Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einfach nicht glücklich

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von sequence, 30 September 2009.

  1. sequence
    sequence (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Hi,

    Ich habe eigentlich alles. Tolle Freunde, eine wunderbare Freundin, ein gutes Elternhaus, beste Berufsaussichten und ausreichend Geld.
    Nicht jeder hat das Glück, das ich habe. Sie sind aber dennoch glücklich. Ich bin das nicht. Ich bin aber auch nicht traurig. Ich kann mich nie unbeschwert fühlen. Das einzige, was mir vergönnt ist, sind die Momente, die ich mit meiner Freundin verbringe. Ich meine nicht nur den Sex; wenn wir uns näher kommen, schließe ich die Augen und genieße es sie zu spüren und zu riechen.. Diese Momente mit geschlossenen Augen sind wie ein Rausch, wo ich nur den Moment sehe. Leider sind diese Momente schnell vorbei. Die restlichen 160 Stunden der Woche sind sachlich, nüchtern. Langweilig. Aber notwendig.
    Warum kann ich nicht wie meine Umgebung jeden Tag lachen und rumalbern? Ich weiss nicht, was mir im Nacken sitzt und was mir die ganze Zeit dieses beschwerte Gefühl gibt. Hier hört auch irgendwie die Fähigkeit zur Selbstreflektion auf.
    Bin ich einfach nur was gefühlskälter? Gibts noch andere, denen es ähnlich ergeht?
     
    #1
    sequence, 30 September 2009
  2. royce_gracie
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    28
    1
    nicht angegeben
    du vergelichst dein leben immer mit dem der anderen, und von außen sieht das natürlich alles rosig aus, auch du trägst nach außen hin wahrscheinlich nur deine besten seiten.

    ich empfehl dir das buch "hectors reise"

    lektion 1"vergleiche anzustellen ist ein gutes mittel sein glück zu vermiesen"

    lektion 3 "viele sehen ihr glück nur in der zukunft"

    die und andere schöne weisheiten sind in eine nette geschichte eines psychiaters verpackt der um die ganze welt reist um den kern des glücks zu finden, um herauszufinden ob es etwas gibt das menschen auf der ganzen welt gemeinsam zufrieden oder unzufrieden macht.

    wirklich gut das buch.

    manche sagen "wenn man dieses buch gelesen hat - ich schwöre es ihnen -, ist man glücklich."

    da gehts um genau dieses moderne phänomen der nicht zufriedenheit in der westlichen welt, komisch in afrika und asien kommt das relativ selten vor.
    obwohl die leute dort im schnitt viel viel weniger haben als wir.

    mfg
     
    #2
    royce_gracie, 30 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Tja... ich kenne das auch.

    Auch wenn bei mir nicht alles so rosig aussieht wie bei dir (ich hatte noch nie Glück in der Liebe und auch bei meinem Freundeskreis besteht durchaus noch Verbesserungspotential) geht es mir eigentlich ziemlich gut: keine großen Geldsorgen, ein Studium, mit dem ich mir gute Berufschancen eröffne, einige tolle Hobbies, usw.

    Und trotzdem gibt es nur ganz wenige Momente, in denen ich einfach nur glücklich und zufrieden bin.
    Dieses Gefühl beschränkt sich bei mir eigentlich nur auf die wenige Zeit im Jahr, die ich meiner ehrenamtlichen Tätigkeit widme und versuche, Kindern meinen Sport beizubringen und mit ihnen einen schönen Tag zu verbringen, nach dem ich dann total geschafft, aber auch einfach nur glücklich und zufrieden todmüde ins Bett falle.

    Aber wie soll ich auch dauerhaft glücklich sein, wenn mir persönlich wichtige Dinge (vor allem Liebe, bzw. eine Beziehung) fehlen und wenn mir die Zukunft aus politischen Gründen trotz meiner guten Berufsaussichten einfach nur große Angst macht?
     
    #3
    User 44981, 30 September 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich glaube, dass es vielen so geht wie dir. Der Schein trügt nunmal.
     
    #4
    xoxo, 30 September 2009
  5. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    ich bin der meinung, dass man glück und zufriedenheit in sich selbst finden muss und es nicht quazi auf einen anderen menschen abwälzen soll, dass der einen doch bitte glücklich machen soll.
     
    #5
    dollface, 30 September 2009
  6. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Nun, die anderen können Dir im Prinzip ja gleichgültig sein. Es geht darum, was Du selber für Dich willst. Führt das nicht zwangsläufig zu ständiger Unzufriedenheit?

    Jetzt willst du mehr. So einfach ist die ganze Geschichte. Dein ganzes Leben lang hast du nach deinem Ziel gegriffen - nun hast du es erreicht. Entmutigt, weil du kein weiteres Streben deines Geistes mehr erkennst. Kann das vielleicht sein?
     
    #6
    *Luna*, 30 September 2009
  7. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Ich halte das nicht für ein Abwälzen auf andere Menschen.
    Allerdings wird mein persönliches Bedürfnis nach menschlicher Nähe, Zuneigung, Liebe und Geborgenheit einfach in keinster Weise befriedigt, womit ich mich einfach nicht zufrieden geben kann.
     
    #7
    User 44981, 30 September 2009
  8. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Was ist schon Glück bzw. glücklich sein? Ich halte es für völlig normal, wenn man nicht andauernd "glücklich" ist. Richtiges Glück sind Momente und kann m.E. kein dauerhafter Zustand sein. Glücklich kann man m.E. sowieso nur sein, wenn man auch mal unglücklich ist. Glück und Unglück/bzw. Nicht-Glück gehören untrennbar zusammen. Das eine ergibt ohne das andere keinen Sinn

    Außerdem: Was hat der große Philosoph Bertrand Russell mal gesagt (sinngemäß): "Beneide nicht diejenigen, die in einem Narrenparadies leben, denn nur ein Narr kann das für das Paradies halten."....einer meiner Lieblingssätze :smile:


    Man kann vielleicht dauerhaft "zufrieden" sein, aber dauerhaft "glücklich"? Ehrlich gesagt, sind mir Leute, die IMMER gut drauf sind, alles durch die rosa Brille sehen, die immer nur "positiv" denken, und behaupten IMMER glücklich zu sein, sehr suspekt.
    ...entweder schwindeln sie, betreiben eine Art Autosuggestion oder sind einfach nur verdammt oberflächlich. So würde ich das sehen;-)...Narrenparadies eben.
     
    #8
    User 77547, 1 Oktober 2009
  9. Marine Schnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Ich glaube, wir hier in der westlichen Welt haben einfach zu viel Zeit dem Pessimismus zu verfallen. Je weniger ich darüber nachdenke, was ich hab und was nicht oder ob ich glücklich bin oder nicht, desto zufriedener bin ich.
    Ich lebe viel mehr im Jetzt und wenn der Moment grad nicht schlecht ist, so muss er zufriedenstellend sein :grin:
     
    #9
    Marine Schnecke, 1 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. Momo90
    Momo90 (26)
    Benutzer gesperrt
    116
    101
    0
    Single
    Hey, ich muss sagen, dass ich auch nur sehr selten glücklich bin und mich immer irgendwas bedrückt. Schlimm ist es auch wenn ich mein Leben mit das der anderen vergleiche.
    Wenn ich mein Leben aber so alleine reflektier, hab ich eigentlich keinen wirklichen Grund unglücklich zu sein.
    Vielleicht bin ich zu verwöhnt, will zu viel...
    Ich werde mir mal das empfohlene Buch kaufen und lesen^^
     
    #10
    Momo90, 4 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einfach glücklich
Love96
Kummerkasten Forum
27 November 2016
4 Antworten
Alexiaa
Kummerkasten Forum
3 Oktober 2016
5 Antworten
riko27
Kummerkasten Forum
28 März 2008
8 Antworten