Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine sehr nette Person, doch mit Problemen!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Logonpower, 5 Oktober 2009.

  1. Logonpower
    Logonpower (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    345
    101
    0
    Verliebt
    Hallöchen

    Nach vielen Jahren, habe ich mir gedacht, hole ich mir mal Rat aus dem Forum, lang ist es her :winkwink:

    Unzwar habe ich folgendes Problem.
    Seid ca. 3 Wochen, kenne ich eine total liebe Person (eine Sie) und wir sind seid dem im Kontakt. Es ist wahnsinn wie sich das ganze entwickelt hat. Über eine andere Freundin habe ich sie kennengelernt und waren bis vor einer Woche nur über ICQ im Kontakt.
    In der Zeit hat sich herausgestellt, das wir total viel gemeinsam haben. Wir fanden heraus, das wir füreiander was Empfinden und das ist nicht gerade wenig.
    Nun mussten wir uns dann endlich mal sehen.
    Gesagt getan, vor einer Woche trafen wir uns dann. Das war total schön, wir haben uns sofort geküsst (ich weiss erstes Date ist sowas immer gefährlich, aber irgendwie sprangen wir uns förmlich an, weil wir uns so vermisst haben).
    Wir konnten kaum mehr unsere Finger von uns lassen und die 2 Stunden waren leider sooo schnell vorbei.

    Wie gesagt bis jetzt hört sich das auch gut an und eigendlich ist es bis heute noch gut, allerdings gibts es ein Problem für Sie, nicht für mich!

    Nach dem Treffen war sie erstmal ein wenig zurückhaltender, dies hatte mich schon gewundert und suchte dann natürlich das Gespräch, weil ich dachte, vielleicht mach ich ja was Falsch.
    Sie rief mich an und erzählte mir das sie die letzten Jahre nur Pech hatte. Nich nur in Sachen Beziehung sondern gerade familiäre Probleme (die waren nich ohne) und sie das Gefühl von "glück" leider nie hat kennen lernen dürfen.
    Sie sagte mir, das sie echt viel für mich Empfindet das sie es kaum glauben kann. Das ich so bin wie sie, das ich ihr Rüchalt gebe und versuche sie zu stützen.
    Sie ist 21 Jahre alt und hat echt viel mitgemacht und das oftmals alleine, ohne irgendeine Hilfe und das zärt an ihr. In den 2 1/2 Std. sind auch tränen geflossen und es ging ihr bei manchen Erzählungen wirklich nicht gut.
    Desweiteren wolle sie mich nicht mit ihren Problemen belasten, weil sie denkt mir würde es dann auch schlecht gehen und das möchte sie einfach nicht. Daraufhin machte ich ihr natürlich klar, das sie mich damit nicht belasten würde und ich ihr doch gerne Helfe, da ich ja auch was für sie Empfinde und ich der Meihnung bin, das man doch einer Person die man dann auch noch mehr mag, als nur Freundschaftlich, erst recht hilft.
    Außerdem macht sie mich auch glücklich, wenn ich morgens auffwache und eine Sms von ihr habe.

    Fakt ist, das wir in der Kennenlernphase sind und wir voneinander mehr wollen. Auch sie ist verliebt, zumindest das was ich sehe wenn sie mich sieht und durch ihre Aussage! Ich denke auch da sagt sie mir auch nichts Falsches. Es fühlt sich nicht falsch an.

    Sie steht sich aber ein wenig selbst im Weg, da sie immernoch Probleme hat und leider auch viel zu wenig an sich denkt. Ich versuche dann immer, wenn es angebracht ist, ihr zu sagen. Das sie ein toller Mensch sei, was sie nunmal auch ist. Denn oftmals zweifelt sie auch ein wenig an sich, allerdings nich an den Gefühlen zu mir, sondern daran das sie noch nicht richtig fassen kann, dass es nunmal einen Menschen gibt, der sie als Person liebt!
    Wir haben uns danach natürlich dann auch noch mal öfters gesehen und ich nehm sie dann immer in den Arm, um ihr auch zu zeigen, das ich für sie da bin (nonverbale Kommunikation)

    Jetzt ist meine Frage, wie kann ich ihr evtl. noch Helfen, um ihr auch mal klar zu machen. Das sie doch ein toller Mensch ist, der auch mal Glück hat.
    Fallen lassen will ich sie nicht, sie empfindet was für mich und ich für sie! ich mache das nich aus Mitleid oder ähnlich, sondern weil ich sie mag.

    Vielleicht habt ihr ja noch ein Tip für mich, denn ich will sie eigendlich häufiger glücklich sehen und nich mit tränen :geknickt:

    Danke
     
    #1
    Logonpower, 5 Oktober 2009
  2. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Ach, ich kann deine Freundin da ganz gut verstehen. Wenn wer irgendwelche Gefühle gegenüber mir äußert, brauche ich auch erst einmal ein paar Monate, um das glauben zu können. :grin:

    Schätze, das ist einfach die Sache an einem verkorksten Selbstbewusstsein und ihres hat sicherlich auch durch so einige geschichten gelitten. So schnell "heilen" wird diese Sache auch nicht (vielleicht wird sie das nie...) aber es ist letztlich nicht wirklich schlimm, denn für gewöhnlich sind die positiven Gefühle in der Verliebtheit stark genug, um sich nicht so herunterziehen zu lassen.

    Wie du am besten mit solchen Personen umgehst, ist schwierig allgemein zu beantworten. Um da speziell was zu sagen, müsste ich deine Freundin kennen. Im allgemeinen ist es aber so, dass Personen mit diesen Problemen sich desöfteren distanzieren, da sie sich selbst für liebesunwürdig halten oder auf diese Art eine Bestätigung suchen. Sie können es nicht akzeptieren, einfach so gern gehabt zu werden, deswegen distanzieren sie sich von der geliebten Person, um sie dazu zu zwingen, sie anzusprechen und zu unterstreichen, dass sie trotzdem lieb gehabt und vermisst werden. Diese Distanzierungshandlungen geschehen meist ohne böse Intention, manchmal unbewusst und können mehr oder weniger krasse Formen annehmen. Für dich wichtig dabei ist nur, dass du dich von diesen für dich sicherlich widersprüchlichen Signalen nicht verwirren oder aus der Ruhe bringen lässt. Ihr fehlt es an Sicherheit, von daher musst du das etwas "kompensieren" :zwinker:

    Bei Personen, mit gesund ausgeprägten Selbstbewusstsein ist Zurückziehen meistens ein schlechtes Zeichen. Hier ist es in dieser Kennenlernphase (meist) ein Gutes, zumindest was die Beziehungsebene anbelangt! Aber - jetzt kommt etwas wichtiges - du solltest dieses Zurückziehen von ihr auch nicht immer als Aufforderung sehen, auf sie einzustürmen. Wenn du sie mit Liebesbeweisen und zu viel Gerede um das Thema bedrängst, wirst du sie unter Umständen tiefer da rein treiben und verletzen. Solche Menschen dürsten nach Anerkennung, können aber auch schnell ertrinken. Gerade, wenn sie ihre Launen in kurzen Abständen wechselt, solltest du vorsichtig sein und zurückschalten.

    Lerne für dich, mit ihrem gering ausgeprägten Selbstbewusstsein zu leben und übe keinen Druck auf sie aus, dies von Heute auf Morgen abzulegen. Wenn sie von dir positive Bestätigung erhält - und das immer und immer wieder ganz von allein und nicht von dir inszeniert, wird nicht nur das Vertrauen zu dir, sondern auch das Vertrauen zu sich selbst wachsen und dann wird alles einfacher. :smile:

    Also, lasse es ganz ruhig angehen und strahle in derselben Ruhe auch aus, dass du es völlig natürlich und schlüssig findest, dass du sie magst. Wünsche dir viel Erfolg!
     
    #2
    Fuchs, 5 Oktober 2009
  3. Logonpower
    Logonpower (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    345
    101
    0
    Verliebt
    Wow....also das hat mir jetzt mal echt geholfen.
    Ich bin selber ein gelernter Gesundheits- und Krankenpfleger und kenne eigendlich ein paar techniken, wenn Menschen sich vielleicht ein wenig distanziert halten, aber ich muss sagen das is bei privaten Personen doch anders bin.

    Ich muss zugeben, ich tuh mich mit dieser Situation richtig schwer. Gerade in der Kennenlernphase möchte man natürlich ungern was falsch machen, und das Gefühl was ich bei ihr habe, hatte ich in der Starken Form noch nie.
    Jetzt nach dem, ich das von dir gelesen habe, muss ich auch zugeben, das ich meist das Thema zu viel anspreche. Daher glaube ich auch, das ich dieses ersteinmal einstellen sollte und ihr einfach nur Zeigen das ich für sie dabin, wenn sie mich braucht. Denn wenn ich ihr jeden Tag sagen, wie ein toller Mensch sie doch ist, denke ich mal wird sich das (wie du schon gesagt hast) irgendwann sehr negativ auswirken.
    Das wäre dann natürlich nicht gerade das, was ich möchte.

    Es ist momentan wirklich nicht gerade leicht für mich, da ich festellen musste wieviel ich doch mit ihr gemeinsam habe und ich damit ein Problem "hatte" das sie letzte Woche noch total verrückt nach mir war, diese Woche zwar noch zuneigung zeigt, aber doch relativ viel auf distanz geht. Sowas hatte ich zuvor noch nie und ich bin an sich eh ein Typ von Mensch der sich gerne mal Gedanken macht.
    Denn ich muss zugeben, das die Signale von ihr, mich doch schon ziemlich unsicher gemacht haben.
    Umso besser finde ich es jetzt, das mir jemand mal erklärt wie man damit umgehen kann. Denn ich war/bin damit noch ziemlich überfordert und habe echt gemischte Gefühle. Das ganze zärt auch an mein Empfinden, schlafen ist nich mehr so wie es mal war, denn mehr als 4 Std schlaf hatte ich die letzten Tage nich mehr und gerade in meinem Beruf brauche ich diesen eigendlich.
     
    #3
    Logonpower, 6 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sehr nette Person
Napo
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2015
38 Antworten
Shiriru94
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Februar 2015
20 Antworten
Rareform
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Januar 2015
25 Antworten
Test