Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Sarah-Joe
    Sarah-Joe (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    103
    2
    nicht angegeben
    21 April 2008
    #1

    Eingewachsener Zehnagel

    So...hab mich heute endlich mal dazu durchgerungen mit meinem eingewachsenen Zehnagel zum Arzt zu gehen.
    Dieser hat auch gleich freudestrahlend zum Skalpell gegriffen,jedoch nicht,ohne mir vorher 2 wirklich schmerzhafte Spritzen,in meinen "grossen Onkel" zu jagen...uiuiui ja die taten höllisch weh :cry:

    Bin sehr froh,dass es nun vorbei ist,hab mir aber vorsichtshalber ein paar "Drogen" mitgeben lassen,für den Fall,dass nach der Betäubung ein fieser Schmerz meinen Zeh qäult. :zwinker:

    Nun wollte ich mal von euch wissen,ob ihr auch schon mal einen eingewachsenen Zehnagel hattet,und wie es euch damit ergangen ist.

    LG Sarah-Joe
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    21 April 2008
    #2
    So heftig wie bei dir sicher nicht, aber ein Nagel beim großen linken Zeh wächst immer wieder ein, aber ich schneid das einfach raus mit der Nagelschere und passt schon wieder. Kommt etwas Eiter raus und fertig. :-D
     
  • Sarah-Joe
    Sarah-Joe (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    103
    2
    nicht angegeben
    21 April 2008
    #3
    Hab ja über Monate auch immer wieder mal selbst daran rumgedocktert....leider ohne grossen Erfolg.
    Aber nun ging es nicht mehr anders,denn bei der geringsten Berührung an dem Zeh,hätte ich vor Schmerz an die Decke springen können.:flennen:

    Nunja...jetzt bin ich erleichtert,dass ich damit zum Arzt gegangen bin und ich hoffe,dass es nun ok ist.
    Nur leider lässt die Betäubung so langsam nach und ich merke,wie es in meinem Zeh zu Klopfen beginnt...muss wohl gleich was einnehmen.Ich warte aber noch ab,ob es schlimmer wird oder ich es einigermassen aushalten kann.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    21 April 2008
    #4
    Ich bin Zehnagel-Schneid-Fetischist oder so. Deswegen ist mir das noch nie passiert.
     
  • Sarah-Joe
    Sarah-Joe (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    103
    2
    nicht angegeben
    21 April 2008
    #5
    Netter Fetisch :grin:

    Ich kämpfe seit ca. 2 Jahren mit diesem Problem.Mir ist damals eine Tür auf den Zeh gefallen.Seitdem wächst der Nagel irgendwie immer schief nach.Wollte dann mal zur Fußpflege,aber wie das halt so ist,habe ich es immer wieder aufgeschoben...nunja,jetzt spüre ich ja,was ich davon hatte.:geknickt:
     
  • Mystic86
    Mystic86 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    1
    Single
    21 April 2008
    #6
    Ich hab das auch alle 2-3 Monate mal... zum Glück nich oft ^^"

    Ich versuch meist entweder das eingewachsene von Haut vorsichtig ein wenig zu befreien, oder ein Trick der meistens hilft:
    Man schneidet mit einer Nagelschere in den Nagel ein kleines V... das soll scheinbar die Spannung im Nagel lösen und ihn leichter wieder rauswachsen lassen... jedenfalls stand das mal in nem alten Naturkundeheilbuch xD...
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #7
    Dito. Bei mir ist der Nagel vom großen Zeh mal am Rand eingewachsen. Hat sich erledigt seit ich drauf achte, dort regelmäßig nach zu schneiden...
     
  • Dirkules41
    Dirkules41 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #8
    hat hier noch niemand davon gehört, einfach immerwieder Watte unter den eingewachsenen Nagel zu schieben?? :eek:

    So hab ich mich nach 1,5 Jahren Problemen, einer OP wie bei Sarah-Joe, und darauffolgendem Wieder-Einwachsen erfolgreich geheilt! Ohne Kosten oder Termine (bis auf den Warenwert von so Wattestäbchen :tongue: )
     
  • Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    21 April 2008
    #9
    warum gehts du denn nicht zur Pediküre?? Das ist doch wirklich keine große Sache! Wenn du eh schon seit 2 Jahren Probleme bzw. Schmerzen hast!:ratlos:
    Wieso hat er dir überhaupt eine Spritze gegeben? Kann mir nicht vorstellen dass das wirklich notwendig war - außer dass er sie vielleicht extra verrechnet hat damit auch etwas für ihn rausspringt....

    an deiner Stelle würde ich alle 4 Wochen zur Pediküre gehen sonst wirst du immer Probleme mit deinem Nagel haben, sowas verschwindet meist nicht von heute auf morgen!
     
  • rubina
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #10
    ooooohje, ich war heute beim arzt und bei mir wird das gleiche gemacht. schleppe die schmerzen nun seit einem halben jahr mit mir rum. am 8.5 gehts dann unters messer. kanst du evtl näheres berichten? ich hab da ziemlich schiss vor! und wie lange darfst du nun nicht gehen etc und wie läuft das mit dem verband?
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #11
    Wieso dauert das bei dir noch so lange??

    Ich hatte das im Winter auch.

    Die Schmerzen waren schon längere Zeit da, aber mei, mein Nagel tut da am großen Zeh öfter mal weh, hab mir nicht weiter Sorgen gemacht.

    An nem Sonntag bin ich dann aufgestanden und konnte gar nicht mehr laufen. Mein Zeh war sooo dick und ich hätt bei jedem Schritt schreien können.

    War dann in der Notaufnahme und da ist dann das gleich gemacht worden.

    Die Spritzen waren das aller schlimmste, denn die tun an der Stelle echt weh.

    Vom schneiden merkt man dann ja nichts mehr.

    Hab dann den super dicken Verband bekommen und durfte an dem Tag nicht mehr so arg rumlaufen.

    Danach nimmst du halt Schmerzmittel... das geht dann schon. Auch laufen ging ab dem 2. Tag wieder ganz gut...

    Problem war: der Verband und meine Schuhe... jaaa.... ich hab dann Turnschuhe von meinem Papa angezogen. Das waren die einzigen wo ich ne Woche lang ohne Schmerzen reingekommen bin.

    Aber danach wirds wieder :smile:

    Was dann auch noch ein wenig schmerzt, ist wenn der Nagel dann langsam wieder wächst... da muss man ein wneig aufpassen, dass es nicht gleich wieder passiert.


    Also ich weiß ja nicht wie das bei der TS war, aber ich denke ähnlich wie bei mir. Zu dem Zeitpunkt kann man den Zeh nicht mal annähernd berühren, dann springst du an die Decke!! Wenn man das noch nicht hatte, kann man sich das nicht vorstellen :zwinker:

    Ausserdem wurde bei mir der Nagel und die Haut geschnitten... den will ich sehen, der das ohne Narkose mitmacht!
     
  • rubina
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #12
    vielen dank mietzie für deine antwort. ich hab das nun so lange weil es einmal sehr gut weggegangen ist und nun sehr stark wiedergekommen ist. schmerzen hab ich eigentlich so lala. nur wenn man den zeh vorne berührt tut das arg weh, aber es hällt sich in grenzen. vereitert ist da auch nix, aber es hat sich sogenanntes "wildes fleisch" gebildet. um die op komme ich wohl nicht herum. die spritzen machen mir angst!!! ist das eine oder mehrere? geht das schnell oder dauern die lange?
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #13
    Also ich hatte kein wildes Fleisch, sondern nur ganz viel Eiter unter dem ganzen Nagel.
    Da waren das dann 2 Spritzen. Die gehen schon schnell, aber es ist halt ne blöde Stelle.

    Mach dir vorher nicht zu viele Sorgen. Lieber einmal den Schmerz von den Spritzen, als solche Schmerzen am Zeh.
     
  • Sarah-Joe
    Sarah-Joe (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    103
    2
    nicht angegeben
    21 April 2008
    #14

    Jaja...wer den Schaden hat,braucht für den Spott nicht zu sorgen...:geknickt:

    @Gazalia
    Du hast vollkommen Recht mit der Pediküre.Hab ja auch schon erwähnt,dass ich das viel zu lange aufgeschoben habe.
    Was die Sprize betrifft,hast du allerdings unrecht.Ohne Betäubung,kann man da nicht daran rumschnippeln...das sind höllische Schmerzen,welche ich nicht meinem ärgsten Feind wünschen würde.
    Klar,wenn ich das nicht Ewigkeiten vor mich hingeschoben hätte,wär ja alles halb so wild.


    @rubina
    Also ich brauchte keinen Extra-Termin bei meinem Hausarzt.Er hat es sich kurz angeschaut und mir dann 2 Spritzen in den Zeh gesetzt.(Glaub mir,dass war das allerschlimmste...tut schon weh,ist aber schnell vorbei :smile: )
    Dann musste ich ca.10 Minuten warten,und dann hat er den Teil vom Nagel rausgeschnitten,welcher eingewachsen war.Das hat keine 2 Minuten gedauert und gespürt habe ich nur eine Art Druck.Dann ist der ganze Zeh verbunden worden und ich muss Mittwoch wieder zur Nachuntersuchung.Krankgeschrieben bin ich für die ganze Woche,war aber klar,denn mit dem Verband kann man schlecht laufen und der bleibt ne Weile dran,damit kein Schmutz reinkommt und es sich nicht entzündet.Ausserdem,muss ich bei meiner Arbeit Sicherheitsschuhe tragen,und das wäre mit verbundenem,dicken Zeh nicht möglich.
     
  • Dirkules41
    Dirkules41 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #15
    also man darf nicht vergessen, dass wenn da wirklich Eiter ist, es also entzündet ist, dann früher oder später der Knochen angegrifen werden kann.....wenn die Entzündung sehr negativ verläuft nach langer Zeit sogar eine Amputation folgen kann (wohlgemerkt nach langer langer Zeit).

    Wie gesagt, habe viele Foren durchstöbert vor einiger Zeit, weil ich zum zweiten Mal das Problem hatte an einem schon operierten Zeh!

    Also diese OP ist kein Heilsbringer. Es kann danach weg sein...kann aber auch wie bei mir wiederkommen, je nachdem wie man sich mit Nägel schneiden, Schuhe tragen etc. anstellt.

    Für mich steht eins fest. Sollte es bei mir nochmal auftreten, werde ich zuerst immer die Watte-Methode einem direkt zum Arzt rennen vorziehen! Es kostet nichts....man kann sich selber heilen, und was die Erscheinungen angeht geht alles auch wieder weg. Das wilde Fleisch hat sich zurückgebildet, die Entzündung ist verschwunden und der Nagel ist wieder normal, da wo er hingehört, gewachsen.

    Sollte noch jemand spezielle Fragen haben, kann er sie gerne hier stellen oder mir ne pm schicken :zwinker:
     
  • Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    21 April 2008
    #16
    @Sarah Joe: ich meine das ja auch nicht böse, ich meine es nur gut:smile: - mit einem Nagel, der dazu neigt einzuwachsen sollte man wirklich regelmäßig zur Pediküre gehen - du musst dir ja dort nicht eine komplette Fußpflege machen lassen, vielleicht kannst du mit den Damen dort sprechen ob sie sich im Abstand von 3-4 Wochen die Problem-Zehe immer anschauen können, zu einem niedrigeren Preis!

    Eine Freundin von mir hat ein Kosmetikinstitut und da kommen auch ab und zu Kinder vorbei (die Erwachsenen mit dem Problem nehmen meistens gleich eine komplette Pediküre) die auch zu eingewachsenen Nägeln neigen (bzw. welche hatten) und die zahlen meist so ca. 7-11€.

    @Mietzie: ok, dass das schon geeitert hat bzw. entzündet war, daran habe ich nicht gedacht:schuechte
    Da sehe ich die Spritze natürlich ein!

    @Dirkules: wenn man sich so toll "selbst heilen" könnte, wie du es so schön formulierst, warum glaubst du haben dann hier schon 3 Frauen das Problem?
    Manchmal funktioniert das halt nicht! Und wenn man immer selber weiter daran herumdoktort, wird es sicher nicht besser sondern eher schlimmer, so wie bei Sarah-Joe.
     
  • User 62847
    User 62847 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    103
    7
    nicht angegeben
    21 April 2008
    #17
    Erstmal vorweg, eingewachsene Zehnägel haben nicht unbedingt etwas mit falscher Pflege zu tun.

    Ich hatte selbst immer wieder eingewachsene Zehnägel. Habe mir mitlerweile beide operieren lassen.

    Eine OP bringt jedoch nur dann langfristig etwas, wenn die Wurzel mit kaputt gemacht wird, denn sonst wächst der Nagel immer wieder von neuem ein.

    Ich hoffe, dass wurde bei deiner OP gemacht.

    Ich bin froh, dass ich die Zehen hab operieren lassen, denn seit dem habe ich keine Probleme mehr.

    Von den Behandlungen durch Fußpflegern etc. halte ich in diesem Fall sehr wenig, da diese die Ursache nicht bekämpfen können.

    Wenn du Fragen hast, kannst du ruhig fragen!

    Liebe Grüße, Ann-Kathrin :zwinker:
     
  • Dirkules41
    Dirkules41 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #18
    was ich damit sagen wollte, vor allem aus eigener Erfahrung:

    Bei dieser Sache kann man sich viel mehr sedauerhaft lber helfen als viele glauben. Wenn man zum Arzt geht wird eine OP immer unausweichlich sein, hab ich ja bei mir gesehn. Wenn man natürlich bis zu einem Punkt wartet ist eine OP unvermeidlich, aber ich bezweifel, dass die drei Mädelz an diesem Punkt sind. Ich will nur aufzeigen, dass es außer Arzt, Chirugen und OP noch andere, bessere Alternativen gibt. Neben dem Selbstversuch mit z.B. Watte auchnoch den Gang zum Podologen/Fußpfleger. Dieser kann meißtens noch sehrgut helfen mit Spange oder anderen Methoden, die nicht wehun und dauerhaft eine Besserung bringen. Ich bin vor 2,5 Jahren auch sofort zum Arzt gerannt und wurde dafür bitter bestraft. Das selbe danach wieder und 100€ für eine laut Arzt 100% sichere Lasermethode zum Angleichen des Nagelbettes. Ich habe danach mich viel damit beschäftigt und zig Foren gefunden wo genau das den Leuten immer wieder geraten wurde. Nicht zum Arzt rennen, sondern bitte vorher selber probieren z.B. mit Watte oder zum Podologen/Fußpfleger gehen. Erst der letzte Gang sollte zum Arzt führen. Mehr wollte ich nicht sagen. :engel:
     
  • Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    21 April 2008
    #19
    nun, soweit ich weiß, kann es entweder angeboren bzw. vererbt sein aber es kann SEHR WOHL auch durch falsches Schneiden zu einem eingewachsenem Nagel kommen.

    Und du weisst ja nicht welche der beiden Ursachen bei Sarah Joe vorliegen - natürlich kann eine Pediküre die Ursache nicht bekämpfen; aber verhindern dass es wieder und wieder und wieder passiert, verstehst du?:zwinker:
     
  • User 62847
    User 62847 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    103
    7
    nicht angegeben
    21 April 2008
    #20
    Da kann ich dir nur teilweise recht geben. Sicherlich hast du mit der Aussage recht, dass es auch zu einem eingewachsenen Zehnagel durch falsche Pediküre kommen kann. Wenn das der Fall wäre, würde der Zehnagel meiner Meinung nach jedoch nur sehr sehr selten einwachsen.

    Wenn aber der Nagel zu breit ist, kann man nicht viel dagegen machen. Ich habe es selber jahrelang mit Kernseifebädern probiert. Ich habe mir den Nagel selber rausgeschnitten usw. Letztendlich konnten diese ganzen Maßnahmen bei mir nicht bringen, da der Nagel von unten immer wieder falsch hogewachsen ist.

    Ich bin der Meinung, dass man zum Chirurgen gehen sollte, wenn man ständig Probleme damit hat. Ist das nur eine einmalige Sache, kann man auch ruhig mal zur Fußpflege gehen.

    Mein Arzt hat mir damals erklärt, dann das Problem immer wieder auftritt, wenn der Nagel nur herausgeschnitten wird aber nicht die Wurzel kaputt gemacht wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste