Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

eine unbedeutende frage für die menschheit,eine WICHTIGE für mich

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Luap2905, 1 Februar 2009.

  1. Luap2905
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    einen schönen sonntag erstmal!

    ich zerbreche mir grad über folgendes meinen kopf:

    meine freundin nimmt seit dem 3. januar die Pille (belara).etwa mitte des monats haben wir dann, da wir immer pech mit kondomen hatten, diese weggelassen.
    soweit, so gut.

    meine freundin ging dann letzten samstag in die pause und in dieser hatten wir auch ein,zweimal sex (ohne Kondom). den letzten hatten wir letzten donnerstag,wissentlich, dass sie in der pause geschützt ist.

    dummerweise hat sie genau gestern an dem tag,an dem sie wieder mit der pille anfangen sollte ´ne fiese blasenentzündung bekommen und musste mit der einnahme von antibiotika beginnen.

    sie hat gemeint, dann könne sie sich das mit der pille ja sparen, da es da bekanntlich zu wechselwirkungen kommen kann.

    ich hab ihr aber davon abgeraten und ihr gesagt, sie soll sie trotzdem weiterhin nehmen.

    zu dem thema haben wir zwei stimmen gehört: die des arztes,der sagte, das mit pille und antibiotikum wäre kein problem (ja! tolle aussage, SEHR kompetent.."gott in weiß" -> denkste), eine apothekerin meinte, das würde die wirkung der pille ausreichend einschränken.

    da ich in diesen dingen aber ein misstrauischer mensch bin, stell ich mir die frage, ob das rückwirkend iwas ausgemacht haben könnte, der sex und die unvorhergesehene antibiotikaeinnahme.

    manche sagen da eben,dass das nur zukunftswirkend was ausmacht,aber dafür würde ich meine hand nicht in´s feuer legen.

    (ich hab mir über die PD schon gedanken gemacht,aber mit antibiotika wäre das eigentlich relativ sinnfrei)

    meine freundin hat am dienstag einen termin bei ihrer frauenärztin (die aber auch immer dann im urlaub oder nicht da ist, wenn man sie braucht)



    vielen dank schonmal für eure antworten!
     
    #1
    Luap2905, 1 Februar 2009
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    In der Tat kann der Sex, den ihr in ihrer Pillenpause hattet zu einer SS führen, da sie ja praktisch die Pause verlängert hat.

    Ich persönlich gehe bei jedem AB von einer Wechselwirkung aus. Was genau sagt denn die Packungsbeilage des Präparats? Da müsste eigentlich drin stehen, ob es bei oralen Kontrazeptiva zu einer Wirkungseinschränkung kommen kann.

    Die Pille danach wäre eine Option, auch wenn ihre Wirkung durch das AB ebenfalls beeinträchtigt sein kann. Aber eine Möglichkeit wäre es.

    In der Tat gibt es einzelne ABs, die nicht mit der Pille wechselwirken, aber um das genau zu wissen, muss man Mediziner sein. Dafür würde ich nie meine Hand ins Feuer legen. Ich persönlich würde eher einer Apothekerin glauben. Meiner Erfahrung nach sind die da kompetenter, aber das ist Ansichtssache.
    Zumal deine Freundin ja scheinbar überhaupt keine Pille mehr nimmt - also ist sie definitiv nicht geschützt, selbst wenn es zu keiner Wechselwirkung gekommen wäre.

    Ob ihr es mit der PD probieren wollt, liegt bei euch.
    Kommt drauf an, wie kritisch eine Schwangerschaft derzeit für euch wäre.


    P.S. Wie lange muss deine Freundin das AB denn nehmen?
     
    #2
    krava, 1 Februar 2009
  3. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    wenn ich das richtig verstanden habe und ihr donnerstag sex hattet ist es (je nach uhrzeit) jetzt schon (fast?) zu spät, da man die PD in 72h nehmen muss.
    Ja, die PD wär angebracht gewesen auch mit Antibiotika. Die Wirkung wird ja "nur" eingeschränkt und nicht vollkommen außer Kraft gesetzt und bei einer so hohen Hormondosis wie bei der PD kommt schon noch was an.
    Deine Freundin sollte die Pille trotz allem wie gewohnt weiter nehmen und in 17 Tagen einen Schwangerschaftstest machen.
     
    #3
    Malin, 1 Februar 2009
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Nein, denn sie hat ja erst gestern mit dem AB angefangen bzw. die erste Pille nach der Pause eben nicht genommen. ALso gelten die 72 Stunden erst ab gestern.

    19. :zwinker:
     
    #4
    krava, 1 Februar 2009
  5. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Stimmt, der Eisprung kann ja frühestens gestern passiert sein:smile:
    na dann ab zum Arzt, PD holen!
     
    #5
    Malin, 1 Februar 2009
  6. Luap2905
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    sie hat wieder mit der pille angefangen und nimmt diese jetzt trotzdem regelmäßig weiter.

    ihr antibiotikum fing mit dem buchstaben "o" an...okay,das ist keine präzise auskunft...

    naja...viel machen kann man da jetzt eigentlich nicht,oder?
     
    #6
    Luap2905, 1 Februar 2009
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Wie gesagt, die Pille danach wäre eine Option.
    Dann aber bitte sofort, denn jede Stunde zählt!!
     
    #7
    krava, 1 Februar 2009
  8. Luap2905
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    das klingt vernünbfitg, mit dem eisprung,der frühestens gestern hätte stattfinden können...jut,dann werd ich das mal in die wege leiten.

    danke soweit mal
     
    #8
    Luap2905, 1 Februar 2009
  9. *kuschelchen*
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ...also ist das ihr 1. Monat mit Pille... sollte man da nicht sowiso zusätzlich verhüten, da die wirkung (laut meinem FA) noch nicht 100% gegeben ist?!
     
    #9
    *kuschelchen*, 1 Februar 2009
  10. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Das stimmt so nicht. Nach spätestens 7 Pillen hat man Schutz.
    Wobei ich es auch nicht verkehrt finde, wenn Frauenärzte empfehlen, den ersten Monat noch zusätzlich zu verhüten. Man muss sich ja erstmal an den Einnahmerhythmus gewöhnen.
    Aber an sich ist es nicht nötig. :zwinker:
     
    #10
    krava, 1 Februar 2009
  11. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Aber wenn deine Freundin Ab nimmt soll sie trotzdem ihre Pille weiter nehmen, ihr müsst dann halt noch anderweitig verhüten. Es wäre doch viel zu viel Hin udn Her, wenn sie die Pille mal nimmt und dann mal wieder nicht... da würde ich mich dann nicht wundern, wenn sie irgendwann schwanger ist!

    Und der Rest wurde dir ja schon ausreichend beantwortet!
     
    #11
    User 35546, 1 Februar 2009
  12. glashaus
    Gast
    0
    War das Ofloxacin? Musste das kürzlich auch nehmen und hab mich näher informiert, also falls es das war und du mehr Infos möchtest kann ich sie dir hier hineinstellen.
     
    #12
    glashaus, 1 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unbedeutende frage menschheit
Nathas
Aufklärung & Verhütung Forum
8 November 2016
4 Antworten
kaninchen2710
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2016
4 Antworten