zweck heiligt die MIttel." Also, wenn ich ihn richtig belüge, beschwere ich mich hinterher sicher nciht über sein Schnüffeln, sofern er Grund zum Misstrauen hatte. Das macht seine Aktion nicht super, aber steht in keinem Vergleich zu meinem "Vergehen". Aber es gibt ja auch Leute, die unter allen Umständen nciht dulden, wenn man mal etwas Vertrauliches mit nem anderne Freund bespricht und nicht will, dass der Partner das alles erfährt. Und das versteh ich nicht ganz ... finde das ganz natürlich, wenn man in manchen Dingen mal lieber zu der besten Freundin oder zum besten Kumpel geht, weil man sich vor dem Partner etwas schämt oder Streit befürchtet.
     
    #13
    Ginny, 20 März 2007
  14. reno85
    reno85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    dann habe ich mich leider falsch ausgedrückt eben :smile:
    nene ich meinte das die ganze zeit so, dass man dem partner etwas vormacht, dieses das irgendwie schnuppert und dann noch einen auf den sack bekommt wenn er ma nen bisschen nachforscht ob alles so seine richtigkeit hat.

    Ich kenne da Beispiele, da hat ne Frau ihren Mann betrogen.
    Als der das herausfand, war sie noch sauer auf ihn weil er es doch nich wissen sollte.....
     
    #14
    reno85, 20 März 2007
  15. Tafkadasom2k5
    Verbringt hier viel Zeit
    845
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey Reno!
    Ich seh das absolut genauso wie du. In einer Beziehung sollte man ehrlich sein, Verheimlichen und so ein Kram ist Idiotenkram. Warum habe ich eine Beziehung, wenn ich mit dieser Person nicht so gut wie alles teilen möchte?

    Meine Freundin darf mein Handy jederzeit anschauen wie sie möchte. Klar habe ich es lieber wenn sie mir vertraut, aber was soll sie denn da groß finden? Wenn sie was findet, dann habe ich ihr das doch eh schon erzählt. Und wenn nicht, dann stelle ich das klar.
    Das Argument "man kann was falsch verstehen" ist da total unpassend, weil wenn sie was "findet" und mich nicht drauf anspricht- hat sie selber Schuld.
    Wenn sie jetzt nicht gezielt hinter mir her spioniert, darf sie gerne einfach so mal mein Handy nehmen, oder wasauchimmer. Wenn sie an meinem PC ist, bin ich sowieso immer dabei...

    Hinterherschnüffeln ist nicht okay, aber alles als "Privatsache" zu deklarieren ist Kinderkram. Tagebücher gezielt zu lesen ist nicht in Ordnung, aber wenn mit eines "in die Hände fallen würde", käme ich bestimmt auch nicht drumrum mal zu schmökern-> sofern es meine Freundin ist...
    Was soll da schon groß drin stehen, was ich nicht weiß?
    Und wenn doch...warum hat sie dann nicht mit mir drüber geredet? Ich würde sie darauf ansprechen und auch klarstellen, dass ich Mist gebaut habe indem ich "geschmökert" habe aber andererseits- wer sein Tagebuch oder whatever nicht richtig verstecken kann,OBWOHL ja sooo schlimme Sachen drinstehen die der Freund nie erfahren darf, kann auch gleich nen Blog auf MySpace aufmachen...

    Zudem: Wer nicht genug Arsch in der Hose hat seine "Sünden" mit dem Freund/Partner zu besprechen sondern diese lieber verschweigt und in ein TB aufschreibt...oder mit der Affaire SMS schreibt...
    Der sollte erstal drübr nachdenken, warum der Partner wohl neugierig werden konnte.

    Wenn man offen und ehrlich ist, dann hat der Partner i.d.R. keinen Grund irgendwo nachzuspionieren. Also stimmt dann da doch mindestens von 2 Seiten her was nicht, oder?

    Gr33tz
    Tafkadasom2k5
     
    #15
    Tafkadasom2k5, 20 März 2007
  16. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Naja, die nicht fündig geworden sind, werden bestimmt niemandem erzählen, dass sie in dem Handy gewühlt haben. :zwinker:

    Außerdem ist Vertrauen ja auch von Grund auf da. Man guckt ja auch nur wenn man misstrauisch ist und das hat ja dann immer einen Grund. Auch wenn's grundsätzlich dennoch nicht okay ist...
     
    #16
    Karry87, 20 März 2007
  17. MonBe
    MonBe (30)
    Benutzer gesperrt
    70
    0
    0
    vergeben und glücklich

    Du bist hart... Geheimnisse vor deinem Freund/Mann?

    Also jetzt auf den Satz bezogen ---> sprich wenns vertrauliche Sachen von Freunden an mich sind ist das auch absolutes Tabugebiet

    Ich meine in einer langen Beziehung ist man eins... was der eine weis, weis auch der Andere... ansonsten ist es doch keine Beziehung.
    Meine Freundin erfährt alles von mir und ich auch von ihr.
     
    #17
    MonBe, 20 März 2007
  18. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ja, bei dir vielleicht. Ich z.B. will keinen siamesischen Zwilling an meiner Seite. :zwinker: Und sehe kein Muss, dem anderen komplett _alles_ zu sagen.
     
    #18
    Ginny, 20 März 2007
  19. Tafkadasom2k5
    Verbringt hier viel Zeit
    845
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich brauche keine Beziehung, wenn ich mit dem Partner nicht über alles rede. Klar, man erzählt dem Anderen jetzt auch nicht, wie es aufm Scheißhaus war, aber ansonsten...
    Was will ich mit einer Beziehung, wenn ich im Endeffekt eh nur mit dem Partner Sex habe, aber nicht wirklich mein Leben mit dem teile?
    Man braucht ja keinen siamesischen Zwilling, aber jemanden, der das gleiche denkt, wenn wieder der eine Bekannte ankommt und mit seiner "neuen Eroberung" prahlt, oder wenn man aus dem einen Freundeskreis dies hört und aus dem Freundeskreis des Anderen das hört...

    Sein Leben mit jemandem zu teilen ist schwierig, kann aber bei manchen Partnerkonstellationen tatsächlich in ein gewisses Nirvana führen :zwinker:
    Es ist schön, einen wirklich verbündeten zu haben... Und nicht nur ne Fickfreundin- dafür habe ich eh lieber meine Hand. Die hat auch weniger ansteckende Krankheiten:cool1: :zwinker:

    Gr33tz
    Tafkadasom2k5

    Edit
    Was im Übrigen nicht heißen soll,dass ich sofort erzähle wenn ich heute mit demunddem gesimst habe und er meinte, dass er heute später zur Bandprobe kommt oder wasauchimmer... Oder das ich heute Frau sowieso an der Kasse getroffen habe ^^
     
    #19
    Tafkadasom2k5, 20 März 2007
  20. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ja, und? Schließt sich doch gar nicht aus.
    Ich brauche weder ne Fickbeziehung noch eine, in der ich unbedingt alles dem Partner erzähle. Ich erzähle keinem Menschen alles und bei ein paar Sachen behalte ich mir einfach vor, dass ich damit zuerst zu ner besten Freundin gehe und manches vielleicht für mich behalte, was ihn nicht wirklich betrifft ... z.B. "Lästereien" über Ex-Freunde, die bespreche ich nun wirklich lieber mit ner Freundin. Und es stört mich nicht, wenn der Partner das genauso handhabt. Das lässt sich dennoch mit einer sehr innigen Beziehung vereinbaren, in der der Partner der wichtigste Mensch für einen ist.
     
    #20
    Ginny, 20 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frage Vertrauen
Aerombiose
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Dezember 2016 um 22:17
11 Antworten
Sabrin2001
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Dezember 2016 um 23:10
15 Antworten