Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eitrige Mandeln - Entfernen lassen?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von User 12900, 14 Juli 2007.

  1. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Hallo,

    zur Zeit hab ich eine ziemlich fiese eitrige Mandelentzündung, nehme seit Donnerstag abend Antibiotika und Schmerzmittel so wie Hexoral (Mundspülung), allerdings hat es nicht sehr viel gebracht bisher. Ich soll es insgesamt 10 Tage nehmen.

    Im Mai ungefähr hatte ich Halsschmerzen und bekam auch ein Antibiotikum (für nur 5 Tage) - es waren aber keine eitrigen Mandeln, weiß leider die genaue Diagnose nicht genau. Jedenfalls waren die Schmerzen da nach 2 Tagen weg.

    Ich weiß, dass man erst ab 3 Mandelentzündungen pro Jahr an eine Entfernung der Mandeln denkt (ich hatte - bis auf heuer im Mai, wobei ich ja nicht weiß, was das genau war - vielleicht alle 2 oder 3 Jahre mal so ne Mandelentzündung, aber nie so schmerzhaft wie jetzt), allerdings war ich neulich (wegen einer anderen Sache) beim HNO-Arzt, der meinte, meine Mandeln wären "zerklüftet". Keine Ahnung, was das jetzt genau bedeutet - aber wohl nix Gutes. :zwinker:

    Eben hab ich im Internet gelesen, dass "kaputte" Mandeln lieber raus sollen, da sie sonst immer wieder als Bakterienherd fungieren - und zerklüftet klingt schon nach kaputt, find ich. :hmm:

    Tja, jetzt überleg ich mir, ob ich vielleicht mal bei nem Arzt anfragen soll, ob ich mir die Dinger rausnehmen lassen soll?
    Ich hab leider aber schon sehr viele Berichte gelesen, welche diese OP als total schlimm schilderten und daher hab ich halt auch ziemlich Angst davor.

    Allerings nervt es mich eben, dass diese Behandlung grade nichts zu bringen scheint und die Schmerzen sind echt schlimm.

    Habt ihr mit sowas vielleicht auch Erfahrungen?

    Liebe Grüße,

    Riot
     
    #1
    User 12900, 14 Juli 2007
  2. gohenx
    gohenx (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    614
    103
    3
    Verheiratet
    Bis ich 20/21 war, hatte ich ständig Mandelentzündungen und wollte sie unbedingt loswerden. Mein Arzt war immer dagegen und meinte, dass es sich legen wird und die Mandeln ja auch eine Schutzfunktion haben...
    Ich habe mich nach ihm gerichtet. Die Mandeln sind noch drin, aber seit ca. 9 Jahren hatte ich keine Mandelentzündung mehr.
     
    #2
    gohenx, 14 Juli 2007
  3. KISSa
    KISSa (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    Single
    hatte genau dasselbe. ich dachte ich sterbe so scheiße wars, aber nach ner zeit ging es dann weg, dank antibiotika. jedes organ hat seine funktion. ohne mandeln fehlt dir was^^, aber is deine sache
     
    #3
    KISSa, 14 Juli 2007
  4. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Hm, vielleicht bin ich zu ungeduldig? Hab halt immer gedacht, dass Antibiotika nach 1-2 Tagen wirken. Und ich bin weiß Gott nicht wehleidig, aber solche Schmerzen hatte ich echt noch nie, ich kann nix essen, das nicht flüssig ist.

    Hab halt jetzt mal gegoogelt und lauter Schauergeschichten von hohlen Mandeln mit vereiterten Essensresten drin gelesen...:cry: :wuerg:

    Also kanns durchaus sein, dass es mal länger dauert, bis Antibiotika wirken?

    Ich hatte bisher auch noch nie eine eitrige Mandelentzündung, höchstens ne "normale", die aber nichtmal halb so wehgetan hat wie jetzt.
     
    #4
    User 12900, 14 Juli 2007
  5. Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich hatte letztens auch eine extrem hartnäckige eitrige Mandelentzündung, wo dreimal die Antibiotika gewechselt wurden bis es besser wurde.
    Vielleicht hast du auch noch nicht die richtigen erst hatte ich Clindahexal, welche außer starken Magen-Darmbeschwerden nichts nennenswertes gebracht haben.
    Dann Keimax die es erst besser werden ließen aber zwei Tage nach absetzen des Antibiotikums war die Mandelentzündung wieder da :angryfire
    Als ich dann noch mal bei einem anderen Arzt war hat er mir Cefachlor verschrieben und nach zwei Tagen waren die Beschwerden weg und sind auch weg geblieben.
    Also kann ja sein, dass deine nicht so wirken wie sie sollen und du könntest beim Arzt nachfragen ob er dir was anderes verschreibt (falls es wirklich nicht besser wird).
    Ich habe mich auch informiert ob eine Mandelentfernung ratsam wäre jedoch habe ich eigentlich von allen Seiten nur schlechtes gehört.
    Eine Userin hier ( Schnecke87 glaube ich) hat mir auch dringendst davon abgeraten vielleicht kannst du sie ja mal anschreiben und fragen, da sie auch ein homöopathisches Mittel kannte soweit ich weiß.

    lg Anna
     
    #5
    Miss Geschick, 14 Juli 2007
  6. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich hatte früher in der Schule ständig Mandelentzündung, auch vereitert. So 6-7 im Jahr waren keine Seltenheit. Oft genug hatte ich eine Einweisung ins Krankenhaus, bin ich aber nie hingegangen (Schisshase:schuechte ) Seit ich aus der Schule bin, habe ich erst einmal in den ganzen Jahre etwas angegriffene Mandeln gehabt und das wurde durch eine Kehlkopfvereiterung ausgelöst.

    Meine Mandeln sehen trotzdem nicht zerfurcht aus und sind auch noch ganz in Odnung lt. Aussage meines Arztes.
    Früher waren die eh viel zu schnell damit, die Mandeln zu entfernen.
     
    #6
    User 25480, 14 Juli 2007
  7. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Hm, meine sind halt "zerklüftet", wie gesagt, ich weiß nicht, was das jetzt bedeutet - ob sie überhaupt noch ihre Funktion erfüllen oder nicht.

    Ich hab Cefpodoxim Hexal 100mg bekommen, dazu Ibustad als Schmerzmittel (was laut Packungsbeilage auch entzündungshemmend sein soll).

    Wenn ich ein neues Antibiotikum brauche, muss ich dann dieses hier trotzdem die 10 Tage durchnehmen? Man soll so eine Therapie ja nicht abbrechen. :hmm:
     
    #7
    User 12900, 14 Juli 2007
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Das solltest du dann mit deinem Arzt besprechen - auf keinen Fall einfach eigenmächtig abbrechen!

    Wenn's bis Montag noch nicht besser ist, kannst du dann ja nochmal zum Arzt gehen und ihn fragen, ob er glaubt, daß das Antibiotikum vielleicht nicht richtig anschlägt.

    Es KÖNNTE ja auch sein (ich weiß nicht, wie verbreitet das bei Mandelentzündungen ist), daß der Erreger ein Virus ist - und dann wirkt gar kein Antibiotikum und es wird u.U. nur zusätzlich gegeben, um eine zusätzliche Bakterieninfektion zu verhindern...
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 14 Juli 2007
  9. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Ich werd dann am Montag mal anrufen, falls es nicht besser geworden ist.

    Ohje, na das will ich ja mal nicht hoffen. Was muss man denn dann in so einem Fall machen?

    Achja, kann es sein, dass diese Entzündung daher kommt, dass ich letzte Woche noch auf Mallorca war, wo es täglich um die 30°C hatte (und natürlich eine höhere Luftfeuchtigkeit), und dann kam ich nach Hause, wo es nur noch höchstens 15°C hatte?
     
    #9
    User 12900, 14 Juli 2007
  10. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Wenn du ein anderes Antibiotikum verschrieben bekommst, musst nicht erst das zuerst verschriebene zu Ende nehmen. Wenn du morgens zum Beispiel zu deinem Arzt gehst und ein anderes bekommst, dann nimmst du das dann zum nächsten Einnahmetermin, aber dieses neue dann auch bis zum Ende, also beginnt praktisch die Einnahmezeit von neuem. Du kannst ja Montag erst zu deinem Arzt, bis dahin auf jeden Fall das Antibiotikum, was du jetzt hast, weiter nehmen.

    Wenn deine Mandelt jetzt im Moment zerklüftet sind, kann das auch von der momentanen Entzündung und Vereiterung kommen, muss nicht heißen, dass deine Mandeln nach Abklingen immer noch so aussehen.
     
    #10
    User 25480, 14 Juli 2007
  11. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Doch, das hatte mir der HNO vor einigen Wochen schon gesagt, da war ich noch gesund. :smile:
     
    #11
    User 12900, 14 Juli 2007
  12. cuppycake
    cuppycake (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    Single
    Habe gerade auf so einer seite gelesen dass "zerklüftet" für vergrößerte Mandeln steht..Gib doch mal bei google "zerklüftete mandeln" ein, da kommen ein paar seiten darüber :zwinker:
     
    #12
    cuppycake, 14 Juli 2007
  13. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich habe mindestens 2 mal im Jahr ne Mandelentzündung- einmal hatte ich sie circa einen Monat lang, bis meine Ärztin festgestellt hat, dass ich gegen das Antibiotikum, welches sie mir verschrieben hat, immun bin.

    Obwohl das schon seit meinem 6/7 Lebensjahr so ist, hat mir meine Ärztin immer von der Entfernung abgeraten, sie meinte, dass ich dann eventuell noch öfter erkältet bin :ratlos: :ratlos:
     
    #13
    klatschmohn, 14 Juli 2007
  14. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Okay, erstmal danke an euch!
    Ich will sie ja gar nicht entfernen lassen, es nervt mich nur, dass es nicht besser wird - werd nochmal zum Arzt gehen am Montag.

    Zerklüftet bedeutet (hab selber schon gegoogelt :zwinker:) aber irgendwie auch, dass sie eben nicht mehr so "glatt" sind an der Oberfläche und sich alles leichter daran festsetzt, es ist also schon negativ. :ratlos:
     
    #14
    User 12900, 14 Juli 2007
  15. flobig
    flobig (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    811
    101
    0
    Single
    Ich würd se auch raus machen, die braucht man doch gar net oder?
     
    #15
    flobig, 14 Juli 2007
  16. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Gib dir (und dem AB) noch ein bisschen Zeit.
    Im Idealfall merkt man war wirklich nach 24-48h schon eine deutliche Besserung, es kann aber auch länger gehen.
    Bei meiner letzten eitrigen Mandelentzündung (mit hohem Fieber und allem Unfug) vor ein paar Wochen hat es auch fast vier Tage gedauert, bis es dann plötzlich schlagartig besser wurde und am Tag darauf praktisch alle Symptome weg waren.
    Bis dahin unbedingt viel trinken, auch wenns weh tut!
     
    #16
    Miss_Marple, 14 Juli 2007
  17. rubina
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich glaube das bei dir noch nicht der extremfall eingetreten ist,das die mandeln raus müssten.
    ich hatte als ich klein war dauernd sehr starke mandelentzündungen, konnte manchmal bis zu 3 wochen kaum was essen. nun hab ich ganz vernarbte mandeln und bin auch sehr anfällig. dennoch hab ich es nie wieder so stark gehabt wie in der kindheit, und sie bleiben erstmal drinne.


    ääääääääääääääh doch!
    sie erfüllen eine ähnliche funktion wie die lympfknoten!und diese dienen als filterstation für giftstoffe, reste abgestorbener oder veränderter zellen und bakterien.desweiteren sind diese besonders dicht von lymphocyten besiedelt, die für das immunsystem des menschen unabdingbar sind.

    wenn ich quatsch rede klärt mich auf, aber ich meine das so in erinnerung zu haben :zwinker:
     
    #17
    rubina, 15 Juli 2007
  18. sunnyhoney
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    nicht angegeben
    also ich meine, dass es sogar völlig normal ist, dass mache menschen teilwese zerklüftete mandeln haben.. zumindest ist es auch das,was ich bei wikipedia rauslesen kann...

    ich hab mein mandeln rausnehmen lassen, aber auch nur weil cih ständig, eitrige mandelentzündung hatte, was dann bis zur meningitis ging... aber da war ich ein extremfall und wernn es nicht so schlimm gewesen wäre, hätte ich es nicht gemacht....

    ich bin noch genauso oft krank, nur halt ohne halsschmerzen in dem ausmaß, also viel gebracht hat es nicht..

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tonsille
     
    #18
    sunnyhoney, 15 Juli 2007
  19. Yeti77
    Yeti77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    Die Mandeln gehören mit zum Lymphsystem und sind der Abfänger der Krankheiten im Nasen/Mund/Rachenraum. Die Kasse zahlt, meine ich, auch nur wenn man mehr als 7mal im Jahr dicke Mandeln hat
     
    #19
    Yeti77, 15 Juli 2007
  20. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    War heute beim notdiensthabenden Arzt, die Schmerzen gestern Nacht und heut Morgen waren echt arg.

    Jetzt hab ich ein anderes Antibiotikum bekommen und Novalgin als Schmerzmittel, das hilft wenigstens und ich konnte sogar wieder was essen.

    Hoffentlich wirkt das Antibiotikum auch, ansonsten (so der Arzt) liegt wohl wirklich irgendeine Viruserkrankung vor. :ratlos:
     
    #20
    User 12900, 15 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eitrige Mandeln Entfernen
janinChn
Lifestyle & Sport Forum
2 April 2009
6 Antworten
Chailatte
Lifestyle & Sport Forum
26 September 2008
18 Antworten
wildekatze
Lifestyle & Sport Forum
19 Juli 2008
15 Antworten
Test