Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine traurige Sache

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Nicole3333, 25 Februar 2007.

  1. Nicole3333
    Gast
    0
    Hallo Leute,

    Es ist eine sehr lange Geschichte und ich weiß, ein riesen Text, aber es gehört viel dazu um das zu verstehn. Ich würde mich freuen, wenn sich das jemand mal durchliest, weil ich erlich nicht mehr weiter weiß...

    Es find alles vor einem guten halben Jahr an, als ich und mein Freund drei Wochen getrennt waren. Wir oder besser gesagt er, hat schluss gemacht, weil wir uns sehr, sehr oft gestritten haben.
    Die "Pause" hat uns auch geholfen, wir haben uns Monate lang nicht mehr gestritten nachdem wir wieder zusammen waren.
    Doch dann lernte er jemanden kennen. Kein Mädchen, einen Typen. Beide freundeten sich ziemlich gut an und anfangs war ich auch immer dabei, wenn sie was am Wochenende machten. Ich fand es auch nicht schlimm, es hat ja auch Spaß gemacht. Naja, dann wurde es eben so, dass sie gemeinsame Interessen fanden, die mich nicht wirklich interessierten, wie das ständige Konsolen spielen und über Musikrichtungen zu reden, von denen ich keine Ahnung hatte. Kurz gesagt, irgendwann fühlte ich mich wie das fünfte Rad am Wagen. Dann hab ich es immer wieder gelassen was mit den beiden zu machen. Noch dazu solltet ihr vielleicht wissen, dass wir immer nur bei dem Typen (Ich will hier keine Namen nennen) waren. Nie bei meinem Freund oder woanders. Wir waren auch immer nur bei ihm zu Hause, haben nie was unternommen. Echt gar nichts.
    Naje, jedenfalls hörte ich dann auf an Wochenenden oder unter der Woche was mit ihnen zu machen, weil ich wie gesagt, keine Möglichkeit fand mich ihren Interessen anzuschließen oder meine durchzusetzen. Sie waren eben zu zweit und ich alleine, also haben sie mich eigentlich immer überrollt.
    Doch ich habe dann gemerkt, dass mein Freund sehr viel mehr mit ihm unternahm als mit mir. Es blieb bei uns nur noch so zwei mal die Woche und den Rest bei seinem besten Freund mittlerweile.
    Es regte mich selbstverständlich auf, doch als ich merkte, dass ich nichts erreichen konnte, begann ich halt eben wieder damit, zu dem Typen mitzugehen. So konnte ich auch wieder mehr mit meinem Freund machen. Ich passte mich so gut es ging ihnen an. Spielte mit, wenn sie was spielten, schaute mir ihre Filme an, lernte alles mögliche im Internet über ihre Musikrichtung um halt mal mitreden zu können.
    Doch wie man sich denken kann, regt es irgendwann mal auf, wenn man immer nur das macht, was man eigentlich nicht so gerne tut.
    Dadurch wurde ich immer gestresster, wenn ich bei ihnen war und zickte sie oft an. Sie verstanden nicht warum, weil ich es selbst da noch nicht gewusst hatte.
    Nun ja, dann letzte Woche habe ich am Sonntag bei meinem Freund geschlafen und er auch am Montag bei mir. Doch irgendwie war es seltsam. Er verhielt sich irgendwie komisch. Spielte bei mir andauernd Game Cube oder schlief einfach ne Runde. Wenn ich ihne dann darauf ansprach, was denn mit ihm los sei, hat er nur gesagt, dass es fertig sei und es ihm nicht so gut ging.
    Ich sagte daraufhin erst mal nichts, sondern ließ ihm halt einfach seine Ruhe. Dann am Dienstag, wollte er wieder zu seinem neuen besten Freund gehn und einen Film gucken. Ich wollte erst mit, doch er sagte, dein es würden noch zwei andere kommen und es wäre dann eben ein Männerabend. Okay, ich wollte da auch nciht stören, weil ich mich ja auch gefreut hatte, dass er wiedermal was mit anderen Leuten tat und nicht nur mit dem einen. Denn er macht wirklich nur noch was mit dem Typen, er ist auch kaum noch zu hause und rennt echt jeden Tag zu ihm.
    Doch am Ende stellte sich heraus, dass sie doch etwas zu zweit gemacht hatte, was mich tierisch aufregte, weil sie doch fast jeden tag was zusammen machten und nur weil er zweimal hintereinander was mit mir gemacht hatte, wurde ich ihm wieder zu viel? Ich glaube wenn ich mal so zähle, haben wir in den letzten Woche so um die sechs mal was gemacht und er die ganzen restlichen Tage mit seinem neuen tollen Kumpel. Mich regt das so auf, dass ich am Mittwoch mal ein ernstes Gespräch mit ihnen darüber geführt hatte, was dazu führte, dass mein Freund mir am Donnerstag einen Brief schrieb, in dem er sich für alles entschuldigte und in den er Sachen schrieb, die mich zutiefst gerührt hatten. Mir kamen sogar die Tränen, so schön fand ich diesen Brief. Naja, ich dachte wirklich er würde es ernst meinen.
    Dann am Freitag, also vorgestern war er bei mir und ich wurde krank. Er ging dann auch recht früh, weil er meint, ich sollte mich lieber auskurieren. Dann ging er am Abend eben wieder zu seinem Kumpel. Und gestern war er auch wieder dort.
    Gestern hatte ich dann noch mit ihm telefoniert und ihm gesagt, dass er nicht so lange machen sollte und nicht so viel trinken sollte, weil er dass wirklich sehr oft mit dem besagten Typen macht. Er regte sich daraufhin auf und war mir Sachen an den Kopf, die mich sehr verletzten. Unter anderem, dass er selber nicht mehr weiß, warum er mir denn den Brief geschrieben hat und wie es denn Leute überhaupt mit mir aushielten, ich würde ihn ja nur anstressen und immer nur Streit wollen.
    Erlich gesagt, ich verstehe die Welt nicht mehr.
    Heute habe ich dann mit einem früheren besten Freund von ihm telefoniert, dessen Freundschaft zu ihm auch durch den besagten Typen kaputt ging und er war genau meiner Meinung, dass mein Freund sich verändert hatte.
    Auch seine Mutter und noch andere frühere Freunde sind meiner Meinung, doch er glaubt mir einfach nicht.
    Wir sind nun schon zwei Jahre zusammen gewesen und sowas will ich erlich gesagt nicht einfach wegschmeissen. Was soll ich denn nur tun??

    Solltet ihr etwas nciht verstehen, dann fragt mich ruhig, ich werde es dann so gut es geht erklären, es ist halt ein heikles Thema, ich weiß...

    Lg,
    Nici
     
    #1
    Nicole3333, 25 Februar 2007
  2. succubi
    Gast
    0
    naja... schön und gut das DU es nicht wegschmeissen willst... aber er kann das offenbar ohne größere probleme, so leid es mir tut das so zu sagen.

    ich hab das gefühl er sieht nur seine interessen. wie es dir dabei geht is ihm - mit verlaub gesagt - am arsch egal. er versucht nicht mal dich zu verstehen... oder andere leute denen er etwas bedeutet und die ihm sagen das er sich mies verhält.

    solange er nicht selber einsieht das er gerade mächtig scheiße baut, wird es nicht viel bringen mit ihm zu reden. du hast ja gesehen was dabei rauskommt, im endeffekt... redest du ihn einmal zu oft drauf an, wird er beleidigend und fühlt sich von dir angegriffen oder eingeengt...

    ich frage mich was ihn dazu bewegt sich dir gegenüber so zu verhalten. bist du dir sicher das er überhaupt noch mit dir zusammen sein will?

    mein ex hat gegen ende der Beziehung auch ständig seine freunde eingeladen oder sich was ausgemacht. wir hatten eine WE-beziehung und waren eigentlich dann so gut wie nie allein... meistens bin ich am freitag zu ihm gefahren... am abend hat er sich dann was mit freunden ausgemacht. natürlich musste ich da mitziehen. samstag untertags waren wir dann viel mit seiner familie zusammen (was mir auch auf die nerven ging, da ich mit seiner mutter schlecht klar kam) und am abend hat er wieder - ohne mich zu fragen - einfach was mit freunden/ kumpels ausgemacht. und am sonntag war wieder familientag, bis ich gefahren bin...
    und wenn ich ihn drauf angeredet hab, dann meinte er, er will halt auch mal zeit mit seinen freunden verbringen... :ratlos: ich hab's nicht verstanden... bis zu dem zeitpunkt als mir klar wurde, das er eigentlich gar nicht mehr mit mir zusammen sein will.

    ich will jetzt nicht den teufel an die wand malen, aber ich würde nochmal ein ernstes gespräch mit ihm führen... ihm das nochmal vor augen halten. ihn fragen was das soll das er dich beleidigt... und wenn da nichts anständiges raus kommt oder er in kürzester zeit wieder so is wie jetzt, würde ich meine konsequenzen draus ziehen.

    zu einer beziehung gehören zwei menschen. es nutzt nichts wenn du dauernd zurücksteckst und dabei unglücklich bist und dich kränkst das er sich so geändert hat. und es bringt auch nichts wenn DU dich bemühst und dir mögliche lösungen einfallen lässt, wenn er nicht mit macht bzw. wenn er gar nicht sieht was er gerade anrichtet mit seinem verhalten...
     
    #2
    succubi, 25 Februar 2007
  3. bienchen*w*
    0
    hm... auch auf die gefahr hin, dass es sich absurd anhört... könnte es sein, dass dein freund bi ist?
    was mich stutzig macht ist, dass er dich so gar nicht dabei haben will, wenn er was mit dem typen macht. interessiert er sich denn überhaupt noch für dich?
    will ja net indiskret werden, aber stimmts bei euch im bett auch nicht mehr?
    das problem, mit unliebsamen freunden hat ich bei meinem freund auch einmal... bei uns hat sich das problem von selbst erledigt, weil es ihm irgendwann einfach zu langweilig wurde, am wochenende nur bei irgendjemandem im wohnzimmer zu sitzen und zu saufen und karten zu spielen.
    wenn er auf dich nicht mehr hört... ( meist wird man dann ja gerne von männern als hysterisch dargestellt ) würd ich mir verbündete in seinem ehemaligen freundeskreis oder seiner familie suchen und ihn gemeinsam und möglichst ohne den typen drauf ansprechen.
    hilft alles nichts und ist er weiterhin so abweisend zu dir, würd ich ihn abschießen...
    was hast du denn dann noch von dieser Beziehung... einen haufen frust und kummer. liebst du ihn denn noch?
    und das:
    ist ja wohl absolut das letzte!!! solche sprüche würd ich mir nicht bieten lassen.
     
    #3
    bienchen*w*, 25 Februar 2007
  4. BaTiDaX
    BaTiDaX (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann mir gut vorstellen, dass das echt belastend ist. Ich würde mich fragen, wie wichtig ich meinem Freund sein kann, dass er mehr mit dem Kumpel macht, als mit mir.
    Das erste, an das ich gedacht hab war: der ist schwul!
    Was sonst kann einen Mann bewegen nicht mehr zu seiner Freundin zu gehen? da gehört vllt. auch euer Liebesleben mit rein, aber danach will ich nicht fragen, ist ja sehr intim...
    Habt ihr davor schon Probleme dieser Art gehabt? Ist er so drauf, dass er das, was du ihm versuchst zu verbieten, extra tut?
     
    #4
    BaTiDaX, 25 Februar 2007
  5. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ich dachte auch zuerst, ist der schwul? was die beiden aber auch verbinden könnte wäre eine gewisse spielsucht die sie teilen. und für die sie mittlerweile leben. ich find das grausam und ganz ehrlich an dem typen gehst du nur noch kaputt. lass den kerl. so weh es tut. aber es wird schlimmer umso länger du das noch mit dir machen lässt.
    ich wünsche dir jetz ganz viel kraft!
     
    #5
    User 70315, 25 Februar 2007
  6. Nicole3333
    Gast
    0
    Hi

    Also erst mal bedanke ich mich, dass ihr geantwortet habt und ja ich liebe ihn noch sehr. Wir haben schon sehr viel zusammen in der Beziehung durchgemacht und durchgestanden, was mich sehr an ihn gebunden hat. Deswegen fällt mir eine Trennung auch schwer, aber im Momant seh ich Abstand als die beste Lösung, da ich vielleicht dadurch endlich mal sehe, ob er sich ummich bemüht. Oder was meint ihr?
    Also das er bi sein könnte, habe ich mir auch schon oft gedacht, doch das schließe ich eher aus. Also bei uns im Bett stimmt eigentlich alles soweit. Und naja, es war ja nicht immer so, dass er mir verbietet mitzukommen, sie wollten ja das ich immer dabei bin, nur eben ich meistens nicht, weil ich mich wie gesagt, ihren Interessen nicht anpassen konnte. Mich wunderte nur, dass er gerade dann was mit ihm alleine machen wollte und ich dachte, dass es deswegen sei, weil wir die beiden Tage davor was zusammen gemacht hatten.
    Ich habe ja auch schon gesagt, dass ich seinen ehemaligen besten Freund hinzugezogen habe und er sich mal vorgenommen hat, mal mit ihm die nächsten Tage zu reden. Vielleicht glaubt er mir dann, dass er sich ziemlich verändert hat?
    Also ich persönlich will im Moment nicht mit ihm reden und ihn am besten nicht sehn, weil das bei einer Trennung irgendwie weh tut. Ich glaube ich schaue jetzt erstmal, wie sich das entwickelt, oder?

    Lg,
    Nici
     
    #6
    Nicole3333, 25 Februar 2007
  7. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Das war auch mein Gedanke: schwul oder bi?
    Naja, das kann man ja nicht so genau sagen.

    Mich macht aber grad dein Status stutzig. Hast du dich jetzt von ihm getrennt?
     
    #7
    ~Lady~, 25 Februar 2007
  8. Nicole3333
    Gast
    0
    Ja habe ich... Es war nicht gerade leicht, aber erlich gesagt, wusste ich keinen anderen Ausweg...
     
    #8
    Nicole3333, 25 Februar 2007
  9. -Snoopy-
    -Snoopy- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Komischer Typ...
    :knuddel:
    ich glaube viel mehr kann man dir grad nicht geben.
    Hast du ihm irgendwie gesagt dass du ihn noch magst?

    (Ich kann irgendwie schwer glauben wie manche Leute nicht darauf achten was sie anrichten - damit meine ich deinen Freund/ex)
     
    #9
    -Snoopy-, 25 Februar 2007
  10. Nicole3333
    Gast
    0
    ja ich habe ihm gesagt, dass ich ihn liebe, aber das bringt glaub ich nix... ach mann... warum sind manche Männer nur so ätzend? Ich mein, wir waren echt schon so lange zusammen...
     
    #10
    Nicole3333, 25 Februar 2007
  11. Zoey'
    Zoey' (32)
    Benutzer gesperrt
    225
    0
    1
    vergeben und glücklich
    Liebe Nicole,

    hoffentlich verstehst du das jetzt nicht falsch, und es soll auch kein Angriff sein:

    ich bin ganz anderer Meinung. Ich habe auch ein paar Fragen:

    1. geht er arbeiten oder hängt er den ganzen Tag nur bei dem Freund herum?


    2. hatte er vorher viele Freunde oder eher weniger und hat seine ganze Zeit mit dir verbracht?

    in meinen Augen sieht das so aus: du möchtest natürlich (!) dass er Zeit für dich hat - wieso könnt ihr euch nicht feste Zeiten/Tage ausmachen wo nur ihr beide etwas unternehmt??
    ich finde das nicht so schlimm, dass er auch Zeit mit dem Freund verbringen möchte, ich finds irgendwie arg dass es deswegen gleich als schwul oder bi hingestellt wird!
    Wenn ein Mädchen sich dauernd mit ihrer besten Freundin etc. trifft, sagt ja auch keiner sie wäre lesbisch.

    Dass die beiden dich auch nicht immer dabeihaben wollen, verstehe ich auch, ich möchte auch nicht dass mein freund jedesmal dabei ist wenn ich mich mit meinen freundinnen treffe!Es ist ja doch etwas anderes, was man sich dann so erzählt,....würdest du das wollen dass er immer dabei ist wenn du dich mit deiner besten Freundin triffst?

    Ich finde das jetzt keinen Grund um sich zu trennen - er sollte schon mehr Zeit für dich haben, aber das kann man sich doch ausmachen! Du liebst ihn doch, ihr seid 2 Jahre zusammen, ist doch klar dass er nicht jeden Abend mit dir verbingen möchte.

    man muss doch nicht jeden Abend "aufeinandersitzen", freue dich doch lieber dass er so einen guten Freund hat!

    Schau mal, der Freund meiner Schwester ist z.B. öfters "eifersüchtig" auf mich, denn wenn er nicht da ist, (aber auch wenn er da ist), in ich sehr oft bei meiner Schwester und das mag er nicht so sehr weil er sich "ersetzt" vorkommt.

    aber ein Freund/bzw. eine Schwester ist doch etwas anderes als eine Beziehung.

    da muss ich ehrlich sagen, verstehe ich ihn auch. Ich denke mir, dass er das sehr wohl merkt dass du etwas gegen seinen Freund hast und ihm eigentlich nicht wirklich den Spass gönnen willst.


    Wenn du ihn so liebst wie du sagst, dann wäre das sehr schade sich deswegen zu trennen, du musst deinen freund eben auch mit seinem Freund teilen, kein wunder, dass er sich sonst eingeengt fühlt. Wieso unternimmst du nicht in der Zeit etwas mit deinen Freundinnen?
    oder möchtest du dass er jeden Abend nur ausschliesslich mit dir verbringt?
     
    #11
    Zoey', 25 Februar 2007
  12. +Sandmann+
    +Sandmann+ (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    nicht angegeben
    Du hast dich innerhalb dieser Zeit von ihm getrennt? Wie hat er denn reagiert?
     
    #12
    +Sandmann+, 25 Februar 2007
  13. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Männerfreundschaften sind einfach. Einfacher als Beziehungen. Er scheint jemanden gefunden zu haben, der genau das denkt und mag, wie er selber. Die beiden verstehen sich blind und haben jede Menge Spaß miteinander. Das sollte man akzeptieren, allerdings scheint es überhand genommen zu haben. Das tut natürlich weh und man fühlt sich ausgegrenzt. Verständlich für jeden, nur nicht für deinen (Ex)Freund. Er sieht das alles nicht. Nur seine tolle Freundschaft mit dem Typen.

    Du kannst im Moment gar nichts machen. Die Beziehung zu beenden, war die einzige Möglichkeit ihm zu zeigen, dass du dich allein gelassen und verletzt fühlst. Ich hoffe, du hast ihm auch ganz ehrlich gesagt, was dich gestört und zu diesem Entschluss gebracht hat. Entweder er versteht das jetzt und besinnt sich eines besseren, oder er ist es eben nicht wert.

    Für dich bleibt nur abzuwarten, wenn er der Richtige ist, wird er es begreifen und wieder angekrochen kommen.
    Ansonsten: Andere Mütter haben auch schöne Söhne. :zwinker:
     
    #13
    Karry87, 25 Februar 2007
  14. succubi
    Gast
    0
    ich denke du hast richtig gehandelt, auch wenn es schwer für dich ist.
     
    #14
    succubi, 25 Februar 2007
  15. Nicole3333
    Gast
    0
    Hallo

    Mal zu Zoey.
    Ich verstehe meinen Ex-Freund oder habe ihn verstanden, als er anfing mit dem Typen viel zu unternehmen. Oft war ich auch dabei, doch wie ich ja schon geschrieben habe, wollte ich es irgendwann nicht mehr. Mein Ex-Freund geht noch in die Schule macht gerade sein letztes Jahr dort und fängt nächstes Jahr, hoffentlich, mit einer Ausbildung an, denn im Moment ist noch nichts zustande gekommen.
    Seit einem halben Jahr geht das nun schon mit den beiden so und es ist nicht so, dass nur ICH drunter leide, nein, auch seine Familie und viele andere Freunde von ihm haben das bemerkt und machen kaum bis gar nichts mehr mit ihm.
    Am Anfang haben wir uns so drei mal die Woche gesehn und ab und zu habe ich am Wochenende mal bei ihm geschlafen, aber später dann wurden die Tage unter der Woche immer seltener an dene wir was zusammen gemacht haben und auch am Wochenende wollte er manchmal mit mir, aber manchmal auch ohne mich was mit dem anderen machen.
    Wir sind auch kaum noch irgendwo hin gegangen, wir waren, wenn wir mal was allein gemacht haben, immer nur bei mir und haben im Bett gelegen und fern geguckt. Er ließ sich auch nicht davon abbringen, ständig hieß es "...ich bin fertig!" oder "...ich bin zu müde!" und bei der letzten Aussage ist er meist auch noch eingeschlafen. Ich hatte um Gottes Willen nie etwas dagegen, dass mein Freund Zeit mit seinen Freunden verbringt und ich habe auch nichts gegen Männerabende nur eben dieses eine mal war ich etwas verdutzt.
    Ja, ich habe mit ihm darüber geredet, nicht nur einmal. Er hat zwar immer wieder gemeint, dass er mich versteht, es aber nie unterlassen ständig was mit dem Typen zu machen und ständig heißt "Jeden Tag". Das ist mein voller ernst. Jeden Tag ist er mindestens zwei Stunden bei ihm. Nur eben einmal in der Woche kam ich mal dazwischen.
    Seine Mutter hat oft mit mir Gespräche geführt, weil sie selber wissen wollte, was denn mit ihm los sei.
    Naja und als letzten Ausweg sah ich dann die Trennung.

    @Sandmann:
    Ich war zu der Zeit noch nicht schlüssig, ob ich mich denn nun von ihm Trennen sollte oder nicht, ich hatte es schon getan, wusste aber, dass mein Ex-Freund es mir nicht abkauft. Was ja auch so war... Er fragte mich dann nochmal ob es denn jetzt ernst war und als ich dann sagte ja, war es endgültig.

    Naja, bis jetzt hat er sich auch gar nicht gemeldet... also von daher. Nur von seiner Mutter weiß ich, dass er die ganze zeit, wie immer, seit Samstag bei dem Typen war.
     
    #15
    Nicole3333, 26 Februar 2007
  16. PinkButterfly
    0
    Scheiss Situation. Du Arme :frown: Kann mir vorstellen, dass es dir mies geht.

    Also ich hab auch den Verdacht, dass er vielleicht schwul/bi ist. Starke Maennerfreundschaften gibt es oefter, aber das erscheint mir doch etwas extrem - besonders, wenn er noch rumluegt und sagt, dass sie sich zu mehreren treffen, dann aber doch nur zu zweit sind. Aber selbst wenn es nicht so ist, finde ich sein Verhalten ziemlich unsensibel. Er muesste doch merken, dass du dich nicht wohl fuehlst und er kaum noch Zeit mit dir verbringt...

    Ich hab das Gefuehl, dass es besser ist, dass ihr euch getrennt habt. Mag sein, dass er sich veraendert, weil er merkt, dass du ihm fehlst, dann koennt ihr ja nochmal drueber reden, aber ich weiss nicht, ob ich das persoenlich akzeptieren koennte. Ich kaem mir total ungeliebt und irgendwie ausgetauscht vor.

    Kopf hoch! LG
     
    #16
    PinkButterfly, 26 Februar 2007
  17. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Leute, kommt mal klar!

    Nur weil zwei typen auf einer Wellenlänge sind und viele gemeinsame Interessen haben sind sie doch nicht gleich schwul. Es ist wirklich etwas besonderes jemanden zu finden der so mit dem eigenen übereinstimmt.

    Ich sehe das ganze wie Zoey
    Wenn du ihm einfach mal diesen Freiraum lassen würdest, würde er von ganz allein wieder zu dir kommen. Ich verstehe auch nicht, warum du mit zu ihm gehst, obwohl du weißt was die vorhaben und weißt das es dir nicht gefällt. In diesem Moment stehst du nur im Weg, weil alle wissen das es dich eigentlich überhaupt nicht interessiert und du irgendwann schlechte Laune verbreitest. Lass den beiden doch ihren Spaß, man kann halt nichts erzwingen...

    Er ist jetzt noch total euphorisch und wird sicherlich immer noch gern mit ihm Zeit verbringen, aber so ist das manchmal wenn man sich gut versteht. Wenn du anfängst ihm seinen Spaß zu gönnen, wird er sich auch wieder gern mit dir treffen, versprochen.
     
    #17
    LaPerla, 26 Februar 2007
  18. Nicole3333
    Gast
    0
    Hey,

    Ja ich bin auch irgendwann nicht mehr mitgegangen, zum dritten mal jetzt. Das ganze zieht sich schon ein halbes Jahr lang und ich bin nur schon seit fast zwei Monaten nicht mehr mitgegangen.
    Ich lasse ihm genügend Freiraum wenn er das möchte. Wie ich ja schon geschrieben habe, habe ich generell nichts gegen Männerabende zu sagen, die gönne ich ihm ja auch. Nur waren es ja nicht immer Männerabende, sie haben mich sonst immer gefragt, ob ich mitkommen möchte, ich wollte bloß nie, weil ich eben, wie oben schon mehrmals erwähnt, ihre Interessen nicht teilen konnte.
    Vorletzte Woche zum Beispiel. Er war am Montag, am Dienstag, am Mittwoch, am Donnerstag, am Freitag mit mir und am Stamstag bei ihm. Und das wirklich bei ihm. Am Freitag waren wir bei ihm, weil er unbedingt wollte und ich es nicht geschafft hatte ihn zu überreden was mit mir alleine zu machen. Dann am Sonntag habe ich dann bei ihm geschlafen und er am Montag bei mir, doch wie ich schon gesagt hatte, war es sehr komisch, weil er nur geschlafen hatte oder eben Konsole gespielt hat. Danach war ja der Männerabend, also die Woche am Dienstag. Ansonsten war er die Woche am Mittwoch, am Donnerstag, am Freitag, am Samstag, gestern und heute bei ihm. Das weiß ich von seiner Mutter, mit heute.
    Es kommt mir irgendwie nur komisch vor, weil er wirklich jeden tag bei ihm hockt und ich eben nur manchmal dazwischen kam.
    Das wir das eine mal zwei Tage hintereinander was zusammen gemacht hatte war nach einem halben Jahr mal wieder ein Wunder. Doch anscheinend wurde ihm das so viel, dass er danach gleich einen Männerabend brauchte. Deswegen hat mich dieser Männerabend etwas verdutzt, aber nicht weil ich was dagegen hätte.
     
    #18
    Nicole3333, 26 Februar 2007
  19. bienchen*w*
    0
    wenn es sich dabei um eine freundin und deinen freund handeln würde würdest du ja wohl auch stutzig werden...

    siehe oben... du stellst das grad irgendwie dar, als wenn wir es als negativ gewertet hätten, wenn er schwul oder bi wäre...
    ich persönlich finde nichts schlimmes an homosexualität...
    nur wenn ihm sein freund wichtiger ist, als seine freundin, mit der er seit 2 jahren zusammen ist, ihr dinge verschweigt, die er mit seinem freund unternimmt, und sie bezüglich treffen mit ihm anlügt... würde ich auch stutzig werden.
    wäre schließlich nicht der erste. (das selbe an LaPerla)

    @Nicole3333
    wies aussieht liegt das problem ja auch nicht darin, dass du all zu sehr klammern würde, sondern eher an der schon zur partnerschaft anmutenden beziehung ihres freunds zu seinem kumpel.
    wenn man als freundin nur noch das fünfte rad am wagen ist, hilft es da auch nix mehr, "ihm freiraum zu lassen". (weil er sich ja anscheinend sowieso nicht mehr für sie interessiert hat!)

    ich bin auch der meinung, dass die entscheidung richtig war...
    anscheinend kommt ja keiner mehr so großartig an ihn ran, vielleicht ist das die einzige möglichkeit um ihn wach zu rütteln und ihm zu zeigen wie verzweifelt und verletzt du bist.
    auch wenn es eine lange zeit ist, die ihr zusammenwart ist das kein garant für glück oder liebe.
    eine beziehung besteht schließlich aus geben und nehmen und wenn von ihm so gar nichts zurückkommt... wieso solltest du in einer weiterhin unglücklichen beziehung rumgammeln?
    wenn die trennung was bringt, er was ändert, ihr wieder glücklich seid, ist doch alles in butter.
    wenn nicht, warens vermutlich 2 schöne jahre, an die man später noch manchmal in froher erinnerung zurückblicken kann und aus denen man mit sicherheit einiges fürs spätere leben mitnimmt.
     
    #19
    bienchen*w*, 28 Februar 2007
  20. Zoey'
    Zoey' (32)
    Benutzer gesperrt
    225
    0
    1
    vergeben und glücklich
    ich habe absolut nichts gegen Homosexualität, aber es "nervt" mich, wenn einer (sehr) guten Freundschaft gleich etwas sexuelles unterstellt wird! Nur weil man sich mit jemanden des gleichen Geschlechts gut versteht, hat das in den augen vieler gleich wieder mit Sex zu tun!
    Ich möchte mal nur den Aufschrei der Mädls hören, wenn man ihnen "unterstellt" eine sexuelle Beziehung zu ihrer besten Freundin zu unterhalten - da wären gleich alle so was von empört, denn unter Mädchen/Frauen ist das ja "normal": dauernd telefonieren, Bussi hin, Bussi her, umarmen, ständiges Sehen etc.- aber kaum verstehen sich 2 Männer gut und die Freundin muss ihren Freund jetzt mal teilen, heisst es gleich "schwul, bi, etc.!"
     
    #20
    Zoey', 28 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - traurige Sache
bullylover2710
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2016
3 Antworten
Selket
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2015
10 Antworten
Dezember
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 März 2009
16 Antworten