Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine Geschichte für die Männer hier.....

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Angi, 16 Dezember 2003.

  1. Angi
    Gast
    0
    Erstmal kurz zu mir. Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich hier wirklich richtig bin, aber das werd ich schon merken. Die meisten hier sind doch wesentlich jünger, ich selbst bin 38 Jahre alt.
    Ich lebe seit 8 Jahren in einer Beziehung. Vor ca. 1 1/2 Jahren kams (wie wohl bei den meisten) zum ersten mal zu einer "Art Seitensprung" (ist wohl abhängig davon, wie jeder den Begriff definiert).
    "Getarnt" wurde dies mit der Umschreibung: "Ich weiß nicht mehr was ich für Dich empfinde".....
    Es gab viele Lügen, die mich am meisten verletzt haben.
    Zu der Zeit lief die Beziehung nicht besonders gut.
    Wir haben uns dann zusammengeraufft und alles war bestens. Bis ich jetzt vor ca. 2 Monaten eine Art "E- Mail Affäre" aufdeckte, die sexuell ziemlich weit ging (wenn eben auch nicht körperlich). Zu dieser Zeit hatten wir eine sehr gute Beziehung, auch sexuell.
    Das ich gekränkt und verletzt bin muss ich nicht erwähnen. Auch geht es mir gar nicht so sehr darum, dass mein Vertrauen verloren ist, oder ich eigentlich gehen müsste.
    Meine Frage ist eher:
    Er leidet nun unter einer "Seitensprung- Amnesie". Auf alle Fragen von mir kommt: "Weiß ich nicht", keine Erinnerung an Abläufe, Anfänge, Gespräche, Mails....
    Ich habe mir wirklich den Mund fusselig geredet, habe Briefe geschrieben, habe versucht, mich in seine Lage zu versetzten..... nichts....
    Ich habe versucht ihm zu erklären, dass gerade das Verhalten mich dazu bringt zu glauben, dass er "Sie" schützt und das es dafür einen Grund geben müsste.... "weiß ich nicht".....
    Was mich nun brennend interessiert (da ich ja keine Antworten bekomme), gibt es hier vielleicht einen Mann, der mir erklären kann, warum das so ist?? Der sich schon einmal genauso verhalten hat??? Der mir erklären kann, warum die Angst sich zu öffnen, zu reden so viel größer ist, als das einmal durch zu kauen und gut????
    Er sagt, er wolle, dass ich ihm wieder vertraue, und er wüsste, dass wenn ich nicht mehr drüber rede wir auf dem besten Weg wären..... das ist doch paradox!

    Ich wäre wirklich schon dankbar für den kleinsten Ansatz!
    Vielen Dank!
     
    #1
    Angi, 16 Dezember 2003
  2. Wurstsemmel
    0
    Hallo Angie,
    Ich lege zwar nicht solche Verhaltenweisen an den Tag wie dein Partner,
    denke aber das dein Prachtstück dir ziemlich einen vorspielt.
    Kann sich an nix erinnern..lol..
    Habe gemerkt,das man manchmal schon für dumm verkauft wird..
    Möchte ja nicht unterstellen das er ne Affaire hat,aber Interesse schon..
    Obwohl die E-mails ja Bände sprechen

    Vertrauen sollste haben?
    Wo soll das denn herkommen?

    Wenns nicht so traurig wäre,könnte man schon fast darüber lachen..
     
    #2
    Wurstsemmel, 16 Dezember 2003
  3. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Hi Angi,

    wollte nur zeigen, dass ein Kerl das hier gelesen hat.
    Weiß aber mangels Erfahrung nicht wirklich "die" Antwort ?!

    Was mir aber für Gedanken in den Sinn kommen, schreib ich ganz einfach mal :

    Das du alles wissen möchtest, da er dein Vertrauen ja schon zwei mal missbraucht, kann ich irgendwie verstehen.
    Du möchtest jetzt also im Detail verstehen, was in deinem Mann vorging ?
    Die Frage ist, was faszinierte deinen Mann an der Mail Bekanntschaft ?
    Ist es der Drang, neue Gefilde zu erforschen, oder ließ er einfach seinen Gefühlen freien Lauf, was in einer eingefahrenen Partnerschaft evt. ganz anders abläuft ?
    Waren es die Gefühle, ist es für ihn sicherlich schwer, dass in Worte zu kleiden ?!
    Wahrscheinlich machte er sich selbst keine Gedanken um diese Dinge, sondern ließ es einfach "wirken" ?

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob es gut wäre, jeglichen Gedanken seines Partners verstehen und unter Kontrolle haben zu wollen ?
    Andererseits ist seine Aussage, wenn du es einfach nicht mehr ansprichst, wirds für euer Vertrauensverhältnis das beste sein auch nicht einfach zu akzeptieren.

    Nee, du, ich weiß nicht, was ich selbst in deiner Situation denken/tun würde.
    Du müsstest ihm wahrscheinlich schon klarmachen, dass du ne Menge guten Willen benötigst, um ihm noch einmal vertrauen zu können ?!
    Evt. wäre zeitliche Trennung (tatsächlich ohne realen entgültigen Trennungsgedanken) zum sammeln der Gefühle/Gedanken beiderseits (aber für ihn im speziellen) notwendig ?
    So dass aus dem Trott herraus ihm wieder gewahr werden kann, was er an eurer Partnerschaft hat ?
     
    #3
    emotion, 16 Dezember 2003
  4. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    meiner meinung nach steckt noch mehr hinter der ganzen sache, als er dir erzählen will. verdrängen und den kopf in den sand stecken ist das einfachste mittel, wenn es einem unangenehm ist (oder man unfähig ist) sich mit der situation auseinanderzusetzen.

    wie ist er denn sonst so? kann er mit dir unbefangen über seine gefühle reden? oder war es zumindest früher so?
     
    #4
    president, 16 Dezember 2003
  5. Hi Angie,

    ich muss gestehen, mir kommt diese Geschichte irgendwie bekannt vor. Meine Freundin hat sich vor kurzem von mir getrennt. Aufgrund von Unzufriedenheit. Der angeblicher "Auslöser" war jedoch, dass sie sich in nen anderen verliebt hat, der zu allem Übel noch verheiratet ist.
    Was ich aber interessant finde ist, dass diese Anzeichen bei ihr ähnlich waren. Sie wollte nicht darüber reden, ist mir immer ausgewichen, wenn das Thema in seine Richtung ging. Und damals war er ja nur ein guter Freund. Ich hab dann daran, wie sie in der folgezeit mit mir umgegangen ist, gemerkt, dass sie wohl sehr sehr viel mehr von ihm will, als sie zugibt, was letztenendes auch der Fall war...
    Auch wenn ich dich damit nicht schockieren will, aber meist täuscht einen das eigene Gefühl eher selten.

    Ich denke, dass da sehr wohl mehr dahinter steckt. Vor allem wenn sein Verhalten in letzter Zeit recht komisch ist.
    Was ich auch noch sagen muss, ist, dass es bei mir genauso ist. Sie nimmt ihn total in Schutz, obwohl es echt so gut wie alles von ihm ausging und sie drauf eingestiegen ist, weil sie ihm vorher eine Zeit lang erzählt hat, was ihr fehlt und er es dann "zufälliger Weise" gemacht hat...
    Aber naja, das ist ja mein Problem. Zu dir kann ich nur sagen, dass du für dich entscheiden musst, womit du besser leben kannst. Entweder mit der Ungewissheit, dass er dich anscheinend wieder mal belügt und du nicht weißt wieso - oder du stellst ihn vor die Wahl - lass es oder du bist mich los...
    Aber diese Entscheidung ist schwer, glaub mir.

    Schöne Grüße
     
    #5
    sanctified man, 16 Dezember 2003
  6. Angi
    Gast
    0
    Uih, ich hatte gar nicht mehr mit Antworten gerechnet.
    Tja, wie ist er sonst so.... "Eigentlich" konnten wir immer prima über alles reden, war gar kein Problem, das hat sich nun erst mit seinen Affären geändert.... glaube ich....

    Ich will, weiß Gott, keinen Seitensprung (ob nun mit- oder ohne Sex) schön reden, das erste mal jedoch kann ich ja sogar noch ein ganz klein wenig verstehen....Er hatte halt jemanden gefunden mit der er über den Frust über die Beziehung reden konnte, OHNE sich mit mir auseinander setzten zu müssen, OHNE Entscheidungen treffen zu müssen, die er (das stellte sich dann heraus, als ich das herausfand) gar nicht treffen konnte. Der Mann war sowas von handlungsunfähig, so hatte ich ihn noch nie erlebt....
    Ich hab ihm dann nun tatsächlich wieder vertraut und dann das.

    Es ist tatsächlich eine Mail Affäre mit einigen sehr "schmutzigen" Details. Zudem ist die gute noch eine Kundin, mit der er weiterhin beruflich Kontakt haben muss.
    Aber sie haben sich (definitiv) noch nie getroffen.

    Eine zeitliche Trennung..... ich mach mir ja jetzt schon einen Kopf, was wohl so tagsüber alles los ist.... wenn Trennung dann ganz, was anderes geht nicht.

    Und es ist wirklich so, ER glaubt, wenn lang genung nicht drüber geredet wird, ist alles wieder gut. Und die Beziehung war bis zu dem Zeitpunkt wirklich gut.

    Das er mir IRGENDETWAS davon nicht erzählen WILL, ist mir auch klar, ich versteh nur einfach nicht warum.... ich habe ihn weder angebrüllt, noch mit Tellern geworfen...(hätt ich mal machen sollen!), sondern nur durch Gespräche versucht, damit irgendwie klar zu kommen.... wieder und wieder.... aber er macht total dicht.
    Es ist wie verhext, manchmal möchte ich´s wirklich aus ihm rauspügeln (nich ernst gemeint)....
     
    #6
    Angi, 16 Dezember 2003
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Hi Angi,
    ich glaub, zunächst sollte man Dein Problem zweiteilen.

    1) Was willst Du ?

    ( ja, dass er keine "e-mail"- oder sonstige Affäre hat und dass Du ihm vertrauen kannst und er mit Dir überalles reden kannst - aber das meine ich nicht).

    Ich meine, willst Du alle kleinen Wahrheiten, die eventuell auch schmutzige Einzelheiten sein könnten, wirklich wissen ? Wozu, um zu vergleichen ? Um zu verstehen ? Um eine Rechtfertigung oder Entschuldigung zu bekommen ?

    2) Was denkt er, was Du willst ?

    Und jetzt drehe das ganze mal um. Sei mal "Mann".

    Wozu will "sie" das wissen ? Um mich fertig zu machen (will sie mir oder der anderen Person schaden, sich rächen), eine Antwort aus mir herauszupressen (wenn ich wahrscheinlich selbst keine habe) oder eine Entschuldigung (weiss doch selber, dass das Scheiße war) ?

    Merkst Du, wie da 2 Welten aufeinanderprallen, was da für Konflikte mit sich selbst und dem Anderen entstanden sind ? Und wenn Männer Konflikte haben, neigen sie dazu, nicht darüber zu reden, sondern zu handel, auch wenn dieses Handeln Lügen, Verdrängen, Fortlaufen oder Abkapseln bedeutet.
    Will den Mann beileibe nicht verteidigen und finde es auch scheiße, was er tut, wollte nur mal die Situation ein bißchen verständlicher machen und das wolltest Du ja.

    Und dann wollte ich noch 2 Zitate von Dir aus dem Kontext genommen hinstellen:

    "Eigentlich" konnten wir immer prima über alles reden, war gar kein Problem, das hat sich nun erst mit seinen Affären geändert.... glaube ich.... "

    "Er hatte halt jemanden gefunden mit der er über den Frust über die Beziehung reden konnte, OHNE sich mit mir auseinander setzten zu müssen, OHNE Entscheidungen treffen zu müssen..."

    Lies Dir Deine eigenen Worte selbst mal durch !

    Liebe Grüße, Waschbär
     
    #7
    waschbär2, 16 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geschichte Männer
Tweeka
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 November 2015
4 Antworten
itsYou
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juni 2015
2 Antworten
moonya
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Mai 2012
26 Antworten
Test