Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einmal Abenteuer bitte

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von User 53338, 17 Juni 2006.

  1. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Eine Liebe, die mein Leben komplett über den Haufen geworfen hat.


    Mit 14 meldete ich mich in einer Chat-Community an - ohne zu wissen, wie sehr dieser Schritt mein Leben ändern würde. Mit 15 lernte ich dann genau dort zwei Jungs kennen, beide befreundet. Sebastian war mir sofort sympathisch, wir beide waren grade von unseren Partner sitzen gelasen worden und wir redeten über Gott und die Welt bis spät in die Nächte hinein. Nach zwei Monaten haben wir beschlossen uns zu treffen. Es war in den Osterferien. Extrem aufgeregt bin ich aus Nordrhein-Westfalen in das wunderschöne Rheinland Pfalz gefahren. Er holte mich in Homburg an der Saar vom Bahnhof ab. Anfangs waren wir noch sehr schüchtern, aber das legte sich mit der Zeit. Es hatte sofort gefunkt, seit diesem Treffen waren wir für 1,5 Jahre zusammen. Wie daraus jetzt noch eine tolle Liebesgeschichte werden soll? Manchmal muss man ein bisschen weit ausholen.
    In diesen 1,5 Jahren lernte ich natürlich auch den Freundeskreis kennen. Unter anderen Bastian, den ich damals schon aus dem Internet "kannte". So richtig verstanden haben wir uns nie. Er ging mir ziemlich auf die Nerven damals. Irgendwann gab es auch noch einen Streit, weil ich dafür verantwortlich sein sollte das seine Freundin sich geritzt hatte. ^^ Tzü...
    Sebastian und ich gingen am Ende unserer Beziehung dann getrennte Wege und auch Bastians Beziehung zerbrach, nachdem seine Freundin ihn zwei mal betrogen hatte.
    Lange Zeit hörte ich aus der Ecke nichts. Inzwischen hatte ich eine weitere Beziehung hinter, einen anderen Freundeskreis, steckte grade im Fachabitur für Wirtschaft, ... Doch irgendwann im Dezember 03 rief mich Bastian ganz unerwartet auf meinem Handy an. Er sei nun Zeitsoldat und momentan in Hamburg stationiert. Der Weg nach Hause wäre zu weit, aber er könnte ja mal bei mir vorbei schauen. Komisch war es, denn wir hatten ja nie so ein besonders gutes Verhältnis zueinander. Aber irgendwie habe ich dann doch zugestimmt und am 13. Dezember kam er dann vorbei. Da ich am 15. die Theoriepürfung für den Führerschein hatte und noch lernen wollte, sollte er nur für eine Nacht bleiben. Als er dann da war, haben wir uns so gut verstanden wie noch nie zuvor. Wir hatten richtig viel Spaß und so kam es, das er dann doch das ganze Wochenende über blieb... und uns dann noch küssten. Er wollte nach Weihnachten wiederkommen. Natürlich freute ich mich. Dennoch hatte ich Zweifel. Ich hatte nach Sebastian eine Beziehung. mein Ex hatte mich betrogen, mein Vertrauen in die Männewelt war erstmal zerstört. Ich ließ ihn zappeln, wollte nichts überstürzen. Er war schon ein ziemliches Nervenbündel, weil für ihn schon alles feststand.
    Natürlich kam er wieder. Er nahm sich Urlaub und bleib dann für zwei Wochen. Wir haben Silvester gefeiert und am 1.1.04 um 1.20 Uhr sagten wir uns, das wir uns lieben.
    Irgendwie ging dann alles ganz schnell. Im Sommer 04 war ich mit der Schule fertig. Fernbeziehung? Für uns war beide klar das wir darauf keine Lust haben. Also haben wir uns entschlossen zusammen zu ziehen. Tatsächlich, am 9.7. sind wir in unsere Wohnung im wunderschönen Trier eingezogen. Ich fing dort an im Einzelhandel zu arbeiten.
    Von Anfang war klar, er ist Soldat - und er wird 2005 in die USA versetzt. Er wollte immer das ich mitkomme, allerdings hatte ich Zweifel. Wird es klappen? Gehen wir uns auf die Nerven wenn wir zusammen leben? Wie schaut meine Zukunft aus? Als wir ein Jahr zusammen gewohnt haben, waren auch diese Zweifel aus der Welt gestrichen. Im Juni musste er für ein paar Wochen nach Italien und in der Zeit bekam ich dann über das Telefon meinen Heiratsantrag, den ich annahm. Am 13. August 05 haben wir auf der Burg Lichtenberg in Rheinland Pfalz geheiratet. Vier Tage später stand das Umzugsunternehmen vor unserer Wohnung und packte unser ganzes Hab und Gut ein. Adresse: New Mexico USA. Am 18. September, am Tag als Deutschland wählte stiegen wir in Frankfurt in das Flugzeug ohne Rückflugticket ein.

    Bis Ende 2008 werden wir hier noch leben, dann gehen wir zurück nach Deutschland. Vielleicht Hamburg, vielleicht München, vielleicht Rammstein. Je nachdem wo er hinversetzt wird. Ich mache hier grade mein Abitur nach, werde 08 fertig sein und dann anfangen zu studieren.
    Ein kleiner Klick hat mein Leben wahrhaftig komplett über den Haufen geschmissen. Hätte man mir mit 14 gesagt, das ich mit 20 in den Vereinigten Staaten von Amerika leben werde, dem hätte ich den Vogel gezeigt.

    Manche werden denken "Mit 20 heiraten?" Na klar. Warum nicht? Um etwas zu erleben muss man Risiken eingehen. Wie langweilig wäre sonst das Leben... und wie weniger schön wäre es, hätte ich damals das Risiko nicht begangen? :zwinker:
     
    #1
    User 53338, 17 Juni 2006
  2. nice2
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wow

    wünsche dir noch vieeeel glück
     
    #2
    nice2, 17 Juni 2006
  3. XxSexyxX
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    1
    nicht angegeben
    kann da nur sagen Herzlichen Glückwunsch und viel Glück im Weiterem Leben...

    Liebe Grüße Tine :engel:
     
    #3
    XxSexyxX, 20 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einmal Abenteuer bitte
Jacksoniser
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
29 April 2016
2 Antworten
siLberdisteL
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
21 Dezember 2011
3 Antworten