Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einseitige Beziehung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von OlliBerlin, 2 Januar 2003.

  1. OlliBerlin
    Gast
    0
    Hallo, ich les das Forum jetzt schon eine Weile unregelmäßig, hab aber noch nie geposted, doch jetzt wollte ich mir mal ein paar Meinungen von unbeteiligten Leuten anhören zu meinem „Problem“. Meistens sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Also, ich bin jetzt gut 3 Monate mit meiner Freundin zusammen. Äußerlich könnte man meinen alles läuft super aber irgendwas stimmt nicht so ganz mit unserer Beziehung. Hauptproblem ist für mich, dass ich das Gefühl habe, sie interessiert sich nicht so wirklich für unsere Beziehung und tut nichts um sie am Leben zu erhalten. Bestes Beispiel ist, dass seit Anfang unserer Beziehung, ich der Jenige bin der dafür sorgt, dass wir uns sehen, Kontakt haben und überhaupt vorwärts kommen. Sie ruft nie an, schreibt selten mal von alleine ne SMS, kümmert sich also so gut wie gar nicht darum mich zu sehen. Weil ich sie aber verdammt liebe kümmere ich mich eigentlich jedes Mal darum, dass wir was unternehmen. Problem dabei ist, sie geht auf eine Ganztagsschule (15 Uhr Unterrichtsschluss und relativ weiter Heimweg[ca. 1 Stunde]). Die Schule ist dazu noch amerikanisch(J.F.K. Gymnasium in Berlin falls es jemand kennt) und verdammt hart was ich so gehört habe. D.h. unter der Woche kann ich es zu 99% vergessen mich mit ihr zu treffen, Schule geht für sie vor. (Was ich teilweise verstehen kann, ich bin auch oft mit Lernen beschäftigt, aber nur zu einem gewissen Grad…). Aber dass wir uns in den 3 Monaten nicht einmal an einem Wochentag gesehen haben finde ich doch schon sehr übertrieben, vor allem wenn man bedenkt dass wir nur 15 Minuten mit dem Bus auseinander wohnen und der von Haustür zu Haustür fährt. (Wir wohnen beide in Berlin) Also bleiben nur die Wochenenden, an denen sie aber fast jedes Mal jeden Tag für ihre Freundinnen verplant. D.h. entweder sie erlauben mir gnädiger Weise mitzukommen und mich in irgendwelchen Cafés oder Shops mit Ihnen zu setzen oder ich „darf“ sie dann alleine lassen, weil sie ja so viel besprechen müssen was nicht für meine Ohren bestimmt ist. Nur komisch dass alle ihre Freundinnen auf ihrer Schule und in Ihrem Tutorium sind, da kann man so was natürlich nicht bereden, oder bei der täglich, einstündigen fahrt nach Hause mit Bus und S-Bahn… Kurz gesagt mich stinkt es an, dass ich sie nie alleine sehen kann, vor allem weil sie dann auch bei ihren Freundinnen übernachtet oder die bei ihr. Ich hab also pro Woche 5-8 Stunden(wenn’s hoch kommt…) die ich mir ihr zusammen bin und das fast jedes Mal noch mit irgendeiner ihrer Freundinnen. Dazu kommt, ich darf weder bei ihr noch sie bei mir übernachten, weil ihre Eltern da verdammt streng sind. Das sind nur ein paar Sachen von denen die mich stören… Sie schiebt so gut wie alles auf ihre Eltern ab wenn ich sie mal darauf anspreche, dass ich mich vernachlässigt fühle. D.h. „angeblich“ erlauben ihre Eltern nicht, dass sie innerhalb der Woche irgendwo hingeht außer nach Hause, erlauben nicht, dass sie bei mir schlafen darf oder ich bei ihr, zwingen sie um 20.30 Zuhause zu sein(entweder bei sich oder bei der Freundin bei der sie übernachtet) and so on… Für mich klingt das verdammt nach Ausrede, ich würde mich von meinen Eltern sicher nicht so behandeln lassen, vor allem weil ich schon zig Mal bewiesen hab dass mir ihre Eltern vertrauen können. Z.B. bring ich sie jedes Mal bis zu ihr nach Hause, habe als ich einmal als Ausnahme bei ihr übernachten durfte(wir hatten Streit und ihre Eltern hatten wohl Mitleid mit uns, keine Ahnung…) nicht in ihrem Bett geschlafen, ihre Mutter hätte das wahrscheinlich eh nicht erlaubt. Ich war eigentlich jedes Mal scheiß freundlich zu ihrer Familie. Dazu kommt noch, dass sie so was von ehrlich ist, dass ich es schon fast abnormal finde. Sobald sie auch nur 5 Minuten irgendwo zu spät ist oder sich mit mir trifft obwohl ihre Eltern meinten, wir lassen dich nur mit einer Freundin weggehen, erzählt sie das sofort eiskalt ihrer Mutter, weil sie furchtbare Angst vor einem Streit mit ihr hat. Sie erzählt oft wie sehr sie ihre Familie liebt und dass sie niemals schlechte über sie reden könnte und dass das schon fair sei wie man sie behandelt. Das finde ich dagegen überhaupt nicht! Ihre Mutter nutzt ihre Ehrlichkeit so was von aus, dass mir das richtig übel aufstößt. Jedes mal wenn irgendwas nicht klappt, also sie zu spät ist(warum auch immer) schnauzt sie sie furchtbar an und kürzt ihr entweder die Ausgehzeit oder bestraft sie mit sonst irgendwelchem bescheuerten neuen Regeln. (z.B. muss sie sich die nächsten Tage(d.h. bis Montag) erstmal wieder „beruhigen“ weil sie so oft weg war die letzten ½ Wochen. Nur Morgen darf sie noch mal weg und nutzt natürlich die Zeit um sich mit einer Freundin zu treffen anstatt mit mir…)
    Das könnte natürlich alles eine Erklärung sein aber dann verlange ich trotzdem, dass sie sich mal mit ihrer Familie auseinander setzt und was dafür tut dass die Regeln gelockert werden, damit wir uns öfter und vor allem länger sehen können. Aber da kommt einfach nix…
    Ich hab so ziemlich das Gefühl ich bin ihr unwichtiger als, Eltern, Bruder, Freundinnen, Schule, Haustiere etc.
    Sie verteidigt ihre Eltern immer nur damit, dass ihr Bruder angeblich so viel Scheiße gebaut hat in ihrem Alter und ihre Eltern die Selben Fehler nicht noch einmal machen wollen. Nur, dass sie total anders als ihr Bruder ist(was sogar ich nach „nur“ 3 Monaten Beziehung erkannt habe) erkennen ihre Eltern nicht mal nach fast 16 Jahren mit ihrer Tochter.

    Na ja aber ich bin eher der Ansicht sie könnte, wenn sie denn wollte das alles ruck zuck ändern. Meiner Meinung nach hat das alles einen anderen, tieferen Grund. Am Anfang, bzw. großteils immer noch jetzt, hat sie eine verdammt dicke Schutzschicht um sich aufgebaut. Sie wollte mir eigentlich kaum vertrauen, weder physisch noch psychisch. Beispiel: Sie ließ sich bis vorgestern so gut wie nie vor mir gehen. Also sie hat immer Angst gehabt ich würde den schwachen Moment ausnutzen, wofür auch immer. Oder sie hat mir auch nie was von ihren Gefühlen erzählt, reagiert total schüchtern und „ängstlich“ darauf wenn ich ihr Komplimente mache, lässt sich total ungern fotografieren und hat noch nie etwas von ihren Gefühlen vor mir gezeigt, weder Trauer, noch Wut oder gar Lust. Sie tut immer total fröhlich und hat noch nie von sich aus angefangen mit mir zu streiten, egal worüber. Und das finde ich dann doch schon ein bisschen sehr übertrieben, weil ich mir sicher bin das es Dinge gibt die sie an mir stören. Aber so wie ich das verstehe sagt sie einfach nix, weil sie keinen Streit will.

    Um das abzukürzen, ich hab das Gefühl sie vertraut mir nicht richtig auf Grund der Erfahrungen die sie vorher hatte. (Ich glaube ich bin ihr erster „richtiger, ernster“ Freund(mehr als ein paar Küsschen gab’s da wohl nicht), der davor war ne Fernbeziehung und er hat sie anscheinend total fertig gemacht, ihr erzählt er liegt im Krankenhaus, hat einen Hirntumor, will sich umbringen, kommt nach Berlin und fängt sie nach der Schule ab um mit ihr zu „reden“ und noch viel mehr Scheiße…) Aber jedes mal wenn ich sie drauf Anspreche(und das tu ich relativ oft) sagt sie alles sei wunderbar und in Ordnung und ich solle mir keine Sorgen machen, ihr geht’s prächtig….Also steh ich wieder am Anfang und hab keine Ahnung was los ist. Im starken Gegensatz dazu stehen dann wiederum die Gesten von ihr wenn wir uns dann doch mal treffen. Da ist sie total zärtlich, liebevoll, lässt kaum ihre Hände von mir und wir kleben ziemlich aneinander.

    Ich verstehe einfach nicht was ich ihr bedeute, jedes mal wenn ich ihr sage, wie sehr ich sie Liebe kommt das nur auf körperlichem Weg zurück, d.h. sie umarmt mich, drückt mich an sich und küsst mich, aber gesagt hat sie mir das noch nie, da kommt immer nur ein „Ich hab dich lieb“ bei der Verabschiedung. Ich weiß eigentlich ziemlich sicher dass ich der erste bin mit dem sie weiter als bis zur Second Base gegangen ist. Also French Kissing und das war es. Bei uns ging das dann schon deutlich weiter.

    Ich bin einfach total durcheinander, weil ich ständig das Gefühl habe unsere Beziehung schwankt zwischen „Ich bin ihr ziemlich egal“ bis „Ich bin unendlich froh dich zu haben und will dich nie verlieren.“. Und auf Dauer macht mich das einfach fertig, die ganzen 3 Monate über spielt mein Herz verrückt und ich war schon oft kurz davor Schluss zu machen, weil ich das nicht mehr Aushalte von einem Extrem ins Andere zu Schwanken. Aber ich hab den Gedanken immer wieder verworfen, da immer kurz davor irgendwas von ihr rüber kam das mir gezeigt hat, dass ich ihr nicht egal bin. Im Moment hab ich beschlossen mich erstmal nicht mehr zu melden um zu sehen ob sie es denn wenigstens einmal schafft von sich aus Interesse an mir zu zeigen, ohne das ich ihr erst einen Anstoß geben muss…ich bin ziemlich gespannt wie lange es dauert bis sie sich meldet…

    OK das ganze ist ein bisschen lang geworden, mal sehen ob’s wer bis hier hin geschafft hat und dann auch noch die Zusammenhänge verstanden hat, wenn noch nicht Mal ich durch dieses Ganze Hin – und – her – Spielchen durchblicke. :smile:

    Gruß Olli
     
    #1
    OlliBerlin, 2 Januar 2003
  2. Isolabella
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    Single
    so nachdem ich mir den doch recht langen text durchgelesen habe, kann ich sowohl dich als auch sie verstehen.

    du meinst, sie sagt nie zu dir "ich liebe dich"....also wenn du ihr erster "richtiger/ ernster" freund bist, find ich dass schon okay, bei manchen menschen dauert es halt etwas länger bis sie sich sicher sind, dass sie den partner lieben. und dann sollte man dass auch erst sagen. denn was würde es dir nützen wenn sie jetzt zu dir sagt "ich liebe dich" und dass im inneren gar nicht so meint? wenn du dass hinterher rausbekommen würdest, denkst du bestimmt sie hat dich verarscht oder so. also bei diesem punkt würde ich mir nicht so große sorgen an deiner stelle machen.

    dass sie unter der woche keine zeit für dich hat kann ich auch nachvollziehen. manche menschen arbeiten hart für ihre zukunft und wenn wie du ja sagtest diese schule von den ansprüchen her sehr hart ist, ist es doch verständlich dass sie viel dafür tun muss. du solltest dich freuen dass du so eine ehrgeizige freundin hast. wenn sie denn die zeit die sie nach der schule hat auch für solche dinge nutzt. trifft sie sich jedoch mit ihren freundinnen, die sie eh schon täglich sieht, find ich dass wiederum nicht ganz so okay. als ich meinen freund am anfang unserer Beziehung auf grund von verschiedenen schulen nicht so oft sehen konnte habe ich mich auch lieber mit ihm statt mit meinen freundinnen getroffen. weil ich ihn so vermisst habe, weil es was neues war und ich am liebsten ständig mit ihm zusammen gehockt hätte. mittlerweile sehen wir und täglich.
    und wenn sie dich am WE sieht, dann noch freundinnen mitzuschleppen, find ich ziemlich frech. fragt sie dich wenigstens vorher?
    na ja, zu ihrem verhältnis mit ihren eltern.... es gibt eben menschen die sich zu hause nicht durchsetzen können/ wollen, weil sie angst haben damit irgendwas kaputt zu machen.

    ihr solltet euch einfach mal nen netten abend machen und dann müsstest du sie danach fragen, warum sie so ist, und ihr dass erzählen was du hier geschrieben hast. oder wenns auf dem weg nicht klappt, schreib ihr ne mail. mir fällt es auch meistens leichter über weniger schöne sachen zu schreiben statt sie zu sagen.

    ich hoffe du steigst durch den text durch...ist n bisschen verwirrend :smile:
     
    #2
    Isolabella, 3 Januar 2003
  3. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Tja manches von dem was du geschrieben hast kommt mir sehr bekannt vor. Meinen Ex habe ich auch nie in der Woche gesehen und am Wochenende nur wenn er zu mir kam und mir bei Mathe geholfen hat ansonsten ging er wohl doch lieber mit seinen Leuten weg. Klar, manchmal sind wir auch alle zusammen weggegangen aber es gab wirklich eine Zeit, da waren wir nie alleine und das hat mir garnicht gepasst.

    Es hört sich ein bissel so an als hätte sie kein Selbstbewusstsein oder dass ihr die Sicherheit fehlt. Vielleicht hat sie Angst wieder enttäuscht zu werden will sich dir nicht ganz hingeben und ihrer Freundinnen vernachlässigen weil sich Angst hat dass man ihr am ende wieder nur wehtut.
    Wenn man eine schwere Beziehung hinter sich hat ist das ganz normal als mein Ex mich verlassen hat und ich meinen jetzigen Freund kennenlernte war ich ganz genauso ich wollte nicht zuviel Nähe weil ich wahnsinnige Angst hatte.
     
    #3
    Sabrina, 3 Januar 2003
  4. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    ...aber auch wenn sie Angst vor Nähe hat, kann man sich doch trotzdem beim Partner melden, oder?!
    Auch wenn es nur eine SMS ist, wo drin steht "Hi mein Schatz wie geht es dir was machst du so blabla"
    Es geht halt ums Prinzip sich zu melden und net, was man schreibt, oder?!

    Ich hab vor ner Weile noch ne Fernbeziehung mit meinem Schatz geführt (jetz wohnen wir ja zusammen) und da ging das mit dem melden immer abwechselnd.
    Wer grad Lust hatte, hat angefangen mit smsen und das fast jeden Tag eigentlich und wenn es nur ne "gute-Nacht-Mail" war.
    Man kann unsere Frenbeziehung in etwa mit eurer vergleichen, wir haben uns auch nur am Wochenende gesehen, dann aber durchgehend, weil er am Wochenende immer bei mir war (hmmm also doch kein so guter Vergleich)...

    Warum versuchst du nicht einfach mal, mit ihr über die ganze Sache zu reden?!
    So in etwa, wie du es hier gepostet hast, könntest du es ihr doch auch sagen, oder net?!
    Dann wirst du ja sehen, wie sie reagiert, vielleicht ist es ihr ja auch gar net bewusst, dass sie dir mit ihrem Verhalten weh tut!
    Es soll ja auch Menschen geben, die auf der langen Leitung stehn...

    Das du jetzt warten willst, bis sie sich meldet, find ich ok, ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass ihr ein gesundes Mittelmaß findet, wann ihr euch seht...
     
    #4
    Mieze, 3 Januar 2003
  5. andikl
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    also zu dem punkt mit dem ausgehen und den regeln möcht ich mal sagen das das in ordnung ist meiner meinung nach, denn sie ist 15 wenn ich das richtig verstanden habe. und da sollte sie schon "noch" auf ihre eltern hören :smile:
     
    #5
    andikl, 3 Januar 2003
  6. User 2070
    User 2070 (34)
    Benutzer gesperrt
    502
    101
    0
    Verlobt
    Der Text erinnert mich irgendwie an meine Freundin!! Manchmal macht sie sich total die Sorgen um mich und dann tut sie so als würde sie mich nicht mal kennen.... wünschte ich könnte dir da weiter helfen!! Hab irgendwie das Gefühl sie wissen manchmal garnicht was sie da machen, sag ihr einfach mal das sie deine Gefühle verletzt, werd es meiner Freundin morgen mal sagen!! Ist das eigentlich bei dir auch so das sie total abweisend ist wenn du mal ein Problem ansprichst??
    Achja wegen den strengen Eltern, kann schon sein das es so ist!! Hätte auch nicht gedacht das es sowas geben kann aber bei meiner Freundin ist das teilweise noch extremer und sie ist 17 Jahre alt.... hatte mir am Anfang auch schon gedanken gemacht ob sie sich das nur ausdenkt aber mitlerweile hab ich das oft genug mit erlebt!!
     
    #6
    User 2070, 4 Januar 2003
  7. OlliBerlin
    Gast
    0
    Also erstmal danke für die Antworten. Natürlich will ich nicht, dass sie mir etwas vorlügt und nur aus Nettigkeit „Ich liebe dich“ sagt. Aber irgendwann möchte man schon Gewissheit haben, denn sich in irgendwas nicht Existentes zu verrennen ist auch nicht so ganz mein Ding.

    Zum Thema Treffen, ich will natürlich auf keinen Fall, dass sie die die Schule für mich vernachlässigt, aber was spricht dagegen wenn man sich einfach mal am Nachmittag für ne Stunde bei ihr oder mir trifft? Ich glaube kaum, dass sich das so extrem auf die Schule auswirken würde. Und, ich hab auch schon mal vorgeschlagen, dass ich ihr beim Lernen helfe, zumindest in Fächern wo sie das Selbe wir ich vor einem Jahr macht.

    Die Sache mit ihren Freundinnen ist auch so ein Ding. Sie kennt die mit denen sie am meisten zusammen ist(so 90% der Zeit) erst seit Anfang des Schuljahrs, also kurz bevor wir zusammen gekommen sind. Also zählt das für mich nicht so wirklich als Argument, sie würde sonst ihre schon ewig besten Freundinnen vernachlässigen. Und wenn sie „Mal“ dabei sind stört mich das auch nicht wirklich da die meisten mir sehr sympathisch sind aber jedes Mal ist dann doch ne Spur zu viel.

    Also ich bin ja gerade mal ein Jahr älter als sie mit 16 und hab schon ne ganze Menge getan, damit wir uns überhaupt treffen können. Sei es nun meinen kompletten Lebensablauf umstellen, d.h. ich erledige mein Zeugs jetzt immer in der Woche, was ich sonst meist am Wochenende erledigt habe, um die Wochenenden ebend für sie frei zu halten. Oder auch, dass ich mich seltener mit meinen Freunden(die ich schon seit knapp 10 Jahren kenne…, nur um mal die Dimensionen aufzuzeigen) treffe um Zeit mit ihr verbringen zu können. (Für mich steht sie auf einer Stufe mit Freunden und Familie und nicht meilenweit hinten an so wie ich mich zurzeit behandelt fühle.) Sicher möchte ich, dass sie auf ihre Eltern hört, aber es gibt Dinge, da sollte man seine Eltern wenigstens mal drauf Ansprechen und es nicht schweigend hinnehmen. Ich hab’s ja schließlich auch geschafft meine Eltern vernünftig mit Argumenten zu überzeugen, mir zu vertrauen und mir vollkommen freie Hand in Dingen wie Ausgehzeit oder mit wem ich mich wann treffe zu lassen. Ich hab ihr auch schon angeboten mit ihren Eltern zu reden und ein paar Dinge anzusprechen die uns stören. (Bspw.: Ich darf nicht bei ihr übernachten, geschweige denn sie bei mir oder der frühe Zapfenstreich, der es uns nicht mal erlaubt in irgendeine Disse oder auf irgendeine Party zu gehen.) Aber das möchte sie auch nicht…

    Nichts desto trotz, Hauptproblem ist für mich, dass sie sich nicht von alleine meldet und deswegen will ich erstmal abwarten ob von ihr etwas kommt wenn ich ihr mal nicht hinterherlaufe und dann will ich wenn wir uns wieder mal alleine sehen(was ne ganze Weile dauern kann, s.o…..), mit ihr über die Dinge sprechen. Sollte das alles nichts bringen werd ich sie wohl oder übel vor die Wahl stellen müssen, entweder sie kommt mir entgegen oder wir beenden das ganze. Ich hab einfach keine Kraft noch ewig so weiterzumachen und auch wenn’s zuerst wehtut, bald wird’s mir sicher wieder besser gehen. Hoffen wir mal, dass es nie dazu kommen wird, noch bin ich voller Hoffnung, es irgendwie geregelt zu bekommen.

    @ Slim: Wenn ich Probleme anspreche ist sie eigentlich immer total zuvorkommend und redet mit mir darüber ohne das wir uns "richtig" streiten. Wie gesagt, ich hab das Gefühl sie hat irgendein schlechtes Erlebnis mit Streit allgemein gemacht und geht dem ganzen mit irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden aus dem Weg. Wünsche dir viel Glück wenn du mit ihr drüber Sprichst, ich werde das sicher auch(mal wieder...) hinter mich bringen müssen demnächst.

    Gruß Olli
     
    #7
    OlliBerlin, 4 Januar 2003
  8. Olli
    Gast
    0
    Hallo Namensvetter ! :zwinker: !

    Also.......
    wenn ich ehrlich bin könnte ich dir ein Buch darüber schreiben.
    Ich bin seit 2 Monaten mit meiner Ex auseinander (was auch gut so ist :grin: ), und meine ex mit der ich ca. 14 Monate zusammen war, war in etwa gleich in best. Merkmalen wie deine Freundin.
    Ausnahme, strenge Eltern hatte sie nur zum Teil, fortgehen konnte sie schon immer, aber eben wurde von ihren Eltern immer vorgehalten, das nicht machen und das nicht machen und das nicht machen, ist auch irgendwie noch okay bei einen nicht volljährigen Menschen, aber genau das ist der Grund warum dann dieser Mensch von den Eltern und auch umgekehrt noch nicht richtig losgelassen hat/haben und deswegen vielleicht noch nicht wircklich erwachsen, reif und selbstständig ist, und das wirkt sich dann natürlich ein bisserl auf eine etwaige Beziehung ebenso aus. Ist ne Vermutung von mir.
    Naja, auf jeden Fall war meine ex in etwa gleich, immer nur ich gegeben und sie genommen und wenig bis gar nix zurückgegeben, (lässt bei Erziehung auf zuviel Verwöhnung schliessen schätz ich mal), und auch sie hat selten angerufen, sms geschrieben, oder den kontakt gesucht, oder andere liebevolle, romantische Sachen für mich gemacht, insofern war es auch sehr einseitig, weil immer nur ich gearbeitet habe für sie und die Beziehung und sie wenig, soda......das weisst du eigentlich eh schon weil soweit bist ja du eh schon.....aber ich wollt dir nur sagen dass du nicht der einzige bist den es so ergeht, sondern es auch anderen so ergeht/ergangen ist.

    Aber nun zum Punkt.............wie schon gesagt bist du mit deiner 3 MOnate zusammen.....ich war es 14 Monate mit meiner Ex.......es war auch bei mir von Anfang an so wie bei dir......aber irgendwann wird dich das alles so anzipfen mit ihr, dass du es ihr entweder dauernd vorhältst und sie dann schluss macht, oder du selbst schluss machst....glaub mir in den ersten Monaten kann man noch hinwegsehen weil man da ne ziemlich starke rosarote Brille aufhat, doch das vergeht mit der Zeit mehr und mehr, und dann muss man entweder mti der Person leben können und auch mit den Sachen die einen anzipfen oder ned, und wenn ned, dann wird einer von euch beiden Schluss machen weil du ihr entweder das dauernd vorhalten wirst, oder du selbst beendest es.

    Ich meine klar liebst du sie und wirst du noch mit ihr zusammen sein, aber wenn sie nie diese Sachen macht, heisst dass das du nie wircklich glücklich sein wirst oder !? Also vergiss es, denn wenn man eine Beziehung eingeht, sollte es einen glücklich machen und man sollte das bekommen vom Partner was man sich unter einer Beziehung vorstellt.
    Aber ich habs selbst gesehen, weisst du es hat auch einen Vorteil wenn du soviel für sie tust, und sie so wenig, weisst du warum.....weil du extrem schnell über sie hinweg sein wirst "wenn" es mal beendet ist, sie aber sehr lange braucht wenn sie eigentlich alles bekommen hat von dir.

    Wenn du 16 bist, und sie 15 dann seid ihr auch noch verdammt jung wisst ihr. Aber diese Sachen haben nix mit dem Alter zu tun, sondern einfach nur mit der Charakteristik der Person´, wie anschmiegsam, anhänglich bzw. abhängig, romantisch, gefühlsvoll usw. eine Person ist.

    kurzer sinn, lange rede, aber denk drüber nach.
     
    #8
    Olli, 4 Januar 2003
  9. <~~Maniac~~>
    0
    hi olli!
    also zu deinem problem kann ich eigentlich nur sagen, dat ich die lösungen die du quasi selber brings auch am besten find! indem du abwartest bis sie sich meldet, kannste ja auch so in etwa abschätzen WIE wichtig ihr die beziehung ist. (was heißt, wenn sie es nicht tut würds auch kaum viel sinn machen da noch viel in die beziehung zu investieren, schließlich muß von beiden seiten was kommen)
     
    #9
    <~~Maniac~~>, 4 Januar 2003
  10. OlliBerlin
    Gast
    0
    Inzwischen hat sie sich vor ein paar Stunden per SMS gemeldet. Sie wollte wissen ob es mir gut geht und hat noch erzählt was sie heute gemacht hat. Unter anderem wieder mit ihrer besten Freundin getroffen wie die letzten 3 Tage auch schon... Na ja ich werde mal weiter abwarten, ich will wenigstens einmal, dass sie von sich aus fragt ob wir uns sehen können. Bei der Gelegenheit werde ich dann auch ein für alle Mal klären was ich in dem ersten Posting geschrieben hab. Na ja, ich bin ja gespannt ob sie es schafft das per Telefon zu Regeln oder wieder nur per SMS fragt ob ich sie treffen will, wenn überhaupt. Nerven tut es mich trotzdem, dass sie sich lieber mit ihrer Freundin als mit mir trifft.
    To be continued...

    Gruß Olli
     
    #10
    OlliBerlin, 5 Januar 2003
  11. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Naja wenigstens hat sie sich ja schon mal von selbst gemeldet, oder?!
    Is ja schon mal ein Vortschritt :zwinker:
    Drück dir weiterhin die Daumen...
     
    #11
    Mieze, 5 Januar 2003
  12. Olli
    Gast
    0
    @olliberlin
    am besten abwarten und abreden mit ihr. Drück dir auch die Daumen.
    Aber immer aufpassen, das was sise dir verspricht sollte sie dann auch einhalten wenn sie es tut, denn ich habe gemerkt dass das nicht immer getan wird.

    @blonde mieze
    ich will ja nicht besserwisserisch sein, aber vortschritt schreibt man mit "f" vorne ! "ggg"
     
    #12
    Olli, 5 Januar 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einseitige Beziehung
citharistaria
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Mai 2014
51 Antworten
J1991
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Januar 2012
6 Antworten
Test