Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine traurige Liebesgeschichte - ich brauche Hilfe!!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Keinohrhase, 14 Dezember 2008.

  1. Keinohrhase
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Wer keine Lust hat viel zu lesen, sollte jetzt schon mla aufhören. Ich muss nämlich was weiter ausholen...

    Mein Freund (24) und ich (22) sind seit 22 Monaten zusammen. Wir haben uns in Australien kennen und lieben gelernt und waren beide schon in genügend Beziehungen um zu wissen was wir wollen und sind (waren) uns sicher dass wir richtig füreinander sind. Wir sind 6 Monate zusammen gereist und als er zurück nach England musste und ich nach Deutschland war uns klar dass es irgendwie weitergehen MUSS.

    Weiter 6 Monate später, Februar 2008, bin ich zu ihm nach England gezogen und alles war wunderwunderschön. Wir haben eine, zugegebenrmaßen kleine und kalte, Wohnung, groß genug für 2 und unglaublich preiswert, ansonsten würden wir es uns nicht leisten können. Er arbeitet seit 6 Monaten in Investment Banking und hat ENDLICH die Karriere gefunden, die ihm gefällt. Ich arbeite Im Kindergarten und will diesen Weg auch weiter verfolgen, erarbeite mir auch gerade Qualifikationen. Beide wollen wir höher hinaus, aber diese Dinge brauchen nunmal Zeit. Die Bank hat uns okay gegeben Mitte nächsten Jahres ein Haus zusammen kaufen zu können. Dann wollten wir uns igendwann verloben...

    Vor zwei Monaten auf einmal hat sich alles verändert. Es begann zwar schleichend, aber an diesem Punkt war es auf einmal ein großes Problem. Er entzieht mir jegliche Liebe und Aufmerksamkeit, Sex hat absoluten Seltenheitswert und findet nur noch statt wenn wir streiten und ich weine, drei mal in den letzten 2 Monaten. Er küsst mich nicht wenn ich ihn nicht zuerst küsse, er umarmt mich nur wenn ich zusammenbreche und weine und "ich liebe dich" ist nur eine automatische Antwort wenn ich es zuerst sage.

    Wir hatten viele tränenreiche (meinerseits) Gespräche und zusammenfassend ist das Problem dass er mit ALLEN Aspekten seines Lebens unzufrieden ist. Job, Freunde, Abendschule und vor allem unsere Beziehung.
    Er sagt er denkte er braucht Freiraum, es könne aber auch sein dass er ganz und gar allein sein muss. Ich gebe ihm Freiraum soviel ich kann, habe endlich meinen eigenen Freundeskreis (und das war weiß Gott nicht leicht hier im Dorf) aber das reicht nicht. Er liebt mich noch aber weiß nicht ob es dieselben Gefühle sind die er in Australien hatte. Er findet, dass eine Beziehung von alleine funktionieren sollte und sieht nicht ein dass wir irgendetwas ändern oder tun müssen um aus dieser Situation herauszukommen. Er DENKT, dass er mich nihct verlieren will, ist sich aber nicht sicher...

    Wie konnte sich alles so schnell verändern? Vor vier Monaten hatten wir große Pläne und jetzt reden wir von Trennung! Und ich kann und will nihct aufgeben, ich habe SO VIEL in diese Bezeihung investiert, alles stehen und liegen gelassen und bin zu ihm in ein anderes Land gezogen. Und jetzt auf einmal ist er sich nicht mehr sicher ob er mit mir glücklich ist. Ich verstehe seine Weigerung nicht, nichts für unsere Beziehung tun zu wollen, oder nichtmal die Notwendigkeit dafür zu sehen!
    Ich kann und will nicht aufgeben, ich bin immernoch der Meinung dass ich mit ihm mein Leben verbringen will. Ich würde alles tun um wieder zueinander zu finden aber ich kann nicht allein dafür kämpfen. Aber er tut nichts! Ich bin am Ende meiner Kräfte und kann trotzdem nicht aufhören. Es macht mich kaputt ihn so zu lieben und trotzdem genausogut mit einem Fremden zusammenleben zu können...
    Bitte bitte bitte ich brauche Hilfe! :flennen:
     
    #1
    Keinohrhase, 14 Dezember 2008
  2. aquara
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo erstmal,
    ich denke das es irgendwo daran liegt weil ihr euch in einer Feriensituation kennen und lieben gelernt habt, ihr wart in urlaubsstimmung hattet gute laune und der Alltag war fern.
    Danach ist erstmal jeder seinen eigenen Weg gegangen du nach Deutschland und er zurück nach England, als du dann zu ihm gezogen bist kam direkt alles auf einmal. Ihr habt direkt zusammen gelebt, eigentlich wusste niemand von euch genau auf was ihr euch einlasst. Normal sieht man sich ja erstmal regelmäsig während der Alttag so mitläuft und zieht dann zusammen. Bei euch kam alles etwas plötzlich dieses regelmäsige sehen viel in Alltagssituationen weg.
    Vielleicht hat gerade er das ganze unterschätzt, ich mein wenn es ans Haus kaufen und heiraten geht merkt man erst wie ernst das ganze ist.
    Wahrscheinlich ist er dazu noch nicht bereit, sowas hat ja schon ein bissschen was von endgültigkeit.

    Wie siehst du denn die Situation bist du noch genauso glücklich wie am anfang und dir sicher diesen Schritt gehen zu wollen?

    Das er nicht bereit ist an der Beziehung zu arbeiten ist nicht gerade vorteilhaft. Weist du wieviele ernsthafte Beziehungen er schon vor dir hatte?
    Mein Ex Freund war zum Beispiel ein Typ der sobald man anfangen musste etwas zu tun für die Beziehung sich getrennt hat, er hat im Prinzip immer nur die rosa rote Zeit bei einer Frau ausgehalten.
    Nur so kommt man nicht weiter wenn man heiraten und ein Haus kaufen möchte.
    Besonders jetzt wo er sagt er sei unzufrieden müsst ihr kämpfen um eure Liebe, aber du alleine wirst das nicht schaffen, da braucht man auch den Partner zu.

    Ich wünsche euch alles gute und hoffe das es nochmal was wird!:zwinker:
     
    #2
    aquara, 14 Dezember 2008
  3. Keinohrhase
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Er war vor mir mit einem Mädchen zusammen die er auch in Australien kennengelernt hat als er zum ersten Mal da war. Sie ist von Kanada nach England gezogen (nicht nur für ihn, die ganze Familie ist umgezogen) und sie haben zweiandhalb Jahre zusammen gelebt.

    Ich weiß dass wir das ganze viel zu schnell angegangen sind, leider stand Fernbeziehung für uns außer Frage also war es entweder zusammenziehen oder Trennung...

    Ich bin noch genauso glücklih, für mich war es nie eine Ferienbezihung in diesem Sinne. Deinen Gedanken hatte ich auch schon. Aber wären die Probleme dann nicht früher aufgetreten und nicht erst nach 8 Monaten?

    Was ich vergessen habe, vor drei Wochen waren wir eine Woche im Urlaub UND ALLES WAR SUPER. So unglaublich es klingt, aber er war entspannd, glücklich und liebevoll - nihct so wie er mal war aber schon eine komplett andere Person aös die zu der er sich grad entwickelt hat. Und als wir zurück waren, BANG war der unglückliche, griesgrämige Fremde wieder da...

    Habe schon Depression als Möglichkeit in Erwägung gezogen, oder ist das viel zu weit hergeholt?
     
    #3
    Keinohrhase, 14 Dezember 2008
  4. Rhea
    Gast
    0
    ich kann mir vorstellen dass einfach alles auf einmal zusammen kommt und sich aufeinander auswirkt. stress im job-er ist genevt, kommt nach hause wo du dann (aus seiner sicht) wieder rumheulst du willst aufmerksamkeit, seine freunde haben ggf keine zeit etcpp. niemanden zum reden, frust staut sich auf. natuerlich kann es auch sein dass er mit der ganzen situation ueberfordert ist, du hast schliesslich beinahe alles fuer ihn aufgegeben, da kann das Gewissen manchmal auch ganz schoen ueber mitspielen.

    persoenlich wurde ich dir raten:mach dich mal ein bisschen rar. wenn er sich nicht sicher es was er an dir hat dann lass ihn mal nachdenken. geh vielleicht mal ein wochenende zu freunden oder besuch deine familie in deutschland, mach nen trip mit freunden irgendwo hin uebers wochenende.
    und dann das haerteste an der sache: wenig melden. sag ihm deutlich, wenn er nachdenken will, dann soll er dass tun . du gibst ihm den freiraum den er will. aber mach ohm auch klar dass du eine bessere behandlung verdient hast.


    Aber am aller wichtigsten:deutlich sein!!!! ihm und vor allem dir gegenueber. du willst diese situation nicht. sag ihm dass. und wenn er wieder rumdruckst dann mach ihm deutlich dass er so nicht weiter machen kann. wenn er englaender ist muss frau da manchmal was deutlicher werden :zwinker:


    oh.ps was mir grad noch so als idee kommt:kann es sein dass er mit der gesammtsitation in england unzufrieden ist:dass er am liebsten umsiedeln moechte in ein anderes land?? kann naemlich auch ein punkt sein, wenn du gerne ein haus und kinder in dem land willst wo er sich denkt:mann nur noch weg hier?!
     
    #4
    Rhea, 15 Dezember 2008
  5. 0rN4n4
    Gast
    0
    Rhea hat das ganz gut beschrieben, mehr noch so zur Ergänzung:

    Wenn es geht konzentrier dich mehr auf deine Sachen, zieh dein Ding durch und lass ihn halt auch mal bisschen links liegen. Wenn er was von Dir will wird er schon wieder zu Dir zurück kommen.


    Übrigens: Respekt. Ich kann mir ungefähr vorstellen wie schwer es ist alles hinter sich zu lassen. Versuch einfach jetzt nicht, dich auf ihn zu fixieren... Weil Gefühle sind leider keine Garantie, dass es funktioniert. Ich nehme an er weiss das auch und ehrlich gesagt: ICH hätte ein ganz mieses Gefühl, wenn jemand für mich so viel aufgeben würde und ich mir plötzlich - durch Stress etc. - nicht mehr sicher wäre, was ICH will und wo ICH stehe...

    Ich denke er muss da einfach durch, es wird sich so oder so wieder bessern.

    Ich wünsche euch jedenfalls alles Gute!

    Lg
    N4n4

    P.S.: (Meine Beziehung ist gerade an demselben gescheitert, nur war ich die überforderte....)
     
    #5
    0rN4n4, 15 Dezember 2008
  6. aquara
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke auch das da alles einfach ein bisschen viel ist, weil wenn es an eurer Beziehung liegen würde hättet ihr die selben Probleme auch im Urlaub gehabt.
    Ich denke das der Stress einfach echt super viel für ihn ist so wie das klingt und im Urlaub hat man ja Ruhe , ist gelassen, kann tun und lassen was man will, der Alltag ist einfach so fern und damit dann ja auch der Stress.

    Abnehmen von dem Stress kannst du ihm leider nichts, denn da muss er alleine durch aber vielleicht versucht ihr mal eine Art Entspannungstag einmal pro Woche einzurichten.
    Als ich sehr viel Stress hatte wegen Job Studium usw haben wir das auch gemacht und das hat sehr gut geklappt.

    Könntes du dir sowas vorstellen?
     
    #6
    aquara, 15 Dezember 2008
  7. la fleur...
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    26
    0
    Single
    hey liebe Ts,
    ich denke mal das das mit euch beiden etwas zu schnell ging.Ich meine man lernt sich im Urlaub kennen und beschließt nach ein paar Monaten zusammenzuziehen.Vielleicht war das zu schnell für ihn und er konnte es ersteinmal nicht verarbeiten das du zu ihm gezogen bist.Auf der anderen Seite ist das schon fies,weil du dein Leben in Deutschland aufgegeben hast und für ihn nach England gezogen bist.Das er dich liebt hast du ja schon erwähnt,allerdings musst du das akzeptieren,dass er die Pause benötigt um sein Leben zu überdenken.Ich denke mal das er in einer Phase ist,wo ihn alles zu viel erscheint und er mit seinem Leben unglücklich ist.Er muss sich zusammenreißen....
    Letztendlich ist es euch verlassen,wie ihr das regeln wollt.
    Ich wünsche dir das Beste und hoffe,dass ihr wieder zueinander findet und diese Kriese übersteht.
     
    #7
    la fleur..., 15 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - traurige Liebesgeschichte brauche
bullylover2710
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2016
3 Antworten
Selket
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2015
10 Antworten
kuschlig
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 März 2014
38 Antworten