Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einfach mal Dampf ablassen...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Tarolina, 12 September 2008.

  1. Tarolina
    Tarolina (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    hey :smile:,

    mir gehts momentan nicht so gut und ich hab einfach mal wieder den Drang, alles raus zu lassen, damit es mir endlich wieder besser geht. :cry:
    ob das wirklich so sein wird, wird sich zeigen.

    Momentan fühl ich mich einfach so...nutzlos. Ich hab das Gefühl noch nichts anständiges auf die REihe gebracht zu haben. Mit meinen 15 Jahren ist das auch noch nichts verwehrfliches, aber dennoch fühl ich mich unwohl in meiner Haut.

    Im Moment bin ich in der 10. Klasse auf einer Realschule, werde aber im nächsten Schuljahr aufs Gymnasium wechseln, damit ich Abitur machen kann.
    Meine Schulnoten sind momentan ziemlich gut, zwar bin ich nicht wirklich zufrieden, aber meine Lehrer und Eltern und das dürfte ja reichen.
    Naja, wie gesagt will ich wechseln und ich bin eben so, dass ich gleich alles ganz genau und möchlichst ohne Umwege herausfinden will.
    Also imformiere ich mich tüchtig im Internet nach weiterführenden Schulen, weil ich es einfach so interessant und spannend finde, etwas neues zu erleben, in ein neues Umfeld zu kommen und so.
    Aber genau an der Stelle fängt es schon an, dass ich mich bescheuert fühle.
    Meine Eltern wollen mir diese Begeisterung nicht gönnen und meinen ständig, es wäre doch noch ein Jahr hin und ich solle doch erst später danach schauen.
    Dies hat zur Folge dass ich mich dafür einfach nur noch schäme.
    Allerdings ist es für mich einfach leichter, mir Ziele genau vorzustellen und dann auf sie hinzuarbeiten, als einfach nur zu Arbeiten bzw. zu lernen:geknickt:

    Überhaupt klicke ich IMMER wenn jemand in mein Zimmer kommt, alle meine Fenster weg, einfach weil bisher alle sich darüber lustig gemacht haben, ohne wirklich zu wissen warum mich das Thema interessiert und so.

    Auch meine Probleme wirken für mich immer einfach nur lächerlich und ich habe keine Lust mich jemand anzuvertrauen.
    Dafür helfe ich umso lieber meinen Freunden :smile: .

    Ich selbst bin für die meisten eine immer gut gelaunte, selbstbewusste und vor allem starke Person.

    Das hat angefangen, als ich mich in der 7. Klasse mit meiner Freundin verstritten hat und sie mich runter machen wollte.
    Gut, ich hab sie auch provoziert und so kam es dazu, dass sie zu 11 bei mir auf der Matte standen und mich fertig machen wollten.
    Anstatt das aber über mich ergehen zu lassen, hab ich sie ausgelacht, Witze über sie gerissen und sie nur weiter provoziert :frown:.
    Meine Freunde die daneben standen haben nichts getan, was ich ihnen auch nicht verübeln konnte, weil die zwei, mit denen ich auf dem Schulhof da gestanden habe einfach schüchtern sind.
    Sie haben gar nicht bemerkt, wie verletzt ich eigentlich bin, vor allem weil ich später auch noch Witze drüber gerissen habe.

    Aber als ich dann zu Hause war hab ich geheult wie noch was.

    Nur leider konnte ich mich niemanden anvertrauen :frown:. Da war einfach das Gefühl, dass meine Probleme nur lächerlich wären und sie niemanden interessieren.

    Vertrauen fassen ist für mich ehe einer der höchsten Hürden, zwar gebe ich mich offen, aber wenn man so recht überlegt, wissen meine Freunde kaum etwas von mir.
    Sie kennen nicht meine Hobbys, wissen nicht was ich im Fernseher gucke oder welche Musik ich höre. Einfach wiel ich nicht will, dass sie sich über mich lustig machen.

    Naja, vor einiger Zeit hatte ich einen Freund und anfangs, als es noch richtig gut gelaufen ist, habe ich mir vorgenommen ihm davon zu erzählen, wie schwer es mir fällt, vertrauen zu fassen.
    Ich kannte ihn schon 4 Jahre, trotzdem hat er zum Beispiel nie ien Gedicht oder eine Geschichte von mir gelesen, die ich geschrieben habe.
    Er hat nicht mal etwas von ihnen gewusst!
    Wir haben abends auf meinem Bett gelegen und dann hab ichs ihm gesagt, aber er hat mich gar nicht ernst genommen. :cry: stattdessen hat er das Thema gewechselt.

    Ich schäme mich einfach für alles was ich tue. Für meine Begeisterung mir Dinge vorzustellen, mir Ziele zu setzen und über spezielle themen, wobie das die einzige MÖglichkeit ist, dass ich konstant ehrgeiz habe und diese Ziele dann auch verfolgen will.

    Außerdem fühle ich mich einsam.
    Es ist nicht so, dass ich keine Freunde habe oder ähnliches, die habe ich.
    Es ist einfach nur ein Gefühl da, mit niemanden von ihnen auf der selben Wellenlänge zu sein.
    Ich kann ihnen nicht meine Sorgen und Probleme schildern, viel eher weine ich dann allein zu hause.
    Ich ERFINDE sogar Leute, um manchen meiner Freunde aus dem weg zu gehen, verbringe dann den Tag allein draußen in der Natur und lese.

    Genau so ist es mit meinem großen Traum mal etwas rumzukommen. Gern würd ich mich einfach mal in den Zug setzen, weg vom Alltag und neues sehen und erleben.
    Leider aber hat dazu keiner Lust, habe zwar nicht direkt gefragt, aber indirekt schon.
    Sie sitzen lieber vor ihrem Computer, während ich gern Abenteuer erleben würde.



    Mein zweites Problem ist mein großer Bruder.
    Normalerweiße verstehe ich mich mit ihm toll, aber vor einem Jahr ungefähr hat sich das geändert, als er einige Bilder von mir an meinem Laptop gesehen hat.
    Warum er dran war weiß ich nicht, er dürfte auch gar nicht und ich weiß auch nicht woher er das Passwort hat, aber er hat die Bilder eben doch zu gesicht bekommen.
    Die waren ziemlich aufreizend mit viel nackter Haut, aber ich wollte die wirklich nur für mich haben.
    :geknickt:
    Ich wollte sie nicht ins Netz stellen und keinen Freunden schicken, einfach nur...wuah, das hört sich notgeil an :cry:

    Naja...diese besagten Bilder hat er gesehen und seit dem hält er mich für eine Schlampe, die mit jedem ins Bett geht.
    Ständig macht er Anspielungen und will mich erpressen, worauf ich zwar nie eingehe, aber er hat sie und ich weiß nicht, was er mit ihnen gemacht hat
    :cry:
    Ich weiß nicht, ob er sie an seine Freunde geschickt hat, wobei das natürlich meine größte Sorge ist.

    :cry: Normalerweiße bin ich gar nicht so depressiv, nur heute hats mich jetzt irgendwie gepackt.
    danke fürs lesen

    lg
     
    #1
    Tarolina, 12 September 2008
  2. Dandelion
    Gast
    0
    da nichts von alledem eine frage ist, was auch so gedacht war, werd ich einfach mal meine meinung dazu abgeben :smile:
    du wirkst wie jemand sehr selbstbewusstes nach aussen. du hast deine ziele und die willst du erreichen. aber das ist nicht nur nach aussen so, sondern auch innen.
    viele menschen kennen so etwas nicht, dass man SO zielstrebig ist. ich für meinen teil kenne das auch nicht, kann es aber verstehen :smile:
    lass dich nicht von anderen entmutigen, nur weil sie so etwas selber nicht schaffen. zieh dein ding durch.
    ABER: du schaffst es niemals alleine. das schafft niemand. du hast bisher noch nicht die personen gefunden die für dich da sind und dich verstehen. die personen werden noch auftauchen. nur musst du dann auch so weit sein sie zu akzeptieren.
    deine bekannten müssen nicht alles über dich wissen. manche menschen sind einfach so, dass sie sich nicht komplett öffnen können auch wenn sie es vielleicht wollen. aber versuche den leuten soviel wie möglich von dir zu vermitteln. nicht alles auf einmal, lass dir zeit. ich hab das gefühl, du willst mit 15 jahren schon zuviel auf einmal :smile:
    wenn es deine freunde nicht interessiert was dir gefällt, dann sind sie nur gute bekannte. oder vielleicht interessiert sie ein anderer teil von dir. sie müssen nicht alles mögen was du magst. hauptsache sie mögen dich!
    nimm dir zeit und überstürze nicht alles. manche suchen noch mit fast 23 jahren ihren platz in der welt :zwinker:
     
    #2
    Dandelion, 12 September 2008
  3. -itz-
    -itz- (26)
    Benutzer gesperrt
    199
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich sehe da einige Parallelen zu mir...

    Mit 15 habe ich auch begonnen mich besonders für meine (universitäre) Zukunft zu interessieren, da ich ein Gymnasium besuche, musste ich mir keine großartigen Gedanken machen, wie ich in die Oberstufe komme, halt die 10. packen und schwupps ging's Richtung Abi.

    Nun bin ich in der 12 und muss sagen in der Schule einfach nicht wirklich Freunde gefunden zu haben. Da sind zwar schon relativ nette Menschen dabei, die mich zum Teil kennen, mit denen ich am Wochenende (abends!) mal was unternehme, aber so richtig dicke Freundschaften habe ich dort nicht.

    Gute Freunde habe ich am Wochenende kennengelernt beim Ausgehen, gut dazu wirst Du (noch) nicht so die Möglichkeiten haben, aber ich kann Dir nur raten Dich weiter zu entwickeln und Menschen kennenzulernen, die Dir und für die Du sympathisch bist.

    Das hilft schon einmal ungemein weiter.

    Wie es mir scheint bist Du jemand, der sich sehr den Kopf darüber zerbricht, was die Familie über Dich denkt. Tja, ich würde an Deiner Stelle dazu stehen Dich für Deine Zukunft zu interessieren. Es gibt ja genügend Mist, den man aus Eltern Sicht im Internet machen kann, da wird Rumklicken zum Thema Schule sicherlich nicht das Problem sein. Ich glaube, dass Deine Eltern einfach nicht wollen, dass es nun hier und da in der Schule doch nicht klappt, Du mal 'ne Arbeit versaust und dann in ein Loch fällst, weil Du Deinen Ansprüchen nicht genügen kannst. Sie wollen einfach nicht, dass Du enttäuscht bist und wären nicht total sauer auf Dich, wenn Du halt doch nicht den Sprung in die gymnasiale Oberstufe packst und Dich dann anderwertig orientieren musst.

    Alleine irgendwo rumsitzen lesen, ein Bier trinken, die Gedanken schweifen lassen und mit Ferientickets durch NRW düsen sind auch mit meine Lieblingsbeschäftigungen. Es gibt halt Menschen, die die Zeit auch gut alleine umkriegen können. Ich sehe das bei mir mittlerweile als etwas sehr positives an. Es gibt soooo viele Leute, die immer 'ne SMS schreiben müssen, nur im ICQ rumhängen, fünf mal die Woche irgendwelche Freunde zum quatschen treffen und ständig irgendwo jemanden haben müssen. Wer sagt denn, dass das so viel besser? Ein wirklich ausgefüllteres Leben führen diese Leute sicherlich auch nicht und der ultimative Weg zum glücklich sein ist es nun auch nicht wirklich. Es ist schon etwas dran, wenn man sagt, dass man mit sich selbst im Reinen sein muss.

    Tja, was Deine Erfahrungen mit Typen angeht, da fällt mir nur zu ein, dass jeder so seine anfänglich wohl häufig negativen Erfahrungen macht. Wenn er kein sonderlich großes Interesse an Dir hat, Deiner Meinung nach, und nicht genügend aus sich heraus kommt, dann hat das eben nicht gepasst. Sich darüber den Kopf zu zerbrechen bringt nichts. Zumindest habe ich mir schon genügend den Kopf über mein Liebesleben zerbrochen und festgestellt, dass man halt mal Glück und mal Pech haben kann. Wenn ein Mensch nicht zu einem passt, dann sollte man sich nur fragen, wie man jemanden kennenlernen kann, der eben zu einem passt und nicht, warum der nicht zu einem passt. Kann man natürlich machen, aber das ist dann einfach nur Zeitvertreib und löst nichts, sondern verleitet nur viel zu viel zum grübeln. Da kann man diese Zeit lieber über etwas anderes grübeln.

    Ich habe nicht den Eindruck von Dir, dass Du eine Traumtänzerin bist und finde es durchaus cool, wenn Leute ungefähr in meinem Alter nicht nur ans Abi oder solche naheliegenden Ziele denken, sondern das "große Ganze" auch im Blick haben. Das Abi bzw. überhaupt ein Schulabschluss ist ja noch längst nicht das Ende der Leiter, die es zu erklimmen gilt.

    Auch eine Erfahrung, die ich gemacht habe ist, dass Freunde zu haben nur weiterhilft, aber nicht DIE Lösung für alles ist. Es gilt wirklich seine eigene, persönliche Linie zu finden, die man konsequent verfolgt. Es gibt, meiner Meinung nach, sehr viele Leute, die sich hier verbiegen um dem Freund zu gefallen, da verbiegen, damit Mami nichts schlechtes denkt, freudestrahlend den Sport Unterricht mitmachen, obwohl der eh scheißegal für ihr Abi ist und ihnen unangenehm ist usw. Man muss manchmal einfach mit dem Kopf durch die Wand. Einige Leute finden das sogar sehr sympathisch - ich zum Beispiel.

    Mal ehrlich, Dir großartig Gedanken über diese Bilderchen zu machen, die Dein Bruder sich besorgt hat, hilft ja nicht weiter. Davon auszugehen, dass er die an zich Freunde weitergeschickt hat, ist ja nicht, da hättest Du doch sicherlich mal irgendwo 'nen doofen Spruch oder zumindest 'nen schrägen Blick abbekommen, oder?

    Wie will er Dich denn damit erpressen? Mama, Mama, schau' Dir mal Deine Tochter an, wie die in Bikini auf der Wiese steht und lasziv in die Kamera guckt? Wie erpresst er Dich denn genau.

    Naja, ich hab' einfach mal angefangen aufzuschreiben, was mir so in den Sinn kam.
     
    #3
    -itz-, 12 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einfach mal Dampf
Sihu
Kummerkasten Forum
26 März 2016
12 Antworten
Kalle85
Kummerkasten Forum
27 November 2015
6 Antworten
Test