Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einschlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von User 65149, 5 August 2010.

  1. User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Wie der Titelname schon sagt, habe ich in letzter Zeit Probleme mit dem Einschlafen. Da ich Semesterferien habe, bin ich eh länger wach als üblich (außer ich muss arbeiten, aber da ich dies meist nachmittags/abends muss, ist das auch momentan eher selten der Fall). Doch seit ca. zwei Wochen nimmt das echt ungeahnte Ausmaße an: Ich bin bis mindestens 5 Uhr wach. Vorgestern sogar bis 06:20 Uhr. Eine halbe Stunde später hätte ich meine Eltern wecken können.
    Wenn ich dann eingeschlafen bin, wache ich so gegen 12 Uhr wieder auf, fühle mich dann aber total gerädert, obwohl ich sonst eigentlich gut mit 6 bzw. 7 Stunden Schlaf auskomme. Dann bin ich so kaputt, dass ich mich nochmals für 20 Minuten hinlege, aus denen nachher auch mal eine Stunde wird.

    Mich nervt das, ich komme tagsüber zu nichts mehr und bin dann abends bzw. nachts in Hochform. Dabei hab ich mir immer so schöne Tagesziele gesteckt: Bis 9 oder 10 schlafen, Sport machen, frühstücken, bisschen entspannen und dann etwas Sinnvolles tun.

    Seit ich vor 2 Wochen in Bremen mit meinen Freundinnen feiern war, geht das nun schon so. ''Damals'' waren wir bis 6 Uhr unterwegs und ich ''musste'' schon um 07:30 Uhr wieder aufstehen, weil ich um 09:20 Uhr mit dem Zug fahren musste, damit ich um 11 Uhr wieder bei einer Feier in der Heimat bin, zu der ich wirklich gern hinwollte. An diesem Tag war ich trotz des nicht ausreichenden Schlafes putzmunter und hellwach. Und seitdem ist es so komisch.

    Kann es vielleicht daran liegen, dass ich jetzt seit ca. 3 Wochen keinen Sport mehr gemacht habe? Leider muss ich auch zugeben, dass ich in letzter Zeit nicht mehr so viel Obst und Gemüse gegessen habe wie sonst immer.

    Heute habe ich mir vorgenommen, um 2 Uhr ins Bett zu gehen, noch ein wenig zu lesen und dann - hoffentlich - um 10 Uhr frisch und munter aufzustehen. Hat jemand Tipps für mich, wie ich einen halbwegs annehmbaren Schlafrhythmus wiederbekomme?
     
    #1
    User 65149, 5 August 2010
  2. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Das einzige was bei mir in so nem Fall hilft ist einen (oder zwei, wenns nach einem nicht klappt) Tag(e) zwanghaft durchmachen und dann eben abends um die gewünschte Zeit ins Bett gehen und am nächsten Morgen den Wecker stellen.
     
    #2
    User 87573, 5 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Kerze-im-Feuer
    Öfters im Forum
    222
    53
    28
    nicht angegeben
    Hab ich im Moment auch (scheiß semesterferien!)

    Da hilft nur Wecker stellen und einfach abends hinlegen...
    Wenn man ein paar tage weniger geschlafen hat ist man dann so müde, dass man schon einschlafen kann^^

    Ich hatte das Problem dieses semester sogar wöchentlich, da sich mein Tagesrhythmus im laufe der Woche von früh bis Nachmittag auf Mittag bis Spätabend verschoben hatte... Aber wenn man nirgendwo hinmuss isses schlimm...

    Am besten, du gehst spätestens mittags irgendwo hin...
     
    #3
    Kerze-im-Feuer, 5 August 2010
  4. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    hehe... das hatte ich früher immer wenn ich Ferien hatte. :smile: Mir hat das damals nicht wirklich viel ausgemacht, aber mein Rhythmus hat sich da halt auch jeden Tag etwas verschoben. Bis ich irgendwann morgens um 6 ins Bett gegangen bin und bis um 5 Abends geschlafen hab. :grin:

    Am Ende hab ich es dann wie Caelyn gemacht. Zwei Tage vor Schulbeginn bin ich dann einfach nicht ins Bett gegangen. Einfach wach geblieben, gemütlich mit meinen Eltern gefrühstückt und den Tag über dann wach gehalten.
    Da hat man dann normal wenig Probleme, wenn man Abends um 8 ins Bett geht und erst mal 10h durchschläft. :grin:
     
    #4
    Subway, 5 August 2010
  5. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Das Problem lässt sich relativ unkompliziert lösen, wenn auch nicht ganz einfach für dich. :zwinker:
    Alles was du tun musst, ist den Wecker trotzdem auf 10 Uhr zu stellen und aufzustehen - komme was wolle. Natürlich solltest du in diesem Fall auch auf keinen Fall tagsüber schlafen, denn dann nimmst du dir den sog. "Schlafdruck" für die Nacht.
    Wird natürlich erstmal anstrengend und es lohnt sich für diese zwei, vielleicht drei Tage Programm zu planen, dass dich von der Müdigkeit ablenkt. Rückzuck bist du wieder auf einen regulären Tag-Nacht-Rhythmus umgestellt.
     
    #5
    User 86199, 5 August 2010
  6. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich fand wach bleiben immer einfacher als früh aufstehen. Wenn ich morgens nach ~4h Schlaf geweckt werde, dann bin ich einfach nicht empfänglich für rationale Gedankengänge.
     
    #6
    Subway, 5 August 2010
  7. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich würd wieder Sport machen dann hast du was getan bist müde und schläfst ein. Is klar wenn ich den ganzen tag nix machen würde könnt ich auch nicht einschlafen weil ich ja nicht müde bin - wovon denn?
     
    #7
    capricorn84, 5 August 2010
  8. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich nicht. :grin: Aber sollte der Ts wachbleiben leichter fallen, dann ist das sicher die bessere Lösung.
     
    #8
    User 86199, 5 August 2010
  9. User 65149
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Danke für die bisherigen Tipps.
    Heute hat es zumindest ein wenig besser geklappt. Bin - schätze ich mal - gegen 4 Uhr eingeschlafen und war dann um 10 wach, lag aber trotzdem bis 11 im Bett. Jetzt bin ich noch ein bisschen müde. Gehe gleich nach draußen und rauche ein wenig Shisha und dann fange ich an, mein Zimmer aufzuräumen. Eventuell besuche ich heute noch meine Oma im Krankenhaus und sportel dann ein wenig vor mich hin. Vielleicht funktioniert es dann heute Abend noch mal ein bisschen besser.
     
    #9
    User 65149, 5 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test