Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eine WG, drei Leute und ein Problem^^

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von needyou89, 26 Januar 2010.

  1. needyou89
    needyou89 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    So erstmal danke an alle, die sich den Text durchlesen werden^^
    Schreib ihn hauptsächlich, um mir mal alles nen bissel "von der Seele" zu reden - hab ich zwar auch schon bei meinem besten Kumpel gemacht, aber vielleicht hiflt das hier auch nochmal.

    Ja zu meiner Situation (ich werde nen paar nicht allzu wichtige Einzelheiten auslassen^^): Ich bin wohne in einer WG mit einem Mädel und einem Jungen. Das Mädel ist 22.
    Nun ja am Anfang hatte ich nicht so viel mit dem Mädel zu tun, wir haben uns manchmal in der Küche unterhalten und so, aber in den ersten 1-2 Monaten, war da nicht viel los. Hab sie manchmal gefragt, ob sie was mit essen möchte oder so (hat sie fast immer da verneint).
    Gut doch nach einer Weile, kamen wir nen bissel aufeinander zu. Haben uns mehr unterhalten, auch was zusammen unternommen (Weihnachtsmarkt, Party, Geburtstagsfeier/Essen bei einer Freundin von ihr, Film geschaut, Kino...) und mittlerweile kenne ich auch schon einige ihrer Freundinnen. Sie kommt übrigens aus Spanien und studiert hier (noch bis zum Spätsommer zunächst).

    Nun gut nach einer Weile habe ich gemerkt, dass ich wohl doch ein wenig an ihr interessiert bin. Wir lachen wirklich sehr viel zusammen und es ist immer schön und lustig, wenn wir beide uns unterhalten usw.
    Sie hatte zwischenzeitlich ganz kurz nen Freund - erst da wurde mir dann wirklich bewusst, dass da irgendwie mehr ist. Kam dann auch zu sehr interessanten Vorfällen wobei mich ein Kumpel von ihrem "Freund" zusammenschlagen wollte und ein wenig später der Typ selbst (nachdem sie sich wegen der Aktion seines Kumpels von ihm getrennt hat - den Grund hat sie mir zumindest genannt). Ist übrigens nichts weiter passiert, die Typen wollten nur aufmucken, aber haben es sich dann doch anders überlegt.

    Vor kurzem habe ich es dann nicht mehr ausgehalten. Nach ner sinnlosen Aktion (wo ich meinen Schlüssel vergessen hatte und sie die Tür erst aufgemacht hat, nachdem ich hier ne SmS geschrieben habe - sie dachte es wäre die nervende Nachbarin gewesen) ist bei mir so nen bissel was durchgebrannt und ich habe das als Anlass genommen, ein bisschen auf Abstand zu gehen. Vorher wars schon so, dass ich 2-3 mal am Tag an ihre Tür geklopft habe wegen irgendwas (wegen Essen fragen oder um ihr irgendwas zu zeigen - nen Video oder Lied... - oder ob sie was mit unternehmen möchte etc. pp.). Da wurde mir auch klar, dass das so nicht weitergehen kann. Also habe ich Abstand genommen, die Gespräche in der Küche und Co extrem abgekürzt und bin nicht mehr zu ihr gekommen.

    Am Abend des 3. Tages hab ich gesagt ich wolle mit ihr später nochmal reden, müsse jetzt aber erstmal weg. Mir war nämlich der Gedanke gekommen, dass es etwas sehr blöd aussehen könnte und sie denkt es wäre nur wegen der Tür-Aktion gewesen.
    Na ja ich kam dann etwas später als ich dachte nach Hause und hatte irgendwie überhaupt keine Lust mehr auf das Gespräch. Hab mir noch was zu essen gemacht und bin in mein Zimmer.
    Nach ner Weile kam sie dann an und meinte, das ginge nicht, dass ich sage ich wolle mit ihr reden und würde dann nicht kommen. Ich habe gemeint, dass ich später gekommen wäre und keinen Nerv mehr gehabt hätte. Jedenfalls hat sie drauf bestanden jetzt zu reden und ich hab ihr halt kurz gesagt, dass sie nicht denken soll, dass ich irgendwie auf sie sauer wäre, weil sie mir nicht gleich aufgemacht hätte. Genau das dachte sie halt auch.
    Als sie meinte, ob alles wieder ok wäre, meinte ich sowas wie "erstmal" oder "nicht ganz" - gäbe noch nen Problem usw.
    Sie hat halt gemeint ich solle ihr einfach sagen, wenn sie irgendwas falsch machen oder etwas nicht stimmen würde und ich solle mit ihr sprechen, wenn ich wollte. Ich habe nur gemeint ich komme darauf zurück.
    Gut die nächsten paar Tage habe ich mich immer noch stark zurückgehalten, weil halt für mich nicht alles geklärt war.
    Ein bisschen später bin ich mehr oder minder spontan zu ihr ins Zimmer und habe ihr eröffnet, dass sie ja sicher gemerkt hätte, dass ich nicht mehr so auf sie zugehen würde (so ähnlich irgendwie^^). Habe dann halt gemeint, dass es mir vorgekommen wäre als würde ich sie nerven, weil sogut wie immer ich bei ihr geklopft oder gefragt hätte, ob sie lust auf irgendwas hat. Erst meinte sie, es würde doch nicht stimmen. Aber irgendwie hat sies dann doch eingesehen.
    Sie meinte halt auch sie hätte (wegen Prüfungszeit) jetzt viel zu tun und wenn sie Abends nach Hause käme dann hätte sie nicht mehr so Lust und würde manchmal nur noch ihre Ruhe wollen, woraufhin ich erwidert habe, es wäre auch schon vorher so gewesen.
    Kam mir während dem Gespräch schon so vor als wäre sie fast den Tränen nahe... ka ist vielleicht etwas übertrieben, aber sie hat schon ziemlich traurig und leicht "geschockt" geguckt - vielleicht auch irritiert - na ihr wisst schon so ca. was ich meine^^
    Am Ende als ich aus dem Zimmer bin meinte sie nur "bitte sei mir nicht böse! :frown:" na so ungefähr. Hab erst gesagt ich wäre nicht böse, es sei ja ihre Sache, aber dann brauche sie von mir auch nichts zu erwarten. Da sie es so oft gesagt hat, bin ich nur noch mit nem lächeln ausm Zimmer, während sie halt "bitte, bitte, bitte... nicht böse sein..." gesagt hat.
    Nun gut, nach ner Stunde hatte ich irgendwie das Gefühl, dass doch nochmal hervorheben zu müssen (weil sie halt nicht perfekt Deutsch spricht, muss man da auch mal annehmen, dass nicht alles 100% richtig rüberkommt^^). Also nochmal hin und nochmal gesagt, dass ich nicht böse wäre, woraufhin sie sehr froh war. Hab ihr aber nochmals gesagt, sie müsse halt mit den Konsequenzen leben, da ich mir so einfach nur doof vorkommen würde und Freundschaften und Beziehungen immer auf Gegenseitigkeit beruhen.

    Gut das war so ca vor einer Woche. Nun hat es sich etwas gebessert. Sie hat schon ein paar mal bei mir geklopft und sie hat mir auch vorgeschlagen am Abend ein paar Folgen einer Serie bei ihr zu gucken. Hab ich dann auch angenommen und haben es gemacht.

    Also nun will ich nochmal anmerken: Wir haben einige Gemeinsamkeiten: Wir beiden haben ein gesteigertes Interesse an Serien, gehen gerne auf Parties, unterhalten uns halt auch immer gut, lachen gerne etc.

    Nun zu meinen Problemen... eins dürfte eigentlich offensichtlich sein. Wenn ich irgendwie etwas eindeutiges probiere setze ich zum einen unsere Bekanntschaft (Freundschaft würde ich es viellleicht noch nicht nennen) aufs Spiel, zum anderen die WG-Stimmung - außerdem könnte ich mich ganz schön lächerlich machen bei mir im Studienkreis (sie hat ein paar Freunde bei mir im Studiengang - teilweise auch meine Kumpels).

    Das nächste ist, dass ich Angst habe vielleicht schon voll auf die Freundschaftsschiene gerasselt zu sein, gerade nachdem wir jetzt relativ nah beieinander auf ihrem Bett saßen/lagen und Film geschaut haben, aber eben nichts weiter passier ist - klar da muss ich den ersten Schritt machen, aber siehe oben^^ (viel haben wir aber auch im Freundeskreis gemacht, also nicht zur zu 2.)

    Dann gibt es da noch ihre spanische Freundin. Nach einer Party meinte meine Mitbewohnerin zu mir, sie hätte gemeint "Das ist dein Mitbewohner? Och der ist sooooooo süß, so toll....." Hab sie mittlerweile auch nochmal gesehen und sie scheint schon was von mir zu wollen. Also noch nen Zwiespalt: Herz oder Verstand? Ich meine jeder weiß ja, dass Liebe meist erst mit der Zeit kommt, also pauschal zu sagen, "ja wen findest du denn besser, danach wähle?" ist etwas fehl am Platz. Bei meiner Mitbewohnerin stehen die Chancen wohl viel schlechter, aber mein Herz sagt halt eher Sie...

    Desweiteren ist natürlich klar, dass eine Beziehung direkt aus einer WG entsteht und funktioniert, sicherlich nicht einfach - im Prinzip von Anfang an zusammen wohnen. (Obwohl ich auch ein klassisches Gegenbeispiel kenne, von nem Kumpel, dessen Schwester mit einem WG-Mitbewohner zusammen gekommen ist und mittlerweile sind sie über 5 Jahre zusammen und haben nen Kind)

    Als letztes wäre noch anzumerken, dass sie halt zunächst auch nur noch ca. 6 Monate da ist. Ich meine Spanien ist nicht aus der Welt und Auslandssemester will ich auch noch machen, aber nen Vorteil ist es wahrscheinlich nicht.

    Puh ziemlich lang geworden, hab halt sagen wir mal die wichtigsten Einzelheiten beschrieben^^
    Wenn wer Lust hat kann ja gerne mal seine Meinung posten, ob es sich 1. überhaupt lohnen würde in die Offensive zu gehen und es zu riskieren und 2. wie er die Situation allgemein einschätzt (Chancen oder so).


    PS: Wäre nicht meine erste Beziehung, obwohl ich mittlerweile schon länger Single bin. Nur wens interessiert.


    LG
     
    #1
    needyou89, 26 Januar 2010
  2. kaninchen
    Gast
    0
    Bist du dir denn im Klaren drüber was du willst bzw. fühlst? Die große Verliebtheit lese ich irgendwie nicht so ganz hier raus... Wenn du dir wirklich eine Beziehung vorstellen könntest, dann denke ich solltest du nicht rumeiern sondern ihr das auch so mitteilen, bevor du komplett in die Freundschaftsschiene rutschst. Vielleicht kam das bei ihr einfach noch nicht so rüber, aus Anklopfern und zusammen Serien schauen würde ich auch nicht schließen, dass da mehr Interesse deinerseits ist.

    Aber ganz ehrlich, ich glaub ich würde es lassen. Du siehst eine Freundin von ihr, sie findet dich ganz süß und schon stehst du zwischen den Stühlen? Wenn du echt auf deine Mitbewohnerin abfahren würdest wäre das gar kein Thema. Für mich siehts eher so nach ner passenden Gelegenheit aus, ihr wohnt zusammen, habt euch dadurch natürlich was besser kennengelernt und sie ist ganz nett, ein paar gemeinsame Interessen gibts auch. Es hat aber trotzdem keinen richtigen Beziehungsbeigeschmack...
     
    #2
    kaninchen, 26 Januar 2010
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Vor drei Wochen ist ein neuer Mitbewohner in meine WG gezogen. Gleich am ersten WE lagen wir zusammen auf seinem Bett und haben einen Film geguckt, mehr ist nicht passiert. Ein paar Tage später gekuschelt, ... Uns war beiden klar, worauf das hinauslaufen könnte und welche Probleme damit verbunden sind. Wir wohnen ja genau wie ihr in einer WG, sie reist bald ab und auch ich ziehe dieses Jahr wieder für eine Weile in die USA. Wir haben also von Anfang an offen darüber geradet. Ich glaube schon, dass es sich manchmal lohnt, dem Herzen und nicht dem Verstand nachzugeben, der Lust zu folgen und eine gute, wenn auch meist kurzfristig gute Zeit zu haben.

    Es ist wichtig einzuschätzen, ob ein Kuss oder vllt. später eine Trennung das WG-Verhältnis komplett (zer-)stört oder ob beide damit klar kommen könnten/werden, ohne sich mit hochrotem Kopf oder schweigend im Flur zu begegnen. Es ist wichtig, über seine Gefühle zu reden. Ich meine, ich halte sonst reing ar nichts davon, vor dem ersten Kuss über's Küssen wirklich zu sprechen, aber WG-Liebe ist ja wirklich eine Ausnahmesituation. Wenn man will, dann könnte man ständig zum anderen. Du sagst du gehst manchmal dreimal am Tag zu ihr. Das machen wir nicht. Jeder lebt sein leben weiter. Man kann sich nicht zwangsläufig aus dem Weg gehen, man kann aber viel mit Freunden auserhalb unternehmen und man muss auch nicht jede Nacht zusammen einschlafen.

    Wenn ich du wäre, dann würde ich auf jeden Fall die Chance jetzt nutzen und sie bald küssen, ob daraus dann was Festes und Dauerhaftes wird, sodass du dir mit ihr Gedanken darüber machen musst, wer wann für wie lange nach Spanien oder Deutschland fliegt, solltet ihr eine Fernbeziehung führen (wollen), dass ist dann euch überlassen.
     
    #3
    xoxo, 26 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Mir ist eines überhaupt nicht klar - und das ist dein Verhalten!

    Du schreibst doch eindeutig das du was von ihr willst! Verhälst dich aber als wäre genau das Gegenteil der Fall! Und das schlimmste ist das du dir dessen gar nicht bewusst bist (?)

    An deiner Stelle würde ich dem Mädel klar machen was Sache ist - sollte doch unter erwachsenen Menschen möglich sein! Entweder sie geht drauf ein oder eben nicht... Klar kann die WG-Situation dabei ein Problem sein falls sie abgeneigt wäre - aber ich denke man kann sich auch danach noch zusammenraufen - immerhin ist zwischen euch beiden ja eh noch nichts gelaufen.

    Was für eine Rolle spielt denn dein Mitbewohner? Der war dir immerhin so wichtig das du ihn im Threadtitel genannt hast...

    Off-Topic:
    Ansonsten hättest du dein Problem auch etwas "kürzer" schildern können - das soll keine Kritik sein aber evtl. kommen dann mehr Antworten.:zwinker:
     
    #4
    brainforce, 26 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. needyou89
    needyou89 (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    Single
    War mir klar, dass hier auch kritische Worte kommen^^

    First @ kaninchen:
    Ich denke schon, dass ich mir klar bin was ich fühle und will. Meine Verliebtheit überspiele ich zur Zeit nur ziemlich, einfach weil es einen ja krank machen würde, wenn die Gedanken nur darum kreisen - also spiele ich es innerlich lieber etwas runter und mache mir Gedanken was ich machen soll (hab ja auch noch anderes zu tun ala Studium etc.). Das liegt wohl auch an meinen Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe. Zu schnell in so einen, ich nenne es mal "Liebesrausch" :grin:, zu geraten ist nicht gerade förderlich. Deswegen kam das im Text jetzt auch nicht so gut rüber.

    Nun zu deinem Vorschlag es "mitzuteilen". Also meiner Meinung und Erfahrung nach ist "Liebe/Gefühle gestehen" kein Gewinner... hab auch noch nie gehört, dass daraus eine Beziehung entstanden ist.
    Also wie ich sagte, klopfe ich nicht nur an (mittlerweile ja sowieso viel weniger, eher sie...) und wir schauen "Serien", sondern wir haben auch schon einiges anderes gemacht. Waren im Kino, zusammen bei einer Freundin von ihr zum Geburtstag und Essen. Haben ein paarmal zusammen gegessen (zu 2. und auch mal mit der Freundin von meinem Mitbewohner und ihm), waren auf Party usw. Also das reduziert sich nicht nur auf Anklopfen und Serien gucken^^ (was wir bisher übrigens erst einmal gemacht haben)
    So und warum ich ihre Freundin überhaupt in Betracht ziehe ist, dass ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass ich bei meiner Mitbewohnerin eine Chance habe - aus den oben genannten Bedenken.
    Aber danke, dass du es gelesen und auch deine Meinung gepostet hast :zwinker:

    @ xoxo:
    Selbe wie oben: Denke ohne das irgendwie etwas war, über Gefühle zu reden finde ich ist nicht der große Bringer. Damit würde ich sie wohl eher verschrecken bzw. es würde wohl in jedem Fall nichts werden.
    Und 3mal am Tag gehe ich ja nicht mehr zu ihr - eher 0-1^^ Waren dann ja auch keine "Stundenbesuche"... Ich würde es mir aber auch zutrauen - sollte es zu einer Beziehung kommen - da nen ordentlichen Mittelweg zu finden, dass man sich nicht gegenseitig zu sehr auf die Pelle rückt.
    Auf jeden auch dir Danke für die Antwort :zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:50 -----------

    @ brainforce:
    ja hätte kürzer sein können^^ Aber wollt auch so für mich nochmal alles aufschreiben, um es ein wenig bei mir im Kopf zu sortieren.
    Find es interessant, dass alle meinen man sollte darüber mit der Person reden - meines erachtens führt das aber niemals zu einer Beziehung oder ähnliches. Oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht.

    Tja zu meinem Mitbewohner: Er ist ein Kumpel von mir, hat mit ihr aber nichts weiter zu tun, also unterhält sich sogut wie nicht mit ihr usw. (PS: hat auch ne Freundin, falls seine Frage auch darauf abzielen sollte)

    Was du genau mit "gegenteiliges Verhalten" meinst, auf das Zitat von mir oben, würde ich gerne nochmal genauer wissen^^ Das ich ihr gegenüber noch nicht eindeutig geworden bin ist mir klar.
     
    #5
    needyou89, 26 Januar 2010
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Mit reden meinte ich du sollst ihr zeigen das du sie magst! Wie soll den sonst eine Beziehung zustande kommen? Oder lebst du in der Hoffnung das sie den ersten Schritt macht...

    Naja du willst quasi mehr oder weniger eine Beziehung mit ihr aber anstatt das du auf sie zugehst verringerst du den Kontakt...
     
    #6
    brainforce, 26 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.456
    598
    6.770
    Verheiratet
    Gelegenheit macht Liebe...
    ich bevorzuge: Wo ein Wille ist, ist auch ein Busch...

    Liebe kommt erst mit der Zeit - richtig
    Verliebtheit kann sehr schnell kommen...
    Sex kommt noch schneller :zwinker:

    Das interessante ist, dass diese 3 Faktoren zusammenhängen können, es aber oft nicht tun. Ich habe momentan das Gefühl, dass du unbedingt ne Freundin / Frau haben willst und versuchst dir deine Optionen offen zu halten und dann da wo's klappt eine Rune schönreden betreiben möchtest..

    Gut..mit 20 darf man das gerade so noch :smile: Probier dich aus..aber wenn du Ärger aus dem Weg gehen willst...don't fuck your roomies :smile:
     
    #7
    Damian, 26 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. needyou89
    needyou89 (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    Single
    Also wegen dem Kontakt: Das habe ich zum einen getan, weil ich meinte, dass es meinerseits überhand nimmt und andererseits, weil ich Gefühle gekriegt habe und mir erstmal selbst klar werden wollte, was ich denn jetzt überhaupt machen soll, bevor ich es wirklich ganz versaue. Außerdem wollte ich sehen, ob sie denn selbst ein wenig Initiative zeigt, oder ich ihr wirklich mehr oder minder auf die Nerven gegangen bin. Das hat sich ja jetzt, wie es sich andeutet, erstmal zum positiven gewendet...

    Ob ich die Hoffnung habe, dass sie den ersten Schritt macht? Ich glaube das wäre vermessen^^
    Aber mit einem hast du recht, vielleicht sollte ich mehr zeigen, dass ich sie mag. Vor allem in letzter Zeit hab ich mich da glaube eher zurückgehalten bzw. nichts gemacht, was man jetzt auch nicht einfach unter Nettigkeit/Respekt verbuchen könnte. Außer zu Nikolaus, da hab ich ihr ne Kleinigkeit Schokolade geschenkt^^ Kennt man in Spanien nicht als "Feiertag" und so...
    Ok gut das du den Punkt nochmal gebracht hast, weil irgendwie habe ich das als selbstverständlich angesehen und garnichts weiter drüber nachgedacht, ob ich ihr denn wirklich zeige, dass ich sie mag.

    @Damian:
    Deine Sprüche haben schon nen Batzen Wahrheit :grin:
    Dass ich jetzt UNBEDINGT ne Freundin haben möchte würde ich nicht sagen - also ich bin nicht verzweifelt oder so - aber natürlich würde ich nicht nein sagen wenn es passt und eine, die mich interessiert, über den Weg läuft. Und genau mit 20 darf man das noch :grin:
    Tja und SIE ist halt für mich eine die mir über den Weg gelaufen ist und mich interessiert. Ist auch nicht so, dass ich der totale Schwärmer wäre (früher auf jeden Fall mal, aber durch Erfahrungen usw. hat sich das ziemlich relativiert).
    Und mit dem Ärger haste wohl recht, das ist ja auch nen Stein aufm Weg^^
     
    #8
    needyou89, 26 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - drei Leute Problem^^
HartMann
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 September 2016
18 Antworten
Damdil
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2016
11 Antworten
L0veer_23
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 April 2015
5 Antworten