Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine Nacht und ihre Folgen – Gibt’s da was von Ratiopharm ?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von xoxo, 7 Juli 2008.

  1. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich muss zugeben, dass ich manchmal wirklich ein Trottel bin. :geknickt_alt:

    Einige Stammuser werden sich vielleicht daran erinnern, dass ich mit 16 Jahren ein Jahr in den USA gelebt habe und von da an nur noch auf Amerikaner stand. Ganze 3 Jahre lang hatte ich mit keinem Deutschen etwas, ich fand deutsche Männer nichtmal attraktiv. Ich kann dieses Denken bis heute nicht erklären. Ich wurde mehr als einmal als Rassistin dargestellt, dabei konnte ich für meine Gefühle nichts. Ich war ja auch weiterhin mit deutschen Männern befreundet, nur sexuell lief rein gar nichts, ich führte immer nur Beziehungen mit Amerikanern. Dies änderte sich vor 9 Monaten, auf einer Party lernte ich einen netten deutschen Mann kennen, wir hatten bis zum März dieses Jahres eine Affäre. Gerade stecke ich in einer offenen Beziehung mit einem Deutschen, hatte außerdem Sex mit einem weiteren Deutschen und finde seither auch deutsche Männer attraktiv und ansprechend. Ich war mir also absolut sicher, endlich aus dieser "intoleranten Phase" raus zu sein. :glueckli_alt:

    Freitag war der 4.Juli, Nationalfeiertag in den USA, und ich war auf einem deutsch-amerikanischem Freundschafts-Fest. Es war kurz vor 23 Uhr, ich stehe in der Warteschlange eines Fahrgeschäfts, als sich der Mann vor mir umdreht und mich angrinst. Ich kannte ihn nur flüchtig vom sehen (er ist der Kumpel eines Freundes meiner besten Freundin), er sprach mich an. Innerhalb der nächsten 15 Minuten hatten wir geflirtet, uns geneckt und während des Feuerwerks am Himmel geküsst. Mein schlechtes Gewissen meldete sich, was hatte dieser Mann nur an sich, dass ich mich so schnell auf ihn einließ ? Soetwas war mir noch nie passiert. Wenn ich jetzt nicht gehen würde, war klar wie die Sache ausgehen würde. Mein Herz pochte vor Aufregung, hatte ich mich doch fast 11 Monate lang auf keinen Amerikaner mehr eingelassen. :knuddel_alt:

    Wir schlenderten eine Weile Hand in Hand über das Fest, dann liefen wir zu ihm nach Hause. Wir unterhielten uns wunderbar, in seinem Zimmer Blickte ich halb amüsiert halb geschockt die Marilyn Monroe Poster an – Hatte ich mir doch erst wenige Stunden zuvor ein Gemälde mit ihr als Motiv ersteigert. :eek_alt: Er verführte mich nach allen Regeln der Kunst, mit seiner Zunge brachte er mich gedanklich zum abheben, der Sex war phantastisch. :drool_alt: Wir schliefen eng aneinander gekuschelt ein und ich hatte Angst er würde jeden Moment zuwenig Luft bekommen, rückte ein wenig weg um nur wieder alle paar Minuten ganz eng an ihn gezogen zu werden. Am Morgen musste er los, drückte mir einen Kuss auf die Stirn und lies mich ausschlafen, dass hatten wir am Abend zuvor abgemacht. Ich wachte mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht auf und überlegte, ob ich ihm nicht eine kleine Notiz hinterlassen sollte. Einfach nur mit der Bemerkung, dass es mir gefallen hat. Aber er zieht nächste Woche zurück in die USA, daher hielt ich es für überflüssig. :grrr_alt:

    Tja, so was passiert mir immer und jetzt habe ich mich natürlich schön in die Scheiße reingeritten. Nicht nur, dass ich ihn nie wieder sehen werde, obwohl wir so gut harmonieren; nicht nur, dass ich einige Tage brauchen werde, bis meine positiven Gefühle ihm gegenüber wieder abklingen und ich rational werde, nein – Jetzt bin ich Dank des göttlichen Geschlechtsaktes vollkommen verwirrt und durcheinander und muss mich wieder mit folgenden Fragen rumschlagen: Warum gefällt mir der Sex mit Amerikanern einfach besser als mit Deutschen ? Bis Freitagnacht war ich mir sicher, auch befriedigenden Sex mit deutschen Männern zu haben, aber ich wurde wachgerüttelt. Ich habe mich einfach mit der Qualität zufrieden gegeben und verdrängt, wie gut der Sex mit den meisten Amerikanern war. Kann es sein, dass mir der Sex mit Amis einfach besser liegt ? Gibt es so etwas überhaupt ? Ich fühle mich recht lächerlich, wenn ich so verallgemeinere, aber ich habe doch Erfahrungen gesammelt. Ist es purer Zufall, dass die drei deutschen Männer im Vergleich zu den der Mehrheit der Amerikanern mit denen ich Sex hatte sextechnisch nicht mithalten können ? :hmm_alt:

    Es kann doch nicht sein, dass ich mit inzwischen 21 Jahren wieder anfange eine bestimmte Nationalität zu bevorzugen. :-(
     
    #1
    xoxo, 7 Juli 2008
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich glaube tatsächlich, dass das nur Zufall war.
    Du hattest ja schon mit einigen Männern Sex, davon war der Großteil Amis, gab es denn auch bei diesen Männern schlechten Sex? Gab es unspektakuläre Bettgeschichten?

    Ich denke einfach, dass der Letzte dich total in seinen Bann gerissen hat, evtl. hast du dich auch einfach verliebt (Liebe auf den ersten Blick) und aufgrunddessen hast du den Sex als intensiver und schöner angesehen? wer weiß... :zwinker:

    Mach dir mal keinen Kopf, aber auch WENN es wäre. Was ist denn so schlimm daran? Ich stehe eher auf dunkelhaarige als auf blonde Männer, sollte ich mir jetzt auch Gedanken darum machen, dass ich diskriminierend bin? :zwinker:
     
    #2
    User 37284, 7 Juli 2008
  3. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Ich kann dir das keine Antwort geben. Ausser das ich Russinnen auch geiler Finde als verklemmte Deutsche Frauen. :grin:
    Vllt ist es ja auch nur Zufall? Kann doch sein...

    PS: hast du nicht einer anderen Userin heute geraten, du würdest einen Typen erstmal länger kennen lernen bevor du mit ihn Sex hast? Oo :ratlos:
     
    #3
    Prof_Tom, 7 Juli 2008
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic Themenstarter
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich hatte mit 11 Amerikanern Sex und davon war einer "schlecht" (er war Jungfrau und hatte vorher nichts gesagt).

    Off-Topic:
    Ich habe der Userin geraden, mit ihrem Typen zu warten (nicht generell mit jedem Mann) und ihn besser kennenzulernen.
     
    #4
    xoxo, 7 Juli 2008
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Liebe Xoxo,

    so kennen wir dich ja gar nicht, dass du dir Sorgen machst, dass etwas mit dir nicht stimmen könnte. :zwinker:

    Du stehst auf Amerikaner, mit denen hattest du quasi deine ersten Erfahrungen, die fast alle durch die Reihe positiv waren, was manchmal den objekten Eindruck durch subjektive Wahrnehmung durchaus schon mal "trüben" kann...jetzt hattest du wieder Glück und enorm geilen Sex mit einer wohl klitzekleinen Verliebtheit (oder auch "Pech - wie man es nimmt, weil der Herr ja Deutschland verlässt) was die Erinnerungen, die du quasi zur Seite geschoben hast, wieder hat aufleben lassen.

    Warum schiebst du jetzt eigentlich 'ne kleine Panik? Es gibt Frauen, die wollen nur einen dunkelhäutigen Schwanz und lassen nichts anderes ran...andere wiederum haben Präferenzen in Sachen Reichtum und Wohlstand.
    Du tust doch mit deiner Einstellung und Vorliebe niemandem weh oder hast du vielleicht Angst, dass der "Nachschub" an Amerikaner in Deutschland nicht gewährleistet ist? :grin:

    Du strebst doch momentan eh keine feste Beziehung an, also brauchst du auch kein schlechtes Gewissen haben, weil du dich gar so schnell auf diesen Mann eingelassen hat. Der Abend hat gepasst, der Mann auch und ihr wolltet beide Sex, da kann es halt mal Ratz-Fatz gehen und es ist doch auch nicht dein erster ONS...also bleib einfach weiter locker...und irgendwann wirst du dich bestimmt mal so richtig verlieben...dann denkst du mit Sicherheit nicht gleich von Beginn an, ob dieser Mann den anderen "sexuell" gewachsen sein wird. (obwohl ich der felsenfesten Überzeugung bin, dass auch deutsche Männer durchaus tolle Liebhaber sein können...du hast sie vielleicht nur noch nicht entdeckt bzw. stellst deine Amis auf einen zu hohen Sexthron *g*)
     
    #5
    munich-lion, 7 Juli 2008
  6. BloodBrain
    BloodBrain (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Single
    Was ich nur nicht ganz verstehe, ist, dass du dir Gedanken machst wegen Rasismus (also als solche bezeichnet zu werden).

    Also wegen optischen, sexuellen Vorlieben kann man wohl kaum von Rasismus sprechen, ansonsten wären ja auch alle nicht Bi-Sexuellen Menschen gleichzeitig Sexisten - naja, hat jetzt nicht wirklich viel mit dem Thema zu tun...
     
    #6
    BloodBrain, 7 Juli 2008
  7. sAnderl
    sAnderl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    103
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ich hatte mit 11 Amerikanern Sex und davon war einer "schlecht" (er war Jungfrau und hatte vorher nichts gesagt).


    (hehe .. dachte im ersten Moment .. "waaaaaaaaaas ... in Einem Jahr" ^_^)

    aber zum Thema Sexualität mit Ausländern
    Ich denke es kann ganz klar sein, dass wie bei einem Gespräch unter Menschen einfach ein Großteil über Signale bestimmt wird, die einem bewusst gar nich auffallen .. warum also auch nich die Phantasie beim Sex ..
    hat sich der Gedanke bei dir eingeschlichen, dass du lieber mit US-Boy`s in die Kiste hüpfst, is das nix verwerfliches!! (genauso stehen andere Mädels auf den Südländer Typ)

    Dir Rassismus vorzuwerfen find ich aber nich schön .. außer du hast das Bürschlein mit gefälschtem US-Schülerausweis kurz vor knapp doch noch von der Bettkante geschubst :zwinker:
     
    #7
    sAnderl, 7 Juli 2008
  8. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.331
    248
    626
    vergeben und glücklich
    Reaktion auf mittlerweile gelöschten Beitrag entfernt.

    mir ging es mal genauso wie xoxo, ich hatte das gleiche "problem" mit briten :grin:. ich liebe england und ein grund ist natürlich, dass mir die menschen dort einfach liegen.die lebenseinstellung dort, speziell in london wäre das was ich mir für die zukunft am besten vorstellen könnte.
    es macht mich einfach glücklich, während mich hier einiges ankotzt, auch an den männern.bin mir sicher haaregenau die gleichen probleme gibts drüben auch, aber trotzdem ändert das nichts an der situation.
    ist vielleicht ne psychologische sache.dir kommt das einfach besser vor, weil du in amerika ja auch die tollste zeit deines lebens hattest (so wie das immer rüberkommt) und du willst ja auch unbedingt wieder zurück.
     
    #8
    Sonata Arctica, 7 Juli 2008
  9. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Sorry, xoxo, aber ich kann Dir leider überhaupt nicht weiterhelfen. Ich habe absolut nicht die leiseste Vorstellung, worin sich das sexuelle Verhalten von Amerikanern und Deutschen unterscheidet! Ehrlich nicht. Wenn ich mich recht erinnere, müsste es auch "Afro-Amerikaner" heißen und nicht nur "Amerikaner", oder?

    Aber im Prinzip kann ich da nix Schlimmes dabei finden, dass man halt ein gewisses "Beuteschema" hat. So lange das nicht zwanghaft wird und nicht noch andere ne Chance haben.
     
    #9
    User 77547, 7 Juli 2008
  10. Lenny84
    Gast
    0
    mh, schwierige sache. ich meine, du vergleichst auch drei deutsche mit elf amerikanern...ok, wenn alle drei deutschen schlecht waren, kann ich dein urteil verstehen. du hast mich ja noch nicht kennen gelernt :tongue:

    ich würde mich munich-lion anschließen: mach dir nicht soviele gedanken. und vor allem, mach dir nicht soviele gedanken um die nationalität...
    ich denke deine gedanken führen dazu, dass du der einen gruppe generell positiver gegenüber stehst. ich versuch das mal abstrakt darzustellen, das kann ich meist mit essen ganz gut.
    also, stell dir vor, du gehst mit deinem liebhaber essen und das restaurant ist ein guter italiener, du warst noch nie bei so einem guten italiener. jetzt gibt es in deiner stadt 10 italiener, du weißt aber, dass der eine verdammt super ist. wo wirst du wohl das nächste mal essen gehen? man muss nicht immer etwas neues ausprobieren, man kann auch ruhig mal da bleiben, wo man weiß, dass es gut ist. und dann redet man von diesem italiener auch besser als von anderen restaurants...oder so.

    hm, das war jetzt ein total unschlüssiger beitrag, glaube ich...hm...:schuechte
     
    #10
    Lenny84, 7 Juli 2008
  11. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Geht es eigentlich um Schwarze oder geht es um Amerikaner generell?

    Ich würde ich mal sagen es ist ne psycho Sache, du hattest ne geile Zeit in den USA, du hattest dort größtenteils gute Erfahrung mit Männern und dann zurück in Deutschland erstmal weniger gute. Im Endeffekt wohl eine Mischung aus Zufall und Einbildung.
     
    #11
    japanicww2, 7 Juli 2008
  12. 10010110
    Benutzer gesperrt
    62
    0
    0
    nicht angegeben
    Hää? Hat dir der viele VIVA-/MTV-Konsum den Realitätssinn vernebelt oder was? Amerikaner sind doch nicht gezwungenermaßen Afroamerikaner?? Schonmal darüber nachgedacht, was der Präfix „Afro-“ überhaupt zu bedeuten hat? Da steckt nämlich „Afrika“ drin, und das bezieht sich auf die genetischen Wurzeln der betreffenden Person(en). Und es gibt nicht nur schwarze Amerikaner. Tatsächlich sind nur 12,1% aller US-Amerikaner afrikanischen Ursprungs (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Afroamerikaner), der überwiegende Teil der Bevölkerung ist europid (d. h. „weiß“). Es gibt übrigens auch Afrodeutsche.

    Wer Suchmaschinen im Internet verwenden kann ist klar im Vorteil.
     
    #12
    10010110, 7 Juli 2008
  13. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Die Threadstarterin hatte mal erzählt, das da viele solche schwarzen Gangsta-meine Kette/Hose ist die größte/längste-HipHop-ich bin der härteste -Chekah dabei gewesen sind ...
     
    #13
    Prof_Tom, 7 Juli 2008
  14. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Mir geht's mit Briten genauso. Ich haette auch viel lieber wieder einen britischen Freund als einen deutschen, was zum Glueck machbar sein sollte, weil ich ja in Schottland lebe.:-D Ich hatte insgesamt auch nur zwei deutsche Freunde und finde Briten fast immer viel sexier. Ich bin aber auch generell hier viel gluecklicher als ich es in Deutschland je war. Ich denke Sonata hat Recht, dass positive Erfahrungen einen grossen Einfluss darauf haben koennen, welche Maenner man toll findet. Bei mir spielt aber auch die Sprache eine grosse Rolle. Englisch eignet sich viel besser fuer eindeutig zweideutige Situationen.:zwinker:
     
    #14
    User 29290, 7 Juli 2008
  15. kim-cyan-toxic
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Nationalität ist denke ich egal, es ist der Charakter und vielleicht deine Erfahrung die du Gesammelt hast. Dadurch, dass du den american way of life kennenlernen durftest und sich deren (Umgangs-)Sprache sich durch Herzlichkeit auszeichnet, ist da denke ich viel Gefühl mit ihm Spiel.
    Schade für uns Deutsche, gut für die Amis. Empfehle dir einen Besuch an den Amistützpunkten oder ehemaligen Amistützpunkten,... Würzburg ist da so eine Stadt, das ist doch mal ne Reise Wert...
     
    #15
    kim-cyan-toxic, 7 Juli 2008
  16. Ört
    Ört (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    103
    7
    nicht angegeben
    Hu, so kenn ich dich ja gar nicht. :smile:

    Aber ich kann mich nur meinen meisten Vorrednern anschließen, du hast nur gute Erfahrungen mit Amis gemacht, hattest dort ein wundervolles Jahr, hast nun wieder jemanden kennengelernt, der dich im Bett auf Wolke 7 befördert hat (und vielleicht ein klitzekleines bißchen auch emotional?), der - wie könnte es anders sein - ein Amerikaner ist. Also, was soll der Geiz, ran an den Speck, bleiben mehr deutsche Männer für mich übrig....

    Wobei ich gegen so nen knackigen Ami auch nichts einzuwenden hätte.... :drool_alt:
     
    #16
    Ört, 7 Juli 2008
  17. Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    698
    103
    3
    vergeben und glücklich
    vielleicht bist du einfach auf Amis geprägt (vgl. die Pawlowschen Experimente)

    was du sicher besser beurteilen kannst: habe Amis eher als prüde kennengelernt, insbes. die, die irgendwie kirchlich orientiert sind und wundere mich deshalb, wo sie die Übung her haben? :ratlos:
     
    #17
    Wolf50, 7 Juli 2008
  18. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.331
    248
    626
    vergeben und glücklich
    das ist auch noch so ne sache.ich finde auf englisch (von anderen sprachen kann ich nicht sprechen, sonst kann ich keine) kommt alles ganz anders rüber als auf deutsch.deutsch kommt mir immer so steif vor.deshalb kann ich zb gefühle in englischsprachigen filmen mit originalton viel besser nachempfinden als bei den gelungensten übersetzung mit den besten synchronsprechern.weiß garnicht wieso das so ist, kommt mir aber so vor...ich kauf englisch sprechenden menschen irgendwie alles ab was sie so erzählen :tongue:
     
    #18
    Sonata Arctica, 7 Juli 2008
  19. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Mein letzter Freund war ja nach fast 10 Jahren englischer Freunde mal wieder ein Deutscher und ich hatte furchtbare Probleme damit irgendwas Erotisches oder Gefuehlsmaessiges auf Deutsch zu sagen, weil es so peinlich und gestelzt klang.:schuechte :-D Ich bin da absolut aus der Uebung. Seit ich in englischsprachigen Laendern lebe, bekomme ich auch bei deutsch synchronisierten Filmen und Serien die Krise und finde alles klingt so unnatuerlich und seltsam, weil ich dann immer daran denke, was sie im Original gesagt haben und dass das viel besser klingt.
     
    #19
    User 29290, 8 Juli 2008
  20. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Hältst Du mich für blöd oder was?:angryfire . Xoxo hat in vielen früheren Threads darüber geschrieben, dass sie "Afro-Amerikaner" gut findet. Insbesondere solche, die auf Hiphop stehen.

    Vielleicht erstmal nachlesen oder meinetwegen nachfragen bevor man hier rumpflaumt.

    Ganz nebenbei: Ich konsumiere weder viva noch mtv....im Moment steht meine Glotze im Keller




    Wer Suchmaschinen im Internet verwenden kann ist klar im Vorteil.[/QUOTE]
     
    #20
    User 77547, 8 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nacht Folgen –
Cupcake1000
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juni 2016
37 Antworten
karo1996
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Februar 2016
4 Antworten