Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    7 Februar 2007
    #1

    Einladen (lassen)

    Ich hab da sone Frage, die mir seit längerem durch den Kopf geht. Und zwar folgendes: Ihr habt einen Partner, der deutlich mehr verdient als ihr selbst. In meinem Fall war es so, dass ich quasi gar kein Geld hatte, da ich Schülerin bin und nebenbei keine Zeit zum Arbeiten habe. Mein damaliger Freund kam aus einer "gut betuchten" Familie, also Geld hat bei denen keine Rolle gespielt.
    Demnach kam es auch so, dass er mich quasi immer eingeladen hat, wenn wir weg waren, er hat mir teurere Geschenke gemacht usw.. Für ihn war das absolut selbstverständlich, dass er zahlt.

    So, nun zur Frage: Wenn bei euch die Situation so oder so ähnlich wäre, würdet ihr euch dann immer aushalten lassen bzw. immer bezahlen? Es wird sicherlich einige geben, die das nicht wollen oder die Angst vor einer gewissen finanziellen Abhängigkeit hätten, was ja irgendwie auch gerechtfertigt ist. Was meint ihr dazu?
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    7 Februar 2007
    #2
    Er verdient zwar mehr wie ich, meine Eltern unterstuetzen mich allerdings mehr als seine, so dass es sich fast ausgleicht. Seine Hobbies erfordern auch mehr Geld, faellt mir da gerade ein ... Hm, also er hat z.B. mal angeboten mir einen Flug von $ 600 zu bezahlen, aber ich habe dann gewartet bis ich selber das Geld und die Moeglichkeit habe zu kommen. D.h. also ich lasse mir keineswegs alles bezahlen und ich will finanziell unabhaengig sein und auch bleiben.
     
  • B*WitchedX
    B*WitchedX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    2
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2007
    #3
    Also mein Ex hatte auch deutlich mehr Geld als ich (vom Elternhaus her und auch weil er schon gearbeitet hat und ich nur Studentin bin). Er hat mich zwar auch manchmal zum essen eingeladen oder so, aber nicht so das es wirklich aufgefallen ist. Und teure Geschenke oder sowas in die Richtung wollte ich ohnehin nicht haben, das fiel also schonmal weg. Ich hab dann halt oft kleinere Sachen gekauft, also mal eingekaufen gegangen und was fürs Abendessen geholt während er dann beim nächsten Pizzaessen bezahlt hat oder so... So hat sich das wenigstens ein bisschen ausgeglichen... Finanziell total abhängig sein würde ich nicht wollen oder mir ständig alles bezahlen lassen oder so... da käme ich mir irgendwie dumm dabei vor... Muss allerdings sagen, dass ich trotz Schule und Abi und 4x in der Woche MIttagschule und später Uni von Montag bis Freitag von 8.00-19.00h und lernen und Leistungssport auch immer nebenher gearbeitet hab und deswegen zumindest einen kleinen finanziellen Spielraum hatte... ^^
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    7 Februar 2007
    #4
    ich finde es normal, dass der jenige der mehr Geld hat mehr zahlt. Wenn einer weniger Geld hat ist es für mich selbstverständlich, dass der andere ihn öfter mal (nicht immer) einlädt wenn man etwas unter nimmt oder Essen geht.
    Wenn man zusammen wohnt finde ich es normal, dass der Partner der mehr hat auch mehr zahlt. Wenn man getrennt wohnt finde ich es normal, dass der jenige der mehr Geld hat auch mal die Einkäufe zahlt wenn er mit isst. Irgendwann gleicht sich sowas eh immer wieder aus.
     
  • Balti
    Balti (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2007
    #5
    Meine Verlobte ist 10 Jahre älter als ich als wir zusammen gekommen sind habe ich noch Studiert und sie hat bereits gearbeitet also hatte sie dementsprechend einiges mehr an Geld als ich. Wurde vor allem nach unserem Zusammenzug deutlich.

    Ich habe immer versucht ihr zumindest was dazu zu geben wenn es irgendwie möglich war wenn sie mir Geld gegeben hat (zum Klamotten für kaufen oder so) war ich immer möglichst sparsam damit. Sie hat mich auch oft eingeladen zum Essen, zu Konzerten in Urlaub.
    Ich hatte/habe einfach auch Probleme damit mich aushalten zu lassen es ist mir einfach unangenehm.

    Wir hatten auch mal ein sehr sehr langes Gespräch darüber.

    Dabei kam von ihr unteranderm dann der Satz "Liebe kennt keine Armut."

    Ich habe seit dem das ein oder andere auch etwas lockerer gesehn aber immer noch versucht mich so weit es geht zu beteiligen.

    Mittlerweile arbeite ich selber und verdiene eigentlich nicht schlecht. Sie verdient immer noch wesentlich mehr als ich aber wir werfens mittlerweile eigentlich in einen Topf.

    Ich wollte ihr jetzt diesen Monat die Hälfte zur Miete, Wasser Strom etc. dazu geben aber das wollte sie nicht. Sie hat das jetzt prozentual ausgerechnet, also an hand usnrer Gehälter. Ich kann damit Leben.

    Für alles andere haben wir keien feste Regelung mal zahlt sie mal zahle ich.
     
  • Silverbell
    Silverbell (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    8 Februar 2007
    #6
    Mein Freund arbeitet während ich noch studiere. Und er ist ein Mensch der seine Umwelt gerne einlädt, sich selbst aber nichts schenken läßt. Dadurch fühle ich mich oft ausgehalten und im Zugzwang, obwohl ich weiß, daß ich mich auf dem Niveau nicht revanchieren kann. Aber viele Gespräche mit ihm haben mir gezeigt, daß er in der Hinsicht unverbesserlich ist. Er sagt immer, daß er das gerne für mich macht und wenn ich mit dem Studium fertig bin, wird die Sache ja auch irgendwann anders aussehen. Meinen Einwand, daß ich mich dabei schlecht fühle auf seine Kosten auszugehen, nimmt er nicht wirklich ernst. Für ihn ist das eine Sache der Selbstverständlichkeit.

    Ich könnte also jedesmal herumzicken und die Stimmung vermiesen oder es einfach auf sich beruhen lassen. Und letzteres tu ich dann auch. Wenn es ihn glücklich macht...

    Umgekehrt würde ich mit mir wahrscheinlich auch nicht reden lassen. :smile:
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    8 Februar 2007
    #7
    Wenn er mehr Geld verdient als ich und mich einladen will, gern.
    Solange es nicht überhand nimmt und es nur um kleine Beträge
    geht...
     
  • *PennyLane*
    0
    8 Februar 2007
    #8
    Finde ich auch. Ich rechne sowas nicht auf. Wer gerade mehr Geld hat, bezahlt eben. Das gleicht sich mit der Zeit aus, und wenn nicht, auch nicht schlimm. Für mich ist Geiz mit die schlimmste Charaktereigenschaft, die ein Mensch haben kann.
    Natürlich geht es um Geld, das man ausgeben kann.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    8 Februar 2007
    #9
    Ich würde mich nie _immer_ einladen lassen, egal wieviel Geld der Mann hat. Aus Prinzip nicht. Darf natürlich öfters vorkommen, aber es sollte nie selbstverständlich sein, dass er es tut und auch wenn er deutlich mehr Geld hat als ich, möchte ich ihm auch mal was bezahlen.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    8 Februar 2007
    #10
    Ich finde es normal, dass man sich abwechselt mit zahlen - mal zahlt der eine, mal der andere.

    Wenn wirklich einer mehr Geld hat als der andere, find ichs aber eigentlich auch selbstverständlich, dass dann auch mal der mit dem größeren Gehalt den anderen einlädt, logischerweise öfter als andersherum.

    IMMER wollt ich mich nicht einladen lassen, aber gegen RELATIV HÄUFIG hätte ich nichts.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    8 Februar 2007
    #11
    Wir wechseln uns da eigentlich schon immer ab. Es ist derzeit zwar so, dass mein Freund mehr verdient als ich, aber er ist auch sehr, sehr geizig und wenn mal jemand eine Pizza holt oder so, dann immer ich. :smile: So 1x im Monat geht das schon.
    Wenn ich ihn bei mir zum Essen einlade, gibt er mir manchmal Geld dafür und ich leg das dann auf die Seite für was Gemeinsames.
    Dauernd einladen lassen würde ich mich nicht wollen, aber wenns nicht überhand nimmt und er es gerne macht, dann find ich das schon okay.
     
  • Flake
    Gast
    0
    8 Februar 2007
    #12
    Ich hätte ein wahnsinnig großes Problem damit, dass er mich dann immer "mitfüttern" müsste. Ich würde ja auch ganz gerne mal was für ihn bezahlen und wenn ich das dann nicht kann würde ich mir echt assi vorkommen....

    die andere Seite: Wenn Geld für mich keine Rolle spielt und ich gut verdienen würde, dass ich mir gar keinen Kopf darum machen müsste, dann würde ich natürlich sehr gerne für den anderen auch mitbezahlen....

    komisches resümee, aber meine Meinung. warum auch immer... :ratlos:
     
  • wiler
    Meistens hier zu finden
    901
    148
    253
    Verheiratet
    8 Februar 2007
    #13
    meine freundin ist schülerin, ich arbeite seit 2 jahren.. daher hab ich wesentlich mehr geld zur verfügung.. also lade ich sie meistens ein.. wenn sie mich zu nem drink oder so einladen will, lehne ich meistens ab, denn ich bin oft bei ihr (und ihren eltern) zu hause und kann dort essen und so.. aber ab und zu lass ich mich einladen, weil ich weis, das es ihr viel bedeutet..

    weihnachten/geburtstage sind so ein ding, wo sie mehr probleme hat damit.. sie bekommt von mir meistens "teurere" sachen als ich von ihr, und das macht ihr zu schaffen. ich sag ihr dann aber jeweils, das es mich wirklich nicht stört, nur was kleines zu bekommen, und das ich das "teure" nicht kaufe, weil ich finde ich muss es ihr schenken, sondern weil ich was sehe und finde "oh, das würde zu ihr passen"

    und ich glaub unterdessen hat sie sich dran gewöhnt und findeds ok..
     
  • sonja_maus
    sonja_maus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    103
    2
    Single
    8 Februar 2007
    #14
    Bei mir ist das so, jeder steuert das dazu was er hat.
    Wenn mein Partner immer zahlt, und ich mir mein Geld spare würde ich mir schlecht vorkommen.
    Aber es ist nicht immer das Geld was zählt.
    Und ein geschenk muß nicht immer Teuer sein.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    8 Februar 2007
    #15
    Hm naja mein Freund zahlt schon mehr als ich, verdient halt richtig und ich hab "nur" mein Studentengehalt. Ich bemüh mich halt, auch mal zum Zug zu kommen, beim Kino oder so.

    Ich finde das aber auch normal so, solange das nicht krankhafte Ausmaße annimmt. Ich denke mal, wenn ihm das nicht recht wäre, würde ers nicht machen oder was sagen...
     
  • -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    8 Februar 2007
    #16
    Also sich immer einladen zu lassen, gehört sich für mich absolut nicht. Egal wieviel der Partner verdient. Ich hab absolut kein Problem, etwas zu zahlen. Kann auch ruhig öfter vorkommen! Nur getrenntes Zahlen, speziell in einer Bar od. Restaurant, find ich einfach schrecklich!
     
  • Reispudding
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    1
    Single
    8 Februar 2007
    #17
    Ich hätte kein Problem mit Zahlen. Würde ich gerne machen, bin nicht der Typ, der alles haarklein nachrechnet oder darauf achtet, dass das gleichmäßig verteilt ist. Auch wenn ich natürlich die Gefahr sehe, dass man dadurch eine vielleicht schon zum Scheitern verurteilte Beziehung am Leben erhält, wenn man gerne und oft ausgeht, einfach weil eine Seite es vielleicht geniesst, nichts für den Freizeitspaß zahlen zu müssen. Aber trotzdem, wie gesagt, eigentlich kein Problem für mich.
     
  • carstonia
    Verbringt hier viel Zeit
    773
    113
    26
    Verlobt
    8 Februar 2007
    #18
    War auch mal in einer Beziehung wo er schon arbeiten war und ich noch Schüler mit 50 €taschengeld +lol* hatte zwar neben bei gekellnert aber das meiste geld wurde auf mein konto für den führerschein gelegt und für mein auto. so dann hat ich dann "nur" 100-120 €zur verfügung. und er hat mehr als das 10-fache geahbt:ratlos: da war das dann auc hso das er mch wenn wir irgendwo hin sind mehr oder weniger immer ingeladen hat. aber ich hab ihm dann halt kleine Geschenke gegeben die selbst gebastelt waren massagen usw..... kleine danke schöns eigentlich obwohl er sich immer beschwert hat das wär selbsverständlcih das er mich einlädt
     
  • Isamona
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    8 Februar 2007
    #19
    Obwohl es sicher kein Weltuntergang ist, wenn der Mehrverdiener auch öfter bezahlt (eigentlich wäre es sogar sinnvoll): es wäre mir einfach unangenehm.
    Mehr oder weniger ausgeglichen sollte es schon sein, natürlich ohne mit der Goldwaage anzurücken. So habe ich es bisher auch immer gehalten. Und ich finde dieses "lass, ich bestehe darauf heute zu zahlen" sowas von furchtbar.
     
  • User 22358
    User 22358 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.651
    133
    51
    Single
    8 Februar 2007
    #20
    wenn er immer zahlen würde wärs mir unangenehm. ich bin zwar auch schülerin aber ich krieg mein taschengeld so dass ich auch mal bezahlen kann. nur weil er mehr verdient heißt es nicht, dass er mich durchfüttern muss. Liebe bedeutet geben und nehmen und ich finde es selbstverständlich meinen teil dazu beizutragen. bei uns ist es so dass er ca. 60% bezahlt und ich 40. er bezahlt gerne für mich aber eben nicht immer.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste