Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine total beschissene Situation

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sphalerit, 9 November 2006.

  1. Sphalerit
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    Single
    ...also, ich hab ja zu dem Thema schon zwei Beiträge verfasst aber es ist noch ein dritter nötig. Nochmal die wichtigsten Fakten im Schnelldurchlauf.
    Ich habe August August ein Mädchen kennengelernt, welches mit 3 Schulfreunden mit mir befreundet ist. Leider konnten wir uns zunächst nur über Internet und Telefon unterhalten, da sie während den Semesterferien in ihrem Heimatort gearbeitet hat und ich auch sehr selten im Studienort war. Nichtsdestotrotz verstanden wir uns super und verbrachten teilweise bis zu 10 std pro mit icq, telefonieren etc., schickten uns Fotos, hatten sehr viel Spaß. Dies ist für mich eigentlich sehr untypisch da ich bezüglich Internet und Kennenlernen nie viel gehalten habe, doch pltzlich war dies alles vergessen. Irgendwann kamen wir dann auf das Thema Beziehung zu sprechen und sie meinte sie wäre seit einem Monat single, wäre aber bereit für was neues denn mit ihrem Ex(Fernbeziehung, 300 km auseinander) lief es davor schon Monate nicht mehr gut nd da würde auch nie wieder was sein. Sie will sich mit mir treffen und dann allem was seinw ird ne chance geben. Wir verabredeten uns also und jeden Tag der verging freute ich mich mehr auf das Treffen. 2 Tage davor dann der Schlag in die Magengrube. Sie hatte mir irgendwann tief in der Nacht eine Nachricht über ICQ ( :wuerg: ) zukommen lassen, in der sie mir mitteilte dass sie ihren exfreund am gestrigen abend getroffen habe, er sich ändern will und sie ihm nochmal eine chance geben will. es tut ihr ja alles so leid und sie weiß jetzt nicht was sie sonst noch sagen sollte, aber es wäre ihr sehr wichtig sich trotzdem noch mit mir treffen. Ich überlegte mir dies gut und letztendlich trafen wir uns an einem Sonntag abend. Ein großer Fehler denn jetzt hatte ich mich RICHTIG in sie verliebt. Die WOchen darauf bis zum Semesterbeginn waren beschissen. Wenn wir kontakt hatten endete es meist darin, dass sie mir dann dinge sagte wie "was soll ich denn machen? ich hab doch sowieso alles falsch gemacht. jetzt ist alles zu spät" und ich ihr dinge wie "Wenn ich das gewusst hätte wäre ich einfach zu dir gefahren und hätte dich früher getroffen, dann wäre alles anders gekommen..". Beides nicht sehr hilfreich, und nachdem es einen Abend soweit kam dass ich mich betrunken hatte beendete ich den kontakt erstmal komplett.
    Dies war natürlich auch keine dauerhafter Lösung denn spätestens während des semesters würden wir uns ja aufgrund des gleichen freundeskreises wiedersehen. Zu Beginn des Semesters dachte ich, das klappt ganz gut, doch jedesmal wenn ich sie traf war es zwar zum einen sehr schön zum anderen zog es mich regelrecht runter und machte mich fertig. Dies lag zu großen Teilen daran, dass es ihr zu keiner Zeit möglich war normal mit mir umzugehen. Sie ignorierte mich regelrecht, konnte mir keine Sekunde in die Augen schauen, neben mich sitzen war ihr schonmal gar nicht möglich. Sie war völlig abweisend. Irgendwann sprach ich sie darauf an und sagte ihr dass es so nicht weitergwehen könne und wenn wir eine freundschaft aufbauen wollten müssten wir beide normal miteinander umgehen. Sie meinte dann, wenn sie normal mit mir umgehen würde, würde ich mir hoffnungen machen. Ich sagte dann dass ich für meine Gefühle nichts kann und die wären nunmal da und ich kann sie nicht abstellen, was uns aber nicht an eienr freundschaft hindern sollte. Das Gespräch ging dann hin und her und irgendwannn sagte sie dann dass jetzt eben alles zu kompliziert wäre, nicht nur wegen ihrem freund und wir unsere chance verpasst hätten und das halt nicht ändern könnten. Ich fragte sie danach was sie denn mit kompliziert meint und sagte dann noch(was vll nicht das schlauste war..) dass man eine chance noch im nachhinein ergreifen kann. Daraufhin brach sie das gespräch ab mit den worten es wäre alles so kompliziert weil hier und zu hause sie alle untr druck setzen würden. vor allem ich. sie kann das alles so nicht und sie muss das selber entscheiden. Darüber grübelte ich natürlich die ganze Nacht.
    Zum teil klärte sich das ganze dann aber per Zufall am nächsten Tag. Ein Freund von mir fragte mich, wieso ich denn überall rumerzählen würde ich wäre mit ihr zusammen obwohl da doch gar nichts ist. Ich war natürlich total baff, denn soetwas habe ich nie gesagt und mir wurde jetzt auch klar was sie mit kompliziert gemeint hat. Ich reif sie sofort an und bat sie um eine Aussprache. Wir trafen uns dann noch am selben abend und ich stellte die dinge erstmal richtig. Wir verstanden uns auch wieder total gut redeten und redeten es war als wäre eine last von unseren schultern gefallen. Sie versprach mir wieder normal mit mir umzugehen und ich versprach ihr zu akzeptieren , dass sie jezt nunmal mit ihrem Freund wieder zusammensei. Wir verabschiedeten uns und ich war froh, dass die ganze sache endlich vom tisch war.
    Man sollte jetzt eigentlich erwarten, dass die sache geklärt wäre, doch dem ist leider nicht so. Vor zwei Tagen trafen wir, also ein paar Freunde worunter auch sie und ich waren, zuerst im Kino und danach nem gemütlichen Beisammensein in einer Bar. Es war als hätt es diese Aussprache nie gegeben. Wieder ging von ihr enorme Ablehnung aus. Es war alles wie zuvor. Im Kino Kino neben mich sitzen zu müssen schien für sie wie eine qual zu sein und den ganzen Abend über wechselten wir vll 30-40 Worte.
    Jetzt sitz ich hier und bin so schlau wie eh und ejh, weiß weder ein noch aus. Wenn wir alleine sind können wir uns super unterhalten aber sobald jemand dabei ist, ist es damit vorbei. Ich weiß nicht wieso? Ich will sie nicht schon wieder auf die Sache ansprechen. Soll ich den Kontakt zu meinem Freundeskreis abbrechen? Auch das fände ich absolut beschissen denn ich mag die leute wirklich und sie sind mir wichtig! Ich denke auch wenn ich mit ihr wieder darüber reden würde, würde es genau so weitergehen...
    Danke, wenn sich jmd den kompletten Text durchgelesen hat! Binüber jegliche Lösungsansätze glücklich.
     
    #1
    Sphalerit, 9 November 2006
  2. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Scheint ein schwieriges Mädel zu sein. Wenn sie zu ihrem Ex zurückgehen will - ihre Sache. Aber ich finde, sie könnte sich wenigstens normal gegenüber Dir verhalten. Was meint sie damit, Du setzt sie unter Druck? Nur weil Du sie um Klarheit bittest? Ist ja schliesslich Dein gutes Recht.
    Irgendwie seh ich bei der Geschichte wenig Chancen für Dich, dass das was wird. Klar würdest du ja ne Freundschaft akzeptieren, aber wenn sie Dir sagt, Du würdest Dir Hoffnungen machen, da hat sie nicht Unrecht, denn tief im Innern macht man sich immer Hoffnungen, auch wenn man diese Gefühle selbst verleugnet. Ich kenne das von mir selbst.
    Auf keinen Fall solltest Du den Kontakt zu Deinen Freunden abbrechen, wenn sie Dir wichtig sind. Es ist oft so, dass man einen Partner eher verliert als nen guten Freund, von daher sage ich, dass ne Freundschaft mindestens soviel wert ist wie ne Beziehung.
    Ich hatte auch mal ne gute Freundin, in die ich mich verliebt hatte, doch sie hatte sich für einen anderen entschieden. Die Freundschaft war mir aber sehr wichtig, so dass ich letztendlich mit der Situation auch gut umgehen konnte und mir keine weiteren Hoffnungen machte, ob es beziehungsmässig was werden könne.
    Du muss selbst wissen, ob Du mit ner normalen Freundschaft klarkommst oder nicht. Allerdings spricht ihr zweideutiges Verhalten nicht gerade für eine Entwicklung einer Freundschaft.
     
    #2
    User 48403, 9 November 2006
  3. Sphalerit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    Single
    Naja, als ich sie kennenlernte hatte ich nie das Gefühl sie wäre schwierig. Aber seitdem sie wieder mit ihrem Freund zusammen ist, hat sich das vollkommen geändert. Ich habe gehofft mit der Aussprache würde sich das ändern. Dort habe ich ihr deutlich gemacht, dass ich nie behauptet hätte wir wären zusammen, dass ich akzeptiere, dass sie wieder mit ihrem Freund zusammen ist, sowie dass mir an einer Freundschaft viel liegen würde. Vorraussetzung dafür wäre aber, dass sie normal mit mir Umgeht. Sie war auch total glücklich darüber und ich hatte mich gefreut, dass das so unproplematisch abgelaufen ist aber wie man sieht hat sich gar nichts geändert sie verhält sich wie zuvor.
    Und das ist das was ich nicht verstehe. Ständig hin und her. A sagen und B meinen sowie keine eindeutige Position beziehen. Wo ist ihr Problem bzw meines?!
     
    #3
    Sphalerit, 9 November 2006
  4. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    inwiefern? vielleicht weiß sie nicht was sie will?!
     
    #4
    SpiritFire, 9 November 2006
  5. Sphalerit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    Single
    Vielleicht ist es das. Sie betonte immer ich darf mir keine Hoffnungen machen, wir haben unsere Chance verpasst. Ich habe ihr aber wie schon erwähnt eindetig gesagt, dass ich das mit ihrem Freund akzeptiere und mit ihr befreundet sein will, da mir das wichtig wäre. Trotz allem hat sich bei ihrem Verhalten mir gegenüber nichts geändert. Und das ist das was mich fertig macht. Die Tatsache, dass sie wieder mit ihrem Freund zusammen ist habe ich akzeptiert....
     
    #5
    Sphalerit, 9 November 2006
  6. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    da gibts wieder 2 möglichkeiten:

    die eine wäre, dass sie es sich selbst nicht eingestehen will, dass sie an dir hängt und der ex is nur mittel zum zweck ODER

    sie will ihren ex wirklich zurück und es ist echt so, wie sie sagt mit der vergebenen chance

    ich würd jetzt einfach mal abwarten....ändert sich nix an ihrem verhalten, wäre vielleicht ein entgültiger schlussstrich das beste......denn auf dauer ist die situation nix, wie sie jetzt ist.
     
    #6
    SpiritFire, 9 November 2006
  7. derstrahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    nicht angegeben
    Wieso gehst Du nicht mal richtig auf Abstand, meldest Dich nicht und wartest einfach mal was passiert? Wenn Sie wirklich was von Dir will, dann meldet Sie sich auch von selbst. Musst auch nicht gleich auf die erste Nachricht von ihr antworten, lass sie mal bissl zappeln. Im Moment scheinst Du mir zu erreichbar für sie zu sein... Dann hat sie auch Zeit sich zwischen Ex und Dir zu entscheiden. Auf dem jetzigen Wege, wenn sie Dir immer was vorjammert bzw. Dich anschweigt, wirste mMn nix erreichen können.
     
    #7
    derstrahlemann, 9 November 2006
  8. Sphalerit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    Single
    naja, ein entgültiger Schlussstrich ist wie gesagt wegen des gemeinsamen Freundeskreis nur schwer möglich.
    Klar wäre es schön wenn sie sich eingestehen würde , dass ich ihr vll doch mehr bedeute, doch darum gehts mir mittlerweile wirklich nicht mehr. Das wichtigste wäre für mich, dass wir mal ganz normal miteinander umgehen würden, und ich dachte, das hätte ich mit der aussprache erreicht. doch es hat sich wie gesagt einfach gar nichts geändert... :mad:
     
    #8
    Sphalerit, 10 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - total beschissene Situation
DarkDragon
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 November 2007
55 Antworten
Nightie
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 September 2007
3 Antworten
munzwurf
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 September 2007
4 Antworten