Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einfach mal so wegen Verlobung - harmlos

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Xenana, 27 Juli 2005.

  1. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    U-u !

    Seit Samstag habe ich etwas auf der Seele liegen, das mir beim dran denken Schmerzen bringt.
    Es ist nun nichts, bei dem ich sagen muss "Helft mir, oder ich sterbe", nein, denn es ist auch keine akute Sache...
    aber sie existiert und das ist es, was ich auf Dauer immer wieder bekämpfen muss oder mit dem ich mich evtl. abzufinden habe.

    Wir waren im Auto unterwegs und haben über dies und jenes gesprochen, unter anderem habe ich ihn gefragt, wann er sich denn damals mit seiner Ex verlobt hat.
    Er meinte "so nach 2 Jahren", schätzt er, weiß er aber nimmer so genau (Ich glaube da war er 17/18 und nun wird er bald 24).

    Also abgesehen davon, dass ich das nie vergessen würde (ich war damals gerademal etwas über 4 Monate mit meinem Kerl zusammen, merkte aber bald, dass es nicht das/der Richtige war), ist es ja noch schlimmer.

    Ich fragte nämlich, obs ne heimliche Verlobung war oder ob jeder davon wusste... nun, alle waren eingeweiht, Eltern und Co., und ich kam mir in dem Moment blöd vor, weil ich irgendwie daran denken musste, dass er ein Heiratsversprechen gab und jeder sich schon für die beiden gefreut hatte und dann wars aus... und nach so langer Zeit dann die neue = ich.

    Aber seine Eltern, wenn auch geschieden, mögen mich, ebenso sein Bruder und seine Freunde. Kein Problem.

    Ich sagte damals vor ein paar Jahren, dass ich nie heiraten möchte nach meinem damaligen Scheitern der Verlobung und Beziehung.
    Jetzt aber, wo ich mit meinem Freund zusammen bin, würde ich ihn vom Fleck weg heiraten, weil es einfach ganz anders ist. Ich weiß diesmal, dass er der Richtige ist - das Gefühl hatte ich früher nicht bei den Vorgängern.

    Gut, wir sind erst 13 Monate zusammen und ich würde nicht sagen, dass ich jetzt heiraten oder mich sofort verloben wollte... aber ich kann es auch ehrlich gesagt nicht ausschließen, denn der generell Wunsch und das richtige Gefühl hierfür besteht schon in mir... :schuechte

    Nun sprachen wir weiter im Auto... und dann bekam ich einen Stich, der mich nun mehrere Tage beschäftigt.
    Er meinte, er empfinde eine Verlobung und Heirat nur als lästig. Es kostet, dann die Scheidung und der damit verbundene Stress (er ist Scheidungskind, ich aber auch) usw.

    Er wird sich nicht mehr verloben.

    Und ich wurde nur still, schaute aus dem Fenster raus und mir kullerten sofort Tränen heimlich über das Gesicht, weils einfach so weh tat, das zu hören.
    Er will sein ganzes Leben mit mir verbringen, ein Haus ist geplant und Zukunftspinnereien gesponnen... ich stehe einer zukünftigen Verlobung offen gegenüber, und er sagt mir O-Ton:

    "Seit meiner Ex habe ich mich entschlossen, das zu lassen."

    Er war also 1,5 Jahre mit ihr verlobt, insgesamt, und das, obwohl sie sich das letzte halbe Jahr hätten schenken können. Alle haben es gewusst (Verlobung)und sich für die beiden gefreut...

    Und weil sie es ihm am Ende madig machte bzw. verdarb durch Ihre Taten und Art, sehe ich nun diesen Punkt, dass sich NIE jemand für uns mitfreuen kann, dass wir immer einfach nur ein Paar in den Augen anderer bleiben, dass ich nicht heiraten werde und alle um mich herum glückliche Eheleute werden können, ich aber keine chance dazu habe.

    Ich rede ja wirklich viel mit ihm, aber da hats mir die Sprache verschlagen, und es versetzt mich in Grübeleien und verursacht irgendwie so einen stechenden Schmerz.

    Ich finde es zudem albern, wenn ich nun nach 13 Monaten mit so einem thema anfange, darüber reden will und es ja nichtmal akut ist...
    und klar muss man heute nicht heiraten, aber alleine dieses ausschließen, nur weil es bei seiner Ex nicht geklappt hat..

    diese resolute Entscheidung kann ich einfach nicht verstehen...
    und dass er nicht merkte, wie sehr mich das verletzt hat oder haben könnte...

    Ich weiß nicht was ich denken soll, denn es stimmt ja einfach alles...
    Die beziehung läuft super, wir sind glücklich und es ist einfach nur alles schön...
    und dennoch fühle ich mich in so einem Thema hilflos und machtlos...


    So, wollte mich einfach mal aussprechen und vielleicht gibts ja ein paar, die meine wirren Gedankengänge wirklich verstehen können...
     
    #1
    Xenana, 27 Juli 2005
  2. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.822
    248
    1.504
    Verheiratet
    Hey Xenana :knuddel: !

    Ich kann dich gut verstehen, so würde es mir wohl auch gehen, wenn mein Freund eine Heirat kathegorisch ablehnen würde :frown:.

    Aber wie du sagst: Es ist ja noch nicht akut und wer weiß -wenn ihr dann ein paar Jährchen zusammen seid, euer Haus habt und vielleicht schon Nachwuchs unterwegs ist :gluecklic, kann es doch gut sein, dass er seine Meinung ändert!

    Menschen entwickeln sich weiter im Leben und eine Ansicht, die man früher mal vertreten hat, kann einem 5 Jahre später als falsch erscheinen.

    Glaub mir, dein Freund ist einfach nur "traumatisiert" und will wohl wegen seiner früheren missglückten Verlobung erstmal nichts mit dem Thema zu tun haben. Wenn es aber wirklich noch weiterhin so wundervoll mit euch deiden läuft, wie jetzt, wird er vielleicht in ein paar Jahren ganz anders darüber denken :smile: !

    Und bis dahin: Mach dir deswegen nicht so 'nen Kopf und genieß' die tolle Zeit einfach!

    LG
    Daylight
     
    #2
    User 15352, 27 Juli 2005
  3. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ach, danke meine Daily,

    also Kinder wollen wir nun beide wirklich nicht.
    Ich nicht, weil ich ein Kind nervlich nicht aushalten würde. Es täte mir leid, denn ich kann nicht mit Kindern und rate bei zu langer Betreuungszeit aus (alles über 6 minuten).

    Er will mal der beste Opa der Welt werden (weil sein Opa so toll war, meint er, aber er starb vor einigen Jahren), aber ohne selbst Kinder zu haben *G*

    Darin sind wir uns also einig.

    Ich habe auch schon gedacht: hey, in ein paar Jahren mags ganz anders aussehen..
    aber es tut dennoch weh, das so zu hören.
    er hat sich dabei auch nix gedacht, hat auch nicht gemerkt, dass mich das so arg mitnahm, dass ich weinen musste...

    Okay, wir haben im März mal über Wohnung und so gesprochen...
    Da er evtl beinahe aus der Wohnung rausgemusst hätte und ne neue hätte suchen müssen, überlegte er, ob er sich nicht gleich was festes sucht. Eine 2-Zi-Whg, Eigentumswohnung halt. Müsse ja nicht groß sein.

    Ich meinte: "Was, wenn du in den nähsten Jahren mit WEM zusammen ziehen würdest? Dann hast du ne Eigentumswohnung und die ist viel zu klein?!"

    Er meinte gedankenlos: "Ach, soviel Geld habe ich nicht für ne große Eigentumswohnung, und außerdem werde ich bestimmt nicht innerhalb der nächsten 5 Jahre mit jemandem zusammen ziehen".

    Das tat auch voll weh...
    2 Wochen später meinte er, er wolle mich nie wieder hergeben und er hätte sich schon nach einem Häuschen für uns umgesehen, natürlich nur mal so, aber mit einem Zwinkern...

    Und dann sprach ich ihn auf die Situation zwei Wochen zuvor an und er meinte:
    "Ja, stimmt, war scheiße, jetzt wo dus sagst... Hatte da auch kurz das Gefühl, was falsches gesagt zu haben. Naja, jetzt will ich nicht gleich zusammenziehen, aber 5 Jahre find ich doch ne recht lange Zeit... kan mir das doch eiiiniges früher vorstellen :zwinker: Habe ja mein Schatzi, mit der ich mein Leben verbringen will... ich hab auch schon das perfekte Häuschen für uns :zwinker:"

    Versthe ihn einer...
    Ich glaube, er ist oftmals sehr gedankenlos...
    er war halt aufgebracht, dass er evtl. SCHON WIEDER hätte umziehen müssen, sodass er halt was festes wollte, und den Rest der Welt dabei vergaß...

    Aer warum ich nun beim Thema VERLOBUNG ein anderes Gefühl habe... so ein endgültiges... weiß ich nicht... vielleicht, weil es so ne emotionale Sache ist...
    Und einfach dieses traurige, dass ich dene, mir wird etwas genommen, was ich noch nicht hatte, aber eben auch nicht bekommen kann...

    War übrigens bis vor kurzem noch bei ihm, bzw. wir uns sein Bruder waren bei seiner Ma und haben toll gekocht und alles war so schön... aber wenn ich alleine bin, kommt dieses thema immer wieder hoch, und auch wenn ich arbeite und mal Leerraum habe..


    Edit: ich geh nun erstmal schlafen..
     
    #3
    Xenana, 28 Juli 2005
  4. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    ich kann dich voll und gut verstehen, aber verlier nie die Hoffnung!

    Also mein jetziger Mann war halb geschockt als er erfahren hat das ich mit mit 17 und nach 8 monaten verlobt hab, er fragte nur "wie kann man sich so früh verloben"

    und was tat er ? 2 monate vor meinem 19ten geb. machte er mir nach nem halben jahr nen antrag, wir sind jetzt seit 2 wochen und 1 Tag verheiratet :smile:

    also nimm doch deinen mut zusammen und rede mit ihm !
     
    #4
    Unicorn1984, 30 Juli 2005
  5. Ilenia
    Ilenia (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    561
    101
    0
    Verheiratet
    Wenn Ihr mal zufällig irgendwo seit wo ein schönes Brautkleid hängt.
    Dann würd ich schon mal so sagen:
    Schönes Kleid meinst Du ich werde wirklich nie eins tragen :geknickt:
    Meiner hat darauf gemeint na irgendwann bestimmt :smile:
    Vorher wollte er auch nieee!!!
     
    #5
    Ilenia, 31 Juli 2005
  6. MyDreams1
    Gast
    0
    ich bin zwar erst 16 (fast17 :grin: ) aber würde trotzdem gern was dazu sagen. erstmal kann ich dich absolut verstehen. ich denk dass er damlas nen fehler gemacht hat sich in einem Alter von 17 oder 18 zu verloben egal wie lang er mit seiner freundin zusammen war. ich würde das noch nich so früh machen. das geht oft schief und dann baruch man sich über schlechte erfahrungen nich wundern. mein freund denkt da genauso: lieber zeit lassen.
    nun aber mal zu euch. lass ihm zeit. irgendwann wird er bereit sein um das doch nochmal zu machen. ich kenn leute die haben ewig gesagt sie würden nie wieder heiraten. pusteblume. nachdem sie ungefähr 5jahre nen neuen partner hatten haben sie doch wieder geheiratet. ja sowas kann manchmal lang dauern aber ich wüsste nich wieso man sich dabei so beeilen sollt. ne freundin von mir(27)is mit ihrem freund4jahre jetz zusammen und sie sind immernoch nich verlobt. trotzdem sind sie glücklich. er hat zwar nie behauptet dass er nich heiraten will aber trotzdem.
    irgendwann wenn dein freund merkt dass du die richtige bist wird er auch nochmal dazu bereit sein.
    das wird schon.
     
    #6
    MyDreams1, 31 Juli 2005
  7. lachica
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo :smile:

    ich kann dir leider auch nur den Tipp geben, das hier und jetzt zu genießen und nicht drüber nachzudenken, ob ihr vielleicht in ein paar Jahren verheiratet sein werdet oder nicht. Musste mich selbst auch irgendwie damit abfinden, ganz hab ichs noch nicht geschafft (ist ja nicht so einfach), aber mein Freund hat zwar glaub generell nix gegens Heiraten - aber er mient, dass er nicht glaubt, dass man nicht in 30 oder 40 Jahren mit der Person noch zusammen sein kann, mit der man es heute ist. Oder eben auch nicht in 10 oder 20 Jahren.

    Das spukt schon irgendwie so ab und zu im Hinterkopf rum. Deswegen ist es aber für mich kein Grund mehr, schlechte Laune zu bekommen oder mir Sorgen zu machen, da ich die Zeit einfach zu sehr genieße, die ich mit ihm teile.

    LG
     
    #7
    lachica, 31 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einfach mal wegen
montagfreitag
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Oktober 2016
27 Antworten
Troublemaker343
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 August 2013
5 Antworten
LpMikeGirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Oktober 2012
12 Antworten