Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

einsam, ungeliebt und deprimiert

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von *sternschnuppe*, 5 Februar 2008.

  1. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    Hi, ich fühl mich so einsam und ungeliebt. Dass mein Freund vor etwa 2 Monaten mit mir Schluss gemacht hat, würde ich ja irgendwie verdauen, aber im Moment interessiert sich keiner für mich. Meine Freunde haben alle selber Partner und sind so beschäftigt. Bzw. melden sich kaum mal bei mir, auch wenn sie Zeit haben. Wenn ich was unternehmen will, muss ich ihnen immer hinterher rennen. Ich hab das Gefühl, ich dränge mich nur auf :ratlos: Wenn wir dann was machen, seh ich mich so in der Pflicht, dass es ihnen auch gefällt. Meine Eltern rufen vielleicht alle 2 Wochen mal an, obwohl sie wissen, dass es mir im Moment nicht gut geht und ich ihnen auch gesagt hab , ich freue mich immer über ihren Anruf.
    Gleichzeitig weiß ich, dass mein Exfreund ein paar 100m weiter sehr glücklich und zufrieden ist, mich nicht wirklich vermisst und massenhaft Ablenkung hat.
    Ich denke, das Problem ist mein mangelndes Selbswertgefühl. Es war vorher schon nicht groß ausgeprägt, als mir dann durch die Trennung deutlich gemacht wurde, dass nicht einmal mein Freund mich mehr liebenswert findet, ist es noch weitergeschrumpft. Wenn meine Freunde hier nichts unternehmen wollen, bezieh ich das gleich auf mich und denk, ich bin langweilig und doof. :cry:
     
    #1
    *sternschnuppe*, 5 Februar 2008
  2. nuclear_slug
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    nicht angegeben
    es ist schon erstaunlich, wie sehr sehr jede geringschätzung oder nichtachtung einen menschen kränken können und er sich völlig alleingelassen und hilflos deshalb fühlt. eine große quelle des unglücks.
    aber es ist tatsächlich eine zeichen mangelndem selbstbewusstseins, in dem nämlich der wert, den andere einem beimessen, vielfach wichtiger ist als die meinung von sich selbst.
     
    #2
    nuclear_slug, 5 Februar 2008
  3. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Was ist dein Ex denn für ein A... Wenn er dich so runterputzt, dass dein Selbstwertgefühl noch weiter schrumpft?!

    Wie schauts denn mit neuen Kontakten aus. Was machst du so in deiner Freizeit, wo bieten sich Möglichkeiten an? Erzähl mal ein bisschen was.
     
    #3
    Linguist, 5 Februar 2008
  4. Erwin82
    Erwin82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    vor 2 monaten hättest du sowas vermutlich dann nicht gesagt ...

    gibt so tiefs, aber da kommt man auch wieder raus. mach was schönes, irgendwie ausflüge in die umgebung wo du deine ruhe hast. ist erstaunlich schön sowas alleine zu machen, lass es dir gut gehen.
    und dass deine eltern vielleicht nicht so oft anrufen ... die haben ja auch ihr leben, ihre probleme und vermutlich auch nicht zuviel zeit, also freue dich über die anrufe die du bekommst, aber baue da keine anspruchshaltung auf. es ist schöner wenn sie anrufen weil sie anrufen wollen als wenn sie anrufen weil sie denken dass du es brauchst dass sie dich anrufen.
     
    #4
    Erwin82, 5 Februar 2008
  5. Sodele
    Sodele (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich unterstelle jetzt mal, dass Du noch nicht über 40 bist. Dann warten ein paar tausend Männer sehnsüchtig darauf, Dich endlich kennenzulernen. Und wie sollen die das schaffen, wenn Du Dich daheim verkriechst und Trübsal bläst?

    Aufgrund der demographischen Situation kommt für Frauen das Glück mehr oder weniger automatisch, man muss ihm jedoch auch eine kleine Chance lassen... :tongue:
     
    #5
    Sodele, 5 Februar 2008
  6. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    Danke für die Antworten :smile:
    Ein ziemlich großes würd ich sagen. Leider hab ich das zu spät erkannt, weil es nie besonders offensichtlich war.
    In meiner Freizeit...hm. Ich war beim Unisport, aber jetzt sind ja Semesterferien. Ansonsten hab ich ein Pferd, in dem Stall kenn ich aber noch kaum jemanden, außerdem sind das v.a. kleine Mädels da.
    Und ich arbeite als Hilfskraft hier an der Uni. Auch nicht das Umfeld, wo man neue Leute kennen lernt.
    Es ist ja auch nicht so, dass ich niemanden kennen würde. Aber im Moment fällt mir so die Decke aufn Kopf, weil ich anscheinend zwischenzeitlich abgehakt bin. Vielleicht bin ich aber auch zu sensibel, da ich es halt die letzten 3 Jahre gewöhnt war, dass ich immer für jm die Nummer 1 war.

    ich wünsche mir nur, sie würden öfter anrufen wollen :-( aber da kann ich ja nicht viel machen...

    Richtig :smile: Die gute Hälfte bin ich alt

    Es geht mir ja nicht darum, möglichst schnell nen neuen Kerl zu finden. Ich möchte verstehen, warum sich meine Freunde im Moment so wenig aus mir machen und vielleicht neue Freunde finden, keinen neuen Partner.
    Aufgrund der demographischen Situation hat es mein Ex im Moment wesentlich leichter, da es hier nur so von Mädels wimmelt...
     
    #6
    *sternschnuppe*, 6 Februar 2008
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Dann sollte es doch möglich sein, neue Freundschaften zu knüpfen, neue Freundinnen zu finden, mit denen Du auch was unternehmen kannst und so besser abgelenkt wirst?
    Dass Deine jetzigen Kontakte auf Eis liegen liegt mit Sicherheit daran, dass sie selber Partner haben und so weniger Zeit haben. Ich stell das auch in meinem Freundeskreis fest. Es ist nur selten, dass sich noch mal jemand meldet, Freunde, die ich vor 10 Jahren quasi jeden Tag gesehen hatte (da hatte noch keiner von uns nen Partner), seh ich heute allenfalls noch einmal im Monat, häufig noch seltener. Viele sind halt in der Zwischenzeit verheiratet und haben eigene Familie. Die Kontakte sind aber trotzdem soweit noch vorhanden, dass man sich dann und wann mal sieht:smile:
    Ich glaub also nicht, dass es was mit Dir zu tun hat, bzw. dass man Dir aus dem Weg geht. Jeder setzt halt die Prioritäten anders.
    Du musst Dich nicht so fühlen, Du würdest Dich ihnen wie ein Klotz am Bein aufdrängen.
    Vielleicht hilft auch ein klärendes Gespräch mit Deinen Freunden, dass es Dir gerade nicht gut geht und Dich freuen würdest, wenn sie Dich irgendwo mitnehmen. Echte Freunde haben dafür Verständnis, und ich hoffe mal, dass Du richtige Freunde hast.:zwinker:

    Wenn niemand Dich anruft, dann ergreif Du die Initiative. Ich mach das auch so, und es hat bisher immer funktioniert.
    Kopf hoch:smile:
     
    #7
    User 48403, 6 Februar 2008
  8. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Naja mir gehts zur Zeit auch nich besser... irgentwie nix los und niemand meldet sich vonn alleine .. das Schlimme ist es sind langjährige Freunde .. Und auch so, es will sich kene Beziehung entwickeln, man hats zwar was zur Ablenkung aber mehr will sie nicht. Naja schade, irgentwie zur Zeit alles trist.
     
    #8
    Prof_Tom, 6 Februar 2008
  9. franke
    franke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Naja nachdem du an der Uni bist, sind ja deine Chancen gleichaltrige Menschen kennen zu lernen ziemlich gut. Das im Moment Ferien bzw. Klausuren sind, ist halt etwas doof. Aber das ist ja in ein paar Wochen auch wieder anders.

    Dein Text klingt jetzt so, dass du wohl irgendwo alleine wohnst. Wenn du nicht gleich wieder einen Freund haben willst, der ständig um dich rum ist, dann könnte ja vielleicht eine WG das richtige für dich sein (falls du noch ein paar Semester vor dir hast und bereit wärst umzuziehen). Die Semesterferien eignen sich jedenfalls zur WG-Suche. Aber ich gebe zu, dass das jetzt wohl ein sehr radikaler Vorschlag ist.

    Ansonst muss ich dir leider sagen, dass das mit Freunden, die eine Beziehung haben, leider immer so ist, dass man halt nie die Nummer 1 ist. Wenn deine Freunde Single sind, dann haben sie mehr zeit für dich und wenn sie wieder einen Partner haben plötzlich weniger. Nachdem es in deinem Text so klang, dass du nicht sofort wieder einen Neuen willst, wirst du dich daran vielleicht ein bisschen gewöhnen müssen. Am Anfang ist das meist etwas schwer aber ich hab (zumindest bei mir) das Gefühl, dass man sich an Einsamkeit auch ein bisschen "gewöhnt". Ist zwar nie toll aber man kann lernen damit klar zu kommen.

    Dass du bei deinen Freunden erst nach dem jeweiligen Partner in der "Rangliste" kommst, solltest du aber auf keinen Fall persönlich nehmen. Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann stellst du wahrscheinlich sogar fest, dass es bei dir genauso war, als du noch eine Beziehung hattest.

    Wenn du gerade Semesterferien hast, dann könntest du ja auch deine Eltern mal besuchen? Sie freuen sich sicherlich und du bist dann ein paar Tage nicht allein.

    Zum Schluss noch was in eigener Sache: Wo ist genau die Universitätsstadt, in der es nur so von Frauen wimmelt? :zwinker:

    Ach und was mir jetzt noch einfällt: Gibt es an eurer Uni keine Studenteninitativen/Studentenvereinigungen (oder wie immer ihr das bei euch nennt)? Bei uns gibt es ganz viele. Für so ziemlich alles, was es an Interessensfeldern gibt. Als ich mein Studium begonnen habe, bin ich in eine Stadt gezogen, in der ich absolut niemanden gekannt habe und über diese Studenteninitiativen habe ich doch recht schnell viele Leute kennengelernt. Da hast du allerdings wohl auch erst nach den Ferien die Chance hinzugehen.
     
    #9
    franke, 9 Februar 2008
  10. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    Hey :smile:
    Heute gehts mir schon wieder einigermaßen besser, ich war gestern schön Party machen und meine beste Freundin kommt nächste Woche wieder :smile:
    Aber grundsätzlich ist das Problem dadurch ja auch nicht gelöst. Ich zitiere mal wieder:
    Ich wohn schon in einer WG mit einem sehr netten Mädel, aber ihr Freund wohnt in direkter Nachbarschaft (und die beiden hängen sehr aneinander) und im Moment ist sie auch oft nicht da. Ich würd schon gerne mal was mit ihr machen und ich denk auch, ich könnte sie dazu bringen, aber ich hab Angst davor, dass es dann doof/langweilig wird. Ich weiß, dass ist albern-wer nicht wagt, der nicht gewinnt :-(

    Tu ich auch nicht, aber auch wenn ich Nr. 2 oder 3 oder überhaupt unter den TOP 10 bin, könnten sie doch mal von sich aus fragen :-(

    Ja, das werd ich auch machen. Aber es geht nur ganz selten, weil ich hier auch arbeite.

    Warum haben eigentlich alle um mich rum nen festen Partner und warum sehe ich draußen ständig total verliebte Pärchen? Das ist deprimierend :ratlos:
     
    #10
    *sternschnuppe*, 10 Februar 2008
  11. Neptun
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    2
    Single
    Das ist doch normal. Wer definiert sich nicht über andere? Natürlich sagt jeder, die Meinungen anderer sind ihm nicht wichtig, aber in Wirklichkeit sieht es doch anders aus. Das hat auch nichts mit Selbstbewusstsein zu tun, fast jeder würde so reagieren...
     
    #11
    Neptun, 10 Februar 2008
  12. franke
    franke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Das liegt wahrscheinlich daran, dass es dir vorher, als du selbst noch einen Partner hattest, nicht aufgefallen ist. :zwinker:
    Nachdem du mit deinem Ex-Freund wohl 3 Jahre zusammen gewesen bist, bist du ja schonmal grundsätzlich beziehungsfähig. Dann wirst du bestimmt auch wieder jemanden finden.
    Hast du während deiner Beziehung irgendwelche Hobbies oder sonstiges aufgegeben (deinem Freund zu liebe)? Wenn ja, dann wäre vielleicht jetzt der richtige Zeitpunkt mal wieder so was zu machen, wo er dir "im Weg gestanden" ist bzw. einfach solche Dinge, für die dir während der Beziehung die Zeit gefehlt hat.
    Ein bisschen Ablenkung schadet nie! Wenn man nämlich beschäftigt ist, dann hat man keine Zeit über seine Einsamkeit nachzudenken. Das wird schon wieder. :smile:
     
    #12
    franke, 10 Februar 2008
  13. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wahrscheinlich hast du die letzten drei Jahre genauso agiert, wie deine Freunde es jetzt tun:zwinker:. Natürlich trifft man sich mit ihnen, man unterhält sich auch gut, aber wenn sich ein paar Wochen nichts ergibt, bemerkt man es kaum, da man ohnehin den Partner an der Seite hat, der einen recht gut unterhält...

    Wenn das dann auf einmal wegfällt, steht man in der ersten Zeit einfach alleine da...Man hat auf einmal sooo viel Zeit und weiß gar nichts damit anzufangen...Die Freundinnen, die vorher ständig mit einem weggehen wollten, für die man aber nie so viel Zeit hatte, wie man es gerne gehabt hätte, haben auf einmal selbst Partner und sind daher auch nicht mehr in dem Ausmaß am Feiern interessiert...

    Das ist ein ganz natürlich Vorgang, das kannst du mir glauben...die meisten Menschen kommen nach einer längeren Beziehung mit dem Alleinesein nicht zurecht...Sie müssen sich wieder einen Freundeskreis aufbauen, der ihrem Singledasein entspricht und lernen, sich selbst zu beschäftigen...

    Was ich in solchen Situation immer getan habe, war die Einsamkeit bis zu einem gewissen Grad zu genießen...Es gibt doch sicher Dinge, die du in den letzten drei Jahren immer schon tun wolltest, oder? Vielleicht mehr Sport betreiben? Dann geh' laufen oder spazieren! Oder wolltest du ein bestimmtes Buch lesen, endlich wieder mit dem Schreiben beginnen, dich mehr für dein Studium engagieren?
    Es gibt soooo viele Dinge, die man auch (oder sogar besser) alleine machen kann! Wenn momentan keiner Zeit hat, tja...Mach' das beste draus!

    Und sobald das Semester wieder losgeht, wirst du viele neue Menschen treffen und das Leben wieder aus einer ganz anderen Perspektive betrachten :smile:.
     
    #13
    Kexi, 10 Februar 2008
  14. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    Jaaa, ihr habt ja alle Recht :anbeten:
    Es ist genau wie ihr sagt, in meinem Leben ist jetzt eine Lücke aufgetreten, die die einsamen Stunden noch viel einsamer erscheinen lässt als sie wirklich sind :geknickt:
    Ich versuche ja, mich irgendwie abzulenken, aber es ist so frustrierend. Ich gehe dann alleine spazieren und würde viel lieber mit meinem Ex spazieren gehen, wir konnten uns dabei so gut unterhalten wie ich es mit niemandem anderen kann.
    Ich habe ein altes Hobby wieder aufleben lassen, was mir auch sehr viel Spaß macht, aber auch da bin ich eher alleine unterwegs.
    Dann muss ich im Moment eigentlich viel lernen, aber anstatt mich zu konzentrieren, schweifen meine Gedanken immer wieder ab und ich grübel darüber nach, was ich falsch gemacht habe usw. Auch keine gute Therapie :kopfschue Und wenn ich dann zu der Erkenntnis komme, dass ich bestimmt niieee wieder so jemand finde, mit dem ich so auf einer Wellenlänge bin, werd ich ganz traurig, obwohl ich weiß, dass unsere Beziehung auch durchaus Schattenseiten hatte...
    Aber ich mag deine Signatur, Kexi :smile:
     
    #14
    *sternschnuppe*, 10 Februar 2008
  15. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Du das kennt jeder von uns und das nennt man Liebeskummer. :zwinker:
    Und du weist das es quatsch ist zu denken das du niemanden finden wirst der auf der gleichen Wellenlänge wie du bist. Dir fehlt die Vertrautheit mit jemanden über alles sprechen zu können. Und wenn deine beste Freundin keine Zeit hat ist das verständlich aber gerade sehr bitter für dich. Aber es kommen sicher auch wieder besser Seiten, darum lass den Kopf nicht hängen!
     
    #15
    Q-Fireball, 10 Februar 2008
  16. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Eine Beziehung und mag sie auch noch so schmerzhaft zu Ende gegangen sein, hat doch auch ihre positiven Seiten gehabt...und all' die Erfahrungen, die man in seinem Leben gesammelt hat, machen einen schließlich zu dem Menschen, der man ist.

    Vor zwei Jahren wurde ich von meiner ersten Liebe verlassen und mir ging es ganz ähnlich wie dir...Ich konnte nicht wirklich lernen, keiner wollte etwas mit mir machen und irgendwie machte alles nicht mehr so viel Sinn, wie vorher...Aber nach einigen Tagen/Wochen voller Selbstmitleid (Ich leide ja in diesen Momenten so richtig "gerne"...traurige Musik, stundenlange Nachtspaziergänge und Gedichte voller Weltschmerz:zwinker:), hast du es irgendwann satt...
    Du siehst aus dem Fenster, die Sonne scheint und auf einmal hast du wieder Lust, hinauszugehen! Die Leute bemerken deine neue positive Energie und auf einmal wird alles viel leichter...

    Und außerdem...Wer sagt dir denn, dass es deinem Ex jetzt so wahnsinnig gut geht!? Er selbst!? Meiner erzählte mir das damals auch immer...alles sei so wundervoll, er würde mich nicht vermissen und jeden Tag auf's Neue genießen...im Endeffekt erfuhr ich, dass er sich täglich die Kante gab und wie ein Häufchen Elend in der Gegend herumsaß...Solchen Aussagen würde ich also nicht wirklich Glauben schenken :zwinker:
     
    #16
    Kexi, 10 Februar 2008
  17. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Vollkommen richtig!

    Kann aber auch Monate/Jahre dauern, besser ist es aber so schnell wie möglich folgendes zu machen:

    Zuerst sollte man sich die Sorgen um den Ex erstmal aus dem Kopf schlagen und lieber um sich kümmern, wie oben schon beschrieben...
     
    #17
    Q-Fireball, 10 Februar 2008
  18. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Natürlich kann das theoretisch auch Jahre dauern, aber wir wollen ihr doch keine Angst machen :zwinker:.

    Und du hast Recht...Sorgen um den Ex SOLLTE man sich auch aus dem Kopf schlagen, aber irgendwie ist es viel leichter, das zu tun, wenn man weiß, dass es ihm auch nicht so gut geht...Mag kindisch und gemein sein, aber das kann ich absolut nachvollziehen :grin: .

    Fazit: Hör' auf uns und versuche, dich nicht allzu lange in deinem Selbstmitleid zu suhlen (Ein bißchen tut aber natürlich schon gut :zwinker:)
    Danach rausgehen, Kopf hoch und selbstbewusst lächelnd durch die Straßen wandern...und bald sieht die Welt schon ganz anders aus...(Und ich wette, du fühlst dich um einiges besser, wenn dich zufällig dein Ex sehen sollte und du gerade unglaublich gutaussehend und mit einem Lächeln durch die Gegend schwebst...:engel: )
     
    #18
    Kexi, 10 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - einsam ungeliebt deprimiert
Pitry
Kummerkasten Forum
27 September 2016
6 Antworten
Drachengirlie
Kummerkasten Forum
4 Dezember 2007
48 Antworten
grosses bises
Kummerkasten Forum
29 Oktober 2005
6 Antworten