Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine komplizierte Sache

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von exfactor, 13 August 2009.

  1. exfactor
    Gast
    0
    Hallo zusammen!

    Ich habe seit einem Jahr eine sogenannte on/off-Beziehung.
    Seit 4 Wochen sind wir nun wieder auseinander.
    Gründe dafür sind eigentlich immer fehlende Gefühle, bzw fehlende Liebe beiderseits.
    Ich habe in den 4 Wochen gemerkt, dass es nicht an mir liegt.
    Er kümmert sich auch sonst nicht um soziale Kontakte.
    Er hat weder zu seinen Eltern, noch Geschwistern oder Freunden großartigen Kontakt.
    Weder geht er sie besuchen, noch ruft er sie oft an.
    Meine Liebe geht dadurch auch irgendwie verloren. Es kommt halt nichts zurück.
    Ich muss ständig mit der Angst leben, immer wieder verlassen zu werden.
    Ich kann mich nicht öffnen oder fallen lassen.
    Ich bin jetzt in den 4 Wochen etwas auf Abstand gegangen, was er auch bemerkt hat.
    Er hat mich ständig angerufen.
    Wir haben uns jetzt wieder getroffen, waren was essen und haben uns ganz normal unterhalten.
    Ich habe ihm dann auch von einer neuen Bekanntschaft erzählt, woraufhin er den ganzen Abend ruhig geworden ist.
    Wir kamen uns dann auch später wieder näher.
    Wir haben uns geküsst, Händchen gehalten, umarmt, gestreichelt, aber kein Sex.
    Und so ist es eigentlich immer wieder.
    Wir geben uns immer wieder Nähe und Geborgenheit, Sex spielt da keine große Rolle mehr.
    Ich habe gedacht, ich wäre endlich über ihn hinweg. Mir ging es auch wieder richtig gut.
    Nun mache ich mir wieder Gedanken.
    Wir haben uns danach nochmal unterhalten.
    Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir es bei einer Freundschaft belassen sollten.
    Das wir uns nicht mehr diese Nähe geben sollten und uns gegenseitig blockieren.
    Wir müssen uns beide freigeben, um neu anfangen zu können.
    Und auch wenn wir so weiter machen würden, sowieso nur etwas Negatives dabei rauskommt.
    Wir verstehen uns so gut, haben viel gemeinsam erlebt und denken gleich.
    Wir haben den gleichen Humor und die selben Einstellungen. Auch sexuell passt es.
    Ich muss dazu sagen, dass wir eine Fernbeziehung geführt haben.
    Da wir beide nicht viel Geld haben, ist es natürlich auch ein Grund gewesen.
    Ich frage mich, wieso wir uns nicht loslassen können.
    Wenn es nur um Sex gehen würde, könnte ich das ja noch verstehen.
    Aber wir suchen immer wieder die Nähe des anderen.
    Wir haben uns immer im Arm. Nach aussen hin wirken wir wie ein total verliebtes Pärchen.
    Das sagt uns jeder.
    Nur irgendwie will es nicht klappen, irgendwas stimmt nicht.
    Wollen wir es vielleicht einfach nur zu sehr?
    Eine Beziehung kommt für mich nicht mehr in Frage.
    Das hat keine Zukunft. Und wenn wir so weiter machen, ist am Ende einer verletzt.
    Und mit ziemlicher hoher Sicherheit bin ich diejenige.
    Er hatte die ganze Zeit über keine andere und will auch keine im Moment.
    Kann es sein, dass es einfach nur Gewohnheit ist?
    Die Angst allein zu sein? Bringt uns die Einsamkeit zusammen? Abhängigkeit?
    Ich verstehe das nicht.
    Komischerweise kann ich aber nun auch damit leben, wenn ich tagelang nichts von ihm höre.
    Irgendwie weiss ich, dass er doch immer wieder kommt.
    Die Situation ist einfach zu verfahren.
    Natürlich wäre es das Beste, erstmal auf Abstand zu gehen.
    Nur irgendwie klappt das nicht. Wir halten uns fest, wir lassen nicht los.
    Ist es vielleicht doch Liebe?
     
    #1
    exfactor, 13 August 2009
  2. *kitkat*
    Verbringt hier viel Zeit
    624
    103
    2
    vergeben und glücklich
    hey,

    schwierige letzte frage, die du da stellst...
    aber so wie ich deinen beitrag jetzt erstanden habe, habt ihr diese on/off-situation doch gerade mangels gefühle oder nicht? ihr seid auch außerdem einig, dass ihr es bei einer freundschaft belassen wollt. außerdem sagt dir dein verstand, dass du, wenn es so weiter geht, irgendwann verletzt wirst, weil du jederzeit fallen gelassen werden kannst. für mich klingt das alles so, als hättest du eigentlich schon damit abgeschlossen. meinstest du nicht auch was von einer neuen bekanntschaft? und so wie ich es richtig verstehe, macht es dir auch nichts aus, wenn er sich jetzt mal für ein paar tage nicht meldet - und dir geht es eigentlich wieder gut. für mich klingt das nicht so sehr nach liebe.

    vielleicht braucht ihr wirklich abstand von einander. so seid ihr euch nämlich vielleicht noch zu nahe, um wirklich normal, unbefangen freundschaftlich mit einander umgehen zu können. eigentlich dürfte das doch auch nicht so schwer sein, wenn es ohnehin eine fernbeziehung war.
    also ich an deiner stelle würde drüber nachdenken, ob dir nicht ein bisschen abstand von ihm gut tun würde. vielleicht auch um irgendwann etwas neues beginnen zu können...
     
    #2
    *kitkat*, 13 August 2009
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Das mag sich etwas hart anhören, aber ich glaube nicht, dass ihr da eine richtige Beziehung führt, denn so eine Partnerschaft zeichnet sich auch durch Stabilität aus, die bei euch nicht zu bemerken ist.

    Sicher - ihr versteht euch gut, denkt gleich - könnt über dieses und jenes reden: Dies kann ich mit vielen meiner Freunde.
    Auch, sich gegenseitig in den Arm zu nehmen, Zärtlichkeiten auszutauschen oder Sex zu haben macht allein noch keine Beziehung.

    Was euch fehlt ist eine Vertrauensbasis und eventuell auch Kommunikation, denn nur weil man sich über viele Dinge austauschen kann, kann es durchaus sein, dass immer noch wichtige Sachen verschwiegen werden. Die Unsicherheit, die zwischen euch schwebt, treibt euch ständig auseinander, die Hoffnung und Sehnsucht zieht euch wieder zusammen. Letztlich wird diese Sehnsucht aber wenn dann nur kurzzeitig erfüllt und mit jeden neuen Versuch wird die Angst größer, dass es schon bald wieder in die Brüche geht. Von daher ist bei euch womöglich der Punkt erreicht, wo man bemerken muss, dass es nicht mit euch funktioniert und sich keiner von euch beiden wirklich so ändern kann, dass etwas längerfristiges daraus werden könnte.

    Wenn es dir schwer fällt, ihn loszulassen, mach dir stets bewußt, dass er dir das, was du eigentlich haben möchtest, nicht geben wird. Das, was du erfährst, ist vielleicht schön, aber nur für den Moment. Das kann auch sehr schön sein, belastet den Menschen aber emotional. Suchst du längerrfistiges Glück wird dir diese Situation auch im Weg sein und dir womöglich ein schlechtes Gewissen oder Selbstzweifel bescheren. Dies sollte der Grund sein, hier die nötige Konsequenz zu entwickeln, die dir fehlt. Du wirst von ihm nicht nur das nicht bekommen, was du gerne hättest - er macht es dir auch schwer, es von anderen zu bekommen. Ohne ihn hast du zumindest die Aussicht darauf, irgendwann eine stabile Beziehung zu erhalten. Mit ihm ist dir dieser Weg versperrt.
     
    #3
    Fuchs, 13 August 2009
  4. exfactor
    Gast
    0
    Zumindest wollen wir uns unsere Gefühle nie gegenseitig eingestehen.
    Weder uns selbst, noch dem anderen. Wir reden nie über Gefühle.
    Wahrscheinlich, weil wir beide die Antwort kennen.
    Ich hab damit auch irgendwie abgeschlossen.
    Nur, wenn wir uns sehen, passiert das immer wieder.
    Ich weiss nicht wieso wir uns noch so oft sehen und alles.
    Und wenn wir sagen wir gehen auf Abstand, passiert immer genau das Gegenteil.
    Aufeinmal verstehen wir uns super gut, wir telefonieren mehr als vorher.
    Natürlich wäre das besser, aber ich will irgendwie nicht.
    Ich hab auch nicht wirklich das Bedürfnis nach was anderem.


    Eine richtige Beziehung, bzw Partnerschaft ist das natürlich nicht.
    Nein, dass macht es nicht aus, aber man kann sich Geborgenheit etc im Gegensatz zu Sex ja auch nicht überall holen.
    Verstehst du was ich meine? Ich rede nicht von Umarmungen oder was man sonst mit guten Freunden macht.
    Man schaut sich nicht andauernd in die Augen und könnte ewig schweigen.
    Kommunikation fehlt uns auf jeden Fall! Das Vertrauen meinerseits erst recht.
    Ansonsten geb ich dir vollkommen recht.
     
    #4
    exfactor, 13 August 2009
  5. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Das klingt sehr verfahren.

    Vielleicht waren eure Erwartungen an eine Beziehung und an eure Gefühle von Anfang an zu hoch, sodass ihr beide nur ständig enttäuscht werden konntet. Dadurch entstand Unsicherheit und Angst. Vielleicht gab es Zweifel und die Frage, was und ob man das eigentlich so will.

    Eine Beziehung kann viele Probleme für die eigene Persönlichkeit mit sich bringen. Und wer den Partner dauernd verlässt nur um dann doch wieder zurückzuwollen hat eindeutig ein Problem mit sich selbst!
    Vielleicht ging es deinem Partner so. In einer solchen Situation sehen viele nur sich selbst und ihre eigenen Schwierigkeiten mit allem - und verhalten sich egoistisch und unverantwortlich.

    Dass dein (Ex-)Partner scheinbar auch sonst Probleme mit seinem Sozialleben hat, deutet ja auf jeden Fall auf so etwas hin. Natürlich kann er in so einem Zustand keine Beziehung führen. Vielleicht liebt er dich tatsächlich, aber solange er mit sich selbst in dem Maße nicht klar kommt, kann das ja gar nicht funktionieren.

    Ständiges Verlassen ist unverantwortlich und höchst egoistisch, denn so etwas schmerzt und raubt der Beziehung irgendwann jegliche Basis. Vertrauen und Fallenlassen wird unmöglich.

    Eine solche Beziehung kann dir sehr wehtun (hat sie wohl schon) und das besonders Gefährliche: Dich für weitere Beziehungen schädigen.
    So etwas macht auf Dauer kaputt, also pass auf worauf du dich einlässt.

    Eins ist jedenfalls sicher: Ohne Kommunikation geht gar nichts. So kann eine ernste Beziehung niemals funktionieren. Und auch über Gefühle sollte man lernen zu reden, sonst kann keine angenehme vertrauenvolle Umgebung entstehen und man wird sich nie wohl und sicher fühlen.
     
    #5
    User 36171, 13 August 2009
  6. exfactor
    Gast
    0
    Besser hätte ich es nicht sagen können.
    Genau das ist unsere Situation.
    Wir hatten am Anfang zuviele Erwartungen und nun haben wir alles kaputt gemacht.
     
    #6
    exfactor, 13 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - komplizierte Sache
Felix1995
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 August 2014
3 Antworten
Sonnenblume123
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 März 2014
9 Antworten
papayashake
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 November 2013
16 Antworten
Test