Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einmal ausheulen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 95651, 31 Mai 2010.

  1. User 95651
    User 95651 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    1.430
    248
    1.263
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich glaube, ich habe grade eine ziemliche Depri-Phase.

    Ich bin einfach unzufrieden, mit allem. Und ich weiß nicht, warum mich das auf einmal wieder so mit nimmt .
    Vor 3 Jahren habe ich mich schonmal so gefühlt, daran wäre fast meine Beziehung zerbrochen.
    Damals habe ich mein Studium geschmissen und mein Freund und ich sind in eine andere Stadt gezogen.

    Ich fühle mich fast wieder so wie zu der Zeit.

    1. Meine Ausbildung:
    Es ist verdammt demotivierend, wenn man überall als "dumme MTA" abgestempelt wird. Das lassen uns auf jeden Fall unsere Dozenten spüren mit netten Sprüchen.
    Die ganze Arbeitssituation ist auch der Grund, warum ich nach der Ausbildung noch studieren gehen möchte.

    2. Da fängt das nächste Problem mit meiner "Lebensplanung" an.
    Großzügig gerechnet wäre ich fast Mitte 30, wenn ich ins Berufsleben einsteigen würde.

    3. Und da kommt der Gedanke an die Familienplanung.
    Ich wollte nie so spät Mutter werden. Doch während eines Studiums würde ich das nicht wollen.

    Jedoch will mein Freund (zur Zeit?) eh keine/nie Kinder. Er kann sich das einfach (noch?) nicht vorstellen.
    Aber ich könnte das auch nicht als Trennungsgrund sehen...

    4. Irgendwie fehlt mir etwas in der Beziehung.
    Wir sind nun seit 7 Jahren zusammen (seine 2. und meine 1. Beziehung) und es läuft eigentlich alles wunderbar. Aber dieser Alltag! Ich weiß nicht genau, wie und was wir ändern können.
    Und ich bekomme immer mehr Angst, dass einer von uns auf einmal den Drang bekommt, sich "die Hörner abstoßen" zu wollen.

    5. Die Verhütung:
    Ich vertrage keine Hormone (Lustlosigkeit, Stimmungsschwankungen uvm...) und habe mir deshalb für 300 € die Gynefix setzen lassen.
    Diese wurde wieder abgestoßen und ich habe 300 € verloren. Naja, meine FÄ würde mir das Einsetzen nochmal umsonst machen.
    Aber ich weiß nicht, ob ich dem nochmal vertrauen könnte, aber natürlich will ich das Geld auch nicht zum Fenster rausgeschmissen haben.
    Also doch wieder zurück zur Pille und hoffen, dass keine Nebenwirkungen auftreten?
    Für NFP ist mein Zyklus einfach viel zu unregelmäßig, da könnte ich persönlich nicht drauf vertrauen.

    6. Die Wohnung:
    Ich will raus aus der Wohnung. Es regnet rein, es schimmelt, der Vermieter macht nichts. Mein Freund ist glücklich über die Mietminderung.
    Außerdem wohnen wir in einer Gegend, wo ich nachts Angst habe allein auf die Straße zu gehen.
    Aber leider ist ein Umzug finanziell nicht drin und für den Preis erst recht nicht.

    7. Das Geld:
    Ich muss mich grade mit dem Bafög-Amt rum ärgern, da mir eigentlich mehr Geld zusteht, aber sie die Lage meiner Schwester nicht verstehen, habe ich das Gefühl.
    Naja, meine Schwester wäre ein Thema für sich.

    8. der wahrscheinlich lächerlichste Grund: Ich wünsche mir so sehr eine Katze oder 2 :ashamed:
    doch 1. hat mein Freund eine Allergie, 2. wäre die Wohnung zu klein und 3. haben wir Meerschweinchen.



    Sorry, dass es so verdammt viel geworden ist und hoffentlich noch etwas übersichtlich.
    Aber das alles zusammen haut mich einfach um :cry:
    Ich trete auf der Stelle und komme einfach nicht vorran :geknickt:

    Aber es tat gut, dass ich das einfach mal loswerden konnte.

    lg Moew
     
    #1
    User 95651, 31 Mai 2010
  2. Blues89
    Blues89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    103
    7
    nicht angegeben
    Puh also du bist ne Arzthelferin ok... sry der musste sein nicht sehr aufbauend ich weiß aber ok.

    Ja das mit der Lebensplanung ist so ne Sache aber das geht vielen so mir auch und ich bin erst 21. zwar nur zum teil ( aufs berufliche bezogen). Diesen druck baut aber auch die gesellschaft auf genauso wie deine netten arbeitskollegen dir zu spühren geben das du mit studium nichts mehr wert bist. Zum Thema Kinder hmm kann ich nicht viel sagen aber ich weiß nicht wie dein Freund drauf ist vllt freut er sich erst dann wenn er hört du bist schwanger und hat dann keine probleme damit. Zur vehütung ehm ja Kondome glaub ich gibts auch. Mit der Wohnung ja da geb ich dir voll und ganz recht. Ich würde auch ausziehen vllt. auch etwas weiter raus ich weiß ja net genau wo du wohnst und sucht doch einfach nen paar wohnungen und zeig sie deinem Freund bei ner besichtigung so als überraschung :smile: Ok ja die Finanzen sind so ne sache da kann ich nicht sagen wieviel ihr aus eurer wohnung mitnehmen könnt und was ihr dann neu braucht aber so umzugspartys sind bestimmt toll ...
    Ja das Dumme amt auch so ne sache :smile:. Lass dich von denen bloß net ärgern. Und wenn dein Freund ne Allergie hat es gibt einige Katzen die nicht solche massen an haaren verlieren und die manche allergiker abkönnen siams sind das glaub ich :smile: und hmm ja der rest was soll ich sagen zu klein guter grund aber ich glaub der schimmel bzw die gesundheit der katzen wäre mir wichtiger als die zu kleine wohung dann spielt man mal mehr mit den katzen und gut ist ^^

    so nicht sehr aufbauend glaub ich aber vllt nen paar perspektiven.
     
    #2
    Blues89, 31 Mai 2010
  3. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Einige unserer Dozenten, vor allem ein Notarzt, haben uns damals auch eher als dumm abgestempelt. Sie haben oft betont, dass der Beruf sowieso keine Zukunft hat und man den besser nicht lernen sollte. War natürlich sehr motivierend, wenn man da mehrere tausend Euro für bezahlt hat. :zwinker: Das ist also nicht ungewöhnlich. Meine Arbeitssituation war zwar okay, aber auch ich habe noch den Plan mit dem Studium. Allerdings habe ich das Abi noch gar nicht gehabt, sondern hole es nun nach. Ich werde das Abi mit 23 abschließen, dann möchte ich noch 1-2 Jahre ins Ausland und bis zum Studienbeginn werde ich 25 sein. Ich finde das aber nicht schlimm. Es verläuft halt häufig nicht alles so geradlinig wie bei der Generation zuvor.

    Genauso verhält es sich mit der Familienplanung: In einer oder zwei Generationen zuvor war es üblich, dass die Frau nur Hausfrau und Mutter war. Damals war es kein Problem, schon mit 22 oder so ein Kind zu bekommen. Das ist heutzutage anders. Du bist mit diesem "Problem" aber nicht alleine. Das geht sehr vielen Frauen so. Heute muss man sich oft zwischen Familie oder Karriere entscheiden bzw. das mit der Familie erstmal hinten anstellen, bis eben alles dafür vorbereitet ist. Sieh es positiv: Bist du älter, hast du mehr Lebenserfahrung, die du an deine Kinder weitergeben kannst. Du kannst dich vorher mehr ausleben, Reisen unternehmen, dich beruflich festigen, Geld ansparen, ...

    Alltagsroutine gibt's glaube ich in nahezu allen längeren Beziehungen. Geht ihr denn noch aus oder sitzt ihr nur Zuhause rum? Unternehmt ihr viel? Habt ihr einen großen Freundeskreis?

    Wieviele Pillen hast du denn schon ausprobiert und wie lange jeweils? Ich habe mit 16 die Monostep bekommen und hatte mit ihr eine noch längere Blutung als vorher. Seit 5 Jahren habe ich nun die Valette, mit der alles super läuft. Ich glaube, da muss man etwas Zeit ins Land gehen lassen, bis alles passt.

    Es regnet in eure Wohnung und schimmelt?? :eek: Die Mietminderung ist ja keine Dauerlösung. Der Schimmel könnte gesundheitsschädlich sein. Ich würde mich schnellstmöglich um eine neue Wohnung bemühen. Falls ihr wirklich gar kein Geld habt: Geht mal zum Arbeitsamt oder so und schildert denen die Situation. Irgendwer kann euch bestimmt helfen.
    Umzüge müssen übrigens gar nicht teuer sein. Das kann man mit 2, 3 Freunden sehr günstig über die Bühne bringen.

    Das mit der Katze kenne ich. Ich hätte auch gern wieder eine. Es geht aber einfach nicht. Ich glaube, da muss man realistisch sein. Die Allergie deines Freundes ist ja schon Grund genug, weshalb das wirklich unmöglich ist derzeit.
     
    #3
    User 18889, 1 Juni 2010
  4. neko
    neko (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    1. Es gibt immer einen, der höher in der Rangordnung steht und für den man der Dumme ist. Lass das nicht so nahe an dich heran. Du bist noch in der Ausbildung, ja, aber das heißt nicht, dass du nichts kannst!! Überlege dir, worin du gut bist und denke daran, wenn der Dozent dich wieder runterzieht. Denke an das, was du erreicht hast und was du noch erreichen wirst. Es könnte dir auch helfen, dir eine kleine Tätigkeit nebenbei zu suchen, sei es im Rahmen eines kleinen Jobs oder eines Ehrenamts bzw. freiwilliger Arbeit, je nachdem, was dir so liegt. Es sollte dich nicht überfordern, schließlich musst du dich auf deine Ausbildung konzentrieren. Es kann auch ein Sport sein oder ein ähnliches Hobby. Etwas, was dir gelegentlich Bestätigung verschafft und du gerne tust.

    2. Das geht den Menschen wie den Leuten. Denke nicht so viel über dein Alter nach. Überlege dir, was du willst und ob es dir die Ausbildungszeit wert ist. Wenn die Antwort ja ist, dann ziehe es durch! Was nützt es dir, wenn du mit 20 ins Berufsleben startest, aber dafür in einem Job, der dich jeden Abend unzufrieden nach Hause kommen lässt? Woher kommt diese 30 als Grenze überhaupt? Doch sicher aus Zeiten, als du es noch nicht besser wusstest. Wenn man jünger ist, stellt man sich alles anders vor. Dann ist man in der Situation und merkt, dass es so nicht läuft, dass zum Beispiel die Ausbildung alleine doch nicht so schön ist und auch nicht reichen wird. Na und? Pläne kann man ändern. Früher wolltest du vielleicht Feuerwehrfrau werden. Nicht jede Planänderung muss gleich schlecht sein.

    3. Warum nicht während des Studiums? Während des Studiums findest du Bedingungen vor, die später wahrscheinlich nie wieder so optimal sein werden. Das hört sich unglaubwürdig an, weil man neben der Kinderversorgung ja für Prüfungen büffeln muss etc, aber tatsächlich sorgt die Uni bei ihren Studenten gewöhnlich für gute Möglichkeiten zur Kinderbetreuung und auch die Professoren sind da oft sehr entgegenkommend. Dein zukünftiger Arbeitgeber wird da strenger sein. Informiere dich ganz genau zu den Bedingungen bei deiner Uni. Die bemühen sich wirklich, so etwas zu fördern, um Frauen bei ihrer akademischen Karriere zu unterstützen. Untersuchungen haben zudem bisher nur positive Ergebnisse erbracht. Studentische Mütter sind oft sehr zufrieden mit ihrer Situation.

    4. Was euch fehlt, müsst ihr schon selbst herausfinden. Deine Informationen sind da sehr ungenau. Hast du denn gelegentlich das Bedürfnis, mal jemand anderem nahe zu sein? Glaubst du, er hat das Bedürfnis? Empfindet dein Partner diesen Alltag genauso? Sei mal wagemutig und bringe etwas Neues ein, damit der Alltag verschwindet. Nehmt euch bewusst Zeit für einander, wo ihr nicht über die Arbeit und Hausarbeit sprechen dürft.

    5. Also ohne Hormone ist eine sichere Verhütung natürlich schwer. Offensichtlich hat dich dein FA da auch schon recht ausführlich beraten. Ich würde an deiner Stelle das Einsetzen noch einmal probieren. Ansonsten wirst du aber wohl auf die Pille für den Mann warten müssen, da ich annehme, dein FA hat dir schon alles vorgeschlagen, was ich dir vorschlagen könnte.

    6. Informiere dich doch mal bei der kostenlosen Ratgebern wie der Verbraucherzentrale, welche Rechte dir bei Schimmel in der Wohnung zustehen. Ich will da nichts Falsches behaupten, aber schließlich geht es auch um eure Gesundheit. Das sollte auch dein Freund verstehen.

    7. Solche Sachen zerren einen auf. Ich kenne das nur zu gut. Wichtig ist, dass du dir Ausgleichspunkte suchst in deinem Alltag. Denk nicht Tag und Nacht darüber nach, was da beim Bafög-Amt vor sich geht. Lass es auch einfach mal liegen und genieße einen schönen Tag, ohne daran zu denken. Ich weiß, das ist nicht so leicht, aber versuche es, denn sonst machst du dich kaputt.

    8. Das mit den Katzen, die für Allergiker geeignet sind, stimmt. Es gibt solche. Du kannst dich sicher beraten lassen, bei Tierschutzverbänden nachfragen oder sogar einem Tierarzt. Da könnte man auch klären, wie weit das mit den Meerschweinen ein Problem sein muss. Warum aber soll es unbedingt eine Katze sein? Überlege, was dir an einer Katze so gefällt, dass du sie haben willst. Denke auch an die Nachteile und Marotten einer Katze. Darüber solltest du auch mit deinem Freund sprechen. Vielleicht könntet ihr euch auch über andere Haustiere informieren und einen Kompromiss finden, vielleicht ein Frettchen oder einen Chinchilla. Mich macht wirklich nachdenklich, dass du unbedingt eine Katze willst. Was soll sie dir geben? Etwa etwas, was dir dein Freund nicht (mehr) gibt? ->vgl. 4.
     
    #4
    neko, 1 Juni 2010
  5. User 95651
    User 95651 (31)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    1.430
    248
    1.263
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Erstmal danke für die Antworten.

    Es ist echt nicht einfach, diese Gedanken über die Zukunft abzustellen.

    zur Beziehung: Ja, wir sitzen eigentlich nur zu hause. Ich freu mich manchmal schon, wenn wir einfach nur einkaufen gehen.
    Er meint, er habe den Alltag schon bemerkt und das passiert nunmal in so einer langen Beziehung. Aber ich merke nicht, dass er versucht etwas zu ändern.
    Nur: macht er nichts oder merke ich es nicht?
    Aber es war eigentlich nie anders und früher hat es mich nicht gestört.
    Er hat seine Freunde alle in unserer Heimatstadt und ich eher hier.

    zur Ausbildung: Es ist einfach zum :wuerg:, wenn man endlich mal super Noten hat und sich trotzdem immer sowas anhören muss.
    Ich weiß ja, dass ich mir das nicht zu Herzen nehmen sollte...

    zur Planung: Ein Kind während des Studiums würde keinesfalls funktionieren, da ich ihm einfach nichts bieten könnte, ohne je gearbeitet zu haben, egal wie gut die Betreuung in der Zeit wäre.
    Ich möchte erst Geld verdient und etwas von der Welt gesehen haben...
    Ich habe super Eltern, aber das finanzielle war immer ein Problem, das möchte ich später nicht erleben.
    Wie schwierig wird es dann sein, "in dem Alter" einen Job zu bekommen ohne Berufserfahrung? Und dann auch noch als Frau?

    zur Wohnung: mein Freund hat Kontakt zum Mieterschutzbund aufgenommen, aber die helfen irgendwie auch nicht weiter. Mal sehen was da noch passiert.

    zu der Katze: Ich hatte bei meinen Eltern schon immer welche und vermisse sie einfach, bin mit ihnen aufgewachsen.
    Ich kenne diese Allergiker-Katzen, aber die sollen verdammt viel Geld kosten.


    Sory, ich bin grade ziemlich durcheinander, Ich hoffe, ich habe vieles beantworten können.
    Aber nochmal nachfragen wäre auch nicht schlimm :ashamed:

    lg


    @Blues89: MTA ≠ Arzthelferin
     
    #5
    User 95651, 1 Juni 2010
  6. Blues89
    Blues89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    103
    7
    nicht angegeben
    ich weiß das das ne medizinisch technische assistentin ist es sollte nur nen ganz doofer scherz sein
     
    #6
    Blues89, 1 Juni 2010
  7. User 95651
    User 95651 (31)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    1.430
    248
    1.263
    vergeben und glücklich
    Hat sonst niemand mal so etwas durchgemacht?
    Oder hat noch andere Anregungen?

    Ich komme da grade irgendwie nicht raus :geknickt:
     
    #7
    User 95651, 2 Juni 2010
  8. Moonlightflower
    Verbringt hier viel Zeit
    471
    113
    69
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich kenn das mit dem daheimsitzen nur zu gut. Bei uns klappts ganz gut, wenn wir uns bewusst für etwas verabreden. Also wirklich am Wochenende hinsetzen und die nächste Woche planen und dann ganz bewusst einplanen: da gehen wir ins Schwimmbad oder da gehen wir ins Kino- also so wie mans auch tun würde, wenn man nicht zusammenwohnt!

    Irgendwie klingt dein Beitrag auch so, als wäre dein Freund deine einzige Bezugsperson? Falls das so ist, raus mit dir! Mach z.B. was mit deinen Ausbildungskolleginnen! Du wirst sehen, das tut in weiterer Folge auch eurer Beziehung gut, wenn du nicht darauf wartest, dass dein Freund was mit dir tut, sondern du auch mal von schönen Unternehmungen nach hause kommst und dich freust,ihm jetzt davon bei einem gemütlichen Abend erzählen zu können!

    Wegen der Wohnung würd ich echt schnellstmöglich was unternehmen, Schimmel kann euch auf Dauer echt krank machen!

    Die Idee mit der Katze würd ich mir an deiner Stelle erst mal aus dem Kopf schlagen, solang euch ein paar finanzielle Rücklagen fehlen- klar ist die Anschaffung nicht das teure, aber die Katze will auch geimpft werden etc.!

    Außerdem was machst du wenn sie mal krank wird und eine OP benötigt? Sowas kann schnell ziemlich teuer werden und ich möchte dann nicht in deiner Haut stecken,wenn du sie einschläfern lassen musst, weil dir das Geld für die rettende OP fehlt!

    Ich würd mich an deiner Stelle erstmals ums Wohnproblem kümmern und um deine Beziehung! Wenn das dann geklärt ist, kannst du immer noch an ein Haustier denken!

    Wegen deiner Ausbildung: da musst du einfach drüber stehen! Du weißt, was du kannst und du gehst deinen Weg! Jemand der dir das Gefühl gibt, minderwertig zu sein hat doch selbst nur irgendwelche Komplexe, sonst hätte er sowas nicht nötig- denk immer dran!
     
    #8
    Moonlightflower, 2 Juni 2010
  9. User 95651
    User 95651 (31)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    1.430
    248
    1.263
    vergeben und glücklich
    Hey!

    Ich gehe alleine weg, mit meinen Freundinnen.
    Aber es geht mir darum, dass wir als Pärchen mal was unternehmen und das da mehr von ihm kommt.
    Gestern waren wir schwimmen, aber ich hab das halt einfach entschieden (wobei ich weiß, dass er das echt gerne machen wollte).

    Ich möchte, dass er einfach mal von sich aus sagt: Lass uns was machen!
    Aber irgendwie will immer nur ich was unternehmen, wie Kino, Kirmes, Zoo oder was weiß ich :hmm:

    Ich schau mich ja schon immer nach Wohnungen um.
    Nur bis jetzt hatten wir da immer nur Pech.

    Ich weiß ja, dass das mit der Katze keine gute Idee ist, aber ich kann nichts machen gegen dieses Gefühl.


    Und was mich grade echt an:wuerg:: es ist das schönste lange Wochenende seit Ewigkeiten, aber ich habe nächste Woche Zwischenprüfung und darf zuhause hocken und lernen... :cry::flennen:
     
    #9
    User 95651, 4 Juni 2010
  10. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Da kommen also gerade ziemlich viele Probleme zu einem großem zusammen....so sehe ich das. Ich habe das Gefühl, du fühlst dich gerade wie vor einer riesen Wand von Problemen und weißt nicht, wie du drüber kommen sollst....deswegen wohl am besten...eins nach dem anderen.

    Zuerst solltest du wohl deine Zwischenprüfung hinter dich bringen und dann überlegen, was gerade am wichtigsten zu klären wäre. Also...was ist am wichtigsten?

    Ich denke z.B. dass es auf das Wohlbefinden schon einen großen Einfluss hat, ob man sich in seiner Wohnung wohl fühlt...also nochmal Finanzen prüfen- Wohnungsangebote durchforsten, Internet nutzen. Wie viel Geld könnt ihr für eine Wohnung ausgeben bzw. seid ihr bereit auszugeben? Und wg dem Umzug- es gibt auch Baumärkte, die Autoanhänger vermieten- als es mir finanziell bei meinem letzten Umzug so schlecht ging hab ich da einen Anhänger für 15 Euro am Tag gemietet, meinem Mitbewohner Geld für den Sprit gegeben- ich denke der Umzug wäre das geringste Problem oder?

    Ich weiß jetzt nicht, wie genau deine Probleme mit dem Bafög-Amt aussehen...aber hingehen und "nerven" hat bei mir immer ganz gut geholfen. Wäre es vlt. auch alternativ noch ne Möglichkeit sich einen kleinen Nebenjob zu suchen?
    -----------------------------
    Letzendlich sind das alles allerhöchstens Denkanstöße. Gönn dir mal ne Lernpause, geh in die Sonne- mach etwas nur für dich :smile:. Ich glaube einer der Gefahren in solchen (bzw allen :grin:) Lebenssituationen ist, sich selber zu viel Streß zu machen, dass man den sprichwörtlichen Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Du kannst deine momentanen Probleme nicht alle auf einmal lösen- also immer eins nach den anderen....
     
    #10
    klatschmohn, 4 Juni 2010
  11. User 95651
    User 95651 (31)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    1.430
    248
    1.263
    vergeben und glücklich
    Huhu!

    Ja du hast recht, grade kommt alles auf einmal zusammen.

    Ich würde gerne mit der Beziehung anfangen, aber da müssen beide mitmachen.

    Lernpausen sind leider nicht drin, ich hab immer noch soviel zu tun, dabei bin ich schon seit Wochen dran :geknickt:

    Was vielleicht auch ein Auslöser war, ist die Trennung von dem besten Freund meines Freundes und einer sehr guten Freundin von mir.
    Die beiden waren einfach super zusammen und ich habe gern was zu viert unternommen.
    Das gibts nun nicht mehr :cry:

    Wegen einer neuen Wohnung: Mir ist aufgefallen, dass die meisten Angebote immer schon direkt für den nächsten Monat sind.
    Also müsste man auf gut Glück kündigen und hoffen, dass man in den 3 Monaten was findet.
    Das ist mir irgendwie total unsicher.
    Und in einer Studentenstadt ist sowas immer extrem schwer.

    Und dann werd ich mal das Missverständnis mit dem Bafög-Amt erkunden.
    Die denken, dass meine Schwester BAB bekommt, aber meine Eltern sagen, sie hätte keine Ansprüche.
    Wobei ich mir da ehrlich gesagt nicht ganz so sicher sein kann :rolleyes:

    Naja, werd mal die Sonne aufm Balkon genießen und die Nase in meine Unterlagen stecken :geknickt::cool:
     
    #11
    User 95651, 5 Juni 2010
  12. User 95651
    User 95651 (31)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    1.430
    248
    1.263
    vergeben und glücklich
    So, hab die Prüfungen erstmal hinter mir.

    Mir ist da am Montag echt eine riesige Last von der Seele gefallen.
    Doch genau seit Montag schreibt mein Freund an seiner Bachelorarbeit und irgendwie kam da keine wirkliche Stimmung auf.

    Also wird er die nächsten 10 Wochen der Gestresste sein...

    Und wahrscheinlich überschneidet sich das alles von ihm wieder mit meinen Ferien und wir können kaum was unternehmen oder mal ein paar Tage wegfahren zur Erholung :geknickt:

    Irgendwie ist da zur Zeit der Wurm drin, aber ich kanns nicht beschreiben.
    Er meint, es wäre alles normal :hmm:


    Die Wohnungssuche hat nichts ergeben, außer unbezahlbare Provisionen. Aber wir finden schon was. Der Sommer ist noch lange.


    Und aufs Bafög-Amt warte ich auch.


    Aber ein wenig geht es schon wieder bergauf.


    lg
     
    #12
    User 95651, 11 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einmal ausheulen
OnTopOfTheWorld
Kummerkasten Forum
23 Juli 2016
16 Antworten
krava
Kummerkasten Forum
30 Mai 2010
12 Antworten
krava
Kummerkasten Forum
4 Februar 2010
19 Antworten
Test