Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einsam an der Uni...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von nallepuh, 6 Juni 2006.

  1. nallepuh
    nallepuh (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    Single
    hallo...
    mir gehts grad nicht o gut. bin etwas depri. ich wohne wegen des studiums etwas weiter von zu hause weg, so dass sich die früheren freundschaften nur schlecht aufrecht erhalten lassen. ich dachte, an der uni findet man schnell anschluss, aber dem ist bei mir nicht so. bin ziemlich einsam.
    entweder die leuten sind mega oberflächlich und wollen nur party und feiern. oder das sind einzelgänger, die den ganzen tag zu hause sitzen und pauken. und die anderen sind alle bereits mit freunden zur uni gekommen...
    wie find ich anschluss? kann ja auch nicht alleine auf ne party gehen und da dann dumm rumstehen. und in den seminaren sitzt man immer neben wem anders...
    was soll ich machen?
     
    #1
    nallepuh, 6 Juni 2006
  2. Annony
    Verbringt hier viel Zeit
    787
    103
    1
    nicht angegeben
    Lerngruppen anschliesen bzw nachfragen ob wer mitmacht?
     
    #2
    Annony, 6 Juni 2006
  3. Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.614
    121
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #3
    Golden_Dawn, 6 Juni 2006
  4. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du kannst ja auch alleine auf ne Party gehen, und dann jemanden ansprechen....

    Also ich weiß ja nicht, ich hatte in den ersten Tagen an der FH auch keine Sau, die ich kannte. Und so großartig kennenlernen wollte ich auch keinen.

    Aber da man bei uns halt die Pflichtfächer quasi im Klassenverband wie an der Schule hatte, hat man gewisse Leute halt immer wieder gesehen.

    Nach 4 Wochen hatte ich dann 4 Leute, mit denen ich die Zeit da verbringe.

    Aber Freunde würde ich die jetzt auch nicht nennen, eher Arbeitskollegen.

    Ich wohn aber auch nicht da. Die ebenso nicht. Da ich sowieso eher nen Einzelgänger bin, kratzt mich das aber auch nicht wirklich.
     
    #4
    Henk2004, 6 Juni 2006
  5. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Studiere ja noch nicht, aber bei uns in der Nähe finden immer diese Uniparties statt. Geh da doch mal hin, vllt. triffst du ja jemanden von Vorlesung XY.
    Ab und zu mal Party machen und oberflächlich hat doch nichts miteinander zu tun:zwinker: Genieß doch dein Studentenleben, von nicht-mehr-Stundenten hört man so oft: "Das war die schönste Zeit des Lebens!"
     
    #5
    User 50283, 6 Juni 2006
  6. Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    Kann mich nur anschliessen Übungsgruppen sind immer eine gute Sache um Leute kennenzulernen.
    Auch einfach mal Leute im Seminar anquatschen.
    Gerade in den ersten Semestern sitzen dir da ja auch oft Leute gegenüber, denen es unter Umständen ähnlich ergeht wie dir und froh sind, jemanden zum quatschen zu haben. (Vorallem wenn es mal wieder langweilig ist, im Seminar ;-))

    Ansonsten sind Unipartys und noch besser Wohnheimpartys zu empfehlen. Und wenn du mal ein paar angequatscht hast, solten über kurz oder lang auch die Privat-Studenten-Partys dazukommen.
     
    #6
    Shadow_80, 6 Juni 2006
  7. nallepuh
    nallepuh (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    128
    101
    0
    Single
    ja ich weiß. mit oberflächlich meine ich die leute, die keinen wert auf richtige tiefgründige freundschaften legen, sondern immer nur fun haben wollen und sich dazu auch andauernd neue leute suchen.

    und das mit dem studium als schönste zeit des lebens skann ich noch nicht nachvollziehen. aber das sehen viel bekannschaften hier auch nicht anders.
     
    #7
    nallepuh, 6 Juni 2006
  8. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab sämtliche Uni-Bekanntschaften über Referate kennengelernt. Das hat allerdings auch gedauert. Man bereitet sich gemeinsam vor, im nächsten Seminar sieht man sich wieder, "hey hat doch gut geklappt, diesmal wieder"... so in der Art.
    Eine andere Methode ist Fachschaft. Eintreten oder mitmachen oder irgendwie anwesend sein.
     
    #8
    cooky, 6 Juni 2006
  9. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ein guter "Eisbrecher" ist zum Beispiel: "Hallo, ich bin ... und ich such ein Skriptum zur Vorlesung XY" Oder frag nach Prüfungsfragen oder so. Gut geht auch, ob jemand vorhat, die gleiche Prüfung zu machen.
    Was sicher nicht klappen wird ist sich hinstellen und traurig schauen, hoffen daß man angesprochen wird. Das klappt vermutlich nicht mal auf einem Uni-Festl, und schon garnicht vor dem Hörsaal.
    Ich bin damals auch sozusagen alleine an die Uni gekommen, und ich hab dann einfach paar Leute angeredet, ob sie für die Übung schon was haben, oder daß ich was hab, obs wer braucht usw.
    Da ich am Anfang Pendler war hab ich auch einige am Bahnhof getroffen oder wir sind auf einen Kaffee gegangen wenn der Zug nicht gleich kam.
    Nur nicht schüchtern sein, die anderen werden schon nicht beissen.
     
    #9
    Steirerboy, 6 Juni 2006
  10. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich bin absolut kein Partymensch (eher nette gemütliche Abende in kleineren Gruppen), aber ich verstehe nicht, was gegen Spaß haben und neue Leute kennen lernen spricht. Ich meine... genau das willst du doch: Jemanden kennen lernen (damit du nicht einsam bist) und Spaß haben. Glaubst du, du triffst EINE Person und die spezialisiert sich dann nur auf dich und ihr beide habt dann euch und braucht nie wieder andere Menschen? :ratlos:

    Ich habe vor Studiumsbeginn einen (damals zukünftgen) Kommilitonen in nem Uni-Forum "kennen gelernt" und bin dann nach Semesterbeginn in das Tutorium gegangen wohin er auch wollte und da haben wir uns kennen gelernt. In der ersten Woche an der Uni hatten wir eine "Orientierungswoche", da wurden wir in Grußßen zusammengewürfelt und haben gemeinsam Uni und Stadt erforschen müssen und die Gruppe existiert auch noch zum größten Teil. Dann habe ich jemanden in einem Forum meines Fachbereiches meiner Uni kennen gelernt und der hat sich dann einfach in der Vorlesung neben mich gesetzt und jetzt sind wir gute Freunde. Andere hat man kennen gelernt, weil sie im gleichen Zug zur Uni fahren oder weil andere Bekannte gut mit ihnen befreundet sind.

    Obwohl ich inzwischen einen recht guten Freund an der Uni gefunden habe, sperre ich mich nicht gegen neue Kontakte und siehe da, ab und zu sind da sogar nette Leute dazwischen :grin:

    Selbst wenn man ab und zu Leute kennen lernt, zu denen man die Beziehung nicht vertiefen möchte, weil sie einem absolut unsympathisch sind, kennen die manchmal andere Leute, die viel besser zu einem passen.
     
    #10
    Flowerlady, 6 Juni 2006
  11. nallepuh
    nallepuh (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    128
    101
    0
    Single
    nein, natürlich ist gegen spaß und partys nichts einzuwenden. ich versuche nur zu sagen, dass ich mit denen, die immer nur feiern wollen, egal mit wem, keine tiefsinnigen gespräche führen wollen und immer viele und neue leute um sich herum brauchen NICHT auf einer wellenlänge liege. ich hatte bis vor 2 jahren eine sehr gut freundin, mit der ich alles unternehmen konnte und über alles reden konnte. so etwas suche ich. keine partybegleitung oder vortrinkgruppen. eine echte, wahre freundin eben.
     
    #11
    nallepuh, 6 Juni 2006
  12. Sandsturm
    Gast
    0
    Komisch, ich kann feiern UND tiefsinnige Gespräche führen....bin ICH ein Mutant oder studierst DU einfach nur an der Oran-Utan Universität???

    Wie wärs einfach mal damit die Vorurteile wegzulassen und es mit den Leuten zu probieren die da sind? :engel:
     
    #12
    Sandsturm, 6 Juni 2006
  13. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Ich kenne deine Uni nicht, schließe aber jetzt einfach von meiner auf andere: es gibt ungefähr tausend studentische Gruppen, denen allesamt meistens gemein ist, dass sie nur in begründeten Ausnahmefällen beißen.
    Hochschulsport ist da eine Sache, politische Gruppen, Fachschaften, verschiedene Unitheater, diverse andere Kulturgruppen von Bigband bis Chor, religiöse Vereinigungen, soziales Engagement und der vollständigkeithalber (wobei für die wohl wenig relevant da nur selten gemischtgeschlechtlich) Studentenverbindungen.

    Seminare mögen je nach Fakultät auch ein Weg sein, gehören bei mir weniger dazu da im Grundstudium die Vorlesung das Mittel der Qual bzw. Wahl ist (Ingenieur halt...) und der anonyme Hörsaal, das gebe ich zu wenig geeignet ist tiefe Freundschaften zu pflegen, aber: es ist je nach Veranstaltung überhaupt kein Problem ein Gespräch anzufangen - vielleicht sitzt ja jemand neben dir der froh ist wenn du ein wenig mit ihm über den Dozent lästert :zwinker: - das nebenläufige "übrigens mein Name ist ..." ergibt sich dann irgendwann. Schließlich hat man die Nasen ja alle auch schon ein paar Wochen gesehen.

    Schade das euere Fachschaft sich scheinbar nicht so um die Erstsemestereinführung kümmert. Ich selbst habe auf meiner O-Phase meinen gesamten engeren Freundeskreis in meiner Unistadt kennengelernt. Wie wär es wenn du es den kommenden Erstis einfacher machst und sowas auf die Beine stellst, vielleicht mal auf die Fachschaftssitzung gehen (gibt es meist, wenn sich die Arbeit nicht aufs alte-Klausuren-Sammeln beschränkt) und die Idee vorstellen. Ein neues Betätigungsfeld und neue Leute und was gutes dabei tun... Fast wie Kinder-Schokolade.

    Viel Erfolg und: Trau dich :zwinker: !
     
    #13
    deBergerac, 6 Juni 2006
  14. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben

    Sprich mal einen Mann an...
    Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich mit Männern wesentlich mehr anfangen kann als mit Frauen. Mein Freundeskreis ist irgenwie zu 75% sicher aus Kerlen. Man glaubt als Frau gar nicht, wie viel man mit denen reden kann...
     
    #14
    Sahneschnitte1985, 7 Juni 2006
  15. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich als Fachschaftler (meine Freundin sagt grade, das das eingebildet klingt; das soll es nicht. Ich wollte einfach nur sagen, das auch von der FS-Seite aus neue Leute immer gerne gesehen sind!) kann auch nur dazu raten. Fachschaft ist eine tolle Institution, über die di Leute kennenlernen kannst. Die Idee eine O-Woche auf die Beine zu stellen ist auch toll, wenn du nähere Infos brauchst kannst du mich anPNen, wir machen sowas schon seit langem (die nächste O-Woche ist meine 4. als Mitveranstalter [Gott bin ich alt :zwinker: ]).

    Auch die ASten und sonstige politische Gruppen sind meisstens voller netter Leute (wenn man nicht grade die Hochschulgruppen der großen Parteien nimmt, die sind oft nur Karrieresprungbretter), die gerne neue Menschen kennenlernen.

    Aber dir sollte auch klar sein, das du nciht von jetzt auf gleich eine neue beste Freundin finden wirst --- sowas muss sich entwickeln.

    Wenn du mit der einstellung da ran gehst das jetzt ein *neuer* Abschnitt anfängst und den nicht permanent mit den alten Zuständen vergleichst solltest du auch Spaß am Studieren finden. Studium ist eben nicht wie die Zeit davor, sondern anders.
     
    #15
    einTil, 7 Juni 2006
  16. User 57756
    kurz vor Sperre
    523
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mensa, Vorlesungen, WG, Uniforen, Unipartys, sonstige Partys, über bereits Bekannte... überall kannst du Leute Kennenlernen, geh einfach offen auf Sie zu. Übrigends, besonders Vorlesungen sind gut geeignet. ;-)
     
    #16
    User 57756, 7 Juni 2006
  17. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    wo studierst du denn? vielleicht ist es zu meinem labor ja nicht weit, dann kannste auf nen kaffee zu mir ins labor kommen :zwinker:
     
    #17
    CrushedIce, 7 Juni 2006
  18. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Habe hier ja auch schon diverse Threads zum Thema Wie gewinne ich Freunde an der Uni oder wie werde ich Arschlöcher wieder los geöffnet...

    Ich kann absolut nicht nachvollziehen weshalb die Uni Zeit die Schönste des Lebens sein soll und ich halte das für ein Ammen Märchen..

    Entweder ich treffe auf richtig fiese Leute oder ich sitze allein.
    Dachte ich komme an die Uni und lerne haufenweise nette Leute kennen die sich zudem auch noch wirklich für einen interessieren und nicht nur für ihre Noten.....Pustekuchen...

    Bei mir gibt es sowas wie diese Übungsgruppen nicht. Das ist eher so das jeder sein eigenes Süppchen kochen soll und das auch beherzt macht.

    Jetzt haben sich die ersten Cliquen auch schon herauskristallisiert...ja und ich häng irgendwo dazwischen.
    Ich setz mich zwar immer wieder neben verschiedene Leute, die ich dann auch wiedersehe, aber es interessiert sich keiner für einen.
    Die Vorlesung ist zuende und nach dem letzten "Klopfen auf Holz" sind schon wieder alle verschwunden...

    Du bist absolut nicht allein und ich selbst kenne noch weitere Fälle und finde das absolut traurig...
     
    #18
    SunnyBee85, 7 Juni 2006
  19. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Um so eine Freundin zu finden braucht es Zeit! Du musst mal Leute kennenlernen, dann kann sich erst so eine tiefe Freundschaft entwickeln!
     
    #19
    Klinchen, 8 Juni 2006
  20. Fluffy24
    Fluffy24 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Hallöchen Nallepuh!

    Verstehe Dich voll und ganz...bin an einer ziemlich großen Pendler- Uni im Ruhrpott (...welche wohl :tongue: )und da ist es wirklich so das man sich in den Seminaren trifft und ein bisschen hier plaudert und da und ich lerne auch jedes Semester neue Leute kennen...aber das wars dann auch. Trotz Referate, Uni- Parties, Mitschriften austauschen, Lerngruppen, anlabern....irgendwie wird keine Clique daraus oder gar eine Freundschaft.
    Geht mir nicht nur alleine so...das ist ja das paradoxe. Kenne soviele Leute die ankommen und meinen sie wären einsam und ob man nicht mal unternehmen sollte und nix.
    Die meisten gehen dann zu kleineren Unis oder Uni- Städten sowie Münster oder Bonn, weil sie auch mal ihre Kollegen aus der Uni in der Stadt treffen wollen. Geht ja bei ner Pendler- Uni schlecht, denn wer hat schon Lust zwei Stunden rumzugurken um einmal was trinken zu gehen

    kenne zwar viele mit denen ich in die Mensa gehe und ab und zu schlag ich auch dann vor ob man nicht mal ins Kino gehen sollte und letztenendes wird eh nichts draus oder nur ne einmalige Aktion.

    Find ich irgendwie immer total schade...das ging mir bisher auch nur in der Uni so....nicht mal im Nebenjob und das ist schon nen riesiger Betrieb :kopfschue
     
    #20
    Fluffy24, 8 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einsam Uni
Pitry
Kummerkasten Forum
27 September 2016
6 Antworten
lonely543215
Kummerkasten Forum
10 August 2016
14 Antworten
konstie
Kummerkasten Forum
6 September 2015
14 Antworten