Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einfach mal auskotzen...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 53338, 8 Februar 2007.

  1. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    *sfz* Das wird seeehr lang werden. Natürlich könnte ich auch mit Freunden darüber reden, aber ich weiß nicht warum, es tut sich einfach eine Sperre auf und ich bekomm kein Wort heraus.

    Ich wohne seit Sep 05 in New Mexico und bin nun im Dez 06 zum ersten mal wieder nach Deutschland geflogen, um die Heimat, Familie und Freunde zu besuchen. Eigentlich habe ich schon bei vorherigen Telefonaten an der Stimme meiner Mutter gehört, dass irgendetwas nicht stimmt. Aber nach meinen Fragen, war immer "alles in bester Ordnung."

    Eine Woche vor Heiligabend bin ich gelandet und wurde gleich schon in der Nacht von einem ziemlich lauten Streit meiner Eltern wach. Am nächsten Tag war wieder alles in Ordnung (augenscheinlich) und ich hatte mich abends noch mit ihnen auf dem Weihnachtsmarkt getroffen. Abends, gegen 19 Uhr haben mich meine Eltern dann zu sich ins Wohnzimmer gerufen und wollten mit mir "reden". Ich war eigentlich auf alles vorbeitet, aber nicht auf das was dann kommen sollte.
    Auf dem Sofa wurde mir dann eröffnet, dass meine Mutter im Feb 07 ausziehen wird, da sie einen "anderen Mann kennengelernt" hat. Mehr wurde dazu nicht gesagt. Das ganze GEspräch dauerte eine Stunde, wo mir versichert wurde, dass sie sich nicht scheiden lassen wollen und auch noch Freunde bleiben werden - und wie man ja sehen würde, auch noch normal miteinander umgehen können. Gut. Danach musste ich einfach erstmal 'raus und bin zu meinem Bruder in seine Wohnung gefahren. Kaum saß ich am Küchentisch und hatte mir eine Zigarette angemacht, klingelte das Telefon. An der anderen Leitung ein sehr aufgelöster Vater. Wir sollen bitte sofort kommen, unsere Mutter wäre wieder einmal ausgerastet (Was "Ausrasten" bedeutet wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht).

    Als mein Bruder (btw. 25) und ich bei meinen Eltern angekommen sind, saß mein Vater schon total aufgelöst im Treppenhaus und meine Mutter im Wohnzimmer. Mein Bruder ging dann zu ihr nud ich war bei meinem Vater. Der erklärte mir dann, was in dem gesamten Jahr passiert ist. Meine Mutter hat also seit 1,5 Jahren mit einem ihrer Kollegen eine Affäre. Mein Vater hat dies am 1. Weihnachtstag 05 erfahren - der Tag, an dem ich meine Mutter vom Flughafen abholte, da sie mich besucht hat. Die Freundin ihres Geblieten hatte bei meinem Vater angerufen und ihn gefragt, ob er denn wisse, was seine Frau alles so treibt. War für meinen Vater natürlich ein tolles Fest und ein suuuper Silvester. ^^

    Als meine Mutter wieder zuhause war, hatte er sie auch darauf angesprochen und sie alles zugegeben. Nun, sie haben noch versucht die ganze Sache mit einer Paar-Therapie zu kitten, aber das hat nicht funktioniert. Meine Mutter hatte weiterhin ihre Affäre, mit dem Wissen von meinem Vater. Natürlich war die Stimmung gespannt und im Sommer begann das ganze immer mehr zu eskalieren, nachdem sich meine Mutter mit ihrem Geliebten für drei Tage abgesetzt hatte. Als sie dann wieder zuhause war, eskalierte es so sehr, dass sie meinen Vater schlug, Gläser durch die Luft warf, Selbstmorddrohungen aussprach und schließlich verschwand. Mein Bruder, der damals noch zu Hause gewohnt hatte und mein Vater sind dann drei Stunden durch die Gegend gefahren, bis sie sie total aufgelöst und zitternd gefunden haben, denn es hatte in Strömen geregnet.

    Das war auch der Zeitpunkt, wo mein Vater bemerkte, dass sich meine Mutter selbst verletzt. Danach war alles wieder "gut", sie versuchten normal miteinander umzugehen. Doch es kam immer öfters vor, dass die Stimmung hochkochte und meine Mutter um sich schlug.

    Genau so, wie es an dem Abend passiert ist, als ich bei meinem Bruder war. Meine Mutter hatte wieder meinen Vater geschlagen und ich konnte das auch an seiner kaputten Brille, so wie dem zerstörten Mülleimer erkennen. Irgendwann gegen 23 Uhr hatten mein Bruder und ich beide wieder so weit beruhigt, dass die Stimmung einigermaßen ruhig war.

    Genau eine Woche später, am 1. Weihnachtstag passierte es dann wieder. Diesmal brach mein Bruder die Tür zum Badezimmer auf und nahm meiner Mutter ihre Schlaftabletten aus der Hand, die sie schon seit Jahren wegen starker Schlafstörungen nehmen muss - man kann sich damit also das Leben nehmen, wenn man es vorhat. Das übliche folgte... mein Vater weinte sich bei mir aus, meine Mutter bei meinem Bruder. Wenn ich hier jetzt alles ganz genau aufschreiben würde, wäre ich morgen noch nicht fertig.

    Jedenfalls sind wir am nächsten Tag zu der Familie von meinen Mann gefahren. Mir kam es echt vor, als hätte ich da zwei neuen Menschen vor mir sitzen. Hier ein Küsschen, da eine Umarmung... die Stimmung war total anders und die beiden benahmen sich wie frisch verliebt. Silvester wollten mein Mann und ich dann eigentlich in Bonn feiern, was allerdings nicht klappte, da ich krank geworden bin. Also blieben wir zu Hause. Wir feierten mit der Familie. Meine Mutter hat sich dann ordentlich einen über den Durst getrunken und mein Vater war um kurz nach 00 Uhr total am Boden zerstört, als er mitbekommen hat, dass ihr Liebhaber ihr wieder eine SMS geschrieben hat und sie diese natürlich sofort beantworten muss.

    Am 2. Jan sind wir dann wieder zurück gefahren und noch am selben Abend fing alles von Vorne an. Meine Mutter ist wieder einfach verschwunden, hatte diesmal ihr Auto genommen. Mein Vater hatte furchtbare angst, dass sie sich etwas antun würde und so sind wir los um sie zu suchen. Zum Glück kam sie uns bereits die Straße entgegen und ich bin schnell in ihr Auto gesprungen. Ihr Gesicht war total starr, wie eine Maske. Ich habe sie schon angefleht, dass sie mit mir zurück kommen soll, wir hätten alle angst um sie. Zur Antwort kam immer wieder nur ein "Warum denn? Ihr braucht mich doch eh nicht" - eiskalt. Und ein "Ich hasse deinen Vater."

    Irgendwann hat sie doch auf mich gehört und kam wieder mit ins Haus. Dort ging es dann weiter und in meiner Not rief ich meinen Bruder an, weil ich nicht mehr wusste, was ich noch tun kann, um sie davon abzuhalten, sich die Schädel gegenseitig einzuschlagen. Nachdem er dann da war und sich beide wieder einigermaßen beruhigt haben, haben wir ein sehr langes Gespräch mit unseren Eltern geführt. Das es nicht mehr so weiterehen kann, dass sie beide (!) Hilfe (Therapie) in Anspruch nehmen sollen. Meine Mutter war da auch sehr offen für, schließlich war sie bereits in Behandlung gewesen und könnte jederzeit zu ihrer Therapeutin zurückkehren. Mein Vater ist der Meinung, dass ihm ein Therapeut ja auch nicht helfen müsste - klar, und das obwohl ich fast drei Jahre in Behandlung war und er genau gesehen hat, was für Fortschritte ich dadurch gemacht habe.

    Die restlichen zwei Wochen, die ich dann noch da war ging es... so gerade. Mein Vater hatte sich inzwischen auf Single-Börsen angemeldet und auch eine Frau in der Nähe gefunden, mit der er sich dann einge male getroffen hat. Aber... ich hatte mir so sehr gewünscht wenigstens mal an einem Abend mit der ganzen Familie essen zu gehen. Das hatte ich für das Wochenende geplant und mit meiner Mutter so abgeklärt. Dann fragte ich meinen Vater und er meinte, Nein, es geht nicht, da habe ich einen Termin. Sonntags? Im Endeffekt lief es dann so aus, dass nur ich, mein Bruder, seine Freundin und mein Mann im Restaurante saßen. Am nächsten Tag fand ich dann zwei Kinokarten aus W. - genau der Ort, in dem die "Neue" von meinem Vater lebt. Das Datum war der Sonntag gewesen. Fand ich natürlich richtig nett, dass er diese Frau über mich gestellt hat. Gerade dann, wenn ich über 100.000 Km entfernt lebe und nur einmal im Jahr zu Besuch komme.

    Jedenfalls... mein Vater hat dann noch viel mit mir geredet, mir auch viel erzählt. Das der Liebhaber meiner Mutter schon oft besoffen mitten in der Nacht angerufen hat und meine Mutter auf dem AB als Hure und Schlampe beschimpft hat. Einmal stand er sogar nachts besoffen bei ihnen im Garten. Ich habe dann auch noch erfahren, dass meine Mutter wohl doch noch mehr Kontakt zu meinem Großvater (ihrem Vater) hat, als ich wusste - zur Info: mein Großvater hat mich als Kind sexuell missbraucht. Mit 15 habe ich es meinen Eltern erzählt und eine Trauma-Therapie angefangen. Meinem Großvater wurde Kontaktsperre erteilt. Aber wie ich ja nun erfahren habe, hält sich meine Mutter nicht daran. Was meinem Vater extrem zusetzt, weil er diesem Monster nicht verzeihen wird, genau so wenig wie ich. Vorallem aber verstehe ich auch meine Mutter nicht, denn ihr Vater hat sie selbst (!) in ihrer Kindheit missbraucht - weswegen sie wohl auch öfters so... komisch ist. Denn sie hat das ja nie verarbeitet, nie deswegen eine Therapie angefangen. Als ich da war, ist sie auch wieder ganz schön in ihre Essstörung zurück gefallen. Zudem trinkt sie einfach viel zu viel... morgens schon das erste Glas Wein. Das ist doch nicht normal oder? Okay. Ich hatte mich ja damit abgefunden, dass meine Familie mütterlicherseits total gestört ist. Gewalt und exessiver Alkoholgenuss ist da ja die Tagesordnung. Nein, da erfahre ich auch noch, dass mein Vater als Kind selbst missbraucht worden ist. Vom Großvater und Stiefvater. Was noch? Vielleicht auch der Grund, warum ich da mit niemanden aus meinem Umfeld darüber reden will. Was denken die denn? Das ich aus einer Familie voller Psychopathen und Kinderschändern komme? Da habe ich ja wohl noch "Glück" gehabt. Jahrelanges selbstverletzendes Verhalten, Alkohol- und Drogenkonsum. Von SVV und Drogen bin ich jedoch, dank Therapie, schon lange clean. Eigentlich wünsche ich mir nichts sehnlicher als selbst mit meinem Mann eine kleine Familie zu gründen. Nicht in naher Zukunft, aber doch irgendwann. Nur was ist wenn ich so wie meine Mutter werde? Ihre Mutter, meine Oma, war selbst psychisch krank. Schwere Depressionen, Selbstmordversuche, regelmäßige agressive Ausbrüche.

    Irgendwie, keine Ahnung. War ein richtig "toller" Besuch. Ich war ziemlich froh, als ich wieder im Flieger nach Hause saß - Deutschland ist es seitdem für mich nicht mehr.

    Kaum waren wir eine Woche lang wieder in den Staaten, erhielt ich einen Anruf von meiner Schwiegermutter - meiner zweiten Mama. Mein Schwiegervater liegt mit hohem Fieber im Krankenhaus. Eine Woche lang hatte er so hohes Fieber, dass er nicht mehr ansprechbar gewesen ist und die Ärzte haben (übrigens bis heute noch nicht) heraus gefunden, warum er einen so hohen Entzündungswert im Blut hat. Mmh, als Vergleich, der Entzündungswert eines Menschen liegt bei einer Grippe bei 5. Der von meinem Schwiegervater lag bei 500. Anyway, mein Schiwegervater liegt immer noch im Krankenhaus und immer wissen sie noch nicht, was das Fieber auslöst - was inzwischen gesunken ist, aber nur wegen der Medikamente. Zudem hat er Probleme beim Sprechen und Gehen.

    Aber Nein, das ist ja noch nicht genug. Letzte Woche Donnerstag hat sich mein Mann zu Hause schwer am Kopf verletzt. Ich musste 911 rufen und die mussten ihn dann gleich in die Notaufnahme bringen. Er hat sich beim bücken den Kopf so ungünstig gestoßen, dass er sich diesen regelrecht aufgeschnitten hat. Jetzt er eine über vier Zentimeter lange Wunde, die bis auf den Knochen durchgeht, am Kopf und musste mit mehr als 10 Klammern getackert werden.

    Und jetzt sitze ich hier und fühle mich total leer. Keine Ahnung. Aber es tat gut das alles mal aufzuschreiben.

    Rechtschreibfehler dürfen gefunden und behalten werden.
     
    #1
    User 53338, 8 Februar 2007
  2. tomak
    Benutzer gesperrt
    5
    0
    0
    Single
    da ich weiß wie scheiße es ist,wenn einem niemand antwortet,dann schreib ich mal was.kannst eigentlich nur mit den ohren schnackeln mehr net.yap,traurig.mir gehts aber au net besser.kannst dich ja au mal in meinen thread einlesen.grus tomak
     
    #2
    tomak, 8 Februar 2007
  3. SweetMoon
    SweetMoon (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    oje...du bist ja echt arm dran!
    das is ja echt schrecklich.
    ich hoffe für dich das alles besser wird!
    ganz liebe grüße!
     
    #3
    SweetMoon, 8 Februar 2007
  4. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    So ich habe es komplett gelesen, was will man da sagen. Starkes Stück. Die konkatenation möglichst vieler Albträume in einer Person.

    Andererseits wäre aber mein ganz persönlicher Rat: Lass deine Eltern einfach selber machen. Von denen scheint ja keiner mal in der Lage zu sein, einen klaren Gedanken zu fassen. Beide wollen die Ehe, steigen aber gleichzeitig mit anderen ins Bett. Deine Ma lässt an euch aus, dass sie IHR Leben nicht im Griff hat.

    Auch wenn das nun echt hart ist, weils deine Eltern sind, aber die haben doch ALLE nicht den Knall gehört. Ich habe das Gefühl deine ganze Familie kannste in einen Sack stecken, zuschnüren und draufhauen. Treffen tust du IMMER den richtigen.

    Dein Engagement ist gut, aber du musst deine Grenzen sehen. Sicherlich du willst einfach nur eine Familie haben, deine Familie ist aber nicht gewillt, dir da entgegen zu kommen.

    Bau dir deine eigene Familie auf und versuch den Rest zu verdrängen. Du kannst niemandem deine Hilfe aufzwingen, der sie nicht will.

    Kopf hoch das wird schon wieder.

    Gruß

    CC
     
    #4
    Chris84, 8 Februar 2007
  5. User 53338
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Hallo...

    danke erstmal für die Antworten, vorallem da der Text wirklich verdammt lang ist. Würd gern mehr antworten, dazu fehlt mir grade die Kraft. Es hört einfach nicht auf. Heute habe ich schon wieder eine schlechte Nachricht erfahren, drei Freunde von mir aus Deutschland hatten einen sehr schweren Verkehrsunfall.

    Ich würde gerne mal wieder etwas positives erleben. :geknickt:
     
    #5
    User 53338, 10 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einfach mal auskotzen
change90
Kummerkasten Forum
10 Juni 2013
3 Antworten
Monchichi87
Kummerkasten Forum
2 April 2010
11 Antworten
Test