Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine Gesichte,die nicht zum Vorbild taugt!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von unbreakable, 28 September 2004.

  1. unbreakable
    0
    Es ist eine Geschichte eines einzelnen Individuums,eines absolut beginers wie sie zahlreich in den weites des www zu finden ist,manche werde sie vielleicht mit meinem Nick in Verbindung bringen naja wie dem auch sei... die Frage ist die sich jeder am Ende stellen sollte:
    was hat er falsch gemacht und was haette er besser machen sollen??
    Man ist 15 jahre alt und man bekommt langsam etwas mit was so um einen passiert,man ist bestrebt gute Schuleistungen abzuliefern damit die Eltern auf einem stolz sind und man spaeter die Chance hat studieren zu gehen und einen erstrebenswerten und natuerlich gut bezahlten Beruf zu erlernen.
    Man lernt also fleissig fuer die Schule und hat auch gute Noten ausserhalb der Schule findet man an seinen Hobbys gefallen.Man treibt gerne Sport und entwickelt langsam den Ehrgeiz mehr zu trainieren um noch besser und schneller zu werden.Die Wettkaempfe am Wochenende machen einem viel Spass und man freut sich uber jeder Bestleistung.Man hat seinen Spass gefunden und geht gerne jeden Tag 3 bis 4 Stunden ins Training und man hat das gefuehl etwas gutes zu tun fuer sich und seinen Koerper.
    Wahrend die anderen in seinem Alter schon lieber den Maedchen hinterherlaufen und ihre ersten sexuellen Erfahrungen sammeln hat er keinen blassen Schimmer von all dem ,aber ihn interessiert es auch nicht er will lieber Olympiasieger werden oder an seine psyschichen und pysischen Grenzen stossen.Liebe,Beziehungen das interessiert ihn garnicht er hat seinen Spass und seine Erfuellung woanders gefunden.
    Tag ein Tag aus Schule,Training,Essen,Hausaufgaben,schlafen,Schule ,essen,Training...Wochenende statt Partys zu feiern und mit Maedchen rumzuknutschen Wettkampfe..
    Leistungsportler ist er.
    Dann hat er irgendwann das Abitur wie schoen ist in seinem Sport weit vorangekommen alles schoen aber diese Sache da wo jeder druber redet Sex,Beziehungen,liebe da hat er keinen blassen Schimmer...
    Man macht Zivi und geht erstmal studieren und treibt natuerlich nebenbei noch 8mal die Woche Leistungsport als "Ausgleich"..
    Man sagt sich die Liebe kann warten erstmal einen guten Beruf erlernen und gut Geldverdienen und dann kommt alles von selbst.
    Mit voller Elan startet man also in sein Studium.Ein Studium wo kaum Frauen zu sehen sind und wenn sich doch welche in den Gaengen verirren naja sie sehen wirklich nicht so toll aus...
    Wo manche in seinem Alter schon 2,3 Beziehungen hinter sich haben macht er lieber in 4 Semstern sein Vordiplom.Partys,feten,Disco interessieren ihn garnicht am Wochenende sind Ubeungsblatter angesagt Mathe,Physik,Technische Mechanik muss alles am Montag abgegeben werden...
    Dann wacht er eines Tages auf und sagt sich hoppla man ist schon 23 und es gibt da doch noch etwas anderes als Sport,Schule,Uni...Liebe,Sex ja was ist das eigentlich,Beziehungen man hat keinen blassen Schimmer.
    Aber was hat man falsch gemacht sagte nicht jeder warte doch es kommt alles von selbst,nichts ist gekommen...
    Man wacht also auf und sagt sich ah komm was solls auf raus aus dem Zimmer ab in die Dico auf Partys.
    Man erhofft sich etwas,etwas neues zu finden...
    Mit voller Hingabe widmet man sich seiner neues Taetigkeit,man hat da was von Liebe gehoert dass es eine schoene Sache ist und das mit diesen Gefuhlen in Bauch, das will man alles nacholen und Sex soll auch schoen sein hat man alles gehoert und in Filmen gesehen...
    Man trifft sich also das erst mal mit Maedchen und schreibt fleissig SMS telefoniert,bemueht sich nett zu sein und Freundschaften zu entwickeln,man will ja jemanden kennenlernen und naja man will auch mal Sex haben schliesslich ist man ja schon 23 und es soll ja eine schone Sache sein hat man gehoert...
    Doch was passiert jetzt? Irgendwie passiert garnichts man hat sich getroffen aber wie gehts weiter,man bemueht sich aber irgendwie ist da der Wurm drin,man ist freundlich nett hat einen sportlichen Koerper,aber die Maedchen schreiben nicht zurueck,wollen irgendwie nichts von einem,man hat sich schon so gefreut hat es auch am Telefon gesagt und dann Funkstille...Nichts geht...Ein date nach dem anderen folgt,mal ist das Maedchen hubsch,mal weniger hubsch,mal freundlich mal atraktiv.
    Man bemueht sich immer schoen nett und freundlich zu sein und auf sie einzugehen,man spuert leichtes Kribbeln bei jeder SMS und freut sich wenn man das Maedchen wiedersieht,man kuesst sich...
    Man ist bemueht dranzubleiben und die Gefuhle auch ihr zu gestehen schliesslich soll sie wissen das man sie lieb hat sie gerne hat.. aber irgednwie reisst dann der Faden.Es schmerzt,man bekommt einen Korb...einmal ist sie nicht bereit jemand neues kennenzulernen,ein anderes mal ist sie uber jemanden noch nicht hinweg und und und
    was macht man falsch?
    Man kommt ins grubbeln und beginnt seine Strategie zu uberdenken hmmm vielelicht hat die Sache mit der Liebe einen Hacken der ehrliche ist der dumme
    Langsam beschleicht einen das Gefuhl man verpasst etwas grundlegendes.
    man ist schon 24 Studium macht man nebenbei aber von Beziehungen und Sex hat man immer noch keinen blassen Schimmer..Man hoert und sieht uberall wie toll es sein muss verwoehnt zu werden..Man bekommt langsam Panik ein psyschicher Druck baut sich auf..ein unbeschreiblicher Druck man will auch mal seine Triebe auskosten endlich mal.
    Man moechte auch mal Befriedigung...hat man kein Anrecht darauf?.
    .Niemand hat einem gesagt wie man mit diesem Problem fertig wird...Schule ist wichtig,Uni auch udn der Beruf soll auch sehr wichtig sein aber von diesem Problem hat niemand was erzehlt..Man hat nur gehoert es soll schoen sein Sex zu haben und Beziehung ja was ist das eigentlich?
    Man trifft sich immer wieder,man geht so oft weg wie es nur geht 4 mal die Woche,man holt jede Party mit.
    laengst hat man den Uberblick verloren was wesentlich ist man hat nur dieses Gefuhl etwas zu verpassen...Sex ja man will Sex.....
    Man trifft sich wiedermal mit einem Maedchen,macht sich Hoffnungen,bemueht sich Interesse zu zeigen und wiedermal wird es nichts und wiedermal muss man sich aufrappen und dann bekommt man noch gesagt dann klappt es eben beim naechsten mal.
    Wieder trifft man sich und wieder ist nichts...
    Noch ein versucht wieder trifft mans ich WOW ist das Maedchen huebsch man versucht beim Date gut auszusehen interesse zu zeigen und wieder bekommt man einen Korb fuhlt sich irgendwie verarscht..
    Ja man hat langsam die Schnauze voll was soll das ganze Theater?
    Man ist 25 und ja eigentlich sollte man bis jetzt irgendwelche Beziehungserfahrungen gesammelt haben und Sex ja jeder hat den schonmal ausser man selbst..Das Gefuhl etwas zu verpassen ist unertraeglich und dieser Druck der auf einen lasstet ja vielelicht war der Schuld beim letzten verpatzten Date mit dem huebschen Maedchen... man will irgendwie was machen aber was??
    Man hat keine Lust mehr freundlich zu sein und natuerlich zu sein..
    Man geht zum Angriff uber man hat die Nase voll von den ganzen Gefuhlen und der ganzen Liebe..ja angeblich sollte das ne schoene Sache sein...
    Es brodelt in einem und man will doch endlich auch mal Sex haben...Ist es etwa verboten?
    Man aendert sich und holt sich das was man braucht und will von Gefuhlen nichts mehr wissen....
    Man hat sein erstes Mal mit 25 es hat gut getan man ist diesen Druck los doch die Liebe ja die Liebe war es nicht....
    Man findet aber gefallen dran sich das zu nehmen was man begehrenswert findet,sie richtig zu befriedigen und dann wieder zu gehen ohne Kompromisse und ohne jegliche Andeutungen.Man geht wieder seinen Weg des Einzelgaengers...
    Ein Einzelfall,eine Geschichte eines Individuums....
     
    #1
    unbreakable, 28 September 2004
  2. 0x2B|~0x2B
    Gast
    0
    Willkommen im Club

    schön geschrieben - mir sind fast die Tränen gekommen... Naja zumindest bist du weiter als ich gekommen... Ich rätsele auch... Vllt. gibt es Liebe tatsächlich gar nicht... bin mir zu 50% sicher, dass es nicht gibt...

    Wobei ich sagen musst - dir als Sportler müssten Frauen fast zu Füßen liegen... Vllt. warst du nur auf Sex aus...

    Bei mir war es ähnlich - hab auch nur das gemacht was mir spaß gemacht hat - aber nie was mit Frauen (ungewollt oder so)... Ach shit happens - ich glaube das Leben hat eine höhere Mission für mich *ggggggggg*
     
    #2
    0x2B|~0x2B, 28 September 2004
  3. Frosch297
    Frosch297 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    oh man, hm irgendwie find ich das komisch. das muss man doch merken, wenn man was verpasst. bei so vielen geht das doch gleichzeitig. liebe und schule/uni mit guten noten.
    :zwinker:
    Aber stimmt. ich kenn auch solche, die das wirklich verpasst haben. :zwinker: Aber glaubt mir. Das kommt alles noch. Jeder wird sein persönliches Lebensziel erreichen. :herz:
     
    #3
    Frosch297, 28 September 2004
  4. andomino
    Gast
    0
    nun, ich trainier schon ziemlich lange, ich hab nen harten waschbrettbauch zum anfassen, breite schultern zum anlehnen und sprinte wie ein weltmeister. aber das hilft nichts. daran liegt es nicht.
    und das mit dem auf sex aus sein... so plump ist nicht mal der dümmste verliebte...

    @unbreakable: na, das kommt mir doch alles irgendwie sehr bekannt vor. ja, stellenweise hätte das wirklich von mir sein können. man trifft immer wieder mal menschen, wie mich (24) übrigens auch, bei denen das mit den frauen einfach nicht klappen will. warum weiß ich nicht. als ob das schicksal etwas in den lebenslauf eingraviert hätte. das fiese dabei ist dann eben nicht selten, dass am anfang alles gut laufen zu scheint... und irgendwie immer in der alten "ich finde dich nett, aber mehr auch nicht."-leier endet. und bei meinem aktuellen fall ging der "erste kontakt" sogar nicht mal von mir aus. das leben ist dann so richtig unfair.
    ich mein, es ist der einfache wunsch mit einem geliebten wesen die schönen momente des lebens teilen zu können, der eigentlich auch jede frau glücklich machen müsste. einfach zu schauen, wie sich ein geliebter körper anfühlt.
    ich renn noch nicht mal mit einem sucherblick durchs leben. okay, wenn schöne frauen meinen weg passieren schau ich natürlich schon mal nett hin, aber ich quatsche sie nicht ohne irgendeinen grund an. da muss schon was sinnvolles dahinter stehen.
    in meinem fall ist es noch zudem so, dass es tatsächlich frauen gab, die sich in mich verliebten, aber immer beschissene umstände (1x wars die freundin von nem kumpel von mir, hab ich natürlich *nicht* angerührt) oder eben hab ich einfach nichts gefühlt. ich hab mir sehr viele gedanken gemacht, es so schonungsvoll wie möglich zu vermitteln, ja hab dafür sogar mehrere hundert km zurückgelegt, da sie nicht hier in meiner heimatstadt studiert. und wofür das ganze?!!
    um dann beim nächsten mal (mein aktueller fall) von seiner eigenen angebeteten nach einigen wochen kontakt mit einem plumpen spruch "ich find dich echt nett, aber mehr auch nicht." (o-ton) am besten noch per sms oder email vor den kopf gestoßen zu werden. das tut echt weh und man fragt sich warum das bei vielen menschen so einfach scheint, was man überall sieht, sich liebende menschen, was einem selbst so unerreichbar. wie der abendmond. man kann ihn sehen, aber nimmer erreichen. man wird zum träumer.

    mir fällt auf, dass es keinen richtigen begriff für menschen wie mich gibt. menschen, die über das erwachsenwerden hinaus vielleicht schon mal hin und wieder sex hatten, aber einfach keine liebe finden, obwohl sie sich nichts sehnlicher wünschen.
    gibts da eigentlich sowas wie selbsthilfegruppen?

    gruß, andomino.
     
    #4
    andomino, 29 September 2004
  5. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    :bandit:
     
    #5
    Schlumpf Hefti, 29 September 2004
  6. mucc
    Gast
    0

    Alles schön und gut aber das wichtigste im leben sollten doch die menschen sein die du liebst, familie und freunde. vielleicht haben die mädels einfach gemerkt dass sie in deinem leben niemals priorität haben werden...und so einen freund will keine haben...
    was nützen dir deine tollen diplome wenn du morgen an krebs erkrankst??? dann wünschst du dir sicher zeit mit deiner familie nachzuholen

    denk mal drüber nach...wäre es so schlimm wenn du mehr zeit mit liebeswürdigen menschen verbringst und deine arbeit eine note schlechter ausfällt?? es würde dein leben jedenfalls bereichern da bin ich ganz sicher
     
    #6
    mucc, 30 September 2004
  7. DonBrot
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    hi,

    kann es sein, dass du dich auch etwas zu sehr unter druck setzt? ich will jetzt unbedingt sex...ich bin schon so alt...mir fehlt die erfahrung...ich muss...ich hab...ich brauch

    versuch einfach etwas lockerer zu bleiben und die frau findest du dann, wenn du es am wenigsten erwartest. so abgedroschen dieser spruch auch klingen mag, ich kenne viele bei denen er sich bewahrheitet hat.

    und ein athletisch austrainierter körper ist nicht unbedingt das a und o, viel wichtiger sind imho auftreten, humor und eine erfrischende portion selbstbewusstsein

    aber trotzdem kopf hoch - denk doch einfach mal an "schicksal"
     
    #7
    DonBrot, 30 September 2004
  8. Chi-Chi
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das is aber mal ne naive Denkweise....so, anstatt heute zu lernen mal lieber nach nem Mädel gesucht, dadurch das Diplom sagen wir mal um 0,5 Noten schlechter....nettes Mädel gefunden, 1 Jahr glücklich, dann gesteht dir dein Freund das er sie gef**** hat....und dann?

    Das Diplom/Abi/sonst irgendwas ist was fürs Leben, viele Frauen nicht mal was für eine Nacht....WO soll man da jetzt die Prioritäten setzten?

    Falls sich das jetzt verbittert anhört: Ich würde auch net lernen wenn ich keine Freundin hätte und ich kann ihr viel Zeit schenken....und ich hab eine Freundin, bei der ich mir vorstellen könnte das ich sie mal heirate...und trotzdem, wenn das Studium leiden würde, dann wäre das falsch!

    Ich kann dem Threadstarter in gewisser Weise nachfühlen, weil es bei mir auch ähnlich war, allerdings wurden meine intensivierten Bemühungen nach 2,5 Jahren belohnt. Manche haben anscheinden eben Glück, andere leider nicht.
     
    #8
    Chi-Chi, 30 September 2004
  9. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Lieber arbeitslos, aber mit Freundin als mit Arbeit und ohne Freundin? :rolleyes:
    Ich weiß, das ist hart formuliert, aber heutzutage kann ein eine Note besseres/schlechteres Diplom u.U. entscheiden, was aus dir wird.
    Von daher denke ich, dass man sich nicht in Arbeit/Lernen vergraben sollte (es darf in einer normalen Klausur auch 'mal 'ne 2,0 sein statt 'ner 1,0 :zwinker: ), aber auch nicht alles schleifen lassen, nur um ja bloß nichts zu verpassen, was andere so erleben.
    Es gilt da, den Weg zu finden, der für einen selbst am Besten ist - und wenn das bedeutet, während des Studiums noch keine Freundin zu finden, ist das auch kein Weltuntergang (ich bin z.B. mit einem lebenden Beispiel zusammen :grin: ).

    *zustimm*
    Warum ist es den meisten Männern offenbar so verdammt wichtig, ja bloß nicht "anders" zu sein als andere? Warum muss mann mit Anfang/Mitte 20 so viel Erfahrung haben wie andere? Warum kann mann nicht einfach ruhig, ohne Druck, versuchen, eine nette Frau zu finden - ohne Klammern ("Jetzt hab' ich endlich eine, die lass' ich nicht mehr los") und ohne Oberflächlichkeit ("Ich krieg' ja eh keine (für eine feste Beziehung) ab, also hole ich mir zumindest den Sex")?
    Was ist schlimm daran, erst mit 30 o.ä. die erste Freundin zu haben? Ist mann dann zu alt dafür? :rolleyes:

    @unbreakable:
    Der Druck, unter dem du stehst, ist von dir selbst generiert. Vielleicht solltest du 'mal versuchen, selbigen einfach nicht so stark werden zu lassen...
    Du lebst so oder so weiter, ob du nun krampfhaft durch die Weltgeschichte poppst oder einfach abwartest. Die Entscheidung, ob du glücklich oder unglücklich weiterleben willst, liegt bei dir.

    Liebe Grüße vom seufzenden Fabeltier, das froh ist, dass sein Schatz sich nicht so unter Druck gesetzt hat (sonst hätte ich ihn vielleicht nicht genommen...)

    P.S. Ja, die Schreibweise "mann" ist Absicht. :zwinker:
     
    #9
    Unicorn, 30 September 2004
  10. blackstar
    Gast
    0
    Joah das kenne ich. Ich hab sogar die Erfahrung gemacht, dass ich mit nem Mädel gedatet hab und am Anfang so dachte "Ne, da hast Du kein Bock drauf" und ich denke das hat sie auch gespürt denke ich. Was passierte? SIE lief mir hinterher. Wir haben uns dann trotzdem nochmal getroffen und irgendwann kam dann doch interesse bei mir auf aber genau in dem Moment ging offentsichtlich ihr interesse zurück. Das hab ich schon 2 mal erlebt!

    Was hab ich falsch gemacht? Was hast Du falsch gemacht?

    Das hier:
    Dem Mädel versucht alles recht zu machen - ihr auf gut deutsch in den Arsch gekrochen. Das ist falsch!!!. Man muss cool sein, sein Ding durchziehen. Man muss Sein wie immer und nicht den Eindruck erwecken als ob man sie nötig hätte. Wenn Du ihr wie son veliebter Dackel hinterherläufst machst Du Dich uninteressant.
     
    #10
    blackstar, 30 September 2004
  11. banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.051
    133
    48
    nicht angegeben
    kann es sein, dass du bei dates versuchst, alles besonders gut zu machen? so wie du es beschrieben hast, hört es sich an, als würdest du alles unternehmen, um es einer frau recht zu machen.

    vielleicht liege ich jetzt falsch, aber für mich hörte sich so an.

    das wirkt 'suchend' --> wirkt extrem abstoßend auf frauen. entwickle eine eher gleichgültige haltung gegenüber dem thema frauen. spiele mit ihnen, sei etwas frech, ruf nicht sofort an, schreib nicht zu viele sms, flirte, aber lauf ihnen nicht hinterher. je mehr du sie im ungewissen lässt, desto mehr wollen sie wissen, was sie kriegen können. du musst ein mysterium für sie sein, dass sie unbedingt erforschen wollen.
     
    #11
    banklimit, 30 September 2004
  12. unbreakable
    0
    Danke fuer die Beitraege Leute.Tut gut mal etwas Mut zugesprochen zu bekommen.Es ist halt schon etwas eigenartig wenn man halt eben auf anderen Gebieten ich sag mal uberdurchschnittlich gut ist nur auf dem einen halt garnicht...Es ist wie verhext mal macht man das falsch man zeigt zuviel Interesse,mal ist es umgekehrt man zeigt zuwenig Zuneigung.
    Es ist als ob man versucht eine Strasse zu uberqueren aber immer wieder zurueck muss weil dauernd jemand mit seine Auto vorbeikommt und man nie den Augenblick erwischt wo man unbeschwert drueber kann...
    Natuerlich habt ihr wahrscheinlich recht und dass ich mich irgendwo selbst unter Druck gesetzt hab um vielleicht etwas zu erleben wovon viele erzaehlen,schreiben,zu Schau stellen...
    Es ist halt schon verdammt schwer zu akzeptieren dass ausgerechnet man selbst sowas aus welchen Gruenden auch immer nicht erleben kann...
    Sind die Ansprueche zu hoch?,Ist man zu eigensinnig um fuer eine gemeinsame Beziehung zu taugen? kann an sich da in dieser Richtung irgendwie aendern.Wie kann man eine Sache wie Sport das man gerne gemacht hat einfach abhacken und einen Schlusstrich ziehen.
    Es ist irgendwie ein Kampf zwischen dem Verstand und dem Herz...

    Meinen Eingangsbeitrag koennen wahrscheinlich nur die Leute nachvollziehen die Jahre lang (ich sag mal uber 10 Jahre) eine Sache egal ob Sport,Kunst oder Musik mit Leidenschaft,Herz,Aufopferung,Hingabe,Enthusiasmus und voller Konzentration betrieben habe aber langsam merken dass die Sache ihnen nicht mehr das zurueck gibt was es fruher zurueckgegeben hat,nicht mehr das ist was es mal war, obwohl man das nicht wahr haben will.
    Andere vermeintlich wichtigere und wesentlichere Sachen im Leben beginnen eine Rolle zu spielen denen man sich besser mit voller Konzentration und freiem Kopf hinwenden sollte um nicht irgendwo haengen zu bleiben und ganz den Anschluss zu verpassen....
    Es ist nicht leicht aber was ist schon leicht im leben....
     
    #12
    unbreakable, 30 September 2004
  13. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Tja, die Sache ist die, je mehr du etwas willst, desto weiter ist es von dir entfernt. Ist jedenfalls in der Liebe meistens so. Wenn du dich davon mal frei machen würdest und einfach nur unverbindlich mit den Mädels flirten könntest, würdest du schneller an der Kette liegen, als du kucken kannst. Dafür würd ich meine Hand ins Feuer legen... :zwinker:



    ...die Frage ist nur: Kannst du dich von deinen Erwartungen so weit frei machen?
     
    #13
    CassieBurns, 30 September 2004
  14. mucc
    Gast
    0

    Dann war man webnigstens 1 Jahr glücklich!!!! Ich würde niemals eine Beziehung aus so einem lapidarem grund wie ''lernen um besonders toll zu sein '' wegschmeißen. ausserdem habe ich das nicht auf ein flittchen bezogen von dem sich solche typen wie ihr verarschen lassen!!!!

    anscheinend habt ihr noch nie erlebt dass das leben von jetzt auf gleich vorbei sein kann (ohne lange krankheit vorher) Es ist wohl eher naiv zu glauben dass das leben nur daraus besteht immer als bester dazustehen.

    Wenn euer lebensinhalt nur aus streben besteht tut ihr mir echt leid ...

    Sorry aber es ist kein wunder dass ihr so gut wie null lebenserfahrung habt...
     
    #14
    mucc, 1 Oktober 2004
  15. made
    made (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    329
    101
    0
    Single
    ich muss hier mucc mal rechtgeben

    ich stand immer unter einem ziemlichen leistungsdruck in der schule von meinen eltern (z.b. war mutter an der sleben schule lehrerin und wusste iommer über alles bvescheid) und es gab immer ziemlichen ärger wenns mal keine 1 war....

    naja dann kam ich aufs gymnasium da wurde es schon besser...

    aber ein knackpunkt war, als mein opa gestorben war, also der vater meiner mutter, die nun keine eltern mehr hat...seitdem gabs keine verbale ohrfeigen mehr wenn mal nen 5er kam, sondern sie "freute" sich, dass ich so gesund bin und das nächstes mal wieder besser wird...

    klar ist schule, studium, ausbildung usw. alles extrem wichtig, aber die persönliche innere zufriedenheit, die man braucht, lässt sich nicht durch geld oder andere materielle dinge erreichen, die lässt sich zumindest für mich nur durch zwischenmenschliche beziehungen erreichen...

    was denkt ihr wieso ein robbie williams mit zig millionen euro auf dem konto andauernd depressionen hat?! alles geld der welt bringt einem GAR NICHTS wenn man niemanden hat mit dem man sein leben genießen kann (muss ja nicht gleich ne partner oder familie sein, freundeskreis ist genauso wenn nicht noch viel wichtiger)

    umgekehrt kann man auch ohne viele mittel ein verdammt glücklicher mensch sein!

    ok das war ziemlich offtopic...

    also ontopic:

    viele frauen hier scheinen das irgendwie nichjt zu verstehen...ihr sagt das immer so leicht von wegen "wieso macht ihr euch druck?!"
    ihr habt die erfahrung gemacht wie eine beziehung zu stande kommt und ist, wenn man noch nie einen partner hatte erscheint einen das wie wunderbar treffend beschrieben wurde weit weg wie der mond
    es ist einfach schmerzhaft mit anzusehen wie 15jährige rumknutschen und man selbst mit 23 noch nie geküsst hat und auch keine aussicht darauf hat...

    und zu sagen "wird schon" usw. sagt sich als frau wahrscheinlich auch viel leichter, immerhin werdet ihr ja angebaggert und könnt meistens auswählen...

    als mann reicht es nicht sich sexy anzuziehen und sich dann irgendwo hinzustellen...da muss man selbst aktiv werden und wenn man so unerfahren dazu noch nicht unbedingt der geborene player ist, schwinden die chancen schonmal...das ist auch wie ein teufelskreis...um frauen zu kriegen ist es am wichtigsten erstmal viel selbstvertrauen auszustrahlen und zu wissen wie man sich interessant macht

    und genau die beiden dinge hat man als "anfänger" nunmal GAR NICHT und man ist auch noch unterirdisch darin...ziemlich dumme situation ^^

    naja das reicht jetzt erstmal mit schreiben lol

    made, der auf die 20 zugeht und noch auf seinen 1. Kuss wartet, aber genau weiß worans liegt und fröhlich und erwartungsvoll der zukunft entgegen sieht!
     
    #15
    made, 1 Oktober 2004
  16. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm, ja - und was hat man im nachhinein von 1 Jahr glücklichsein wenn man sich dadurch ggf. die Zukunft vermasselt?
    Dass es wirtschaftlich nicht soo gut aussieht und sich das wohl mittelfristig auch eher nicht sonderlich bessern wird ist eine gute (Schul)ausbildung wichtiger denn je.

    Ich würde für 1 Jahr "Beziehung" (ob man das nach der Zeit schon so nennen kann lass ich mal offen) auf jeden Fall nicht meine Zukunft aufs Spiel setzen, das ist es realistisch betrachtet nicht wert.
     
    #16
    Mr. Poldi, 1 Oktober 2004
  17. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bezieht sich das auch auf mich?
    Falls ja, ein paar Worte zu mir: Ich bin sehr lernfaul, schreibe Klausuren (Uni, bald 3. Semester) meist zwischen 2,5 und 3,5. Aber ich werde ganz sicher alles daran legen, das Diplom mit 2 zu machen und nicht mit 3 - auch wenn mein Freund dann u.U. etwas "zurückstecken" muss. Er versteht das und unterstützt mich.
    Vor dem Abi haben wir manchmal auch abends nicht chatten/telefonieren können und meine Familie hat mich wenig gesehen. Dafür habe ich das Abi mit 2,5 (fast 2,4 :frown: ) gemacht, was bedeutet hat, dass ich in dem Fach, das ich studieren wollte, einen Studienplatz bekommen habe (Biologie, da gibt's einen nc zwischen 2,3 und 2,5). Mit einem 2,7er-Abi (mein Notenschnitt vorher war 2,8) z.B. hätte ich das vermutlich nicht. Von daher sage ich überzeugt: Meine Beziehung ist mir wichtig, aber die Schule bzw. jetzt das Studium darf nicht drunter leiden.
    Das bedeutet noch lange nicht, dass ich immer die Beste sein will.... :zwinker:

    Ich war bei meinem ersten Kuss/beim Beginn meiner ersten (und weiterhin aktuellen :zwinker: ) Beziehung 19, beim "ersten Mal" 20. Mein Freund war bei seinem ersten Kuss Mitte 20, beim Beginn seiner ersten Beziehung (mit mir :herz: ) 35 und beim "ersten Mal" 36.
    Ich denke schon, dass ich beurteilen kann, wie man sich fühlt, wenn alle um einen herum schon 'nen Freund haben/hatten und man selber nicht. Aber ich hatte keinen Bock, deshalb unglücklich zu sein - es war schade, ja, aber wenn es erst mit 25 oder 30 passiert wäre, wär's halt erst mit 25 oder 30 passiert. (Nein, das habe ich nicht immer so gesehen, aber irgendwann hat es "klick" gemacht...)
    Mein Freund sah die Dinge ähnlich - er hätte es natürlich schön gefunden, schon früher eine Freundin zu haben, hat auch versucht, eine zu finden und sich sicherlich oft gefragt, warum ausgerechnet er noch keine hatte.
    Aber er hat es nie krampfhaft darauf angelegt, ja bloß eine Freundin zu finden, und deswegen vielleicht sogar andere Dinge zurückgestellt oder Dinge gemacht, an denen er eigentlich gar keinen Spaß hatte.
    Er hat nie versucht, "cool" zu sein, nur um an eine Frau zu kommen - er war schüchtern und blieb schüchtern.
    Und irgendwann bin ich ihm dann halt über den Weg gepurzelt. :zwinker: Und wir machen jetzt gemeinsam die Erfahrungen, die andere schon mit 15 machen - wo ist das Problem?

    Persönliche Statistik:
    Bis ich meinen Freund kennenlernte, war ich im Laufe von 6 Jahren 8- oder 9mal verknallt und zweimal ernsthaft verliebt.
    Angebaggert bin ich von exakt _einem_ Kerl worden, und der wäre einer der letzten gewesen, die ich genommen hätte. :wuerg:
    Drei oder vier Männer haben mir gesagt, sie fänden mich hübsch/süß, hatten aber kein weiteres Interesse (einer; ich wollte 'was von ihm, aber er nicht von mir :rolleyes: ) oder waren selber vergeben.
    Einmal kam sogar "Ich verstehe gar nicht, warum du keinen Freund hast..." (Ich auch nicht! :angryfire :grin: )

    Aber, klar, alle Frauen werden angebaggert und können sich den Mann aussuchen. :rolleyes:

    Als Frau auch nicht, es sei denn, man will als Prostituierte arbeiten.

    Ist ja auch die Frage, ob man "Frauen kriegen" oder eine ernsthafte Beziehung finden will... :rolleyes:

    Liebe Grüße vom Fabeltier, das manchmal Männer einfach nicht verstehen kann... :rolleyes2
     
    #17
    Unicorn, 1 Oktober 2004
  18. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Macht nix, "wir" verstehen Frauen des öfteren auch nicht :zwinker:
     
    #18
    Mr. Poldi, 1 Oktober 2004
  19. blackstar
    Gast
    0
    Ich find es nicht so egal wann man mit Girlz/Boyz, Küssen, Sex anfängt. Also ich persönlich möchte in meinem Leben bisschen Spass gehabt haben bevor der ganze Scheiß mit heiraten, Haus bauen und Kindern los geht (falls das mal der Fall sein sollte - im Moment glaube ich eher da werde ich nie bock drauf haben :smile: ). Naja und wenn ich mit 36 erst Anfange dann bin ich ja eigentlich schon in dem FKR-Alter (Frau Kinder Reihenhaus) und hab garkeine Zeit gehabt einen auf Player zu machen.

    Ist die Frage ob das richtig ist. Ich hatte früher ein nicht so dolles Selbstbewusstsein. Ich dachte immer die anderen sind ja viel cooler als ich (waren sie nicht) und ich seh scheiße aus (sah ich nie wirklich) und hab pickel (die sind lange weg) usw. und war dementsprechend schüchtern. Das hat sich grundlegend geändert und mir gehts sehr viel besser dabei und mich hat das auch bei zwischenmenschlichen beziehungen, im Job, in der Uni und natürlich bei Frauen erheblich weiter gebracht.
     
    #19
    blackstar, 1 Oktober 2004
  20. walkie
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    Das kenne ich irgendwie von mir. Ich habe mich auch die letzten Jahre nur dem Studium gewidmet (ohne die Absicht auf Einser-Schnitt), habe mich nebenher noch in anderen Fächern weitergebildet und am Wochenende gearbeitet.
    Ich stehe jetzt auch als 28-jähriger Jungmann da mit einer 55-Stunden Woche und mache mir so meine Gedanken. Irgendwie habe ich in den letzten Jahren nicht auf mich und meine Bedürfnisse gehört, bis dann vor einem Jahr der Rückschlag in Form schwerer Depressionen gekommen ist. Auch heute bin ich noch am grübeln: Muß ich in dem Alter noch einer Frau beichten, das ich noch nie Sex hatte? Irgendwie würde das schon mein Ego verletzten. Vielleicht muß ich eher versuchen, auf anderem Weg Bestätigung zu finden.
    Hierzu ein schönes Zitat von Dietrich Bonhöffer: "Es gibt ein erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche."
     
    #20
    walkie, 1 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gesichte Vorbild taugt
Dandelione
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Februar 2016
4 Antworten
Zhiyo
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 August 2015
6 Antworten
TräneAusFanta
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Oktober 2014
56 Antworten
Test