Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

eine Frau ohne Fähigkeiten im Haushalt...

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von locker&flockig, 5 April 2009.

  1. locker&flockig
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    Single
    Hallo zusammen,

    ich persönlich habe kein Problem mit "typischen Frauen-Arbeiten", d.h. Wohnung sauber und ordentlich halten, Wäsche waschen oder auch mal den Herd anwerfen, um mir und meiner Freundin was zu kochen. Im Gegenteil: ich lege selbst sehr großen Wert darauf, dass man sich ein Zuhause schafft, indem man sich wohlfühlen kann und finde es ganz normal, dass man auch mal mit anpackt.

    Wie reagiert ihr, wenn ihr eine Frau kennenlernt, die euch zwar sehr anzieht, aber anscheinend überhaupt keinen Sinn für sowas hat?

    Zum Beispiel:
    - Wohnung ist unordentlich und schmutzig, es liegt Müll rum, der Abwasch stapelt sich und auf Oberflächen sammelt sich der Staub, da sie seit mindestens (!) einem Monat keinen Lappen mehr gesehen haben
    - kocht/backt kaum selbst und was sie macht schmeckt...sagen wir mal "nicht so lecker"
    - kein Sinn für "Ästhetik" oder geschmackloser Wohnstil
    - und allg. ist sie ziemlich faul und lässt die Dinge die dran sind lieber mal liegen, als die anzupacken

    Ich will hier bestimmt nicht das oberflächliche Macho-Schwein raushängen lassen und ich hoffe wirklich, dass das was ich geschrieben habe nicht so rüberkommt.
    Aber ich denke beim Thema Beziehung auch daran, wie man sich eine gemeinsame Zukunft/Familie und ein schönes Zuhause schaffen kann. Dazu muss/sollte doch jeder seinen Beitrag leisten, oder?!
    Ich kann mir nicht vorstellen, den ganzen Tag über das Geld zu verdienen und bei einer 60h-Woche am Feierabend noch Essen zu kochen und der Freundin hinterherzuräumen
    (oder ihr dazu Kommandos zu geben, als wäre ich ihr Chef oder Papa...)


    Freue mich sehr auf eure Meinungen zu dem Thema!

    Viele Grüße
     
    #1
    locker&flockig, 5 April 2009
  2. Starla
    Gast
    0
    Und wie wäre es, wenn sie auch 60h arbeitet?

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das nervig ist. Andersrum ist es das nämlich, zu dem Thema werden einige Frauen so ihre Erfahrungen gemacht haben (also dass sie kommandieren müssen, sonst täte sich nichts :zwinker: )
     
    #2
    Starla, 5 April 2009
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    in der heutigen Zeit in der meist beide Partner berufstätig sind ist es m.M. nach selbstverständlich wenn man sich die Hausarbeit gerecht aufteilt bzw. zusammen erledigt...

    Alles anderes ist schlecht - egal ob nun der Mann oder die Frau der Leidtragende ist.

    Zu deinem Szenario: toll ist das sicher nicht und ich würde es mit "Umerziehung" versuchen - allerdings glaub ich das der Typ Frau den du beschreibst sowieso so gegensätzlich ist das man das bereits im Vorfeld einer Beziehung merkt...

    Außerdem sollte man vom jeweiligen Partner nichts erwarten was man selbst nich annähernd kann z.B. Kochen etc... ansonsten ist alles eine Frage des guten Willens und der Lernbereitschaft - AUF BEIDEN SEITEN!
     
    #3
    brainforce, 5 April 2009
  4. PK310588
    PK310588 (28)
    Benutzer gesperrt
    51
    0
    0
    Single
    Da stimme ich dir voll und ganz zu! Ein Zuhause in dem man sich wohlfühlt ist für mich auch sehr wichtig und ich selbst habe auch keine Lust nach der Arbeit nach Hause zu kommen und dann erstmal zu putzen! Ok, das man nicht immer lust zu diesen Dingen hat kann ich verstehen, denn es geht mir auch so. Und ich bin erst 20. Dennoch habe ich auch meine eigene Wohnung, die nicht gerade die kleinste ist. Und bei mir ist auch alles sauber, fette Einrichtung und auch koche ich selbst und ernähre mich nicht nur von Fertigsachen.

    Wie alt ist deine Liebste denn? Hast Du mit ihr über dieses Thema schon mal gesprochen? Denn wenn sie wirklich alles einfach "liegenlässt" wie Du sagst, dann wird es mit dir und ihr für die Zukunft nicht einfach werden, da Du arbeiten gehst und sie dann wer weis was macht. Denn dann sollte man schon erwarten, wenn sie nichts macht, dass die Wohnung dann sauber ist und der Kühlschrank voll.
     
    #4
    PK310588, 5 April 2009
  5. MsThreepwood
    2.424
    Ich bin selbst so eine Frau. Unglaublich unordentlich, faul, backen und kochen kann ich so gut wie gar nicht, Dekoration ist mir fremd und überhaupt bin ich alles andere als die geborene Hausfrau.

    Bei uns hat geholfen: Putzplan. Ich mache es zwar widerwillig, aber weil wir beide arbeiten bzw studieren ist es selbstverständlich, dass alles gerecht aufgeteilt wird.

    Für mich selbst räume ich nicht (gern) auf, für meine Partnerin allerdings schon.
     
    #5
    MsThreepwood, 5 April 2009
  6. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Es gibt nunmal Menschen, denen anderes wichtiger ist als Hausarbeit. Finde ich solange nicht schlimm, bis niemand sonst drunter leiden muss. Sobald man zusammenlebt, muss jeder seinen Teil beitragen und das wird sie ja wohl schaffen??
    Den Punkt "kein Sinn für Ästhetik" finde ich am Schlimmsten, da er sich auf jeden Bereich des Lebens übertragen lässt und für mich persönlich ein Mensch ohne Geschmack nicht als Partner infrage käme. Alles andere lässt sich ja noch lernen.

    Ich selbst bin auch ein sehr unordentlicher und fauler Mensch, aber wenns drauf ankommt, dann mach ich auch mal sauber. Sollte wohl jeder schaffen.
     
    #6
    LiLaLotta, 5 April 2009
  7. Trichila
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    :grin: :grin: Genial formuliert!

    Bei meiner Freundin ist es ähnlich, zumindest, was das Kochen/Backen angeht. Sauber ists jedoch in der Wohnung immer. Das Thema ist ganz einfach: Sie würde gerne kochen können, hat es aber nie wirklich gelernt! Meist macht sie Fertigprodukte oder Nudeln mit Fertigsoße, was ich z.B. gar nicht so mag. Daher koche ich für uns. Bin auch kein Meisterkoch, aber mit Leidenschaft dabei und koche deutlich besser als sie (ohne arrogant wirken zu wollen). Da sie sich interessiert zeigt, wenn ich wieder einmal am Herd stehe, lasse ich sie an meinem Wissen teilhaben. Außerdem macht ein Privat-Kochkurs total Laune - erst probieren wir die Zutaten, dann werden Zutaten gemischt, wieder probiert, etc. Nur wenn man lernt, wie einzelne Zutaten schmecken, kann man sich auch vorstellen, wie sie gemeinsam harmonieren. Das Handwerkszeug (Wie schneide ich mit einem Kochmesser effektiv und richtig; Wann verwende ich zum Braten Öl, wann Butter; Wann kommt was in den Topf, etc. etc.) kommt dann nebenbei in der Praxis. Vielleicht ist das auch ein Modell für Dich?!

    Was die Einrichtung angeht, so bleibt festzuhalten: Man kann alles kaufen, nur keinen Stil. Den hat man, oder nicht. Jetzt mit Farbenlehre etc. anzufangen hat wohl keinen Sinn...

    Viele Grüße
    Tric
     
    #7
    Trichila, 5 April 2009
  8. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    also rumliegender müll geht weit über normale unordnung oder ein wenig schmutz im sinne von staub hinaus.
    rumliegender müll würde mich da schon sehr stören und geschirr was sich seit tagen in der küche sammelt und wahrscheinlich irgendwann eigene füße kriegt ebenso.
    das hat in meinen augen nichts mehr damit zu tun, das einem andere dinge als hausarbeit wichtiger sind.

    ich will hier nicht zu tief oder weit gehen, aber wenn müll schon nicht weggeräumt wird, dann stimmt etwas in der allgemeinen einstellung nicht. messis haben auch mal sehr klein angefangen.

    ist die frage ob es wirklcih kein sinn für ästhetik ist oder ob da auch andere dinge mit hineinspielen.

    dies ist die aussage des ts, aber ist es auch wirklich so oder ist das evtl. der wohnstil des mädels und sie fühlt sich damit wohl und es sollte genauso sein? nicht jeder hat wohnstil oder möbelmäßig den gleichen geschmack.
    es kann aber auch zb daran liegen, das möbelstücke auf grund von geldmangel einfach nur zusammen gewürfelt wurden und das mädel sich selber nicht so wohl fühlt, gerne etwas ändern würde, aber aufgrund von geldmangel nicht in dem maße dazu in der lage ist.

    wie schon gesagt, den staub find ich nicht schlimm und auch unordnung ist nicht unbedingt gleich schlimm (ich kann auch gerne mal was hinter mir liegen lassen insbesondere klamotten :engel: ) aber eine gewisse grundordnung sollte zu erkennen sein. die würde ich ehrlich gesagt bei herumliegendem müll, stapelndem abwasch zustätzlich unordnung nicht mehr sehen.
    ich koche oder backe auch so gut wie gar nicht. schlichtweg, weil ich einfach überhaupt kein interesse habe. gut ich kann auch nicht viel, das ließe sich ja ändern, aber wenn das interesse fehlt, dann ist das schwer. nur wenn ich dann mal koche, dann weiß ich wenigstens das es schmeckt :engel: und mein freund freut sich umsomehr, weil nicht er mich dazu drängt, sondern weil ich dann von mir aus sagen, hey ich hab heute bock das oder das zu kochen, lust drauf?

    dazu hab ich ja bereits was gesagt

    hier wäre mal interessant, was sie zb unter der woche macht, ist sie den ganzen tag zu hause oder geht sie vollzeit arbeiten und wieviele stunden ist sie da ca. außer haus?

    ich kenne das von mir, ich bin unter der woche häufig meine 12 stunden am tag aus dem haus. da hab ich dann auch keine lust mehr irgendwas zu machen und dann bleibt auch mal was liegen und am wochenende denke ich mir dann auch, toll jetzt muß ich meine 2 freien tage auch noch zum putzen opfern. ist ja auch nicht erstrebenswert unter der woche arbeiten, am wochenende putzen, wo ist da die freizeit, die erholung? ist eben mein gedanke. somit bleibt dann auch gerne mal etwas liegen. wobei das nicht tragisch ist, es nicht dreckig oder superunordentlich. alle nase lang packt mich eh der rappel und dann putz ich super penibel (da muß dann im bad eine alte zahnbürste für die fugen etc. herhalten, um mal ein kleines beispiel zu nennen).

    ich finde um über diese 4 punkte zur urteilen, sollten ein wenig mehr infos gegeben sein, denn die meisten dinge können aus unterschiedlichen ursachen entstehen und sind dann in meinen augen kein ko kriterium mehr, sondern evtl. verständlich und nachvollziehbar.
    das einzige was hier echt ein ko ist, ist der rumliegende müll und wenn sich dauerhaft der abwasch in der küche stapelt. nach dem motto, mist ich hab keinen teller mehr, also wasche ich jetzt mal einen ab und der rest bleibt weiter stehen.
     
    #8
    twinkeling-star, 5 April 2009
  9. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Also mir ist es wurscht, wer was im Haushalt macht. Wenn eine Frau besser kochen kann als ich - die Frau möchte ich erst mal kennen lernen :zwinker: - darf sie gerne das Kochen übernehmen. Ansonsten mach ich das.
     
    #9
    spätzünder, 5 April 2009
  10. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    mir stellen sich hier gerade alle nackenhaare auf wenn ich dich höre!

    "typischen Frauen-Arbeiten" :wuerg: :wuerg: :wuerg: :kotz:

    Bitte benenn dein Thema realistischer. ich schlage

    "ein Partner ohne Fähigkeiten im Haushalt"

    vor.

    denn denkst du nicht eine Frau hat nach ner 60 stunden woche nicht genausogut das Problem wenn sie nen faulen sack zum partner hat, und ihm alles hinterherräumen muss???

    BITTE BITTE BITTE umbenennen wir sind doch hier nicht in den 50-er Jahren in denen die Frau zu Hause für den Haushalt verantwortlich ist und ihre einzige Herausforderung im Leben darin besteht lecker Kuchen zu backen und die Kinder zu hüten!
    Wir Frauen haben die GLEICHEN beruflichen Stressbedingungen wie Männer, wenn nicht sogar MEHR, weil wir uns mehr durchsetzen müssen und trotzdem nur weniger gehalt für die GLEICHE arbeit kriegen.

    Ich glaube kaum eine Frau in unserer Altergruppe hat es sich zum beruflichen Ziel gesetzt Hausfrau & Mutter zu werden.

    WER in der Beziehung nun den Mangel an Hausarbeitswillen hat ist letztendlich unerheblich.

    ist es der mann ---> belastet es die frau!
    ist es die frau ---> belastet es den mann!

    beruflich belastet sind meist BEIDE!
    darum versteh ich die formulierung "eine FRAU" nicht. wenn ich das thema eröffnet hätte, hätte ich auch nicht
    "ein Mann" geschrieben sondern "euer Partner"
     
    #10
    Neko-Neko, 5 April 2009
  11. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Mir ist Piep egal wer wie den Haushaltschmeisse. Das es halbwegs sauber sein soll ist so oder so klar aber das meine ich sowohl bei Männern als auch bei Frauen.
    Kenne durchaus Frauen die nicht so ordentlich sind aber das ist normal. Nur weil man ein Mann ist muss man ja nicht gleich nichts tun im Haushalt

    Arbeitsaufteilung wäre da von vorteil!
     
    #11
    User 49007, 5 April 2009
  12. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :ratlos: Es gibt auch schlampige Männer, die nicht kochen können...nur mal so nebenbei bemerkt.
    Ich finde, man sollte sich die Hausarbeit teilen und zwar so, das jeder das tut was ihm am meisten liegt.

    Ich halte meine Tiere und Wohnung sehr sauber. Unordnung stört mich nicht, solange kein Dreck und Müll rumliegt (und das ist nie der Fall).
    Fenster putzen hasse ich und mache das auch nur 1-2 mal im Jahr :engel: Wenn meinen Freund das stören würde, dann darf er gerne öfter putzen. Ich halte das für nicht nötig.
    Meine Kochkünste beschränken sich aufs nötigste, ich kann kochen aber ich hasse es und backen tu ich gar nicht (es sei denn die Kinder betteln um die Weihnachtszeit weil sie Plätzchen backen wollen, aber dabei kann auch mein Freund helfen. Ich mag die Teigpanscherei einfach nicht).
    Bin sehr froh, das die Kinder nun fast immer bei der Tagesmutter essen und ich nur noch am WE kochen muss :tongue: Da wechseln mein Freund und ich uns ab oder gehen auch mal essen.
    Was ich auch gar nicht leiden kann ist bügeln. Ich habe verdammt viel Bügelwäsche (klar, bei zwei Kindern).
    Mittlerweile habe ich eine Bügelhilfe, die einmal die Woche mit der Wäsche belagert wird.
    Warum sollte ich bügeln, wenn mir die Zeit und Lust dazu einfach fehlt? Und ich werde auch sicherlich nicht die Bügelwäsche meinem Freund aufs Auge drücken, da fast alles von mir und meinen Kids ist daher war die Bügelhilfe die beste Lösung für uns.
    Wenn wir in eine größere Wohnung/Haus umziehen (nach der Ausbildung) dann werden wir uns wahrscheinlich auch eine Putzhilfe zulegen-why not?!
    So brauchen wir uns nicht damit rumzuärgern, haben mehr Zeit für uns und die Kids.
    Wenn beide berufstätig sind, ist das die beste Lösung!
     
    #12
    User 75021, 5 April 2009
  13. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Da gibt es verschiedene Fälle.
    Wenn nur einer arbeitet, dann sollte derjenige, der nicht arbeitet, einen Großteil des Haushalts schmeißen.
    Falls ich mal Kinder habe und nur sie einen Job hat, dann ist es wohl klar, dass ich mich um die Kinder kümmere, sie in den Kindergarten fahre, koche, den Haushalt schmeiße usw.
    Wenn beide arbeiten/studieren will ich, dass wir uns die Arbeit aufteilen und jeder das tut, was er am besten kann. Ich kann auch kochen, kein Problem!

    Das sollte selbstverständlich sein, wenn man zusammen wohnt. So ist das eben
     
    #13
    Mitbewohner, 5 April 2009
  14. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Ehrlich, wenn die Wohnung chaotisch wird, ich bemerke es gar nicht! :grin:

    Das haben meine WG - Mitbewohnerinnen schon zu spüren bekommen.

    Ich finde die Frau sollte ihre "typische Tagesbeschäftigung" (woah, krass xD) können. Aber auch der Mann sollte fähig sein zu kochen, wissen, wie man abwascht, Wäsche wäscht, einen Lappen bedient usw. :ratlos:
     
    #14
    Luc, 5 April 2009
  15. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :ratlos: Und was wäre das?


    Für mich ist das arbeiten (im moment viel lernen) und Spass haben.
     
    #15
    User 75021, 5 April 2009
  16. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich beherrsche so gut wie alle Arbeiten, die in und um das Haus anfallen. Einige besser als andere, einige kaum. Einige kann ich, aber mag ich schlicht und einfach nicht. Das gleiche erwarte ich von meinem Mann; er sollte möglichst alles beherrschen, einiges gut, anderes meinetwegen kaum, immerhin können wir dann Kompromisse schließen.

    Mir wird niemals ein Mann ins Haus kommen, der keine Hausarbeit beherrscht oder sie regelmäßig schlampig ausführt, deswegen kann ich es voll und ganz verstehen, wenn Männer eine Frau ablehnen, die die meisten Hausarbeiten schlecht ausführt.

    Außer beide verdienen gut genug für ein Kindermädchen, eine Putzfrau und können sich täglichen Lieferdienst für das Essen leisten. :-D
     
    #16
    xoxo, 5 April 2009
  17. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #17
    Mìa Culpa, 5 April 2009
  18. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Kann zu Problemen führen - muss aber nicht! Kommt immer darauf an wie die einzelnen damit umgehen... Ich für meinen Teil würde ein paar Sachen einfach selbst in die Hand nehmen, wird es mir dann zuviel - wird Madame darauf angesprochen und es wird ausdiskutiert!

    Off-Topic:
    Erwarte nichts von einer Frau was du nicht auch hinkriegen könntest.. :tongue:
     
    #18
    Fluxo, 5 April 2009
  19. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Also ich bin da anpassungsfähig. Auch wenn ich lieber in Sauberkeit und Ordnung lebe, stört mich ein gewisses Maß an Chaos, Unordnung und Schmutz auch nicht.

    Wenn sie durch ihr Verhalten natürlich meinen Toleranzrahmen sprengt, also sich mal wirklich so überhaupt nicht bequemt und alles an mir hängen bleibt, dann ist das sehr schlecht. Ich möchte mit meiner Partnerin zusammenleben und durch ein solches Verhalten beweist sie mir, dass das nicht möglich ist.

    Sie wird es dann lernen müssen oder es wird auf lange Sicht darauf hinauslaufen, dass wir uns über solche Dinge in die Haare bekommen.
     
    #19
    Fuchs, 5 April 2009
  20. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Solange es nicht in Messytum ausartet, ist es mir egal. Was ich nur nicht leiden kann sind richtig faule Leute, die den ganzen Tag nicht vom Sofa hochkommen.
     
    #20
    Schweinebacke, 5 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frau ohne Fähigkeiten
ProxySurfer
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Dezember 2016 um 01:38
20 Antworten
Bernd9769
Liebe & Sex Umfragen Forum
22 November 2016
24 Antworten
Dreizehn
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 Oktober 2013
26 Antworten
Test