Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einfallslose Partnerin im Bett

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ::rush::, 21 März 2008.

  1. ::rush::
    ::rush:: (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    103
    14
    nicht angegeben
    Hi Leute,

    bei mir baut sich zunehmend Frust über das Verhalten meiner Freundin im Bett auf. Sie ist 22 und stellt sich im Bett wie ein Teeny an:
    Sie ist willig, aber einfallslos, nicht feinfühlig, uninitiativ, stumm, unausdauernd, baut überhaupt keine Spannung beim Sex auf und ist... ja, wie soll ich sagen... "anständig". All dies hat sich gestern beim Sex zu einer prägnanten Anekdote unseres Sexlebens ausgebildet: Wir befanden uns beim Vorspiel und die Dinge nahmen mäßig reizvoll ihren Lauf, auf einmal fiel von ihr der Satz "Ich will dich verführen" - darauf dachte ich mir im Inneren nur "JA, DANN MACH DAS DOCH !!!". Sie wollte, dass ich ihr sage, was sie tun soll, weil ihr nichts einfiel.

    Was mich auch massiv stört ist, dass bei unserem Sexleben nach meinem Empfinden NULL Kommunikation ist. Wenn über Bedürfnisse und was gefällt gesprochen wird, dann geht das immer nur von mir aus, und das, was ich wirklich SOOO gerne während des Sex hätte, spielt sich - trotz mehrfacher Hinweise, wie sehr mir das gefällt - nur in meiner Fantasie ab: Dirty Talk.

    Ich weiß' auch nicht, warum sie sich so verhält. Manchmal hab' ich den Eindruck, dass sie sich einfach nicht während des Sex fallen lassen kann, gar keine sexuelle Identität entwickelt hat, sich unsexy findet, und einfach eine Pascha-Attitüde hat. Ich streichel sie wirklich sehr häufig, was man umgekehrt ganz und gar nicht behaupten kann, obwohl ich das so genießen würde...

    Fernab davon habe ich eine Vorliebe von der ich ihr schon einige male sehr ausführlich erzählt habe und wirklich sehr offen damit umgehe. Und auch hier muss ich alles an sie heran tragen und das ist ein Punkt, an dem ich mir denke "Das kann's doch nicht sein.".
    Sie zieht sich täglich jeden möglichen Scheiß über Wikipedia rein, liest sich über HTML, Abdichtungsmechanismen, und und und schlau, und ist nicht ein einziges Mal auf die Idee gekommen, mal selber nach meiner Vorliebe im I-net Ausschau zu halten ?! Das löst entmutigtes Kopfschütteln bei mir aus. Bevor wir zusammen kamen, war ich Jungfrau, und um sie in den 7. Lusthimmel zu befördern hab' ich mir einen cunnilingus- und Verführungs-Artikel nach dem anderen durchgelesen und was macht sie ? *seufz* ...

    Was soll ich machen ? Ich weiß' es nicht. Wenn ich den Dialog mit ihr suche - wie ich es bereits mehrfach getan habe - tut sich in der Praxis trotzdem nichts...
     
    #1
    ::rush::, 21 März 2008
  2. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    wie sehen denn solche gespräche genau aus? sagst du ihr "nur", was du gerne hättest, oder versuchst du auch zu erfahren, wieso sie so ist und nicht anders? kann es sein, dass sie angst hat fehler zu machen und dann lieber gar nichts macht?

    allerdings ist sie nicht dazu da, dir prinzipiell deine sexuellen wünsche zu erfüllen. wäre mein freund für dirty talk, ich müsste ihn wohl enttäuschen, da kann er mir zigmal erzählen, wie grandios er das findet.

    hast du sie schon einmal gefragt, wie sie sich das ganze in zukunft vorstellt, weil doch recht wahrscheinlich ist, dass du darauf irgendwann keine lust mehr hast und es zur trennung oder zum fremdgehen kommt? wenn sie nicht WIRKLICH dazu bereit ist an sich zu arbeiten, dann kannst du das ganze sowieso vergessen!

    man sollte sich allerdings nicht unbedingt zum affen machen, wenn von ihr so gar nichts kommt...
     
    #2
    wellenreiten, 21 März 2008
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Wenn von ihr wirklich nichts kommt, solltest du dich auch komplett zurücknehmen. Dann kommt entweder mal was von ihr oder du merkst mal was, dass sie was vermisst oder nicht. Und wenn nicht, dann ist das doch ein recht deutliches Zeichen.

    Wie lange seid ihr denn zusammen?
     
    #3
    krava, 21 März 2008
  4. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Also ich hab da so ein paar Ideen, da ich das genaue Gegenteil bin:tongue: :
    Ergreif du einfach die Chance, wenn es ihr nicht gefällt, wird sie es sagen und sie scheint ja auch offen für neues zu sein, ist eben nur nicht so erfahren....

    für sie zum auflockern/fallen lassen:
    • fesseln
    • augenbinde
    • sanfte küsse(die auch tiefer gehen können)
    • erotische worte(sag ihr wie sexy sie ist etc...)
    • eiswürfel/sahne
    (das kann sie natürlich auch bei dir machen)
    ich weiß, dass sie nicht viel bei dir macht, aber vielleicht bewegt das auch dazu

    Sexpraktiken:

    Reiterstellung->beweg sie sanft dazu sich auf dich zu setzen
    Oral->kannst sie ja langsam nach unten führen(aber auch sanft, sonst gerät das nachher in den falschen Hals oder frag sie)
     
    #4
    SunJoyce, 21 März 2008
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Einen wirklich hilfreichen Tip kann ich Dir jetzt nicht geben, aber da Eure Situation in etwa ähnlich ist wie mit meiner Partnerin am Anfang, will ich mal darüber berichten:
    Sie hatte auch ein sehr verklemmtes Verhältnis zu Sex, es gab nur Missionar und fertig. Ich muss aber dazu sagen, dass das meine Ansicht nach auch ne innere Blockade von ihr war, da sie mir erzählte, dass ihr Ex sie nur als Sexobjekt angesehen hatte und sie mehrmals am Tage durchgefickt hatte, ohne Rücksicht auf Gefühle.
    Auch musste ich stets mit dem Kuscheln anfangen, aber es ist nicht so, dass nix von ihr gekommen ist.
    Wir sind jetzt 7 Jahre zusammen, und erst seit den letzten 6 Monaten zeigt sie auch wirklich Bereitschaft zu anderen Stellungen. Den Sex an sich gibt´s nach wie vor nur 2-3x pro Monat, aber dafür hat er erheblich an Qualität gewonnen. Langes Vorspiel und sehr intensive und geile Orgasmen:drool:
    Das A und O: Über die sexuellen Wünsche offen reden, ohne aber zu drängen. Wenn sie Dein Streicheln nicht erwidert, musst Du sie auch unbedingt darauf ansprechen.
     
    #5
    User 48403, 21 März 2008
  6. herty_bu
    herty_bu (29)
    Benutzer gesperrt
    165
    0
    0
    vergeben und glücklich
    da hilft nur eins:

    Verbinde ihr die Augen, fessle Sie ans Bett, fütter sie mit Gummibärchen. (mach die schön langsam scharf, also vorladen)

    Wenn sie dann nicht aufpasst, sagst du mach deinen mund schön weit auf....(sie muss denken jetzt gibts viieeeele Gummibärchen...

    und dann spritzt du ihr die ganze Ladung in den Mund!!!! :drool:

    ps. für alle die es nicht kapiert haben, es war ein WITZ. Der negativ Bewertungen zu urteilen, haben es einige nicht ganz überrissen :grin:
     
    #6
    herty_bu, 21 März 2008
  7. ZoeWaldorf
    ZoeWaldorf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Ich glaube kaum,dass ihr das so gefallen wird.
    @TS:
    Wars anfangs denn besser oder hats dich nur nicht so gestört?Wie lange geht das denn schon so?
     
    #7
    ZoeWaldorf, 21 März 2008
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Das gibts im Porno, aber wohl nicht in der Realität.
    An ihrer Stelle hätte er mich dann zum letzten Mal gesehen!
     
    #8
    krava, 21 März 2008
  9. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Mich auch.

    Also solange du nicht weißt, ob ihr Fesselspielchen etc. wirklich gefallen bloß die Finger davon lassen, sonst kann es die Situation auch schnell verschlechtern.
    Wie lange habt ihr denn Sex?
    Hast du schon wirklich in Ruhe mit ihr geredet? Ohne Druck? Und nicht im Bett?
     
    #9
    User 72148, 21 März 2008
  10. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Ich finde, das ganze hört sich einfach nach einer schüchternen Persönlichkeit an, die einfach noch nicht ihre volle Sexualität entdeckt hat und wohl auch Hemmungen hat, dies zu tun.

    Wenn sie doch Sachen sagt, wie "Ich will dich verführen" aber dann von dir erwartet, dass du ihr sagst, was zu tun ist, würde ich da nicht gleich so dermaßen drauf rumhacken und sie schlecht reden und einfallslos nennen. Dann würde sie doch sowas gar nicht erst sagen...
    Sie hat Angst, weiß nicht was sie tun soll. Wie der nächste Schritt aussehen sollte, was dir gefallen würde. Sie hofft, dass du ihr dabei hilfst.

    Du scheinst ja schon ziemlich anspruchsvoll zu sein. Das strahlst du dann wahrscheinlich (wenn auch unbewusst) aus und sie ist noch verunsicherter.

    Natürlich, sie ist deine erste Sexpartnerin und du willst dich jetzt ins Sexleben stürzen. Am liebsten alles auf einmal und das nicht zu knapp. Trotzdem solltest du nicht nur an dich und deinen Druck denken, sondern auch an sie. Denn wenn du weiter so an die Situation gehst, glaube ich, dass es in eine ganz andere Richtung driften wirst, als du deine Freundin eigentlich haben willst.

    Du solltest euch beide ersteinmal als Gemeinschaft sehen und versuchen, ihr entgegenzukommen. Vergrabe deinen Frust, weil sie für dein Empfinden nicht genug Einfälle hat und sich nicht von selbst über deine Vorlieben informiert, erst einmal und versuche sie und ihr Verhalten zu verstehen. Sonst wirst du sie nur weiter von dir wegschubsen.

    Denn dass du gleich so egoistisch loswetterst und sie einfallslos schimpfst... Find ich gar nicht gut. Unproduktiv und abwertend.
     
    #10
    Karry87, 21 März 2008
  11. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Tja, aus deinem Text sehe ich, dass dich die Sache schon ziemlich frustet. - Kann ich verstehen, ich kenne die Situation aus eigener Erfahrung.
    Ich würde dir auch nicht raten wollen, diesen Frust irgendwie "zu verstecken" oder "in dich rein zu fressen" - das bringt nix. Du siehst ja schon, dass du bereits jetzt Gedanken pflegst, die für das erfolgreiche Fortbestehen eurer Beziehung nicht gerade förderlich sind. Den Frust schön für dich zu behalten und zu hoffen, dass die Sache sich von alleine bessert (oder nur dadurch, dass du ihr gelegentlich zarte Hinweise gibst) wird alles nur schlimmer machen, das kannst du mir glauben.

    Also, was ist zu tun? - Es ist so: ihr habt beide ein Problem, das musst du zuallererst realisieren. Das soll nicht heissen, dass ihr beide daran schuld seid, aber das Problem, was ihr habt, betrifft nunmal ganz fundamental euch beide. - Soll heissen: das Problem kann nicht von einem alleine gelöst werden. Sicher, wirst du sagen: sie muss doch einfach nur Spaß am Sex entwickeln, dann ist die Sache durch! - Ja, aber: das wird nicht passieren. Genausogut könnte man nämlich sagen: du könntest dir einfach die Eier abbeissen und damit deine Libido begraben, das würde das Problem auch lösen. - Genau, das ist Unsinn. Und ebenso wahrscheinlich ist es, dass deine Freundin aus heiterem Himmel zur Sexgöttin mutiert oder auch einfach nur beginnt, die Offensive im Bett zu übernehmen.

    Also, was hilft? - Genau. Kommunikation. Das ist ja mal was bahnbrechend Neues.
    Aber so ist es. Ich plaudere mal aus dem Nähkästchen: meine Freundin war bzw ist so wie deine. Durchaus kein Kleinkind mehr, aber im Bett schüchtern, unkreativ, zurückhaltend, nicht experimentiertfreudig... du verstehst. Das hat mich, der ich eher das Gegenteil dessen bin, durchaus gefrustet, und das hat man auch gemerkt. Was habe ich also getan? Ich habe das Ganze angesprochen. Das hat ihr nicht gefallen, sie hat diese Gespräche abgeblockt oder auch sehr emotional abgebrochen. - Und das ist die Stelle, wo man weitermachen muss. Du darfst dich nicht abwimmeln lassen, du musst diese Gespräche über das Sexualleben bis zum bitteren Ende durchziehen. - Warum? Nicht etwa, weil man selber ein egoistischer Pascha-Sack ist, der für den Sex die Beziehung aufs Spiel setzt. Ganz im Gegenteil: man versucht, die Beziehung zu retten! - Es ist so: auf Dauer wird eine Partnerschaft mit einer großen sexuellen Appetitdifferenz eher nicht funktionieren. Und dieses Problem lässt sich nur durch intensive Kommunikation so oder so aus der Welt schaffen (ja, man kann ja im Gespräch auch zu dem Schluss kommen, dass man wirklich sexuell nicht zusammen passt, aber dann weiß man wenigstens, woran man ist.)

    Also: das Gespräch suchen und das Gespräch notfalls forcieren! Aber: gleichzeitig keinen Druck ausüben ("Blas mir einen, sonst bin ich weg!"). Es geht darum, ein gemeinsames Problem miteinander aufzuarbeiten ("Schatz, das geht so nicht weiter, *Problemschilderung* Was denkst du dazu? Was können WIR machen?).
    Es gilt, herauszufinden, warum deine Freundin weniger Sex will als du. Das kann natürlich einfach an gering ausgprägter Libido liegen; dann muss man sich letztendlich entscheiden, ob das noch für eine Partnerschaft reicht. - Viel wahrscheinlicher ist es aber, dass durch intensive Kommunikation ein paar handfeste Gründe für die Situation ans Tageslicht kommen (Schüchternheit, schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit, mangelndes Wissen). Vielleicht war der Sex zB für sie bislang scheisse, weil du sie nicht richtig erregen konntest (dies aber durch mangelndes Feedback alleine nicht zu korrigieren in der Lage warst)? - Aber das ist Spekulation. Wichtig ist: reden, reden, reden. Diese Gespräche sind, und ich weiß, ich wiederhole mich, die einzige Möglichkeit, Licht ins Dunkle zu bringen.

    Hier noch ein paar Tipps dazu: erwarte keine Wunderdinge. Es ist nicht so, dass man einmal intensiv miteinander redet, und am nächsten Tag im Wunderland von Käpt´n Porno lebt. Das dauert. Bei mir dauert es jetzt 4 Jahre, und es ist ein ewiges auf und ab.
    Nimm die Zeit und Ruhe. Führe ein solches Gespräch nur in absolut ungestörter Atmosphäre, nicht, wenn nebenan noch die Eltern rumoren oder so.
    Nimm dir Hilfsmittel. Wenn man erst mal soweit ist, dass man sich darauf geeinigt hat, ein Problem zu haben, welches es zu bekämpfen gilt, ist der Einsatz externer Mittel erlaubt. Es gibt Bücher, Filme, Internetseiten, die nicht nur grundlegendes Wissen, sondern auch Methoden zur Erforschung der partnerschaftlichen Sexualität bieten. Habe ich verwendet, kann ich empfehlen (ein Buch zum Thema "Wie funktioniert weibliche Erregung und wie stelle ich das richtig an?" zum Beispiel... hat bei uns ihre Orgasmusquote legendär erhöht ^^).
    Und: geht positiv miteinander um. Erreichte auch kleine Fortschritte sind lobend festzuhalten. Intensive Gespräche dürfen nicht in Unfrieden enden, sondern sollten als produktiv in Erinnerung bleiben. Bleibt ehrlich: wenn ihr an einem toten Punkt eingekommen seid, macht euch nichts vor, sondern zeith Konsequenzen.

    So, das war viel :zwinker: egal, ich wünsch dir mal viel Erfolg. Noch ein Nachsatz: bei mir/uns läuft der Prozess erfolgversprechend. Der Sexakt selber hat sich verbessert, enorm sogar - was aber noch viel wichtiger ist: grundlegende Probleme wurden erkannt und behoben, so dass vor allem die Einstellung zum Sex viel besser geworden ist. - Es geht also!
     
    #11
    many--, 21 März 2008
  12. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Plumper, unsensibler und billiger geht's ja dann wohl nicht mehr.
    Wenn das einer mit mir versuchen würde, hätte er anschließend 'nen Knoten in den Eiern.

    Und gerade bei einer eher zurückhaltenden Frau wie der Freundin des TS würde das wohl mehr als abschreckend wirken.
     
    #12
    User 54458, 21 März 2008
  13. Cassis
    Cassis (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    113
    24
    vergeben und glücklich
    :anbeten:
    Genau so schaut es aus.
    Ohne reden und gaaanz viel Geduld wirst du hier nicht weiter kommen.
    Davon wird sie zwar unter Garantie auch nicht zum Vamp schlechthin werden, aber sie kann sich überlegen, ob sie die Beziehung retten will und wenn ja, muss sie den Weg mit dir zusammen gehen.
     
    #13
    Cassis, 21 März 2008
  14. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Also generell verstehe ich hier die meisten denkstöße usw. aber ich kann oh wunder die Situation des TS auch verstehen, irgendwie sind alle Frauen "verklemmt" *lach*. Böser Scherz ich weiss -2 ;-)

    Wiedem auch sei, letzendlich will ich nur aus meiner Negativ, Persimisstischen sicht die ich nunmal dauerhaft habe sagen, das man zwar Geduld aufbringen sollte aus meiner Sicht das ganze aber auch Objektiv beobachten... bei aller Liebe eine Partnerin mit der ich meilenweit Sexuell außeinander Lebe der kann ich noch so zureden es könnte Jahrzehnte dauern bis sie soweit ist wie ich "sie gerne hätte" und ob es überhaupt klappt ist fraglich.

    Ich würde mich als nach einer gewissen weile unter umständen fragen ob es sich lohnt diese mühe zu investieren so war es bei mir daraufhin beendete ich meine letzte Beziehung gut spielten auch andere Faktoren eine rolle aber lass es finde ich nicht außer acht, auch wenns Doof klingt, Jahrelang Sexuell frustriert sein ist genauso doof vorallem wenn man sich selbst soviel mühe gibt, tust du ja auch (s.o.).. dann fragt man sich finde ich irgendwann ob man nicht besser damit beraten wäre etwas zu suchen wo die Abweichung nicht so hoch ist..

    Klar gibt es auch außnahmen, Frauen die eine schwere lange tragische Vergangenheit hinter sich haben werden kaum zur über Sexgöttin aber ganz "normale" Mädchen haben bei mir Persönlich keine Jahre/zente Zeit um sich zu entwickel... ich will meine Partnerin nicht erst zum guten Sex haben wenn ich nicht mehr kann *lol* :smile:

    Und die Motivation etwas zu ändern sollte sie jetzt schon haben wenn du ihr sagst das es dir schlecht geht in der Beziehung ohne das du Jahrelang zurückstecken musst.. in meinen Augen zumindstens

    Ansonsten kann ich dir nur wie alle anderen auch empfehlen abstinenz auszuüben und gucken wie sie sich verhält... ist eig. die vielversprechenste und vielsagenste methode



    viel glück dabei
     
    #14
    Verwirrter'85, 21 März 2008
  15. ::rush::
    ::rush:: (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    125
    103
    14
    nicht angegeben
    Danke für die zahlreichen Tipps, Leute. Eine Person von euch hat fälschlicher weise geglaubt, dass ich mehr Sex als sie will - dem ist nicht so. Das eigene Zurückfahren von Zärtlichkeiten hab' ich auch bereits in Betracht gezogen und versucht, durchzuziehen, aber das ist nicht leicht; ich bin nicht der Typ dazu, wenn ich mich nicht durchgehend dazu zwinge, dass nichts von mir ausgeht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis ich zärtlich ihren Rücken streichle oder ihren Kopf kraule, etc.
    Eine andere Methode wäre natürlich, keinen Sex mit ihr zu haben, bis sie die richtigen Knöpfe bei mir drückt... sie scheint einfach nicht das Auge für solche Dinge zu haben... *seufz*... ihr glaubt nicht, wie sehr ich mich freuen würde, wenn sie einfach mal unbekümmert alles mögliche an mir ausprobieren würde, um zu schauen, wo ich besonders empfindlich bin und wie man meine Sinne am besten auf Reise schicken kann... einfach ein schon fast nüchternes Ausprobieren der verschiedendsten Dinge mit neugieriger Rücksprache...
    Zur Info: Wir sind schon 1 1/2 Jahre zusammen...
     
    #15
    ::rush::, 22 März 2008
  16. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Und das hast du ihr auch schon mal so gesagt?
    Also, mal einen Tick übertrieben formuliert: (ab hier mit einem zwinkern) Du, ich geh nicht kaputt (also im Sinne von sterb nicht oder zerbrech nicht in 1000 Scherben), beiß dich nicht, fall nicht in Ohnmacht wenn du mich anfässt und mich auch mal falsch anfässt. Glaub mir, dass kann ich aushalten...
    (Ab hier ernst und vernünftig) Ich würde mich freuen, wenn du einfach mal ganz hemmungslos überall anfässt, wo es dir gerade in den Sinn kommt. Ich verspreche dir, dass du nichts falsch machen kannst und es mir bestimmt gefällt. Du kannst eigentlich gar nichts falsch machen, weil ich dich so sehr liebe.

    Also verstehst du, was ich meine, nicht auf die vorwurfsvolle Tour oder ernst und nüchtern, sondern so mit einem zwinkerndem Auge halt, rüberbringen, dass sie nichts falsch machen kann, damit sie vielleicht ihre Scheu verliert. Ich kann das jetzt schriftlich schlecht rüberbringen, weil der Tonfall es ja auch noch machen würde, wenn man es sagt.

    Und, noch ein Tipp von mir: Wenn sie sich überwindet, und dann sie was macht, was dich nicht wirklich anmacht, dir aber auch nicht wehtut, dann sag erstmal nichts, sondern freu dich darüber und ermutige sie. Nichts ist schlimmer, als wenn man/ frau endlich seinen Mut zusammennimmt und dann gleich vorn Latz geknallt bekommt: Ne, das mag ich nicht haben und das macht mich nicht an usw. Das muss der Gegenpart dann einfach mal hinnehmen. Wenn sie wirklich sicherer geworden ist auch dich zu verwöhnen, dann ist (meiner Ansicht nach) immer noch Zeit genug zu sagen: Du, das hab ich nicht so gerne und das hab ich lieber.
     
    #16
    Schmusekatze05, 22 März 2008
  17. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Ich hab die starke Vermutung, es liegt auch immer am anderen wenn was nicht klappt. Da hilft reden und sich einigen.
    Ansonsten ihr seid beide sehr jung. Muß man in dem Alter schon das volle Programm durchstarten? Vielleicht einfach mal seinen Gang runter schalten und miteinander REDEN!
     
    #17
    Witwe, 7 April 2008
  18. Regenbogen
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Zum Thema Dirty Talk:
    Habt Ihr es schonmal in einer anderen Sprache als Deutsch versucht?
    Mich hat DT früher auch nicht besonders angemacht, aber als mein neuer Freund mir spontan englische Schweinereien ins Ohr gehaucht hat ging ich auf einmal ab wie eine Rakete...am Anfang dachte ich es wäre Zufall, aber erneute Versuche auf Deutsch brachten gar nichts bis wenig. Vielleicht bin ich auch seltsam :schuechte weil es bei mir so sprachgebunden ist, aber solange es funktioniert...:drool:

    Ansonsten ist Reden wohl das beste Mittel, wobei ich der Meinung bin, dass man manche Dinge auch kaputtreden kann. Manchmal sollte man auch einfach mal was wagen, und damit meine ich jetzt nicht die volle Ladung Sperma ins Gesicht bei verbundenen Augen :zwinker:
    Ich hatte beispielsweise noch nie was zu tun mit Analsex bevor ich mit meinem neuen Freund zusammenkam...irgendwann mal haben wir über das Thema geredet und ich hab gemeint ich bin weder total scharf auf AS noch total dagegen.
    Einige Zeit später hat mein Freund mich dann einfach mal auf den Bauch gedreht, zart mit dem Finger an mir herumgespielt (nur äusserlich) und ein wenig geleckt und ich war total begeistert. Wenn er mich vorher gefragt hätte wär ich wohl zu schüchtern gewesen und hätte verkrampft nein gesagt.Aber so hat sich das langsam gesteigert bis zum Analsex und davor hätte ich nie gedacht, dass mir sowas gefällt und von mir aus hätte ich wohl auch nicht den ersten Schritt gewagt. Allerdings vertraue ich meinem Freund auch total und ich weiß, dass er jeder Zeit sofort aufhören würde wenn ich nur einen Nein-Muckser von mir gäbe.
    Ausserdem motiviert mich alles, was er an mir versucht auch dazu, es auch mal an ihm auszuprobieren :smile: vielleicht ist das bei Deiner Freundin ja auch so?

    Liebe Grüße,
    Regenbogen
     
    #18
    Regenbogen, 8 April 2008
  19. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.252
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Vielleicht ist sie einfach so drauf :ratlos:

    Mit manchen Leuten ist halt im Bezug auf Sex nicht so viel zu machen, es gibt unromantische, wenig zärtliche und eben auch wenig fantasievolle Personen was Zärtlichkeiten angeht.

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, das man in dem Fall schnell allzu viel ändern kann. Sie wird jawohl auch selber zumindest so in etwa wissen, was du über euren Sex denkst und wie unzufrieden du oft bist. Trotzdem versucht sie nicht wirklich, irgendwas zu ändern. Das sollte doch zu denken geben.
     
    #19
    Schweinebacke, 8 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einfallslose Partnerin Bett
Bananenstaude
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Juni 2016
40 Antworten
Doomstay 2.0
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Juli 2013
14 Antworten
Smilla
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 April 2005
7 Antworten