Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eisenmangel und LZZ

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Knutscha, 14 November 2006.

  1. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Durch die monatliche Blutung ist es ja bei Frauen gegeben,dass der Eisenmangel hoch ist. Bei mir ist er noch etwas höher,als der "normale" Eisenmangel und muss zusätzlich Tabletten nehmen.

    Nun nehme ich ja ab Ende der Woche die Pille "Aida" im Langzeitzyklus.
    Normalerweise müsste sich das doch positiv auf meinen Eisenmangel auswirken,da ich nur noch alle 3 Monate meine Tage bekomme?!?!

    Hat jemand von euch damit Erfahrung? Oder was kann man noch machen gegen Eisenmangel?

    Bei mir ist es wirklich extrem. Ich bin sehr blass, fast schon kreidebleich, oft totmüde und niedergeschlagen...alles anzeichen von eisenmangel bzw es wurde natürlich auch vom Arzt durch Blutuntersuchung festgestellt (deshalb Tabletten)
     
    #1
    Knutscha, 14 November 2006
  2. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Man könnte überlegen, ob man Dir Epo spritzt. Das ist ein Mittel, das Spitzensportler nehmen, um ihre Leistung zu steigern, wäre verboten, wenn Du Leistungssport machst (hört sich aber gerade nicht danach an). Sprich Deinen Arzt mal drauf an; ich sehe ihn aber schon mit den Zähnen knirschen, denn Epo ist teuer.

    Nebenbei könntest Du morgens und abends 1 Brausetablette Vitamin C trinken (am besten aus der Apotheke und nicht von Aldi). Fördert die Eisenaufnahme im Blut.

    Wo ist denn Dein Hb-Wert zur Zeit, weißt Du das?

    Hat man zusätzlich zu der Sache mit der Pille mal einen Hämoccult-Test (Stuhlprobe) gemacht? Nur mal so als Überlegung.

    Bist Du Vegetarierin?

    Ich will hier keine Online-Beratung / Behandlung durchführen. Du hast nach Anhaltspunkten gefragt, und ich gebe Dir Anregungen, die Du mit Deinem Arzt besprechen kannst. Nicht mehr (aber auch nicht weniger).

    Gute Besserung!
     
    #2
    Dunsti, 14 November 2006
  3. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Vitamin C Brause nehm ich fast täglich morgens zu mir.

    Mein Hb-Wert momentan weiß ich nicht...ich bekomm nur immer gesagt,dass ich immernoch nicht aufm Frauen-normalwert bin,nichteinmal annähernd.

    Nein, Stuhlprobe wurde nicht gemacht.
    Vegetarierin bin ich auch nicht. Ich esse ganz normal fleisch,fisch,geflügel etc

    Epo...das klingt irgendwie nach Doping und nach "schlimm".

    Könnte der LZZ wirklich was bringen?

    Das hab ich grad auf ner seite im internet gefunden

    Die Symptome von Blutarmut hab ich alle! Sogar starkes Herzklopfen, z.B beim Liegen ab und zu

    Dann brüchige und ausfallende Haare, Juckreiz, trockene Haut,hab ich auch.Auch haarausfall (bestimmt mehr als 200 Haare am Tag)

    Rissige Mundwinkel und brüchige FIngernägel sowieso,was aber auch durchn Winter/Herbstwind kommen kann

    Mein Arzt macht auch nichts weiter,als das Eisenpräperat zu geben. Er hat gemeint,bis mein Speicher wieder voll wäre,was sich bei mir aber ungewöhnlich lange hinzieht.
     
    #3
    Knutscha, 14 November 2006
  4. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Es gibt unterschiedliche Arten von Anämien mit unterschiedlichen Ursachen und unterschiedlicher Therapie.
    Vielleicht kannst du das Eisen nicht richtig aufnehmen, vielleicht verlierst du größere Mengen Blut über den Darm, vielleicht fehlt dir auch irgendwas ganz anderes.

    Epo ist nichts, womit eine gewöhnliche Eisenmangelanämie behandelt wird. In erster Linie wird es bei renaler Anämie (also wenn die Niere nicht ausreichend eigenes Erythropoetin bildet) und bei Krebspatienten eingesetzt. Andere Indikationen werden diskutiert und warhscheinlich wird Epo in Zukunft noch viel breiter eingesetzt werden, aber es ist definitiv nichts, was man sich mal eben so vom Arzt verschreiben lassen kann, ehe nicht einmal die Ursache der Beschwerden klar ist!
     
    #4
    Miss_Marple, 14 November 2006
  5. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Also, ich kann Dir nur nochmals sagen, lass Dich von Deinem Arzt nicht abwimmeln, wenn es so schlimm ist.

    Vitamin C ist nicht verkehrt. Man sollte Schwarztee- und Kaffeekonsum in Verbindung mit der Eisenaufnahme meiden.

    Man könnte darüber diskutieren, ob man Eisen als Infusion gibt, wird aber oft nicht gut vertragen.

    Grundsätzlich ist, wie gesagt, erstmal routinemäßig auszuschließen, dass Du anderswo große Mengen Blut verlierst. Daher würde ich Dir zu einem Hämoccult-Test raten, eventuell auch mal eine Magenspiegelung.

    Ist Deine Regelblutung denn so heftig?

    @Aiva: Du hast Recht damit, dass Epo kein Medikament ist, was man nimmt wie einen Hustenbonbon bei rauhem Hals. Das habe ich aber auch nicht gesagt. Ich habe gesagt, sie soll ihren Arzt mal darauf ansprechen und wollte damit vermeiden, dass hier eine Diskussion über eine mögliche renale Anämie losgetreten wird und sich Knutscha erstmal völlig unbegründet 1000 Sorgen macht. Der Kollege hätte mit dem Wink mit dem Zaunpfahl sicher was anfangen können. Und den braucht er in meinen Augen, wenn er an der Regelblutung rumspielt, bevor er einen blutenden Ulcus ausgeschlossen hat.

    Letztlich wurde nach einem Tipp gefragt und den habe ich versucht zu geben. Es versteht sich von selbst, dass ein Internetforum nie eine ärztliche Behandlung ersetzen kann. Aber es kann nicht falsch sein, sich in einem Internetforum zu informieren, was man seinen Arzt vielleicht mal fragen könnte.

    Ich würde mich freuen, wenn Du mir erzählst, wie es weitergegangen ist.

    Weiterhin gute Besserung!
     
    #5
    Dunsti, 15 November 2006
  6. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Seit ich die Pille nehme ist es besser. Früher hatte ich meine Regel 8-9 Tage lang und an mindestens 3tagen davon konnte ich alle 2-3Stunden einen OB wechseln,der dann vollgesogen war.
    Seit ich die Pille nehme hab ich meine Tage so 5-6Tage lang. Und aber auch 3Tage stark, aber nicht so extrem wie damals (OB hält so 4-5 Stunden)
    Weiss nicht ob das als heftig einzuschätzen ist :kopfschue

    Früher, bevor ich meine Tage hatte (vor dem 16.lebensjahr), war ich nie blass, sondern eigentlich normal oder gar gut braun, wurde vor allem auch im Sommer schnell braun. Das geht seit ca 3 Jahren nicht mehr und ich bin auch im Sommer weiß wie ein Kalkeimer
     
    #6
    Knutscha, 15 November 2006
  7. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Wie lange nimmst du die Eisentabletten denn schon?

    Der Körper kann nur eine sehr begrenzte Menge an Eisen aufnehmen, daher dauert es eine Weile, bis sich die Symptome bessern und nochmal länger, bis die Speicher ausreichend gefüllt sind und man nicht bei nächstbester Gelegenheit wieder "runterblutet".
     
    #7
    Miss_Marple, 15 November 2006
  8. infernallady666
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    Single
    Hey,
    ich hab auch Eisenmangel und krieg ihn einfach nicht weg. Das liegt aber daran das ich all diese Mittelchen nicht vertrage und ich die somit nie 3Monate durchnehmen kann :-(
     
    #8
    infernallady666, 15 November 2006
  9. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Seit April
    Die Ferro Sanol Duodenal. Hab sogar ne Zeit lang 2 Tabletten am Tag nehmen sollen,aber dann hab ichs net vertragen (starke Übelkeit und auch mal Erbrechen) und hab dann nurnoch eine genommen und nehm jetzt zusätzlich noch so Brause Tabletten von der Apotheke
     
    #9
    Knutscha, 15 November 2006
  10. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Das ist ne Weile, da sollte sich eigentlich schon was gebessert haben :ratlos:
    Allerdings - 3 Monate sind zwar so der Standard, um die Eisenmangelanämie in den Griff zu bekommen (zum Auffüllen der Speicher nochmal so lange). Das klappt aber nur, wenn in der selben Zeit nicht weitergeblutet wird.

    Normalerweise gehen bei einer mäßig starken Regelblutung 15-20mg Eisen verloren. Blutet frau sehr stark, kann es aber auch das 2-3fache sein. Und viel mehr als 20mg (von einer 100mg Kapsel) pro Tag schafft der Darm auch bei Eisenmangel nicht aufzunehmen.

    Also wie Dunsti schon geschrieben hat: Tabletten möglichst nüchtern, keine Milchprodukte, kein Koffein zeitnah dazu.
    Und lass auf jeden Fall abklären, ob du nicht noch woanders Blut verlierst. Sonst ist die ganze Eisenfresserei mit all ihren Nebenwirkungen für die Katz.
     
    #10
    Miss_Marple, 15 November 2006
  11. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Also wegen dem weiterbluten....dann ist LZZ doch ideal oder?

    Wie kann man denn woanders Blut verlieren,wenn man des net merkt?dann müsste ich doch schmerzen haben oder irgendwie z.B wenn im Bauch sich des Blut staut, dicker werden oder so? also so stell ich mir des vor...
     
    #11
    Knutscha, 15 November 2006
  12. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Du, Knutscha? Das einzige, was Dir hilft, ist, mit Deinem Arzt mal ein wenig Tacheles zu reden, damit er Dir besser hilft, wenn Du so drunter leidest und solche Beschwerden hast. Ich habe das Problem, dass ich Dir noch alles mögliche erzählen könnte, woran es liegen könnte, aber ich möchte nicht, dass Du Dir da unnötig alle möglichen Sorgen machst.

    Es gibt 1003 Möglichkeiten für Deinen Eisenmangel und die daraus resultierende Blutarmut. Das mit der Regel (8 bis 9 Tage und solche Mengen sind schon nicht mehr "üblich") ist ein Ansatz und der ist sicher nicht verkehrt. Möglicherweise hat Dein Arzt das alles im Griff.

    Du musst aber als aufgeweckte Patientin immer im Hinterkopf haben, dass Dein Arzt pennt oder keinen Bock hat. Und dann musst Du selbst aktiv werden und im Extremfall den Arzt wechseln. Das herauszufinden, dabei kann ich Dir in der Form dabei helfen, dass ich Dir Anhaltspunkte gebe, die Du mit Deinem Arzt besprichst. Und dann merkst Du ja, ob er es im Griff hat - an seiner Reaktion. Wenn er Dir klipp und klar sagen kann, dass er diese Sachen auf dem Plan hat, aber aus den und den Gründen ausschließen kann, ist doch alles in Butter. Kommt er Dir hingegen mit "kann nicht sein", "dafür sind Sie zu jung", "sowas hatte ich noch nie" oder ähnlichem Schwachsinn, bist Du eindeutig nicht gut beraten.

    Da wäre auf jeden Fall auszuschließen bei so langer, ausgeprägter und vor allem hartnäckiger Eisenmangelanämie:

    1. Blutverlust über den unteren Verdauungstrakt (Dünn- und Dickdarm). Da kann alles mögliche (gutartige) sein, was blutet, möglicherweise auch extrem. Oder eine Entzündung des Darms (ein entzündeter Darm kann zudem auch kaum Eisen verwerten). Das Blut wird einfach mit dem Nahrungsbrei vermischt und verarbeitet. Das siehst Du nicht. Das kann man über eine einfache Stuhlprobe feststellen. Aufwand ist minimal, bißchen eklig, aber dafür relativ zuverlässig.

    2. Blutverlust über den oberen Verdauungstrakt (Magen und Zwölffingerdarm). Das könnte zum Beispiel ein blutendes Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür sein. In diesem Fall wären Eisenbrausetabletten nicht unbedingt empfehlenswert, da sie den Magen extrem reizen. Auch Magenblutungen siehst Du im Stuhl nicht unbedingt (wenn man was sehen sollte, ist er teerschwarz-glänzend und riecht übel). Um das sicher auszuschließen, wäre eine Magenspiegelung nötig. Das ist zwar nicht schmerzhaft, aber auch nicht angenehm. Dafür aber sehr zuverlässig.

    3. Bestimmte Hormone sind zu viel oder zu wenig im Blut vorhanden. Dadurch kann Eisen nicht vernünftig aufgenommen und verarbeitet werden (Aiva wird mich killen für diese oberflächliche Formulierung). Hier wäre mal eine erweiterte Laboruntersuchung nötig, eventuell auch bei einem Endokrinologen. Das liegt nicht ganz fern, weil auch Deine (durch (andere) Hormone gesteuerte) Regel ein wenig neben der Spur ist.

    4. Dein Arzt erwähnte, sagtest Du, Du sollst Eisen nehmen, bis "der Speicher wieder voll wäre". Ich gehe davon aus, dass er die Eisenspeicher auch bestimmt hat. Wenn nicht, wäre noch zu prüfen, ob der Ferritin-Wert im Normbereich ist. Ist das so, könnte das alles auch von einem Mangel der Vitamine B6, B12 und Folsäure herrühren.

    Wie gesagt, kläre das mit Deinem Arzt und sprich ihn direkt auf diese Dinge an. An seiner Reaktion wirst Du merken, ob er es im Griff hat.

    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und würde mich freuen, wenn Du mich (uns) auf dem Laufenden hältst.
     
    #12
    Dunsti, 15 November 2006
  13. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Das mit der verwertung des Eisens aufgrund der Hormone konnte er ausschließen,weswegen hab ich mir leider net gemerkt.

    Mein Vater leidet an Eisenüberschuss/ Hämochromatose. Der Arzt hat zu ihm gesagt,dass ein Grund bei ihm ist, dass der Körper das Eisen nicht richtig verwerten kann bzw zu viel Speichert und dass dieses Eisenverwertungsproblem vererbbar ist.
    Aufgrund dessen kann ich eigentlich nicht verstehen wenn er das bei mir ausschließt.
    Weil das Problem könnte sich ja bei mir gerade dadurch äußern,dass mein Körper es wieder "ausspuckt".
    Naja,mal schaun was der Arzt sagt.
    Ich werds aber beim FA testen lassen ab sofort, da ich dem mehr zutraue als meinem Hausarzt...
    Oder gar gleich zum Hämatologen?
     
    #13
    Knutscha, 16 November 2006
  14. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Warum sollte sie das tun? Hat keiner was von ausgefeilten lateinischen Formulierungen, biochemischen Ausführungen und anderem akademischem Geschwätz.
    Mir ist in deinem Beitrag nur das mit dem Epo etwas aufgestoßen, weil ich es ein bisschen weit hergeholt fand. Aber gut, vielleicht wird das ja in manchen Kliniken laxer gehandhabt als ich das gelernt habe. Fühl dich bitte nicht angegegriffen :smile:
     
    #14
    Miss_Marple, 16 November 2006
  15. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Nee, fühle ich nicht, keine Sorge. Du Dich bitte auch nicht, war nicht bös gemeint. Und was Du gelernt hast, habe ich auch gelernt: Epo ist kein Hustenbonbon und gehört gewiss nicht zum Standardprogramm. :smile:
     
    #15
    Dunsti, 16 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eisenmangel LZZ
Noir Désir
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2016
17 Antworten
Wolfsgirl
Aufklärung & Verhütung Forum
14 März 2016
2 Antworten
Leana
Aufklärung & Verhütung Forum
16 Januar 2010
2 Antworten