Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einfach zu viel im Moment...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Björk, 5 November 2007.

  1. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hey,
    Vielleicht haben manche von euch das Thema gelesen "Angst vor meinem Freund" und wissen, dass ich gestern mit ihm Schluss gemacht habe.
    Im Moment kommt alles zusammen, ich hatte früher öfter mal Phasen, in denen es mir sehr schlecht ging, war deshalb beim Psychologen, der mir sagte ich hätte Depressionen. Weil die Situation für mich dort sehr seltsam war, musste ich irgendwie weinen als ich so erzählt habe, da hat der mich ziemlich angemacht ich solle mich nicht benehmen wie ein kleines Kind und ich würde ja nicht mit den Füßen auf der Erde stehen etc. Dann irgendwann nahm er das Telefon und wollte mich einweisen lassen, weil er meinte, ich könne für mein Leben keine Verantwortung übernehmen.
    Ich bin dann gegangen und hinterher ging es mir noch schlechter als vorher. Dass der Kerl irgendwie nen Knall hatte ist mir klar, aber trotzdem war das schon sehr seltsam :cry: Es war für mich ein sehr großer Schritt dort überhaupt hinzugehen, weil ich sehr unsicher in solchen Dingen bin und dass der mich da gleich so runtergemacht hat... Hat meine Angst vor Psychologen etc. noch verstärkt. Ich weiß, dass ich es bräuchte, aber ich kann zu so jemandem nicht noch einmal hingehen.

    Ich krieg in meinem Leben nichts mehr auf die Reihe, ich bin ständig gestresst von nichts und habe deshalb fast jeden Tag Kopfschmerzen. Ich krieg einfach nichts hin. Ich kann mich nicht einmal darauf konzentrieren ein Buch zu lesen, weil ich nach einer halben Minute abschweife. Lernen oder so etwas ist für mich unmöglich. Das liegt nicht an Faulheit, aber ich kann mich einfach nicht konzentrieren. Ich setze mich hin, hole meine Sachen raus, aber es geht einfach nichts rein.
    Ich bin jetzt im 12. Jhg und müsste eigentlich lernen, weil es aufs Abi zugeht, aber es geht einfach nicht. Auch wenn ich in der Schule sitze, kann ich mich nicht konzentrieren.

    Hinzu kommen noch die Probleme, die ich hier zu Hause habe. Ich werde nächstes Jahr 20, würde eigentlich gerne von hier ausziehen,aber ich weiß nicht genau, ob ich das packe. Mit einem Nebenjob + Kindergeld und ein bißchen Unterhalt von meinen Eltern könnte ich das sicher finanzieren, aber wie soll das gehen, wenn ich schon jetzt nicht mit meinem Leben klarkomme.
    Gestern zb wollten meine Eltern mit mir einkaufen gehen, verkaufsoffener Sonntag in einem Industriegebiet hier bei uns. Ich kam also mit und war etwas genervt, weil ich ziemlichen Hunger hatte und meine Eltern eine Stunde lang über den richtigen Lampenschirm diskutiert haben --- Lange Rede kurzer Sinn, als ich im Auto kurz anmerkte, dass ich Hunger hab, ob wir nicht schnell irgendwo was essen könnten, ist mein Vater ausgetickt und hat mich mehr oder weniger aus dem Auto geworfen.
    Ich bin erstmal gelaufen gelaufen und gelaufen. Ich hab 2 Stunden in der Kälte eine Bushaltestelle gesucht, aber keine gefunden. Ich war total verzweifelt, weil ich von da niemals weggekommen wäre. Dann irgendwann rief meine Mutter mich an und fragte mich, wo ich bleibe, ob ich kein Geld für den Bus hätte. Da bin ich ausgetickt, und hab sie angeschrien dass von diesem Scheißkaff kein einziger Bus fährt und wie sie sich vorstellt ich jetzt nach Hause kommen soll. Ja das war das Gespräch... Ich hab auf dem Parkplatz einen Nervenzusammenbruch bekommen, meine Mutter meinte, sie hätte ja nicht einfach anhalten können und sie mussten halt nach Hause. Nein, es waren ja nur links und rechts massig Parkplätze, da hätte man nicht mal eben anhalten können und 5 Minuten warten, bis sich die Gemüter beruhigen, sie sind einfach gefahren und haben mich da stehen lassen.
    Ich bin von dort in ein anderes Dorf getrampt und von diesem Dorf wieder in meine Heimatstadt getrampt.
    Jetzt wirft meine Mutter mir vor, sie fände es nicht ok, wie ich sie behandeln würde, weil ich nicht mehr ans Handy gegangen wäre.
    Ja ich muss zugeben, dass ich das Handy aus Wut auf den Boden geworfen habe und es einfach schrott war hinterher....

    Danke fürs Durchlesen, ich weiß gerad auch nicht, was ich möchte aber ich musste es einfach mal loswerden :frown:
     
    #1
    Björk, 5 November 2007
  2. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Wenn er das sagt und in Deiner Anwesenheit veranlassen will, würde ich schleunigst den Psychologen wechseln!

    Logo! Und das ist sicher nicht der Sinn eines Psychologen-Besuchs!

    Versuch mal einen Psychotherapeuten!

    Eine WG wäre keine Möglichkeit? Zum einen teilen sich dann mehrere Leute die Kosten und Du wärst nie ganz alleine!

    Kommunizieren Deine Eltern immer so mit Dir?! :kopfschue
     
    #2
    Packers, 5 November 2007
  3. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Puh, danke für die schnelle Antwort.

    Ich hab irgendwie Hemmungen zu einem Psychotherapeuten zu gehen, weil ich Angst habe, dass das genau das gleiche ist. Ich weiß nicht, wie ich einen Anfang finden soll, das war meine größte Angst, als ich da war. Und dann sagte er "ja, erzählen sie doch mal" und ich konnte irgendwie nicht richtig, ich dachte, der würde vielleicht einfach mal ein paar "Eingangsfragen" stellen oder so, aber ich kann doch nicht von 0 auf 100 einem Menschen, den ich gar nicht kenne etwas erzählen, was mich selbst total verwirrt und was ich nicht einfach so total strukturiert wiedergeben kann.

    Ja, ich hab ja ein Nasenpiercing und normal immer nen Ring drin, da hatte ich aber nur einen ganz kleinen Stecker den man kaum gesehen hat. Dazu sagte er "nimm erstmal den Klunker aus der Nase, sonst behandel ich dich nicht". Ob er das mit dem einweisen so ganz ernst gemeint hat weiß ich nicht, er hatte das Telefon in der Hand und wählte die Nummer, da sagte ich ihm dass ers lassen soll und bin gegangen. Ich hatte das Gefühl der mochte mich einfach nicht und wollte mich loswerden... War schon sehr seltsam...

    Und ja, meine Eltern kommunizieren des öfteren so mit mir. In manchen Phasen geht es besser, bis mein Vater wieder seine Ausraster bekommt. Meine Mutter sagt zwar manchmal, dass sie das nicht ok findet von ihm, aber letztendlich bin ich wieder die Schuldige.
    Naja, das im Auto war dann so, sie sind McDrive und meinten "gut hier kriegst du nen Cheeseburger", und ich sagte mehrmals, dass ich keinen Cheeseburger will und ich dann zu Hause esse. Sie kauften ihn trotzdem, warfen ihn auf die Rückbank. Da ich keine Lust hatte, wie ein Tier im Zoo behandelt zu werden, dem man Futter durch die Gitterstäbe wirft, hab ich das Teil nicht angerührt und mein Vater hat es gepackt und während der Fahrt aus dem Fenster ins Gebüsch geworfen.
    naja... Sowas kommt öfter vor. Dieser Ausdruck in seinem Gesicht und dann schreit er so rum, dass ich nur noch weg will..

    Wg habe ich auch schon überlegt, ich muss mal die Preise vergleichen, aber ein WG Zimmer kostet auch so um die 200 Euro bei uns. Aber ist immer noch günstiger als eine 1-Zimmer Wohnung. Erstmal muss ich einen Nebenjob finden, ich hab schon viele Bewerbungen abgeschickt aber bekomme nichts :frown:
     
    #3
    Björk, 5 November 2007
  4. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Das ist sicher schwer, das kann ich mir vorstellen!
    Trotzdem glaube ich, dass in so einem Fall ein Therapeut auf jeden Fall eine, wenn nicht sogar die bessere, Alternative ist.
    Ein Psychologe ist problemorientiert und konzentriert sich auf das Hauptproblem wegen dem man zu ihm kommt.
    Ein Psychotherapeut hingegen, will die Gesamtheit der Person kennenlernen und durch eine Art Gesprächstherapie zu helfen versuchen!

    Das hat ihn überhaupt nicht zu interessieren was Du in der Nase hast!
    Das war einfach ein schlechtes Beispiel eines studierten Vollidioten der seine kostbare Zeit nicht an Dich "verschwenden" wollte!

    Gut, dass Du ihn aus dem Fenster geworfen hast hat die ohnedies schon schlechte Stimmung vermutlich nur noch mehr angeheizt, trotzdem isses natürlich auch keine Art einfach was auf die Rückbank zu werfen.
    Wenn Du die Möglichkeit hast daheim auszuziehen und das auch wirklich willst, würde ich das tun!
    Besser scheint das Verhältnis von Dir und Deinen Eltern nicht zu werden wenn Du daheim bleibst!
     
    #4
    Packers, 5 November 2007
  5. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Nee Moment mein VATER hat das Ding aus dem Fenster geworfen nicht ich :ratlos:

    Hm ich gehe jetzt erstmal zu meinem Hausarzt... Mal sehen was der so sagt.... Der wird mir sicher ne überweisung mitgeben....
     
    #5
    Björk, 5 November 2007
  6. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Oh, entschuldige bitte, da hab ich schlampig gelesen, sorry!! :kopfschue
     
    #6
    Packers, 5 November 2007
  7. aditú
    aditú (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Huhu,

    nur nochmal zum Verständnis Psychologe, Psychotherapeut. Ein Psychologe hat einfach sein Studium abgeschlossen. Und zwar in Psychologie, in der Regel noch Diplom- Psychologie. Er hat keine Approbation, kann also nicht mit den Kassen abrechnen. Hast du die Sitzungen privat bezahlt warst du tatsächlich bei einem reinen Psychologen. Ein Psychotherapeut hat ein Studium (Psychologie oder Medizin(Psychiatrie) oder im Falle des Kinder- und Jugendtherapeuten auch Sozialpädagogik) und eine drei- fünfjährige Zusatzausbildung absolviert. Dort lernt er dann das therapieren an sich. Diese Ausbildung ist Pflicht in Deutschland wenn man mit der Kasse abrechnen will, also Kassenpatienten behandeln möchte. Erst dann darf ich therapieren, vorher nur beratend unterstützen (in einer Klinik bspw.), obwohl auch das ohne zumindest angefangene Ausbildung kaum noch Anwendung findet.
    Ich will damit nur verdeutlichen dass es nix mit der Ausbildung zu tun hat. Die meisten Psychologen eh auch Therapeuten sind. Man sollte tatsächlich Wert legen einen therapeutisch ausgebildeten Psychologen oder Psychiater zu erwischen, denn auch ein Psychiater ohne Therapieausbildung darf keine Gesprächstherapie durchführen.
    Leider leider ist es eben auch so, dass nicht alle Psychologen auch therapieren sollten und du hast scheinbar so ein Exemplar erwischt. Vielleicht kannst du ja nochmal einen Versuch bei einem Neuen wagen? Du hast anfangs übrigens 5 Probestunden, bevor du dich festlegen musst. Wenn dir da was komisch vorkommt oder du dich nicht 100% wohl fühlst dann such dir einen andern. Ein Therapeut soll dir helfen und dich nicht noch mehr zerstören.

    Kopf hoch!
     
    #7
    aditú, 5 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einfach viel Moment
Andreas
Kummerkasten Forum
4 August 2014
8 Antworten
Novize
Kummerkasten Forum
5 Juni 2014
14 Antworten
Sunako
Kummerkasten Forum
6 Juni 2010
4 Antworten
Test