Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einvernehmliche Trennung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von lenus, 17 Juli 2008.

  1. lenus
    lenus (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr,

    nach langem Hin und Her in den letzten Wochen hat mein Freund heute nach 3 Jahren und knapp einem Monat Beziehung den Schlussstrich gezogen.:flennen:
    Haben schon seit längerer Zeit gemerkt das irgendwie "die Luft raus ist". Ich wollte es eigentlich nicht wahrhaben, bis er mit vor 3 Wochen sagte dass er nicht weiß wie es weitergehen soll, wie er zu seinen Gefühlen stehen soll etc.
    Wir haben uns dazu entschlossen es doch nochmal zu versuchen, jedoch sprang der Funke nicht sorecht über.

    Heute hat er all seinen Mut zusammengenommen (was ich ihm auch sehr hoch anrechne) und mir gesagt, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Er habe sich verändert und sehe mich zur Zeit mehr als beste Freundin wie als Partnerin.
    Das habe ich auch in der letzten Zeit bemerkt, da wir im Gegensatz zu früher fast nur noch mit Freunden weggegangen sind.Er aht übrigens aber auch keine Andere.

    Für uns ist eines klar: Wir können uns nicht von jetzt auf nachher trennen, das heißt einfach nciht mehr sehen oder so.
    Das würde schon alleine ich nicht durchhalten, weil es einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben geworden ist, wir immer füreinander da waren wenn der andere einen gebraucht hat. Wir konnten uns alles erzählen.

    Ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren. Das hat auch er gesagt dass er alles drum geben würde mich nicht aus den Augen zu verlieren und mir zur Seite zu stehen wenn ich ihn brauche.

    Das Gespräch tat sehr gut und hat es uns leichter gemacht uns zu trennen.Im Endeffekt könnte man sagen es war eine einvernehmliche Trennung.
    Trotz allem sind wir beide ziemlich fertig und ich weiß nicht wirklich wie ich damit umgehen soll.
    Ablenken, nur wie? Haltet ihr was davon anch einer Beziehung gleich auf freundschaftlicher Basis weiter zu machen?

    Ich würde es auf jeden Fall gerne versuchen, weiß aber nicht wie ich damit umgehen soll wenn er ne neue Freundin hat. Das stelle ich mir hart vor.:cry:

    Tut mir Leid für diesen Ewig langen Beitrag aber das musste mal raus.
    danke schonmal fürs lesen.
     
    #1
    lenus, 17 Juli 2008
  2. Geeman
    Gast
    0
    asdas
     
    #2
    Geeman, 17 Juli 2008
  3. Hase2008
    Hase2008 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich kenne das so, wenn man nach einer Beziehung direkt mit der Freundschaft übergeht.. und von beiden Seiten noch Gefühle da sind.. dann landet man frühe roder später wieder im bett.. und dann geht das ne ganze Zeit so.. man ist nicht zusammen, hat den "druck", die "verpflichtung " nicht mehr.. trifft sich aber weiterhin noch und hat was miteinander...

    So kann ich das bei meinen Freundinnen beobachten..
    Schwierig wirds auf jeden Fall, wenn einer nen Neuen / ne Neue hat..

    Ich glaube nur so befreundet sein, ist extrem schwierig - unmöglich, solange noch Gefühle da sind..
     
    #3
    Hase2008, 17 Juli 2008
  4. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #4
    Zuletzt bearbeitet: 21 Januar 2013
    User 25480, 17 Juli 2008
  5. lenus
    lenus (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ich glaube nicht, dass wir kuscheln, küssen geschweige denn miteinander ins bett springen. da würden wir uns doch nur selbst verarschen.

    Um das zu vermeiden ist ja eigentlich Schluss.
    Ab Oktober werden wir beide studieren in verschiedenen Städten....vllt entsteht dadurch der nötige Abstand?!?

    Mit meinem letzten EX habe ich das auch auf die freundschaftliche Basis versucht, aber dieser Kontakt ist mit der Zeit abgebrochen. Es war aber auch eine andere Situation, da die Gefühle meinerseits wegwaren.

    Diesmal scheint es ja so, dass seine weg sind.
     
    #5
    lenus, 17 Juli 2008
  6. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Du sagst du liebst ihn und er dich auch? Ihr trennt eu ch trotzdem, wollt euch aber nicht aus den Augen verlieren?
    Na dann hoffe ich für euch ( bzw etwaige spätere Partner ), dass ihr keine neuen Beziehungen mehr eingeht. Das wäre den gegenüber sicherlicht nicht fair.

    Entweder ganz oder gar nicht. Mann kann nicht weiterhin befreundet sein und sich noch lieben, bloß weil die Beziehung langweilig geworden ist, das ist normal.
    Wenn ihr schon Schluss macht, dann kompletter Kontaktabruch.
     
    #6
    Prof_Tom, 17 Juli 2008
  7. lenus
    lenus (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    vllt kam es falsch rüber....meine gefühle sind noch da...ich liebe ihn....aber es hat einfach nachgelassen.

    er liebt mich NICHT mehr deshalb hat er den schlussstrich gezogen.
    Aber wir sind uns gegenseitig zu wichtig um den Kontakt abzubrechen.

    Es heißt ja "sag niemals nie" vllt merken wir ja, dass uns diese "Beziehungsebene" fehlt und versuchen es nocheinmal.
    Aber daran denke ich grad garnicht.

    Wir haben halt auch so ziemlich den gleichen Freundeskreis was alles nochmal komplizierter macht.

    Ich will eben versuchen damit klarzukommen, dass von seiner Seite nichts mehr da ist. Ich würde es auch akzeptieren wenn er sich anderweitig verliebt, das ist klar, ich weiß nur nciht so recht wie ich selbst dann damit klarkomme.
     
    #7
    lenus, 17 Juli 2008
  8. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Davon halte ich sehr wenig. Hätten mein Ex und ich auch probiert und das funktionierte auf keinen Fall. Erst mal den Kontakt abbrechen, wenn ein Teil für den anderen noch etwas empfindet kann keine Freundschaft funktionieren.

    Deßwegen: Kontakt abbrechen!

    Es gibt längere Beiträge, mach dir da mal keine Sorgen. :zwinker:
     
    #8
    capricorn84, 17 Juli 2008
  9. lenus
    lenus (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    kontakt abbrechen....wenn ich das so vor mir hersage...da kommt mir das ko**** ich glaube das schaffe ich nciht....das wäre wie 3 jahre einach in den mülleimer zu werfen. ich glaube das würden wir beide nicht durchstehen...puhhh das is echt kompliziert

    Wenn ich nur wüsste wie das alles weitergeht...:flennen: :kopfschue
     
    #9
    lenus, 17 Juli 2008
  10. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Nach einer Trennung ist alles zum :wuerg:. Doch es wird besser, glaub mir. Hab das auch hinter mir. Zwar nicht nach 3 Jahren Beziehung aber nach 1,5 Jahren. Was für mich auch schon ne lange Zeit war.

    Aber den Kontakt abbrechen ist wirklich das beste was du für dich machen kannst. Du liebst ihn ja noch und wenn ihr jetzt gleich einen auf Freundschaft macht - glaub mir das funktioniert nicht. Was wenn er eine neue hat? Du wirst sterben glaub mir. :knuddel:
     
    #10
    capricorn84, 17 Juli 2008
  11. lenus
    lenus (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    dann sterb ich eben :tongue:

    werd ihn in nächster zeit eh noch öfters sehen, haben noch viel zu klären, aber ich hoffe das Studium und die getrennten Wege geben den nötigen Abstand...dann können wir beide mal die Sau rauslassen und mal an was anderes denken
     
    #11
    lenus, 17 Juli 2008
  12. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Du schaffst das sicher. :knuddel:
     
    #12
    capricorn84, 17 Juli 2008
  13. lenus
    lenus (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    naja ich muss am samstag sowieso nochmal mit ihm reden....das sollte schon mal richtig geklärt werden wie es weitergeht...das war heute einfach zuviel.
    ich glaub es is wichtig erstmal alles zu klären bevor man weiter macht...egal ob getrennte oder freunschaftliche wege :kopfschue
     
    #13
    lenus, 17 Juli 2008
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Eine ähnliche Trennung gab es auch mit meinem vorigen Freund. Klar ist das schwierig. Aber vielleicht beruhigt es Dich zu hören, dass er und ich heute noch befreundet sind und der Kontakt nie völlig weg war.

    Wenn Du Dir klarmachst, dass es eben wirklich eine Trennung ist und Ihr als Paar nicht mehr fortbesteht, ist ein Schritt getan. Eine Freundschaft in der Hoffnung, dass es doch noch was wird miteinander: Davon rate ich ab.

    Auch wenn er jetzt keine andere Freundin hat, kann es natürlich sein, dass er sich bald wieder neu verliebt. Das wird dann vermutlich noch mal sehr hart für Dich, wenn Deine Gefühle für ihn noch nicht verschwunden sind.
     
    #14
    User 20976, 17 Juli 2008
  15. lenus
    lenus (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Das versuche ich jetzt auch so zu sehen. es KÖNNTE einen Neuanfang geben, aber ich poche nicht drauf. Dadurch würde ich mir das Leben noch viel schwerer machen als es zur Zeit sowieso schon ist. Es wäre zwar schön wenn es so kommen würde, aber darauf zu warten und hinzufiebern macht nichtmal für mich Sinn. :tongue:

    Aber mir wird eben von Minute zu Minute klarer das ich den Kontakt nicht abbrechen kann. Und ich meine, man kanns ja versuchen mit der Freundschaft....wenn nicht gleich, dann eben später. Aber einen Versuch is es doch wert oder?
     
    #15
    lenus, 17 Juli 2008
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ja, aber halt mit den richtigen Voraussetzungen - Freundschaft nicht als Mittel zum Zweck ("vielleicht ja doch..") sehen. Sondern um der Freundschaft wegen.

    Und wenn Du merken solltest, dass Dir das einstweilen zu weh tut, weil Du das Umarmen etc. vermisst, dann sorge doch selbst für Distanz.

    Das geht, auch wenns jetzt unvorstellbar scheint. Ja, er war lange Teil Deines Lebens, vielleicht wird er als Freund weiterhin Teil Deines Lebens sein - aber im Moment ist Abschied angesagt. Nicht unbedingt kompletter Abschied, aber es ist eine Änderung, und die muss Dir bewusst sein.

    Als die Trennung beschlossen war, wohnten wir zusammen, wir haben die Wohnung gekündigt und ich habe mir recht bald ein WG-Zimmer gesucht. Wir haben noch einige Zeit zusammen gewohnt und die Wohnung auch gemeinsam renoviert. Das war nicht immer einfach, klar gab es auch mal Tränen und Vorwürfe. Aber insgesamt lief das sehr gut ab. Alle Gewohnheiten wie Umarmungen oder ein Kuss zur Begrüßung konnten wir nicht sofort ablegen - wir haben uns in der Zeit als "Ex in spe" gesehen und gesagt, dass wir uns so verhalten, wie es uns gut tut.
    Wir haben uns am Tag der Schlüsselrückgabe mit einem gemeinsamen Mittagessen gefeiert für die beste Trennung des Jahres :zwinker:.

    Nun, Dir steht eine schwierige Zeit bevor, weil man erst einmal kapieren muss, dass der andere einen nicht mehr liebt und begehrt und nun das Verhältnis zueinander auf anderen Voraussetzungen basiert. Noch dazu gibts viele Erinnerungen. Es wird also nicht einfach, aber es ist machbar, eine Beziehung ohne Hass zu beenden und freundschaftlich verbunden zu bleiben.
     
    #16
    User 20976, 17 Juli 2008
  17. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Hi!

    Ich finde, du bist sehr stark das du dir bereits über Freundschaften Gedanken machst und nicht noch in der Phase hängst, wo man verzweifelt annimmt, dass es ja doch noch irgendwie zusammenwachsen würde.

    Du bist bereits sehr ehrlich zu dir selbst und das ist ein gutes Zeichen.

    Wie bereits erwähnt kann eine tiefe Beziehung nicht von einen auf den anderen Tag zur Freundschaft wechseln und du wirst noch einiges wegstecken müssen. Letztlich muss man aber auch sehen, dass man - wenn man diese ganzen Schwierigkeiten einmal überwunden hat - eine wirklich gute Basis für eine Freundschaft hat. Man kennt sein gegenüber immerhin voll und ganz und kann ihn wie kaum ein anderer Mensch beistehen. Letztlich muss eine Freundschaft dann nicht einmal viel anders aussehen als die Beziehung. Man kann immer noch eine ganze Menge teilen und das ganze ohne den Druck, der manchmal doch in einer Beziehung auf einen lastet.

    Ich wünsch dir viel Glück dafür :smile:
     
    #17
    Fuchs, 17 Juli 2008
  18. lenus
    lenus (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    danke. :schuechte

    Ich finde wenn man sich was vormacht, macht man sichs selbst noch viel schwerer.
    Ich kann mit der Situation allgemein viel besser umgehen,denn wir haben uns quasi "in Freundschaft" getrennt. Es steckte kein Streit dahinter, sondern das Entwickeln in verschiedene Richtungen.
    Ich weiß, dass ich ihm enorm wichtig bin und das zeigt er auch und dieses Wissen gibt auch irgendwie Kraft. Er war auch schon in der Beziehung wie mein bester Freund.
    Ich habe ihm auch klipp und klar gesagt, dass ich nicht von jetzt auf nachher von Beziehung auf Freundschaft umschalten kann Aber ich glaube das ist normal.ER sagte auch dass wir jeder Zeit darüber reden können, über Gefühle, über das was uns bedrückt. Ich habe ihm trotz Allem auch noch nen Abschiedskuss gegeben. Zu wissen, dass das vielleicht der letzte war macht es ebenfalls leichter um abzuschließen.

    Ich hoffe das klappt dann so wie wir uns das vorstellen. Aber wenn wir beide drum kämpfen, sehe ich da Hoffnung
     
    #18
    lenus, 17 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einvernehmliche Trennung
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016
4 Antworten
silvertears
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2013
4 Antworten